Jump to content
Hotstickboy

Poppen im Wasserbett

Empfohlener Beitrag

Hotstickboy
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo, liebe Poppen-Gemeinde!!
Wir spielen mit dem Gedanken, uns ein Wasserbett zuzulegen, und zwar ein richtig grosses.
Schließlich wollen wir darin auch einen geilen Dreier oder Vierer haben...
Nun hat man ja schon so manches darüber gehört, sobald der Begriff "Wasserbett" fällt, schmunzelt jeder geheimnisvoll, kann aber auf Nachfrage keine Erfahrungswerte abgeben.
Nun die Frage, wer von euch hat denn so ein Wasserbett und wie ist es mit dem Poppen darin??
Zu zweit, zu dritt oder mehr...???
Würden uns über Erfahrungsberichte freuen...!

keiner?????


bearbeitet von Hotstickboy
kaum zu glauben...
Geschrieben

Na dann mal unser Senf dazu wir haben kein Wasserbett aber wir dürften es schon mal probieren und das zu viert wir beide empfinden es als nicht so schön denn man versinkt kann nicht jede Stellung machen und man rollt in so einem Bett hin und her sofern sich ein andere bewegt!

Lg


Geschrieben

Also JB hat ein Wasserbett und ich empfinde es das poppen dadrin nicht prickelnd....ich lobe mir mein metallbett...


Geschrieben

Ich habe es auch schon ausprobiert,...

Mir gefällt ein normales Bett auch besser,...

Muss aber jeder natürlich selber mal testen,...

Bussy


Geschrieben

Hallo, also wir haben ein Wasserbett und ich kann nur sagen will es nicht mehr missen . Es ist schon anders aber meiner Meinung nach gewöhnt man sich daran, haben aber auch zwei Matratzen und da schwankt auch nichts so dolle zumal mit Beruhigung. Mit den 3-4 Leuten kann ich leider nichts zu sagen
Aber der Rücken dankt es auf jeden Fall
Lg der w teil


Geschrieben

Ich habe ein 2x2m ungedämpftes Wasserbett, das aus zwei Matratzen (na gut, eigentlich ja eher Schlauchboote *G*) besteht. Schlafen ist super, man schwebt und kann sich in den Schlaf schaukeln...

Aber mit dem Vögeln ist das so eine Sache. Einige Stellungen leiden schon darunter, dass der, der unten liegt, in das Bett abtaucht - das ist für Missionarsstellung und teilweise auch doggy etwas unpraktisch. Dazu kommt noch, dass das Wasserbett eine Resonanzfrequenz hat, die man nur bei absolut hektischem Karnickelficken erreichen würde - man arbeitet also im Grunde ständig gegen das Bett an.

Was ganz gut funktioniert ist von hinten in Löffelchenstellung andocken und natürlich faul auf dem Rücken liegen und blasen lassen


Geschrieben

Nur mal so am Rande: ist ein Wasserbett dann nicht eher ein Grund, es mal wieder auf dem Teppich zu treiben?

Ist eh spannender (wenn man von aufgescheuerten Hautstellen mal absieht).

Schaukelnde Grüße

Jamba


Chevydriver
Geschrieben

@ Jamba
Wasserbett ist schon schöööön . . . .
auch weil´s immer ´ne angenehme Temperatur hat.
Und das mit den "Hautstellen" kommt ja immer drauf an, wer wo und wie in Aktion tritt
Mitfühlende Grüße vom
chevydriver


Geschrieben

Ja Chevy, schlafen im Wasserbett stelle ich mir auch schön vor, aber ich neige sehr zu Seekrankheit, kannst Du Dir das in letzter Konsequenz ausmalen? Ich kann es und finde es äußerst abtörnend!

K..... Grüße

Jamba


Chevydriver
Geschrieben

Ich will mir die letzte Konsequenz lieber mal nicht ausmalen . . .
Aber moderne Wasserbetten sind da doch "vorbeugend" konstruiert - ohne jetzt das mit der letzten Konsequenz und dem Vorbeugen näher erläutern zu wollen


_tobias_
Geschrieben

selber besitze ich keins, aaaaber ich hatte mal erfahrungen mit ner wasserbettbesitzerin.

und das is wirklich ne wissenschaft für sich, lasst euch da echt beraten. vorneweg: ihr könnt eurem rücken nichts besseres antun! wasserbett sit echt hygienisch und ergonomisch das maß aller dinge. vögeln ist auch lustig drin, man muss quasi nichts tun .

aber beratung ist auf jeden fall erforderlich. z.b. müsst ich immer so viele große kammern haben, wie leute immer drin schlafen, also ich vermute bei euch 2 kammern. eine kammer und 2 leute drin is schlecht. ausserdem gibts noch so kleine kammern in so ner kammer die bestimmen inwieweit es nachschwappt (GLAUB ICH! ich bin nicht mehr sicher, wie gesagt, beraten lassen). und natürlich noch die wassermenge die in dem ding drin ist tut sein ding dazu.

natürlich gibt's auch nachteile. also redet mit eurem vermieter/nem bauingeneur, ob euer gebäude an der stelle ein wasserbett mitmacht, kann unter umständen echt sackig schwer werden und die bausubstanz drunter leiden. zum anderen muss son wasserbett quasi ständig beheizt werden, damit ihr euch nicht unterkühlt wenn ihr rein geht. sind wieder zusätzliche kosten jedes jahr, aber sich in ein warmes bettchen zu legen is echt großartig.

also wie gesagt: da führt kein weg an nem fachhändler vorbei, da kann man auch probeliegen und so.

hoffe das hat euch ein wenig weiter geholfen.


Geschrieben

alo wenn ihr beratung benötigt.. schreibt mich an.. verkaufe die dinger! ;-) und mache auch noch auf bestellung betten für SMler;-) (nach wunsch..)...

also das mit dem seekrank werden, platzen können.. alles humbug und faule ausreden! seekrank kann mann nicht werden im wasserbett! wissenschaftlich bewiesen! platzen geht auch nicht, da das wasser nur "drinnen" liegt (in der matratze!). - Dualsystem (2getrennte matratzen) ist ok, wenn der gewichtsunterschied bei den benutzern mehr als ca. 15-20 kg beträgt! (wegen der wasserverdrängung ;-) )

tja poppen aufm wasserbett... bedenkt bitte dass die "matratze ca. 10-15 cm dick ist. drunter ist eine spanplatte (meist aus OSB = bauplatte). die "gefahr" ist beim poppen, wenn du mit den "spitzen knien einsinkst, könnte es nicht ganz so bequem werden, da du die holzplatte spüren wirst... mit 3-4 leuten... heftig.. aber es gibt lösungen! (wasserbettensystem mit Zylinderkammern - sind dann so ne art "stoßdämpfer;-) *hihi) - also um das hier noch genauer erörtern zu können, schreibt mir einfach ne PN ins postfach... dann könnt ich euch mal ne objektive "beratung" zukommen lassen;-) ... den letzen "kunden" verkaufte ich ein h2o-bett mit ner geilen chashmere-auflage...soll ja auch gemütlich sein oder? sfg

bis denne

SAM


alles_gerne
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo, liebe Poppen-Gemeinde!!
Wir spielen mit dem Gedanken, uns ein Wasserbett zuzulegen, und zwar ein richtig grosses.
Schließlich wollen wir darin auch einen geilen Dreier oder Vierer haben...
Nun hat man ja schon so manches darüber gehört, sobald der Begriff "Wasserbett" fällt, schmunzelt jeder geheimnisvoll, kann aber auf Nachfrage keine Erfahrungswerte abgeben.
Nun die Frage, wer von euch hat denn so ein Wasserbett und wie ist es mit dem Poppen darin??
Zu zweit, zu dritt oder mehr...???
Würden uns über Erfahrungsberichte freuen...!

keiner?????




Tja,
kommt darauf an, wofür das Wasserbett denn nun hauptsächlich sein soll

Zum eigentlichen Schlafen ist es super. Ich habe ein Wasserbett mit den Maßen 2,20 x 2,00 Meter im Dualsystem. Soll heißen, dass es zwei getrennte "Matratzen" hat. Somit ist es für Deinen Nachbarn in Puncto schaukeln angenehmer, falls Du Dich einmal umdrehen solltest.
Zum eigentlichen Poppen kann ich aus meiner Erfahrung nur sagen, dass es anstrengender ist als in einem normalen Bett. Auch die "Hundestellung" empfinde ich persönlich als nicht so prickelnd, da ich mit den Knien deutlich die unter der "Matratze" befindliche Spanplatte spüre.

Aber, Poppen ist halt nicht alles im Leben.

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch viel Spaß, in welchem Bett nun auch immer.


bearbeitet von alles_gerne
Geschrieben

Ich habe ein Wasserbett 2 x 2,20m.
Ersteinmal ist das Wasserbetteine super Schlafgelegenheit.

Zum Poppen ist es nur bedingt geeigent und jede Bewegung kostet zuviel Energie und lenkt nur ab.


Geschrieben

ich habe über 12 jahre ein wasserbett besessen...und ich muss sagen, es war göttlich!

das schlafen war irre entspannend und erholsam.

der sex ist stets von unten angewärmt...kicher*
ok, du kannst nicht alle stellungen austesten, aber es macht immer wieder laune.
konnte in der schwangerschaft bis zum 8. monat auf dem bauch schlafen...und mein kind ist gesund...lach!

schlecht kann dir in dem teil nicht wirklich werden, es sei, du kannst es dir prima einreden.
es ist lediglich ein paar nächte gewöhnungsbedürftig...aber die erholung macht es wett.

und denkt nicht an solch quatsch von wegen, wenn einer sich umdreht fliegt der andere über bord.
das sind meist die ausstellungsteile...die, die verkazft werden sind meistens gedämpft.
sprich: es befinden sich schwebende und hängende hohle boje im der matratze.
die brechen den wellengang und nix ist mit sturmflut.


Geschrieben

Ich hatte mal 'n Rohrbruch in der Wasserleitung.

Da hatte ich auch Wasser im Bett.
Oder hilft Euch das nicht weiter?


Hotstickboy
Geschrieben

Bis hierhin schon mal vielen Dank an alle!!!
Die Antworten fallen ja sehr unterschiedlich aus, aber helfen schon mal, sich einen Eindruck zu machen.
Wem noch was einfällt, immer fleissig melden!!!!
Bis dahin, T+R


Geschrieben

Hab jetzt nicht alles gelesen...

Ich hab auch nen Wasserbett..niedrigste Dämpfungsstufe..jedoch nen Dual-System (also 2 getrennte Matrazen)...2,00 m x2,00 m

Zum "poppen"...anfangs war es echt anstrengend, weil es sehr ungewohnt war wegen dem Einsinken..irgendwann weiss man dann wie es geht...."von hinten" ist nicht so gut, da man ziemlich einsinkt...ansonsten kommt man nach Gewöhnung gut mit klar..und für den/die die aufm Rücken liegt ist es sehr entspannend...

Ansonsten kann ich zum Schlafen nix besseres empfeheln..nen Freefloater (keine Dämpfung) würde ich jedoch für nen WB-Newbie nicht empfehlen..

Gruss...der_master


Geschrieben

Hallo, also wir haben ein Wasserbett und ich kann nur sagen will es nicht mehr missen . Es ist schon anders aber meiner Meinung nach gewöhnt man sich daran, haben aber auch zwei Matratzen und da schwankt auch nichts so dolle zumal mit Beruhigung. Mit den 3-4 Leuten kann ich leider nichts zu sagen
Aber der Rücken dankt es auf jeden Fall
Lg der w teil



hab ich schon erwähnt, daß ich schnell Seekrank werde, Wuppi?!

Für wieviel Leut is denn so ein Wasserschaukel brauchbar? Also ich will ne Schwimmweste

Nee, aber mal im Ernst, für alle die sich ein Wasserbett zulegen wollen, früher mußte man darauf achten, daß man nicht in einem alten Haus mit Holzdecke wohnte, denn das Gewicht alter Wasserbetten war so hoch, dass man da schnell vom 2ten Stock aus im Keller schlief. Heutzutage sind die Betten leichter und die Wasserkammern kleiner. Eine sehr gute Alternative zum Wasserbett ist das Luftbett - is das selbe Prinzip nur eben statt Wasser Luft. Ach, und es ist nicht geeignet für Leut, die gern Klamotten mit Metallnägeln oder spitze Piercings tragen - ausser ihr wollt schwimmen gehn


Geschrieben (bearbeitet)



Nee, aber mal im Ernst, für alle die sich ein Wasserbett zulegen wollen, früher mußte man darauf achten, daß man nicht in einem alten Haus mit Holzdecke wohnte, denn das Gewicht alter Wasserbetten war so hoch, dass man da schnell vom 2ten Stock aus im Keller schlief. Heutzutage sind die Betten leichter und die Wasserkammern kleiner.




Totaler Qwatsch!

Wieso sollten heute die Wasserkammmern kleiner sein?

Hat Wasser heutzutage etwa nen anderes spezifisches Gewicht?

Zum Gewicht an sich:

Nen 2 x 2 m grosses Bett wiegt so ca. 500 kg (grob geschätzt)...das wäre dann eine Deckenbelastung von 125 kg /m2. Zudem ziemlich gleichmässig verteilt durch den Sockel.

Wenn da was durch die Decke bzw Boden geht, ist eine solche Wohnung wohl auch kaum für Übergewichtige geeignet...die würden ja dann gleich durch den Boden nen Stockwerk tiefer fallen

Oder messt mal euren Bücherschrank aus (die Grundfläche) und schätzt mal das Gewicht von dem (inkl der hundert Bücher)....die Deckenbelastung wird wohl weitaus höher sein....oder noch schlimmer, das Gewicht eurer Couch, die auf 4 kleinen Füssen steht, welche wenige cm2 gross sind...viel Spass beim Rechnen.

der_master


bearbeitet von der_master
Geschrieben

Zum schlafen prima, im Winter braucht man sich nicht warm zu strampeln, für den Sex eingeschränkt brauchbar. Doggy z.B. sinkt der Mann tiefer ein, da das Gewicht nur punktuell auf die Knie verteilt ist (könnte aber ein Vorteil sein, wenn die Partnerein Dackelbeine hat). Stilettos sollte sie besser auslassen.


Geschrieben



Nen 2 x 2 m grosses Bett wiegt so ca. 500 kg (grob geschätzt)...das wäre dann eine Deckenbelastung von 125 kg /m2. Zudem ziemlich gleichmässig verteilt durch den Sockel.



Gut geschätzt. In unserem sind genau 2x 375 Liter Wasser = 750 kg, zuzüglich ca. 50 kg für Sockel usw, zuzüglich 2x 50 kg (hüstel) für uns beide = 1.000 kg gesamt.
Das Beispiel mit dem Bücherschrank hinkt ein wenig, der steht meistens an der Wand, da ist die Decke am belastbarsten, und die Couch verteilt ihr Gewicht rechnerisch annähernd über ihre gesamte Grundfläche, nicht nur über die Füße.

Schlafen ist ein wenig angenehmer als auf ner normalen Matratze (bis auf die Lendenwirbelsäule, die sinkt trotz Lordosenstütze doch etwas durch) und hygienischer (Milben).

Poppen ist weniger schön, da man stark einsinkt. Unser nächstes Bett wird eins mit ner Kaltschaummatratze, soviel ist sicher.

MfG

30erpaarnds


sleeping_beasty
Geschrieben

Habe mich vor einer Weile von meinem Wasserbett getrennt.
Mir war immer kalt, waehrend er sich halbtot geschwitzt hat, wenn ich die Temperatur hochgedreht habe. Irgendwann stellte sich dann heraus, dass die Katze kleine Loecher hineingemacht hatte (sie schlaeft tagsueber da, wo ich nachts schlafe...). Da kam genug Wasser raus, dass es sich kuehl anfuehlte, aber nicht genug, dass man die Feuchtigkeit gespuert haette. Da das (zugegeben sehr bequeme) Bett ohnehin manche Aktivitaeten nur eingeschraenkt zulaesst, wurde es gegen ein stinknormales ersetzt. Nun schlafen Katze und ich wieder prima.


Geschrieben

Da das (zugegeben sehr bequeme) Bett ohnehin manche Aktivitaeten nur eingeschraenkt zulaesst, wurde es gegen ein stinknormales ersetzt.



Details...!!!...Schmutzige bitte...!!!....


Geschrieben

Na dann mal unser Senf dazu wir haben kein Wasserbett aber wir dürften es schon mal probieren und das zu viert wir beide empfinden es als nicht so schön denn man versinkt kann nicht jede Stellung machen und man rollt in so einem Bett hin und her sofern sich ein andere bewegt!

Lg




völliger Quatsch, ein vernünftiges Wasserbett kaufen mit zwei Matratzen und einer vernünftigen Beruhigung da versinkt nichts...wenn man allerdings eins für 398.- € auf dem Wühltisch kauft dann kann das nichts werden.


×