Jump to content
ReiseFreund01

Dem Mytos "Guter Sex" auf die Spur kommen...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Ich möchte klären was "guter Sex" ist. Dazu schlage ich folgendes Vorgehen vor, weitere Vorschläge sind willkommen.

1) An welche Sexeinlagen im Ultra-Langzeitgedächtnis? Also an welche über 10 Jahre zurückligende Sexeinlagen erinnerst du dich und warum?

2) Welche Sexeinlagen haben dein "visuelles System" geprägt? Also welche optischen Merkmale verknüpfst du mit "gutem Sex"

3) Hast du eine Methodik welche mit grosser Wahrscheinlichkeit zu gutem Sex führt?

4) Entwickelt sich "guter Sex" für dich mit der Zeit mit dem gleichen Partner (üben, üben, üben) oder spontan beim ersten Sexdate?

5) Wie erkennst du guter Sex? Reicht ein "das war ein geiles Wochenende"?

6) Ist guter Sex zwingend mit einem Beiwerk verknüpft? (Event, Essen, Ausflug, etc.)


bearbeitet von ReiseFreund01
cuddly_witch
Geschrieben

Für mich ist immer der Sex gut, wenn ich mit meinem Partner zusammen einen Orgasmus habe und wir uns dabei tief in die Augen schauen. Dann ist das Gefühl am schönsten und intensivsten.


bigpaula
Geschrieben

um guten sex zu haben, muß man nicht zwingend immer einen orgasmus haben............


Geschrieben (bearbeitet)

Hier meine subjektive Wahrnehmung der Dinge.

zu 1) Da ich überwiegend tollen Sex hatte, würde ich die Fragestellung für mich eher umdrehen. Die wenigen sexuellen Fehlschläge haben mich mehr beeinflusst. Zum guten.

zu 2) da habe ich gerade keine Idee zu.

zu 3) offen und entspannt sein. Erwartungsfrei.

zu 4) er entwickelt sich mit der Zeit. Ich hatte zwar auch schon super Premierensex, aber das ist nach meiner Erfahrung die Ausnahme.

zu 5) das miteinander danach, lässt keine Fragen offen, ob es gut war oder nicht.

zu 6) Nein


bearbeitet von sensitive_lover
SinnlicheXXL
Geschrieben

Sensitive Lover, es ist ja schön, dass du immer guten Sex hast, aber dennoch gibt es bestimmte Highlights, an die man sich im Einzelnen erinnert!

Vor 10 Jahren hatte ich keinen Sex. Ich nehme aber an, dass auch die Erlebnisse gelten, die ich davor oder erst in den letzten Jahren hatte und bei denen ich davon ausgehe, dass ich sie ewig im Gedächtnis behalten werde.

1. Das Gedächtnis arbeitet sehr selektiv. Von daher vermischt es alles Ähnliche zu einem Brei und nur Besonderheiten ragen aus dem Gedächtnis heraus. Das sind negative, lustige, irgendwie spektakuläre Dinge. Wenn dir das zu unkonkret ist: Ich kann mich noch unheimlich gut erinnern, wie es sich anfühlte, wenn xy meinen Arm berührte, wie der erste Swingerclubbesuch war, wie spektakulär die eine Orgie, die ich erleben durfte, in meinem Empfinden ist, wie der Sex mit meinem Ex in Ausnahmesituationen war, als Brührungen reichten um mich in Extase zu setzen. Oder andere Liebhaber, die ich irgendwann anflehte, mir eine Pause zu gönnen, weil ich nicht mehr in der Lage war, die Intensität der Reize zu verarbeiten.... Doch, mir fällt da wahnsinnig viel ein. Leider gar nichts positives aus den ersten Jahren meiner sexuellen Erfahrungen.

2. Ich bin kein visueller Mensch, also verknüpfe ich keinerlei optischen Merkmale mit gutem Sex. Nur taktile.

3. Manches kann man nicht planen. Es gibt Menschen, da besteht sofort eine tiefe, gemeinsame Basis und andere, bei denen immer etwas zwischen uns sein wird. Bei denen, wo es passt, genügt es, zu beobachten, wie der Partner reagiert und einfach spielerisch auszuprobieren, was gut ist. Und man muss sich selbst dem Partner total hingeben können...

4.Es gab Männer, mit denen das erste Mal so spektakulär gut war, dass ich gerade das in bleibender Erinnerung habe. Die emotionalen Momente bedürfen allerdings einer längeren Beziehung.

5. Nein - geil kann vieles sein! Richtig gut ist es für mich dann, wenn ich es eigentlich gar nicht rational begreifen kann.

6. Nein!!!


Delphin18
Geschrieben

Mein sexuelles Ultralangzeitgedächtnis reicht nicht 10 sondern 40 Jahre zurück. In dieser Zeit sind mir exakt vier Sexeinlagen in Erinnerung geblieben, die ich als schlechten oder nicht so guten Sex bezeichnen würde. Darunter das allererste Mal.

Sonst hatte ich eigentlich immer nur guten Sex.

Spontan fallen mir sechs Erlebnisse ein, die länger als 10 Jahre her sind und die ich als herausragenden Sex bezeichnen würde, weil sie mit besonderer Extase und Unersättlichkeit verbunden waren und mit vielen Wiederholungen die ganze Nacht und länger andauerten.

Bis auf eine Ausnahme waren es alles Erlebnisse mit meiner Frau, und immer in Ausnahmesituationen, z. B Urlaub verbunden mit Zeit und Ausgeglichenheit um auf den Partner einzugehen.


Geschrieben


Entwickelt sich "guter Sex" für dich mit der Zeit mit dem gleichen Partner (üben, üben, üben) oder spontan beim ersten Sexdate?



ich habe schon beide erfahrungen gemacht... meiner meinung nach entwickelt sich °guter sex° erst mit der zeit, wenn vertrauen da ist und man sich fallen lassen kann...

andererseits hatte ich schon wunderschönen sex beim ersten date...da hat dann die chemie einfach gestimmt.


Aspasia67
Geschrieben

1. Vor ca. 10 Jahren hatte ich jemanden im Bett, der mir schon lange in der Phantasie herumgespukt ist. Zum einen kam der Jägerstolz, das nun endlich "geschafft" zu haben, zum anderen war es VIEL besser als erwartet, weil derjenige viel einfühlsamer war und zärtlicher, als zu erwarten war. Von daher hat er meine Phantasie positiv enttäuscht als auch weit übertroffen!

2. Immer dasselbe: ein lächelndes Gesicht währenddessen und ein glückliches Gesicht hinterher.

3. Ja! Die Intuition, den richtigen Mann im richtigen Moment (kann auch ein ONS sein) zu finden. Auch ein sehr gutes Rezept: nicht zu viel Erwartungshaltung vorher aufbauen, am besten gar keine. Vorfreude reicht!

4. Nicht zwingend mit demselben, aber manchmal hat sich das so entwickelt, in anderen Fällen ist es eher abgeflacht. Spontan beim ersten Sexdate gabs oft sehr guten Sex bei mir.

5. Meist erkenne ich das schon vorher beim Küssen. Hinterher erkenne ich das daran, dass ich noch tagelang richtig gut drauf bin, mich gestärkt fühle, und eine breite Grinse im Gesicht habe.

6. Nein, kann aber förderlich sein, zB ein schöner Tag mit viel frischer Luft und guten Gesprächen.


Geschrieben

1) An welche Sexeinlagen im Ultra-Langzeitgedächtnis? Also an welche über 10 Jahre zurückligende Sexeinlagen erinnerst du dich und warum?

Ich weiß nicht mehr, an welche ich mich nicht mehr erinnern kann, also kann ich nicht sagen, ob ich mich nicht doch an alle erinnere. ;-) Um zu wissen, warum ich mich an die erinnern kann, müsste ich wissen, was da anders war, aber an die anderen, wenn es sie denn gab, kann ich mich nicht mehr erinnern.

2) Welche Sexeinlagen haben dein "visuelles System" geprägt? Also welche optischen Merkmale verknüpfst du mit "gutem Sex"

Der Anblick einer mich ansprechenden Frau in unmittelbarer Nähe.

3) Hast du eine Methodik welche mit grosser Wahrscheinlichkeit zu gutem Sex führt?

Ja. Poppen. Funktioniert meistens.

4) Entwickelt sich "guter Sex" für dich mit der Zeit mit dem gleichen Partner (üben, üben, üben) oder spontan beim ersten Sexdate?

Fährt ein Auto schnell oder langsam?

5) Wie erkennst du guter Sex? Reicht ein "das war ein geiles Wochenende"?

Wenn ich nachher noch knutschen mag und später Bäume ausreißen könnte.

6) Ist guter Sex zwingend mit einem Beiwerk verknüpft? (Event, Essen, Ausflug, etc.)

Nein.

Beim Beantworten kamen viele Erinnerungen hoch. Das sext up! :-D


Inkognizo
Geschrieben

2) Welche Sexeinlagen haben dein "visuelles System" geprägt? Also welche optischen Merkmale verknüpfst du mit "gutem Sex"

Der Anblick einer mich ansprechenden Frau in unmittelbarer Nähe.


Meinst Du optisch oder verbal ansprechend? Also indirekt oder direkt?

Obwohl ich's so oder so nicht grad als "Sexeinlage" bezeichnen würde.


Geschrieben

Meinst Du optisch oder verbal ansprechend? Also indirekt oder direkt?

Obwohl ich's so oder so nicht grad als "Sexeinlage" bezeichnen würde.



Optisch ansprechend. Ich bitte die fehlende Eindeutigkeit zu entschuldigen. ;-)
Den Begriff "Sexeinlage" finde ich in diesem Kontext auch etwas merkwürdig. Das könnte alles mögliche sein, z.B. eine Slipeinlage mit speziellen Eigenschaften oder eine Schuherhöhung für kleine Männer, die auf große Frauen im Stehen stehen.. ;-)


Inkognizo
Geschrieben


Den Begriff "Sexeinlage" finde ich in diesem Kontext auch etwas merkwürdig.


Der TE meinte sicherlich sowas wie den Anblick eines schönen, v-förmigen Rückens mit herzallerliebsten Schulterblättern, die bei jedem klatschenden Stoß am großflächigen Fenster des 18ten Stocks einen wunderschönen, funkelnden Kontrast mit den Wellen des Atlantiks bilden, über dem gerade die Sonne aufgeht.

... so in der Art, denke ich.


Geschrieben

Vielen Dank an alle. Es bildet sich langsam die Grundlage weitere Fragen.

Weitere Fragen:

7) Ab wann ist klar das es "guter Sex" war? Wärend? Kurz danach? Retroperspektive am Tag danach? Noch später?

8) Ist die Einstufung "guter Sex" "ewig" oder kann sie, beispielsweise durch beziehungsende, getrübt werden?


Geschrieben (bearbeitet)

zu 7) für mich währenddessen. Danach sowieso.

zu 8) bei mir ja, ewig. Ein Beziehungsende ist zwar meist unschön, ändert aber nichts an den positiven Aspekten der Beziehung.


bearbeitet von sensitive_lover
Geschrieben

Hi,
das fragt Poppen.de im Interview
Was macht für Euch guten Sex aus?
Meine Antwort lautet.
Wenn beide danach zu 100% zufrieden sind , egal wie lange es gedauert hat oder wo der Sex stattgefunden hat.
Gruß Gaby


Delphin18
Geschrieben

Vielen Dank an alle. Es bildet sich langsam die Grundlage weitere Fragen.

Hast Du Dich jetzt versehentlich mit Deinem Doppelprofil gemeldet?


Inkognizo
Geschrieben



Gut aufgepasst!


Engelschen_72
Geschrieben

Vielen Dank an alle. Es bildet sich langsam die Grundlage weitere Fragen.


Irgendwie schon doof, wenn man sich selber so outet, daß man 2 Profile besitzt!


Geschrieben

Aber Engelchen, heiteres Doppelprofil raten bespasst die Gemeinde und ist schon mein Markenzeichen...

Bitte zurück zun Topic.


Geschrieben

Hi,
was guten Sex ausmacht muss doch jeder für sich selber entscheiden.
Da empfindet wohl jeder anders und unterschiedlich, oder warum fragt mancher Mann nach dem Akt, na , war ich gut
Gruß Gaby


Geschrieben

Hast Du Dich jetzt versehentlich mit Deinem Doppelprofil gemeldet?



Sein anderes ist ja platt


Lichtschimmer
Geschrieben (bearbeitet)

Die Fliegen sitzen mal wieder blauschillernd auf dem Kuhfladen...

Klärt doch erstmal, was überhaupt Sex ist in euren Augen.


bearbeitet von Lichtschimmer
×