Jump to content

Oralsex

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Was 'ne Frage, es macht heute doch fast jeder, ist ja quasi das normalste der Welt.

Aber es soll auch noch Menschen geben, die diese Spielart nicht praktizieren.
Dies hat vielfältige Gründe und die möchte ich gerne erfahren.

Also fleißig ran an die Tasten und schreibt, was Eure Gründe sind dieses nicht zu tun.

boschdler

P.S. ich praktiziere es natürlich sehr gerne und liebe es, eine Frau auf diese Art zu verwöhnen.


Geschrieben

kleine korrektur: nicht erst heute macht es fast jeder, das war schon immer so...

neu ist heute nur, daß jeder öffentlich über alles reden muß, was er tut oder nicht tut.

und das finde ich inflationär und lusttötend *sorry für OT*


Geschrieben (bearbeitet)

das schöne am oralsex ist das es dabei um EINE person geht.

und diese person kann (und soll) auch kommen wann immer es ihr beliebt.
anders als beim marathonficken (mittlerweile ist man(n) ja schon ein schlappschwanz wenn der akt kürzer als 90minuten ist) darf das auch ruhig ein bissel schneller gehen.

ich finds klasse, wenn sie mich verwöhnt, und ich einfach so kommen kann wann ich will
und geniesse es sie zu lecken und zu schmecken.

genau mein ding.


... und irgendwie macht das dann auch wieder lust auf mehr ...


bearbeitet von Honigsammler32
fayu
Geschrieben



Also fleißig ran an die Tasten und schreibt, was Eure Gründe sind dieses nicht zu tun.


Ich praktiziere es NICHT, nicht mit dem gleichen Geschlecht
Aktiv schon mal gar nicht, passiv möchte ich der anderen Frau ersparen, dass sie merkt, es turnt mich eher ab als an.

fayu


Geschrieben

Eine einseitige sexuelle Erfüllung bei einer Handlung (egal welche) ist die falsche Handlung!

Und auch hier gilt doch: Jedem so wie er beliebt.

Was spricht dagegen, wenn beide es mögen und genießen können?


XXLLiebhaber
Geschrieben

Ich praktiziere es NICHT, nicht mit dem gleichen Geschlecht
Aktiv schon mal gar nicht, passiv möchte ich der anderen Frau ersparen, dass sie merkt, es turnt mich eher ab als an.

fayu



Interessant. Warum hast du dann Oralverkehr als Vorliebe in deinem Profil stehen???


fayu
Geschrieben

Vielleicht schaust du auch einmal danach, was ich suche. Wenn du dort Frau lesen würdest, wäre mein Posting ein Widerspruch.
War das NICHT, mit dem gleichen Geschlecht nicht deutlich genug?
Ich hatte extra in meinem Beitrag die Frage vom Eröffnungsposting zitiert, Gründe zu nennen, es NICHT zu tun.


LG
Fayu, welche Oralsex als Vorliebe hat, gemeinsam mit und am männlichen Geschlecht


blulagoon
Geschrieben (bearbeitet)

Entweder, man hat sich "zum Fressen gern", oder man lässt es bleiben. Sicher ist Sexualität nicht für jeden etwas, das oppulent zelebriert werden muss. Manchen reicht halt der stupide Karnickelfick vor der Tagesschau, oder auf'm Kneipenklo. Das muss man respektieren.


bearbeitet von blulagoon
Geschrieben

Vor der Tegesschau? Ich könnte mich länger damit beschäftigen (aktiv). Und auf dem Kneipenclo? Etwas unromantisch, oder?


Geschrieben (bearbeitet)

Ja, es gibt Leute, die das nicht praktizieren und zwar nicht wenige.
Ich hatte mit einer Dame etwas, die es total eklig fand.
Sie wollte sich auch nicht auf diese Art befriedigen lassen.
Als ich versuchte, die Gründe zu erfahren, wurde die Dame agressiv
und warf mir vor, pervers zu sein.
Bei Gesprächen mit anderen wundert man sich doch, wie viele Frauen das strikt ablehnen.


bearbeitet von Stoepsel007
Geschrieben

Verstehe ich nicht. bei meinen Ex-Freundinnen hatte ich keine Abneigungen Ihrerseits erfahren. Sie konnten nachdem ersten Mal garnicht mehr genug bekommen. Sie flehten mich sogar an, dass ich sie mit Zunge und Lippen verwöhne.


cuddly_witch
Geschrieben

Bei Gesprächen mit anderen wundert man sich doch, wie viele Frauen das strikt ablehnen.



Es gibt mit Sicherheit auch genauso viele Männer, die diese Sexualpraktik strikt ablehnen, weil sie es z.B. mit der Religion nicht vereinbaren können (hab das leider schon erlebt und da ich es gerne mag, weil es dazugehört, hat dann ne Beziehung keinen gesteigerten Sinn).


Cunnix
Geschrieben

Es gibt mit Sicherheit auch genauso viele Männer, die diese Sexualpraktik strikt ablehnen, weil sie es z.B. mit der Religion nicht vereinbaren können...



Was bin ich froh, dass ich Atheist bin...


Geschrieben

Es gibt mit Sicherheit auch genauso viele Männer, die diese Sexualpraktik strikt ablehnen, weil sie es z.B. mit der Religion nicht vereinbaren können (hab das leider schon erlebt und da ich es gerne mag, weil es dazugehört, hat dann ne Beziehung keinen gesteigerten Sinn).


Weil ihnen die Frau nicht ganz koscher ist?


Geschrieben

Ja, da habe ich leider auch viel Pech. Meine Frau mag es bei sich auch nicht. Da ich durch meinen Diabetes aber nicht mehr richtig hart werde, bleiben mir nur die Finger um sie zum Orgasmus zu bringen.

Manchmal will sie auch das nicht, sondern gefickt werden. Es ist für mich immer sehr anstrengend und manchmal schaffe ich es nicht, in ihr abzuspritzen. Zum Glück ist sie aber bereit, es mir oral zu besorgen.

Schade, dass sie mir diese Möglichkeit sie zu verwöhnen nimmt.

LG Joachim


Liebegesucht001
Geschrieben

zwischen ... es mögen... und dabei.... nicht kommen können... unterscheide ich jetzt einfach mal..
Ich kenne Männer die es nicht mögen weil sie dadurch nicht kommen, bzw keinen Orgasmus haben
und genauso gibt es sicher Frauen
ein anderer Grund wäre die Angst, dass der Mann sich in ihnen ergießt (EKEL) oder die Frau squirtet(ja auch das mag nicht jeder Mann..


Geschrieben

Ohne kann ich es mir gar nicht vorstellen... Es ist doch Toll es zu tun und so verwöhnt zu werden...


BlaueDornen
Geschrieben

Ich mag Oralsex aktiv bei Mann und Frau und ebenso gerne passiv.

Oralsex beim Mann, "aus Spaß" mit klaren stop, bevor...
Wenn eine gewisse Art von Zuneigung besteht, dann könnte es auch über diesen Stop Punkt auch hinaus gehen.
Nur, weil er dies möchte aber bestimmt nicht, ich müßte es ebenso wollen.

Bei einer Frau geniesse ich es zu verwöhnen und zu merken, wenn "sie " dann tiefenentspannt ist.


MaddinK-1990
Geschrieben

Oralsex gehört für mich dazu wie das Amen zur Kirche

Ich finde es wahnsinnig toll, wenn man es bei der Frau macht und es sie richtig heiß macht. Okay, Grundvoraussetzung ist natürlich, dass sie es mag. Aber ich muss zugeben, dass ich bisher keine Frau getroffen habe, die es nicht mag.

Umgekehrt ist es natürlich nicht anders. Wenn sie es bei mir macht, finde ich es wahnsinnig toll und lustfördernd.

Auf jeden Fall gehört Oralsex meiner Meinung nach zum Vorspiel unbedingt dazu.


lustwurzel8
Geschrieben

Meine Frau hatte über 10 Jahre ein Riesenproblem mit diesen "Schweinereien", aktiv und passiv. Kam ich bei einem der seltenen Versuche versehentlich in ihrem Mund, stürmte sie würgend ins Bad. Das war sehr belastend.
Irgendwann machte es anscheinend Klick - keine Ahnung was der Auslöser war. Heute genießen wir den 69er OV oft so intensiv und lange, dass es uns ab und zu absolut gleichzeitig kommt. Da kann es passieren, dass sie in ihrem Orgasmus gar nicht bemerkt, dass sie meinen Samen schluckt und mich anschließend fast besorgt fragt: warum bist du nicht gekommen? (sie schluckt ihn heute bei jedem OV und anscheinend recht gerne)
Keine Frage, ich bin über diese Wendung sehr happy!


Geschrieben

Ich hab sehr lange gewartet das es meine Partnerin nun auch macht. Ich hab es zwar bei ihr gemacht und sie fands geil, doch sie gab es mir nicht zurück. Ich fragte sie, ob Hoffnung besteht. Sie wollte Zeit und weiss nicht ob sie es kann sagte sie mir. Ok, ich aktzeptierte es und wartete.
Eines Tage landete er doch in ihren Mund und ich bin aus allen Wolken gefallen und wurde sofort auch gleich in diesen wieder transportiert.
Und dann hat sie auch noch gleich voll durchgezogen. Nun will sie meistens gar nicht mehr anders. Sie meint "nun weiss ich was ich verpasst habe".
Ich hab sie auch mehrmals gefragt, ob sie es wirklich will und auch bis zum ende.
Wie kann ich nur solch blöde Fragen stellen . . . :-)
Ja, so kanns passieren.


Geschrieben


Und dann hat sie auch noch gleich voll durchgezogen. Nun will sie meistens gar nicht mehr anders. Sie meint "nun weiss ich was ich verpasst habe".



Entschuldige bitte, aber dieser Satz ist etwas unlogisch für mich.
Was soll sie bitte vorher verpasst haben ????
Was hat es für SIE einen Unterschied nun Aufnahme zu machen ? Was hat sie davon ?

Also diese Aussage ergibt sorry wenig Sinn.

Und deinen ersten Satz, finde ich ganz zum Lachen.
Ich gab es ihr, aber sie gab es mir nicht zurück " .
Bei uns kommt allerdings wohl auch (selten) Abspritzen wie beim Mann zustande.

Denn würde jede Frau beim Orgasmus Flüssigkeit verspritzen, würde ich mal sehen wollen, wieviele Männer da Aufnahme machen würden, geschweige denn mit Schlucken !
Da sieht das nämlich wieder ganz anders aus.
Also kannst du lecken sicher nicht mit eurem Orgasmus gleichstellen.

Aber egal. Freut euch das Eure Frauen das für euch tun und genießt es.


Geschrieben



P.S. ich praktiziere es natürlich sehr gerne und liebe es, eine Frau auf diese Art zu verwöhnen.



Hi ,
ist immer wieder nett zu lesen wie gerne die Kerle lecken
Einige sabbern allerdings dabei nur rum und meinen Frau findet das klasse. .
Gruß Gaby


LappaMajor
Geschrieben

Einige sabbern allerdings dabei nur rum und meinen Frau findet das klasse. .
Gruß Gaby



So viel zum Thema, WER hier schreibt....


×