Jump to content
Arachanox

Ich bin Hetero.. Aber vielleicht do Bi und: Ich hab mega bock auf sex mit einem Mann!

Empfohlener Beitrag

Arachanox
Geschrieben

Servus!
Seit einiger Zeit hab ich immer geößeres Interesse daran mit einem Mann/Jungen Sex zu haben. Besonders aktuell ist dieses Bedürfniss stark. Ich habe mich schon oft anal selbst befriedigt, mit einem Anal Dildo. Seit 2 Jahren hab ich nun eine Freundinn die ich Liebe und der Sex ist toll, ich stehe definitiv auf Muschis ^^ Sie lässt sich leider nicht auf Anal Sex ein, und da ich es mir am Po auch gerne Selber mache, stell ich mir immer öfters vor wie es ist gefickt zu werden. Meine Freundinn weis von meiner Art mich selbst zu befriedigen, sie selbst ist auch Bi! Ich weis nur nicht ob ich, mit meiner beziehung zu ihr, mit einem Kerl was anfangen kann. Und da stellt sich mir die 2. Frage: soll ich als hete einfach in ne schwulen bar gehen und mich anbaggern lassen oder gibt es schwullen Bordelle?

Hat jemand als hetero schon solche erfahrungen gemacht?

Danke schonmal für eure antworten


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Servus!
sie selbst ist auch Bi! Ich weis nur nicht ob ich, mit meiner beziehung zu ihr, mit einem Kerl was anfangen kann. Und da stellt sich mir die 2. Frage: soll ich als hete einfach in ne schwulen bar gehen und mich anbaggern lassen oder gibt es schwullen Bordelle?
Danke schonmal für eure antworten


Einmal schreibst du, auch Bi. Dann wieder Hete.
Ja was bist du NUN????


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Vielleicht solltest du dir erstmal über die Begrifflichkeiten von schwul und bi bewußt werden!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

wie dir schon geraten wurde: BI Homo Hetero ???
Mir ist nicht so ganz klar was du suchst ?
Deine Freundin ist Bi , du frägst: ob du dich in einer Homo-Bar anbaggern lassen sollst ......... Irgenwie verwirrend ....???


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ctlova
Geschrieben

Wenn du Bock auf einen Mann hast, dann bist du ziemlich sicher Bi. Ich glaube sowieso, dass die meisten Menschen Bi sind und es aufgrund der gesellschaftlichen Normen nicht ausleben.

Ich selber dachte auch immer ich sei total hetero, bis ich einmal in einer Sauna war und dort meine erste Erfahrung mit einem Mann machte, der mir eindeutige Zeichen gegeben hat. Ich hab sogar noch zu ihm gesagt: Ich bin hetero, du kannst mir gerne einen blasen, aber dein Ding werde ich nicht anfassen. Genau so war es auch..

Die 2. Erfahrung war in einer Schwulenbar, in die ich mich total besoffen "verirrt" habe. Dort kann man tatsächlich schnell Bekanntschaften machen. Ein Typ hat dort die ganze Zeit mit der Hand in meiner Hose rumgespielt. Ich bin dann sogar noch mit ihm aufs Klo gegangen und als er seinen Schwanz rausgeholt hat bin ich geflüchtet, da ich es doch was ekelig fand. (Der Schwanz war auch nicht so schön)

Und die 3. und bis jetzt letzte Erfahrung war als ich wiedermal besoffen und geil nach Hause gegangen bin. Ein Typ ist mir die ganze Zeit gefolgt und hat genauso wie ich sein Ding schon draußen gehabt. Bei einem Spielplatz bin ich dann einfach stehengeblieben und habe geguckt was passiert. Der Typ war schon ein wenig älter aber super durchtrainiert und hatte einen geilen Schwanz. Den Schwanz musste ich einfach in den Mund nehmen. Das war echt geil. Er hat mir dann auch noch einen geblasen und wollte mich ficken. Wir hatten aber kein Kondom dabei und schwulen Sex ohne Kondom geht mal garnicht. Aber ich war so geil, ich hätte mich ficken lassen.

Seit diesen Erfahrungen habe ich mir eingestanden, dass ich Bi bin. Ich will mich auch irgendwann mal ficken lassen, lege es aber nicht drauf an. Komischerweise würde ich niemals einen Mann küssen, aber immer wieder einen geilen Schwanz blasen..


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Filou4you33
Geschrieben (bearbeitet)

...auch ich hatte mal eine "homophobe phase" als ich ~16-24 j. war, mag es auch heute nicht allzuheftig angebaggert (-frischfleisch!) zu werden..., obwohl ich meine vorlieben klar habe und mich auch dazu bekenne... -dennoch wußte ich auch in meiner homophoben phase, dass da etwas ist, zu dem ich mich aufgrund erziehung...,..., nicht zugehörig zählte...-war mir fremd / unbekannt / ...nicht erklärlich, auf "hetero-sex" mit meinen freundinnen hatte ich immer lust und fandes es geil!
--jahre später war ich mal bewußt in einer gay-sauna, um für mich zu klären, ob sex unter männern für mich geil ist (-mir war klar, daß ich zu jeder zeit hätte gehen können/zu dieser zeit hatte ich auch schwul-bekennende bekannte / freunde...ich wollte für mich herausfinden, wer/was/wie ich bin...) ---da wurde mir mein bi-sein klar, bis ich dazu stehen konnte dauerte auch das noch ein paar monate...(eine ehem. freundin hatte es schon früher entsprechend vermutet...)
---&gtmein profil...-&gtich stehe nach wie vor auf frauen..., obwohl ich auch ab & zu lust auf andere spielweisen habe, die ich längst an mir mag.


bearbeitet von Filou4you33
...na wieder der tippfehlerteufel->ABSCHIEßEN!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Irgendwie scheint dieses Thema im Moment ja sehr beliebt zu sein. Muss wohl an der Jahreszeit liegen.

Vielleicht solltest du dir erstmal über die Begrifflichkeiten von schwul und bi bewußt werden!



Mal abgesehen davon, dass ich das im Zusammenhang mit seinem Beitrag für absolut nebensächlich halte - Ist das denn essentiell wenn man sich den Hintereingang bearbeiten lassen will?

Ich weis nur nicht ob ich, mit meiner beziehung zu ihr, mit einem Kerl was anfangen kann.



Ich werf einfach mal in den Raum: Kann deine Freundin mit dieser Situation denn etwas anfangen? Wenn nicht, wäre das in meinen Augen einfach banales Fremdgehen. Und das finde ich Scheiße ...

Ob es "Schwulen-Bordelle" gibt, kann ich dir nicht sagen. Keine Ahnung. Aber es gibt doch sicher einschlägige Websites. Wenn ich das bisher richtig verstanden habe, sind Schwule da ja recht "locker" drauf ...


bearbeitet von MoodyBS

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

sie selbst ist auch Bi!


auch !!!

wie wärs mit der suche hier ?
es gibt hier ja einige männer die auch bi sind


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Servus!
Seit einiger Zeit hab ich immer geößeres Interesse daran mit einem Mann/Jungen Sex zu haben.



Junge ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Dachte ich auch eben - Junge?!

Hier gibt es sicher viele Bi und schwule Männer. Probier es aus dann wirst wissen zu welcher Kategorie du tendierst

Und jemand der Dich in deinen Hintern fickt hast sicher auch schnell gefunden, einfach mal eine Suche aufgeben, villt klappt es ja heute noch.

Viel spass


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

...wenn man nüchtern darüber nachdenkt und abwägt, mit promille im blut dann aber locker mitmacht, sieht man ja auch recht häufig bei frauen, jedenfalls habe ich das sehr oft erlebt, dann frage ich mich, müssen wir dem gährungsprozesserfinder heute noch danken....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

auch !!!

wie wärs mit der suche hier ?
es gibt hier ja einige männer die auch bi sind



Na die meisten haben Bi im Profil stehen, was sie wirklich sind weiß man nicht so genau: Bildergucker, Tastenerotiker, Zurückzieher, Nichttreffer, Fake's
Real Bi Männer gibt's so gut wie keine.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ist das ein neuer Trend? Nachdem jahrelang die Kerle hier herumschimpfen, dass keine fickwilligen Weibchen zu finden sind, sind nun die fickunwilligen Bi-Männchen dran?

Versuch doch mal zu reflektieren - wenn Frau hier(!) nichts von dir will und Mann hier(!) auch nichts von dir will, dann liegt es vielleicht an dir?

Man weiß es nicht ...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Soulsister008
Geschrieben

Ist das ein neuer Trend? Nachdem jahrelang die Kerle hier herumschimpfen, dass keine fickwilligen Weibchen zu finden sind, sind nun die fickunwilligen Bi-Männchen dran?



Man weiß es nicht ...



Ich frage mich allerdings, ob das wirklich ein neuer Trend ist, dass es anscheinend immer mehr Männer mit einer Bi Neigung gibt.
Bei einigen Fruen scheint das auch so zu sein,
dass ihre Sexualität sich von hetero zu bi entwickelt hat!
Oder gab es die "früher" auch und mir ist es nur nicht so aufgefallen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
rodgaumann
Geschrieben


Real Bi Männer gibt's so gut wie keine.



Ich möchte bezweifeln, daß Jemand, der "hetero " in seinem Profil stehen hat , dies beurteilen kann , es sei denn , daß er selbst bisexuelle Ambitionen hat

Kann es auch nicht verstehen , warum so viele Männer besonders betonen, daß sie " eigentlich hetero " sind, aber es mit einem Mann versuchen wollen .
Ich denke , die Begriffe " bi " , "hetero " , "schwul " , "lesbisch " sind klar definiert .
Wo ist das Problem zu sagen , daß man Interesse an dem eigene Geschlecht hat und auch eindeutig dazu steht ?
Ich finde dies genauso lächerlich und feige sich hinter einem Heteroprofil zu verstecken , wie Schwule , die sich " heterolike " nennen .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich frage mich allerdings, ob das wirklich ein neuer Trend ist, dass es anscheinend immer mehr Männer mit einer Bi Neigung gibt.



Die Neigung wird es schon immer gegeben haben. Aufgrund der vermeintlichen Offenheit/Toleranz unserer Gesellschaft trauen sich immer mehr das auszuleben und eben auch offen zu suchen.

Wo ist das Problem zu sagen , daß man Interesse an dem eigene Geschlecht hat und auch eindeutig dazu steht ?



Das Problem ist das Gleich wie schon immer - die Angst oder Überzeugung, dass man von seiner Umwelt so nicht akzeptiert wird.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass mein Freundeskreis, Kollegium und/oder Familie das nicht so ohne weiteres tolerieren würde. Mit komischen Sprüchen, Blicken usw. müsste ich garantiert rechnen ...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Die Neigung wird es schon immer gegeben haben. Aufgrund der vermeintlichen Offenheit/Toleranz unserer Gesellschaft trauen sich immer mehr das auszuleben und eben auch offen zu suchen.



ich seh es eher so wie Soulsister, dass es Menschen gibt, die Bisexualität für trendy halten und sie damit auch zeigen können, wie sexuell aufgeschlossen sie doch sind... ob die Neigung dann immer tatsächlich vorhanden ist, wage ich zu bezweifeln...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

dass es Menschen gibt, die Bisexualität für trendy halten und sie damit auch zeigen können, wie sexuell aufgeschlossen sie doch sind...



In Köln mag das vielleicht funktionieren ...
Spaß beiseite - ich denke, dass es aktuell noch mehr Nachteile bringt sich zu outen (selbst wenn es nur geschauspielert ist) als Vorteile. Ganz so Aufgeschlossen ist die Menschheit dann doch noch nicht ...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Punk_BLN
Geschrieben

Sexualität und sexuelle Aktivität können zwei unterschiedliche Sachen sein. Sexuelle Aktivität hängt z.B. auch mit der "Verfügbarkeit" von Sexualparnern zusammen. Ein Bekannter von mir ist z.B. "schwul", hatte aber in einer Partynacht Sex mit einer Frau.

Seome Sexualität ist aber weder "bi" noch "hetero", sondern es war einfach kein Mann verfügbar. Darum hat er es seinen "Trieb" durch eine Ersatzhandlung befriedigt. Ich nehme an, dass viele Frauen Vibratoren benutzen. Trotzdem ist ihre Sexualität ja nicht "Sex mit Dingen", sondern sie haben eine andere Sexualität (z.B. sind hetero), aber stillen so ihre Lust. Klar, es gibt auch Frauen, die allein auf Sex mit Dingen stehen, oder den Wert von Dildo-Sex auf der selben Hähe wie Sex mit einem Mann ansiedeln.

Letztendlich wirst Du, nur Du, entscheiden und wissen können, ob Du "bi" oder "hetero" bist. Ist die Lust nach Männern für Dich eine Ersatzhandlung oder "gleichwertig" mit der Lust auf Frauen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Filou4you33
Geschrieben (bearbeitet)

@ PUNK_BLN:
&lt&lt
Letztendlich wirst Du, nur Du, entscheiden und wissen können, ob Du "bi" oder "hetero" bist. Ist die Lust nach Männern für Dich eine Ersatzhandlung oder "gleichwertig" mit der Lust auf Frauen?&gt&gt
...sicher bin ich nicht einfach "erstweise bi" ...
und es mag unterschiedliche verteilungen geben, -für mich fühle ich mich lustbezogen mehr zu frauen orientiert,
deshalb mag ich reale treffen mit paaren (mf +mich, ...)
sex "nur"mit männern würde mich auf dauer nicht befriedigen... da ist jeder für sich anders"eingestellt".
...und warum nicht die eigenen grenzen erweitern, oder eben nicht.
ich finde es schon wichtig zu sich und eigenen favourisierungen zu stehen, kann aber nachvollziehen, wenn sich jemand dazu (noch) nicht sicher ist und deshalb sein / ihr "hetero" im profil (noch) nicht ändert.

-von einem trend würde ich nicht sprechen, vielleicht wirds z.zt. nur mehr "sichbar". ausprobieren und für sich bewerten, ob's gut und geil ist, oder doch nicht passend ist, gehört genauso dazu!


bearbeitet von Filou4you33
vollständiger!... und wieder der tippfehlerteufel->erschießen!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
blasschlampe
Geschrieben

Eindeutig BI!
Zum ausleben/testen geh am besten mal in eine Gaysauna oder in ein Gay/Bi-Kino (ja da sind auch viele Bi-Männer), alternativ mal entsprechende PP Treffs aufsuchen!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Der TE scheint wohl kein Interesse an einer Unterhaltung zu haben.

Er meldet sich nicht zu Wort.

Aber vilt berichtet er uns ja nach seinem ersten arschfick was nun Sache ist, oder er ist eben voll im Gange und kann nicht schreiben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Epona302
Geschrieben

Die Neigung wird es schon immer gegeben haben. Aufgrund der vermeintlichen Offenheit/Toleranz unserer Gesellschaft trauen sich immer mehr das auszuleben und eben auch offen zu suchen.



Das Problem ist das Gleich wie schon immer - die Angst oder Überzeugung, dass man von seiner Umwelt so nicht akzeptiert wird.

Ist es nicht vielleicht eher so, dass die Verfügbarkeit williger Frauen eher mau ist, mancher Mann aber eben schlichtweg nicht weiß, wohin mit seiner Geilheit und dann nimmt, was sich eben anbietet ? Gerne darf es dann eben auch ein Mann sein...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

.......... wohin mit seiner Geilheit und dann nimmt, was sich eben anbietet ? Gerne darf es dann eben auch ein Mann sein...



Ich weiß nicht, kann es sein das sich hier auf p.de ein Männerbild entwickelt das wohl so in der realen Welt nur wenig anzutreffen ist?

Also normalerweise kann ein Mann durchaus mit seiner "Geilheit" umgehen und muß nicht auf alles springen um seine Triebe zu befriedigen.

Und nein es darf dann auch kein Mann sein wenn die Veranlagung dazu einfach nicht da ist.

Aber jeder wie er mag, ich mags auf jeden Fall nur mit weiblicher Beteiligung.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Minijupe
Geschrieben

Warum muss man zuerst definieren, ob man Bi, schwul oder hetero ist? Man kann doch etwas dazwischen sein, je nach Lust und Laune einmal mit einem Mann, mit einem Paar oder mit einer Frau schöne Stunden geniessen. Mir ist's egal.

Die Feststellung, dass es immer mehr Männer gibt, die sich fürs gleiche Geschlecht interessieren, liegt aber auch in der "Zeit", d.h. unserer Gesellschaft. Wie viele Männer gibt es, deren Frauen nach dem Klimakterium keine Lust mehr haben. Geht der Mann mit einer andern "fremd", ist gleich das Feuer im Dach. Mit Männern lässt sich vieles einfacher regeln. Und es ist weitgehend eine Einstellungs- und nicht Gefühlssache, ob man anal mit einer Frau praktiziert oder mit einem Mann.... Also: Was soll's?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×