Jump to content

Die Kunst zu Überzeugen - Wie führt ihr eure Sexpartner an eine neue Praktik heran?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ein spannendes Thema: Das eigene Interesse an etwas Neuem ist hoch oder ihr möchtet etwas euch bekanntes einbringen..

Wie macht Ihr das? 

Vor allem bei pikanteren Themen.. Dreier, Partnertausch etc. 

Habe grade in anderem Zusammenhang eine Theorie aus der Psychologie gelesen:

1. Beiläufiges Erwähnen.

2. Erwähnen in komödiantischer Art und Weise.

3. Interesse bekunden.

4. Offen ansprechen.

5. Direkt fragen.

6. und abschließend probieren.

Wie seht ihr das? direkter sein, klingt interessant. Schießt mal los.

 

VG

Mark

 

  • Gefällt mir 2
uhu1985
Geschrieben (bearbeitet)

der teil aus der Psychologie hört sich logisch an. ansonsten wirkt das auf den gegenüber eher wie ein überfall.. so mache ich das auch wenn i h was will... z.b. geld... zunächst beiläufig geringes Gehalt erwähnen danach findet das thena auf vorlagen in hunorvollen anspielungen anwendung. dann irgendwann spricht man es direkt an. aber so würde ich es grundsätzlich machen weil damit wäre es nicht überfallartig und der gegenüber hat schon mal was davon gehört und kann sich damit auseinandersetzen

bearbeitet von uhu1985
unvollständigkeit
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Ich würde es ansprechen und dem anderen Zeit gegen drüber nachzudenken. Was ich kann gar nicht kann, ist das ständige Erwähnen, auch wenn es nebenbei ist...

  • Gefällt mir 2
darkmother
Geschrieben (bearbeitet)

Hm, da ich mit meinem Partner vorab schon darüber gesprochen habe, welche dinge gehen und welche nicht, liegen wir, was die vorlieben anbelangt auf der gleichen Wellenlänge. Somit würden solche Experimente gar nicht erst auf den Tisch kommen, da wir sie beide nicht wollen.

bearbeitet von darkmother
  • Gefällt mir 1
JoyCharisma
Geschrieben

Ich bin selbstständig tätig und habe auch Tagesfreizeit werde aber auch abends und am Wochenende nicht eingekerkert 😉... im Idealfall ist es bei ihm auch so...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich versteh die Frage nicht. 😁 Neue Praktiken? Wenn Du es mit Deiner Partnerin noch nicht gemacht hast, frag lieber garnicht erst 😂😂😂

Geschrieben

nichts von alledem, entweder du hast einen Partner, der sich auf spannende Dinge einlässt oder nicht....und wer nicht merkt, wie offen oder verschlossen sein Partner ist, der hat eh schon verloren.,denn wer seinen Partnerkennt, der weiss,ob 1 oder 2,3,4,5,6 die richtige Taktik ist....

  • Gefällt mir 2
sinful_dreams
Geschrieben

Wie immer liegen Theorie und Praxis weit auseinander. Will ein Partner nicht, ist die ganze Theorie für den Allerwertesten.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hinlegen , still halten ,aber zackig...

  • Gefällt mir 1
Joe_2016
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb EinfachMark:

Wie macht Ihr das? 

Offen ansprechen und somit fragen. Wichtig - der andere muss auch die Chance haben sich darüber Gedanken zu machen und nicht das Gefühl bekommen unter Druck zu stehen.

Dieses subtile Vorgehen ist bei sowas nicht mein Ding 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Nun ja wir haben immer wieder mal darüber geredet was wir mal erleben würden. Umsetzung hat aber trotzdem 15 Jahre gedauert. Von über reden kann man da nicht reden. Hat sich eben erst später so ergeben mit einem Freund. Waren dann jahrelang nur alleine aktive. Bis ich über Plattformen und Clubs gestolpert bin. Tja das ist nun 10 Jahre her. Sehr aktive und geile Zeit. Also ehrlich darüber reden ist immer gut. Das ganze braucht auch Zeit. Finde es nicht schlimm ab und zu anzufragen man verändert sich ja auch. Nur sollte es nicht ausarten. Lg

  • Gefällt mir 4
SinaiEvergreen
Geschrieben

Erwähnen, ein wenig ins Lächerliche ziehen, ansprechen, fragen, wenn es dann ausprobiert/umgesetzt wird, stellt sich Zufriedenheit ein. Wenn mein Anliegen keine Zustimmung findet, überlege ich, wie wichtig es mir ist. Will ich es dennoch erleben, hole ich es mir woanders. Das mag man verwerflich finden, das mag man an verurteilen. Es ist trotzdem meine Art und Weise damit umzugehen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

4.

Entweder man vertraut sich, oder lässt es gleicg bleiben

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Hab das Schema versucht. Klappt nicht !!! Manchmal sind Besitzansprüche und Eifersucht doch stärker. Ich habe meine damalige Frau nie betrogen aber sobald das Thema nur in die Richtung ging war schon Alarmstufe rot. Da schon ein Verdacht ausgereicht um das Thema kochen zu lassen und ich manchmal sehr lange Arbeiten musste hat es sich sowieso dann irgendwann auseinander gelebt. Punktum, nicht jeder Mensch ist bereit sich zu öffnen und neue Wege zu versuchen.

mondkusss
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Myraja:

Oh ja immer wieder ,,sehr spannend" wie viele Männer so überzeugt von sich und nur ihren Wünschen sind, das sie glauben ihre Partnerin davon überzeugen zu können/müssen.

Deine Formulierung zeigt das du ahnst oder weisst sie hält nicht viel davon...

Direkt ansprechen ist ok, sagt sie Nein, lass es so stehn, akzeptier das und erwähn es nie wieder.

ich käme nie auf die idee, meinen partner von etwas an dem er nicht sofort interesse zeigt, überzeugen zu wollen

andersherum würde ich ihm nicht raten, wenn ich einmal zu etwas nein gesagt habe, wieder und wieder davon anzufangen...ich weiß sehr gut was ich will und was ich nicht will und wer das nicht respektiert, hat nur eine sehr kurze verweildauer in meinem leben

  • Gefällt mir 4
SevenSinsXL
Geschrieben

Ich erwähne, auf was ich stehe, ohne zu fragen, ob es für ihn ok wäre. So hat er Zeit, sich damit aueinanderzusetzen. Irgendwann bei passender Gelegenheit und in der richtigen Stimmung frage ich ihn, ob er zu diesem oder jenem mal Lust hätte. Entweder er sagt Nein, oder wir legen los. Klappt bei uns super :)

Ich selber mache heute Dinge, an die ich früher nie gedacht hätte. Ein Nein vor ein paar Jahren bedeutet also keinesfalls Nein für immer.

  • Gefällt mir 3
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

@mondkusssSo sehe ich das auch und es ist der einzig richtige Weg für mich! Ich bin bestimmt für manches offen, aber wer an meinen Tabus zu rühren versucht, geht mir sehr schnell gegen den Strich.

In meiner Ehe ist es vorgekommen, das wir gemeinsam entschieden haben etwas neues auszuprobieren. Es war sehr schön, nach einiger Zeit sagte ich meinem Mann, das ich das sehr gerne wiederholen würde. Er erklärte mir das er inzwischen festgestellt hat, es ist nicht wirklich sein Ding. Das Thema war erledigt, schon beim Gedanken es noch mal zu erwähnen, kam ich mir blöd vor.

bearbeitet von Myraja
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb Myraja:

Oh ja immer wieder ,,sehr spannend" wie viele Männer so überzeugt von sich und nur ihren Wünschen sind, das sie glauben ihre Partnerin davon überzeugen zu können/müssen.

Deine Formulierung zeigt das du ahnst oder weisst sie hält nicht viel davon...

Direkt ansprechen ist ok, sagt sie Nein, lass es so stehn, akzeptier das und erwähn es nie wieder.

Myraja :D Ich kann deine Skepsis und deine leicht kritische Haltung gegenüber "uns Männern" verstehen. Aber wirf uns bitte nicht alle in einen Topf ;) Ich hab was gelesen und tausche mit damit hier aus. In meiner Beziehung gibt es für mich aktuell keine offenen Wünsche.

Im Gegenteil meine Partnerin war die letzte experimentierfreudige und ich glaube ein ähnliches Verhalten wie oben beschrieben bei ihr beobachtet zu haben.

Für mich kein Thema ;)

 

Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb Myraja:

@mondkusssSo sehe ich das auch und es ist der einzig richtige Weg für mich! Ich bin bestimmt für manches offen, aber wer an meinen Tabus zu rühren versucht, geht mir sehr schnell gegen den Strich.

In meiner Ehe ist es vorgekommen, das wir gemeinsam entschieden haben etwas neues auszuprobieren. Es war sehr schön, nach einiger Zeit sagte ich meinem Mann, das ich das sehr gerne wiederholen würde. Er erklärte mir das er inzwischen festgestellt hat, es ist nicht wirklich sein Ding. Das Thema war erledigt, schon beim Gedanken es noch mal zu erwähnen, kam ich mir blöd vor.

Vielleicht muss ich das nochmal etwas erläutern: Es geht mir nicht um das penetrante überzeugen von etwas, sondern eher um das vorfühlen, wenn man eben noch nie darüber gesprochen hat ;)

Die ein oder andere Beziehung entsteht ja doch vielleicht bevor man seine sexuellen Vorlieben alle ausprobiert oder entwickelt hat.

Myraja
Geschrieben

@EinfachMark wie kommst du dann auf deine Frage und vor allem auf die Formulierung: Die Kunst zu überzeugen?

Ich habe da sofort den Vertreter an der Haustür vor Augen, der Leute davon überzeugt, das sie den Kram den er verkaufen will, wirklich ganz nötig brauchen und das nur noch nicht wussten.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

@Myraja Fand den Klang nett. Nenn es ein Geschlechtsklischee, aber soo viel Gedanken habe ich mir über den Titel nicht gemacht :D

Ich werde das in Zukunft präzisieren ;)

  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

Das sich der Sex im günstigsten Fall in einer Beziehung weiter entwickelt, ist auch meine Erfahrung. Ich kann auch sehr gut nachvollziehen, wenn du hier bist, weil euch beiden die neuen Anregungen von hier gut gefallen und ihr die gemeinsam nutzt.😉

Nur bei deiner Formulierung hab ich ein mieses Gefühl im Bauch und das geht nicht nur mir so.

bearbeitet von Myraja
×