Jump to content
Flirtfreund

Achseln lecken? Mögt ihr Frauen das?

Empfohlener Beitrag

Flirtfreund
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo, irgendwie reizen mich öfters mal tabu Themen. Fussduft bei Frauen...
habe auch ueber den Achselhaar fetisch gelesen.
Steht ihr Frauen drauf wenn der mann eure Achseln, behaart oder unbehaart leckt?
Leckt ihr Männerachseln?
Lasst Ihr Füsse extra Schwitzen damit Mann sie riechen kann?

Nochmal zu den Achseln. Mögt ihr es? Traut ihr Euch? Schaemt ihr Euch? Wollt ihr es versuchen?
Einfach mal ein paar Fragen Anregungen :-)
Gruss


bearbeitet von Flirtfreund
Geschrieben

ich sag nur
brrrrrrrrrrrr schüttel
weder meine müssen beleckt werden noch tue ich das Bei einem Mann...


Brisanz2009
Geschrieben

eklisch! Aber wers mag.....


SinnlicheXXL
Geschrieben

Das versteh ich jetzt überhaupt nicht. Ihr habt kein Problem mit Anilingus aber die Achseln findet ihr eklig? Bei mir ist das sehr stimmungsabhängig und wenn ich entsprechend drauf bin, kann ich durch Achsellecken sogar einen Orgasmus haben - manchmal bin ich dort aber einfach nur kitzlig.

Wenn wir Zeit haben, gehört zum Sex wirklich der komplette Körper - allerdings sind mir Achseln und Füße frisch geduscht schon lieber.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Bei mir ist das sehr stimmungsabhängig und wenn ich entsprechend drauf bin, kann ich durch Achsellecken sogar einen Orgasmus haben



Echt?
Hah, man kann doch immer wieder was Neues im Leben entdecken.
Hab ich ja noch nie gehört. Faszinierend!


Geschrieben

Ich bin auch nicht scharf drauf, die Füße schon frischgewaschen und am Besten nach der Fußpflege


lustundhiebe1
Geschrieben

Grins

weshalb die Ablehnung?

Die Achseln gehören (wenn es auch manche/r nicht glauben möchte) zu den nicht spezifischen erogenen Zonen!!!

Die sexuelle Praktik "Italienisch" bezeichnet den Achselsex (also Penis in Achsel...).

Kann geil sein, Partner sollte natürlich gewaschen, aber nicht parfümiert sein.

Seltsamerweise wird an allen möglichen und unmöglichen Stellen geleckt, aber bei vielen kommen die Achseln gar nicht vor.

der Bär


  • Gefällt mir 1
geilbinichgerne
Geschrieben

.
bin auch eher verblüfft darüber, dass dies eine lustbringende variante sein könnte..

von 'italienisch' hatte ich auch noch nie gelesen und wäre dem ohne die obige definition genauso irritiert und mit der frage gegenübergestanden, was um himmels willen das denn sein soll - ähnlich wie mir das mit afrikanisch etc.. geht, was sich neuerentags immer wieder in den profilen findet.

.


Engelschen_72
Geschrieben

Ich komm am besten zum Orgasmus, wenn mir jemand den Radetzkimarsch pupst


SinnlicheXXL
Geschrieben

Bei mir hat sich das so entwickelt, dass ich an Stellen, wo ich früher unglaublich kitzlig war (Achseln, Kniekehlen, Füße) heute sehr stimmungsabhängig reagiere. Manchmal eben kitzlig, manchmal sehr sexuell.


sozusagen
Geschrieben

Bei mir selbst hat sich bisher noch niemand die Mühe gemacht, wenn ich ehrlich bin.

Allerdings mag ich es sehr, mein Gesicht in die Achseln meines Partners zu drücken, ihn dort zu lecken und zu riechen. Sauber aber deofrei; es ist eine Innigkeit, die ich gar nicht zu beschreiben vermag.


Dickerhund
Geschrieben

komm zum Orgasmus, wenn mir jemand den Radetzkimarsch pupst




Lass mich dein Puper sein


Geschrieben

Ich komm am besten zum Orgasmus, wenn mir jemand den Radetzkimarsch pupst


ich könnte ihn für Dich rülpsen, wenn Du magst


Geschrieben

Bei mir selbst hat sich bisher noch niemand die Mühe gemacht,



Wieso Mühe, sind die irgendwie speziell gesichert, oder muss man die erst ausgraben?


sozusagen
Geschrieben

...




Haha.. nein, das nicht gerade. Wobei ihr / du mich da gerade auf eine Idee bringst. Ggf. sollte ich sie mal mit Schlössern und Ketten sichern - manche brauchen ja einen Anreiz ^^


Geschrieben

Ach, als Anreiz kannste dir doch auch links ne Wurststulle und rechts ne Flasche Bier drunter klemmen, wirkt garantiert...


sozusagen
Geschrieben

Verdammt .. die würd ich ja selbst futtern / trinken.. neee


ompul
Geschrieben

[...] mag ich es sehr, mein Gesicht in die Achseln meines Partners zu drücken, ihn dort zu lecken und zu riechen.


Bisher war noch keine Geliebte so kitzelig, dass sie es nicht genossen hat.
Selber liebe ich diese innige, wie Du es schön ausgedrückt hast, Stimulation auch.


cheeta030
Geschrieben

Bei mir ist das sehr stimmungsabhängig und wenn ich entsprechend drauf bin, kann ich durch Achsellecken sogar einen Orgasmus haben - manchmal bin ich dort aber einfach nur kitzlig.
Wenn wir Zeit haben, gehört zum Sex wirklich der komplette Körper - allerdings sind mir Achseln und Füße frisch geduscht schon lieber.

Dito! Ganz genau, letztlich ergeben sich diese Dinge, wenn man einen Menschen mag, abgesehen davon, dass ich auf direkte Schweißfüße=:schil080für meine Person betreffend) gar keine Lust habe.


Geschrieben (bearbeitet)

Schön, dass mal jemand dieses Thema gepostet hat!
Vielen Dank.

Ich habe für mich die Beobachtung gemacht, dass es von Frau zu Frau sehr unterschiedlich ist. Die Achseln haben, wie der Schambereich auch, die Aufgabe, Duftstoffe zu produzieren, die auf das andere Geschlecht "anziehend" wirken, auf das die Art erhalten bleibe. Leider sind wir heute eher da, dass wir mit allen Mitteln versuchen, diese natürlichen Düfte zu überdecken. Dass uns das gelingt, bilden wir uns nur erfolgreich ein.
Ich finde das Thema "Pheromone", welches ja beim Menschen durchaus noch kontrovers diskutiert wird, sehr interessant. Das Riechen und Lecken der Achseln hängt genau damit zusammen. Im Achselschweiß sind Substanzen, die "attraktiv" riechen. Allerdings nicht für alle. Es muß wohl ein bestimmter "Geruchscode" des Partners getroffen werden. Der biologische Sinn dahinter ist das Finden eines optimalen genetischen Partners für die Vermehrung.

Manche Menschen kann man "nicht riechen", während andere einfach per Geruch diese "animalische Geborgenheit" vermitteln, die wir suchen. Das direkte Riechen und Schmecken der Achseln gibt uns die Bestätigung, dass wir die richtige Wahl getroffen haben. Wenn das jemand per se "eklig" findet, könnte es sein, dass er einfach noch kein Glück bei der Partnersuche hatte.

Richtig schön wird´s aber erst, wenn optimale Voraussetzungen gegeben sind: idealerweise gewaschen mit geruchsneutraler Seife oder Duschgel, nicht zu frisch, denn der körpereigene Duft braucht nach dem Waschen eine gewisse Zeit, um sich wieder aufzubauen. Kein Deo und idealerweise glatt rasiert. Da könnte ich mich in der Achsel fest tackern.


bearbeitet von Tanzholz
Tippteufel
Flirtfreund
Geschrieben

Freut mich, das das Thema anklang gefunden hat. Mich selber macht es auch an, wenn die Achsel jetzt nicht den 3 tage Schwiess hat, sondern frisch ist und der neue frisch beim Sex gebildete Schweiss duftet. Geleckt habe ich diesen noch nie, hatte aber auch noch nie die partnerin dazu. Würde es aber gerne mal versuchen, Einfahc mal zu lecken :-) Mag Fuss auch nur wen es frischer Schweiss ist.

Alos weiter .
Duerft Ihr lecken Männer oder? Ich bei meiner Parnerin nicht. Will aber
Gerne würde ich mal meine Achseln mit gestutzen haaren riechen und elcken lassen.
sicher geil das gefühl wenn sie das mag.
Schon gealtig wie sich alles geändert hat. In der Ritterteit musste man noch herb nach Schweiss reichen um anziehend zu wirken. heute muss alles parfuemiert sein. lach


Geschrieben

Wenn das jemand per se "eklig" findet, könnte es sein, dass er einfach noch kein Glück bei der Partnersuche hatte.



...oder dass er/sie erziehungsbedingt "sowas" überhaupt nicht an sich rankommen lassen kann. Menschliche Gerüche sind ja immer noch weitgehend tabuisiert, immerhin lebt eine ganze Industrie nicht schlecht davon, uns weiszumachen, dass ihre Produkte aus Altfetten und Petrochemikalien besser riechen...

Festtackern finde ich übrigens keine gute Vorstellung, ich würde mich dann lieber in Zöpfchen einflechten lassen.


samaris2603
Geschrieben

Wenn jemand an meiner Achsel rumlecken würde, würd ich mich wahrscheinlich wegschmeissen vor lachen. bin zu kitzelig
Selber käme ich andersherum nie auf den gedanken das zu machen, Allerdings schnupper ich gerne dran herum


Geschrieben

@kuschelmut

Natürlich, Erziehung ist eine starke Macht. Es ist extrem schwierig, sich für anerzogene Tabus zu öffnen, keine Frage. Ich gehöre zu den Glücklichen, die von ihren Eltern ein gesundes Verhältnis zum eigenen Körper vermittelt bekamen. Das ist eigenartigerweise oft nicht selbstverständlich. Auch heute noch.

Die Zöpfchenidee ist ganz nett, scheitert aber bei mir an den nur spärlich vorhandenen Nasenhaaren.


Geschrieben

Hm, solange alles frisch gewaschen ist, habe ich mit keiner Zone seines Körpers ein Problem und umgekehrt lässt er auch keine Zone aus. Er findet es sehr erregend und deshalb lecke ich ihm seine frischgeduschten Achseln sehr gern. Schweiß in dem Sinne geht nicht aber gewaschen und unparfümiert habe ich seinen Körperduft sehr gern in meiner Nase und auch auf der Zunge :-)

Dass es "italienisch" genannt wurde, wusste ich auch noch nicht, ist aber schön, immer wieder etwas zu lernen ;-)
Ich fand es einfach beim Erkunden seines Körpers heraus.


×