Jump to content
Moppelhengst

Darf's ein bisschen vulgär sein?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe, wie viele andere hier, Spaß an Dirty Talk. Wenn ich während des Akts aufgefordert werde, es ihrer geilen V*tze so richtig zu besorgen, oder sie meinen harten Schwanz ganz tief in ihrem F*ckloch spüren will, dann finde ich das geil. Und die ins Ohr geflüsterte Bemerkung, dass ihre feuchte M*se es nicht länger erwarten kann, meinen prallen Schwanz zu spüren, hat eine eindeutige körperliche Reaktion meinerseits zur Folge.
Spricht eine Frau aber generell so vulgär, stößt es mich total ab. Lese ich in einem Frauenprofil, dass die betreffende Dame ständig einen Schwanz in ihrer V*tze benötigt, dann ziehe ich schnell weiter.Dirty Talk ist für mich eine Vorliebe beim Sex - und genau da gehört er auch hin und nirgendwo anders. Wie seht ihr das?


Reggaeton
Geschrieben

Also, mich macht's - je nach Wortwahl - noch nichtmals beim Sex an. Diese sehr typische Pornofilm-Sprache ist für mich eher abtörnend, deswegen mag ich auch keine Pornos gucken. Was aber absolut nicht heisst, dass ich explizite und direkte Sprache beim Sex nicht mag — ganz im Gegenteil! "Der Ton macht die Musik"


SeuteDeern001
Geschrieben

@Moppelhengst
ich sehe es wie Du, Dirty-Talk beim Sex kann erregend sein, aber wenn ich ständig so angeredet werde stößt es mich auch total ab.


Geschrieben

Hi ,
nix für mich , ich finde es albern .
In Pornofilmen ist das bei uns immer die Stelle wo die Lacher kommen
Ich sage auch schon mal fick fester oder so , das sollte dann aber auch reichen
Gruß Gaby


Topbody
Geschrieben

... V*tze ... F*ckloch ... M*se


Ich frage mich gerade, ob dieses * die Lautschrift für einen besonderen gutturalen Laut ist und wie sich das wohl anhört.

So als gequetschtes "nggg" oder mehr als offenes "eiiii"?
So gesehen finde ich Dirty Talk ziemlich lustig


Geschrieben

nein, ich mag es gar nicht.

für mich der schnellste weg um von 180 auf null zu kommen.


Geschrieben

Dirty Talk ist nichts für mich, weder so noch so.

Die immer gleichen (vulgären) Vokabeln zu verwenden, empfinde ich zudem sehr einschläfernd.

Vulgäre Sprache hat mich von jeher abgestossen, vermutlich bin ich da eine echte Spießerin.


Lichtschimmer
Geschrieben

Ich schätze das auch nicht sehr. Es gibt aber Dinge zwischen Schwarz und Weiß, inhaltlich wie sprachlich, die sehr reizvoll sein können. Aber jeder wie er mag oder kann. Nicht jeder hat das Vermögen, sprachliche Nuancen zu setzen


Geschrieben

Wie immer, wenns um Kommunikation geht, gehören da auch mindestens zwei dazu!
Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung sagen, es gibt Situationen, da find ich das voll geil, es gibt aber genauso Situationen, wos mich stören würde.
Und, liebe Leute, die nicht drauf stehen, Dirty Talk heisst nicht, immer die gleichen Ausdrücke rauszustöhnen. Das kann mit sehr viel Kreativität und Phantasie verbunden sein und mitunter sehr intim werden!
Also wenns darum geht, auf hohem Niveau rumzusauen, dann definitiv ja, wenns mehr so der Herbstlaune-Kuschelsex sein darf, bitte bitte nicht!


Geschrieben

Fulgäre sprache benutzen meistens eher die frauen wenn sie die stoszahl erhöht haben wollen , und ich mich nicht noch gleichzeitig mit ihrer begleitung über das outfit von einer anderen unterhalten soll !!!

Manchmal benutzen auch die begleiter so ausdrucksformen wie " halt emol dei schlechte gosch und geb gas beim ficke "!

Gell bernhard des ich dein spruch !!grins


KR600
Geschrieben

Beim Vorspiel und Sex ist dirty talk okay .
Im Alltag und dann noch von einer Frau , ist es eher abstossend .

Hinzu kommt noch der Ton indem es geäussert wird .

So kann das gleiche eine ganz andere Bedeutung bekommen .


Geschrieben (bearbeitet)

.. also ich steh auf Pornosprech ... ganz klar.

Manchmal platziere ich sogar heimlich einen Strohballen am Stromzähler.

Pan


bearbeitet von Hirtengott
Geschrieben

...Es gibt aber Dinge zwischen Schwarz und Weiß, inhaltlich wie sprachlich, die sehr reizvoll sein können. ... Nicht jeder hat das Vermögen, sprachliche Nuancen zu setzen


Stimmt, was aber aus meiner Sicht heraus bedeutet, dass das Gegenüber sprachlich nicht minderbemittelt sein darf.
Und dann mit vulgär im Sinne von anstößig oder gewöhnlich nichts mehr zu tun hat. Das wäre ja dann außergewöhnlich.



@Susi
Spontane Frigidität ist in diesen Fällen nicht vermeidbar...ich hätte für den Notfall stricken lernen sollen.


mondkusss
Geschrieben (bearbeitet)

ich kann gut auf vulgärsprache verzichten, und empfinde sie als absoluten stimmungskiller

mieser sex wird durch pornoslang nicht besser,
guter sex benötigt keine vulgärausdrücke und es genügt mir der blick in seine augen um mich anzumachen


bearbeitet von mondkusss
sleeping_beasty
Geschrieben

Wenn sich (m)ein gutgekleideter Mann in einem edlen Restaurant rueberbeugt und mir explizit ins Ohr fluestert, was er gern tun wuerde, und sich dann wieder seinem Essen widmet, als waere nix geschehen, dann habe ich Probleme, mich auf mein Essen zu konzentrieren, weil ich nur noch an eines denken kann.
Aber kindisch-schmutzige Woerter haben eher den umgekehrten Effekt. Macht aber nix, ich lache auch gern.


Geschrieben


Aber kindisch-schmutzige Woerter haben eher den umgekehrten Effekt. Macht aber nix, ich lache auch gern.



was meinst du denn mit kindisch-schmutzigen Wörtern?

für mich kanns auch mal ein wenig schmutzig werden, es sollte nur nicht so übertrieben sein...

also Fickloch find ich jetzt nicht wirklich antörnend...
aber Worte wie ficken, Schwanz usw. mag ich schon gern...

auf jeden Fall lieber als das Wort poppen... das find ich total schlimm...


sleeping_beasty
Geschrieben

was meinst du denn mit kindisch-schmutzigen Wörtern?

Ja, Fickloch ist so eins, aber natuerlich faellt mir jetzt kein gutes Beispiel ein - naja, ich benutze sowas selten...


Lilleblomst
Geschrieben



auf jeden Fall lieber als das Wort poppen... das find ich total schlimm...



Alternative wäre " dupsen"


Geschrieben

Kann, ganz selektiv verwendet, genau wie Cayennepfeffer am Essen ein toller Stimulus sein.

Aber nur im richtigen Auegnblick, mit der richtigen Ernsthaftigkeit hinter Blick und Stimme.

Meist finde ich es aber albern und es wirkt gestellt wie in Pornos.


Geschrieben

Alternative wäre " dupsen"



und dann sagt die Frau "dups mich"?........


Geschrieben

Ich finds ganz reizvoll... in den richtigen Situationen

(nicht das Wort "dupsen", das ist ja schrecklich )


BinUeberall
Geschrieben

Die Wiener Madel sind so schön vulgär

Jetzt tröpfeln ma d´Dutteln,
Jetzt rinnt ma mei(n) Fud,

Puder mi gschwind,
Bevor ma da Saft
Aus da Fotz aussarinnt.


Cunnix
Geschrieben

Bisschen vulgär vor dem Sex geht in Ordnung, aber nicht dabei!


Geschrieben

Ich finde Dirty talk in den richtigen Dosen erhöht die Schlagzahl merklich. Und ein abschließendes " das war ein guter fick" streichelt doch auch das Selbstwertgefühl. Und wie so oft, die Dosis macht das Gift.


Nurayia
Geschrieben

Dirty Talk darf für mich nicht "vulgär" sein. Es gibt Wörter auf die ich extrem reagiere, aber nur im richtigen Kontext.


×