Jump to content
Luststachel04

Erfahrungsaustausch rund ums Squirting

Empfohlener Beitrag

Luststachel04
Geschrieben

Vor etwa 5 Jahren hatte ich eine Frau kennengelernt, bei der ich zum ersten Mal erlebt habe, was Squirting ist. Bis dahin kannte ich das nur aus Berichten. Ich nenne die Dame der Einfachheit und Anonymität halber SIE. Für SIE und für mich war das ein geiles Erlebnis. Leider haben sich unsere Wege zwei Jahre später getrennt.

Bis ich SIE kennenlernte, habe ich verschiedene Anleitungen zum Squirting gelesen. Im wesentlichen geht es in den Anleitungen um folgendes.

Man nimmt den Mittelfinger und den Ringfinger zusammen und führt es bis zum Anschlag ein, der Zeigefinger und der kleine Finger lässt man gestreckt nach unten, so dass sie die Pobacken berühren.

Langsam fängt man an den G-Punkt zu massieren, er befindet sich an der oberen Scheidenwand ca. 3 cm in der Scheide. Die komplette Hand ist steif und man bewegt nur die 2 Finger in der Scheide.

Wenn man merkt, dass es IHR gut tut, kann man die 2 Finger in der Scheide im 90 Grad-Winkel versteifen und dann die komplette Hand bewegen.

Um das Ganze zu verstärken oder intensivieren, nimmt man die andere Handfläche und drückt den Unterleib fest nach unten, die Stelle sollte ungefähr direkt über dem G-Punkt am Schambereich liegen. Sprich: genau da wo man mit den 2 Fingern massiert.

Bei IHR habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. SIE hat sich für IHR Squirting zunächst geschämt. Erst als wir uns näher kannten und ich IHR gesagt habe, SIE solle sich einfach fallen lassen und meine Zärtlichkeiten genießen, haben wir beide erfahren, was für eine lustvolle Erfahrung das Squirten ist.

Wir haben uns immer sehr viel Zeit für das Vorspiel genommen, beide hier geknabbert, da geküsst, dort geleckt, gestreichelt, schmutzige Sachen ins Ohr geflüstert. Das hat SIE und auch mich richtig heiß gemacht. Irgendwann hat SIE mich gebeten, mit meinem Kopf zwischen IHREN Schenkeln zu versinken.

Am Anfang unserer Beziehung hatte ich den Eindruck, SIE sei peinlich berührt, wenn ich SIE geleckt habe und mit meinen Fingern ihren G-Punkt massiert habe. SIE zog meinen Kopf dann plötzlich zwischen ihren Schenkel zu sich hoch und begann mich zu küssen. Irgendwann habe ich SIE dann gefragt, ob es IHR peinlich sei, wenn ich SIE lecke. Darauf antwortete SIE, dass SIE das Gefühl habe, pinkeln zu müssen, wenn ich SIE lecke.

Ich habe IHR dann von den Techniken des Squirting erzählt, habe IHR gesagt, dass es ganz normal sei, was da in IHREM Körper passiert, dass SIE es schön finden soll, so eine sexuelle Erfahrung zu machen.

SIE hat sich dann tatsächlich IHREN Lustgefühlen hingegeben. Ich habe SIE geleckt und mit einem oder zwei Fingern IHREN G-Punkt massiert. Nach einer Weile begann ich dann auch schon zu schmecken, was in IHRER Lustgrotte passierte. Ich möchte es nicht unbedingt ab“spritzen“ nennen, aber wenn SIE IHREN Orgasmus bekam, floss es regelrecht aus IHR hinaus. Es war ein langer und sehr intensiver Orgasmus und es floss eine Menge Liebessaft aus IHRER Lustgrotte.

Ich habe dann versucht, IHREN Lustsaft aufzuschlecken, doch meistens war es so viel, dass das Laken auch was abbekam.

SIE hat mir öfter gesagt, dass Squirting eine Erfahrung ist, die SIE jetzt nicht mehr missen möchte.

Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr ja Eure Erfahrungen mit dem Squirten ja mal posten.


Geschrieben

ich denke mal,daß das Thema durch ist,schon vorhanden


Geschrieben

nett, deinen "Bericht" zu lesen


Ballou1957
Geschrieben

Ich würde mal davon ausgehen, dass das Abarbeiten dieser Gebrauchsanweisung, inklusive Einsatz von Winkelmesser und Bandmaß etwa so erotisch ist, wie das einfach Aufdrehen des Wasserhahns in der Küche!


Geschrieben

...zumal die Methode völlig antiquiert ist:
Heute hat doch jeder Akkuschrauber einen Ziel-Laser...


Geschrieben

Seid nachsichtig: vielleicht ist der TE Ingenieur! die sind so!


devilfire
Geschrieben

Alles schon ausdiskutiert.



...schon mal daran gedacht, das ein Neuling, der sich mit Foren nicht so auskennt, nicht weiss wie er suchen soll und das gerade hier die Threads sehr schnell verschwinden?

Hilfreich ist ein Link zu aktuellen Beiträgen


Geschrieben

devilfire, Du alter Neulingsversteher!
Der Te gibt hier eine "Wie-bastele-ich-mir-einen-Zimmerspringbrunnen"-Anleitung wie ein alter Hobby-Gynäkologe, der braucht keinen Link, sondern einen diskreten Hinweis auf die SuFu oben rechts; da kann er sich dann mit anderen 90° Winkelmessern austauschen...


devilfire
Geschrieben

immer wieder gerne

...und ich dachte ich würde jetzt so ein paar alte Links seviert bekommen


oxycodon01
Geschrieben (bearbeitet)

gibt es was schöneres? doof nur das man laken waschen muss, frau sich deswegen zurück nimmt... etc pp... gott, wie öde.


bearbeitet von oxycodon01
BinUeberall
Geschrieben

Egal, unsere Waschmaschine läuft und läuft und......
Sie sich zurück halten,wie blöd wäre das denn?


Geschrieben

Vor etwa 5 Jahren hatte ich eine Frau kennengelernt, bei der ich zum ersten Mal erlebt habe, was Squirting ist. Bis dahin kannte ich das nur aus Berichten. Ich nenne die Dame der Einfachheit und Anonymität halber SIE. Für SIE und für mich war das ein geiles Erlebnis. Leider haben sich unsere Wege zwei Jahre später getrennt.

Bis ich SIE kennenlernte, habe ich verschiedene Anleitungen zum Squirting gelesen. Im wesentlichen geht es in den Anleitungen um folgendes.

Man nimmt den Mittelfinger und den Ringfinger zusammen und führt es bis zum Anschlag ein, der Zeigefinger und der kleine Finger lässt man gestreckt nach unten, so dass sie die Pobacken danke für deinen berichtberühren.danke für deinen bericht würde es gern ausprobieren

Langsam fängt man an den G-Punkt zu massieren, er befindet sich an der oberen Scheidenwand ca. 3 cm in der Scheide. Die komplette Hand ist steif und man bewegt nur die 2 Finger in der Scheide.

Wenn man merkt, dass es IHR gut tut, kann man die 2 Finger in der Scheide im 90 Grad-Winkel versteifen und dann die komplette Hand bewegen.

Um das Ganze zu verstärken oder intensivieren, nimmt man die andere Handfläche und drückt den Unterleib fest nach unten, die Stelle sollte ungefähr direkt über dem G-Punkt am Schambereich liegen. Sprich: genau da wo man mit den 2 Fingern massiert.

Bei IHR habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. SIE hat sich für IHR Squirting zunächst geschämt. Erst als wir uns näher kannten und ich IHR gesagt habe, SIE solle sich einfach fallen lassen und meine Zärtlichkeiten genießen, haben wir beide erfahren, was für eine lustvolle Erfahrung das Squirten ist.

Wir haben uns immer sehr viel Zeit für das Vorspiel genommen, beide hier geknabbert, da geküsst, dort geleckt, gestreichelt, schmutzige Sachen ins Ohr geflüstert. Das hat SIE und auch mich richtig heiß gemacht. Irgendwann hat SIE mich gebeten, mit meinem Kopf zwischen IHREN Schenkeln zu versinken.

Am Anfang unserer Beziehung hatte ich den Eindruck, SIE sei peinlich berührt, wenn ich SIE geleckt habe und mit meinen Fingern ihren G-Punkt massiert habe. SIE zog meinen Kopf dann plötzlich zwischen ihren Schenkel zu sich hoch und begann mich zu küssen. Irgendwann habe ich SIE dann gefragt, ob es IHR peinlich sei, wenn ich SIE lecke. Darauf antwortete SIE, dass SIE das Gefühl habe, pinkeln zu müssen, wenn ich SIE lecke.

Ich habe IHR dann von den Techniken des Squirting erzählt, habe IHR gesagt, dass es ganz normal sei, was da in IHREM Körper passiert, dass SIE es schön finden soll, so eine sexuelle Erfahrung zu machen.

SIE hat sich dann tatsächlich IHREN Lustgefühlen hingegeben. Ich habe SIE geleckt und mit einem oder zwei Fingern IHREN G-Punkt massiert. Nach einer Weile begann ich dann auch schon zu schmecken, was in IHRER Lustgrotte passierte. Ich möchte es nicht unbedingt ab“spritzen“ nennen, aber wenn SIE IHREN Orgasmus bekam, floss es regelrecht aus IHR hinaus. Es war ein langer und sehr intensiver Orgasmus und es floss eine Menge Liebessaft aus IHRER Lustgrotte.

Ich habe dann versucht, IHREN Lustsaft aufzuschlecken, doch meistens war es so viel, dass das Laken auch was abbekam.

SIE hat mir öfter gesagt, dass Squirting eine Erfahrung ist, die SIE jetzt nicht mehr missen möchte.

Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr ja Eure Erfahrungen mit dem Squirten ja mal posten.


ja gern aber ich hab keine squirl erfahrungen
ich liebe sebstbefriedigung über stufn


Geschrieben

ich liebe sebstbefriedigung über stufn



Du rutschst die Treppe runter und bekommst einen Orgasmus


Geschrieben

auaaa das tut ja beim Lesen schon weh..
was macht aber der TE wenn er den A-punkt erwischt


wartend..................


Geschrieben

[QUOTE=Ballou1957;8736864]Ich würde mal davon ausgehen, dass das Abarbeiten dieser Gebrauchsanweisung, inklusive Einsatz von Winkelmesser und Bandmaß etwa so erotisch ist, wie das einfach Aufdrehen des Wasserhahns in der Küche!

Find ich nun nicht ich fands sehr intressant!!


Geschrieben

Squirten wird m.E. nach völlig überbewertet. Diese ganzen Gebrauchsanleitungen finde ich für den Popo. Ich habe es nun einige Male selbst erlebt und das unter Umständen, die mit diesen Gebrauchsanleitungen so überhaupt nichts zu tun haben. Es passierte schlichtweg als er sein bestes Teil rauszog und im Übrigen waren diese Orgasmen weder schlechter noch besser als die anderen Orgasmen. Ich war enttäuscht, las ich doch vor allen von Herren (pfff, die habens wohl immer am eigenen Körper erlebt *fg) dass diese Orgasmen sooooooooooooo besonders seien und Frauen sich erst dann fallenlassen würden.
Ich hatte schon intensivere Orgasmen ohne Squirt und mich fallenzulassen ist auch schon seit langem kein Problem mehr. Es ist ein besonderes Nebenprodukt, welchem ich aber keinerlei Wertung über die "Qualität" des Sex zukommen lassen würde.


Mandelmilch
Geschrieben

Also mich würden der Zeigefinger und kleine Finger am Po abturnen, denn wenn nur die geringste Möglichkeit besteht, das meine Rosette versehentlich berührt wird ists bei mir mit fallen lassen vorbei. Im übrigen stimme ich der Vorposterin zu, Orgasmus mit und ohne Squirting unterscheiden sich auch bei mir nicht in der Qualität. Ich finde G-Punkt Orgasmen besonders intensiv, squirte aber auch hier nicht bei jedem. Vielleicht gibt es Frauen, die bei jedem G-Punkt Orgasmus squirten?


Bhawani
Geschrieben

warum ist es eigentlich nicht möglich ein Thema für sich stehen lassen, wenn es einen nicht interessiert, oder man es schon mehrfach gelesen hat, statt es immer und immer wieder zu zerfleddern?


MannsuchtLust
Geschrieben

etwa so erotisch ist, wie das einfach Aufdrehen des Wasserhahns in der Küche!



Ich bekomm nen Ständer


sozusagen
Geschrieben

Auch ich kann mich den Erfahrungen der meisten Frauen hier anschließen.
In der Intensität unterscheiden sich diese nicht durch das nasse Kommen, allerdings erregt mich mein eigenes Squirten sehr, wenn es ins Spiel passt und auch der Partner dadurch wesentlich leidenschaftlicher und triebhafter wird.

Als ausführende Person mag ich sagen ... das Squirten meiner Ex-Freundin hat mich so gefesselt, dass ich manchmal gar nicht aufhören konnte. Für den Partner kann es also durchaus etwas ganz ganz besonderes sein.


ompul
Geschrieben (bearbeitet)


Der Te gibt hier eine "Wie-bastele-ich-mir-einen-Zimmerspringbrunnen"-Anleitung wie ein alter Hobby-Gynäkologe, der braucht keinen Link, sondern einen diskreten Hinweis auf die SuFu oben rechts; da kann er sich dann mit anderen 90° Winkelmessern austauschen...


Auf mich wirkt sein Posting vor allem wie ein "Bitte klopft mir exzellentem Frauenversteher und Frauen-ihre-Sexualität-Erklärer auf die Schulter".

Was ich als Anregung mitnehme:
Mit dem Präfix "LUST" wird jedes Wort zum erotischen Burner.

Bei meinem nächsten Date probiere ich's mit:

"Deine blauen Lustaugen machen mich ganz schwach. Sie wecken mein Verlangen Deine Lustlippen zu küssen, mit einer meiner Lusthände Deine prachtvollen Lusttitten zu begrabschen, gierig in Deine Lusthinterbacken zu greifen und Deine Lustlenden gegen meinen Lustständer zu pressen. Dann werden Deine Lustschreie schon erklingen, Deine Lustsäfte an Deinen Lustschenkeln herabrinnen, ..."


bearbeitet von ompul
sozusagen
Geschrieben

"Deine blauen Lustaugen machen mich ganz schwach. Sie wecken mein Verlangen Deine Lustlippen zu küssen, mit einer meiner Lusthände Deine prachtvollen Lusttitten zu begrabschen, gierig in Deine Lusthinterbacken zu greifen und Deine Lustlenden gegen meinen Lustständer zu pressen. Dann werden Deine Lustschreie schon erklingen, Deine Lustsäfte an Deinen Lustschenkel herabrinnen, ..."



Du wirst viel Glück brauchen, ompul!

Also: Viel Glück


Hexchen2000
Geschrieben

Ich würde das squirten gerne mal ausprobieren, ob ich überhaupt in der lage dazu bin. Ich verliere bei meinem Orgasmus schon sehr viel Saft und werde auch schon sehr schnell geil. Allerdings hatte ich rein durchs fingern noch nie einen Orgasmus.


Geschrieben

Stell mal einen großen Mülleimer neben Deinem Postfach bereit...


×