Jump to content
SeuteDeern001

**Schwängern lassen vom "wildfremden" Mann?**

Empfohlener Beitrag

SeuteDeern001
Geschrieben

Hallo, ihr Liebengruppe.gif

habe gerade in der Rubrik "Suchen und Finden" ein Gesuch gelesen, wo ein Mann eine Frau zum schwängern sucht was mich nachdenklich stimmt.
Kann mir nur sehr schwer vorstellen, das sich eine Frau findet, die auf solches Gebot eingeht,
wenn man den Mann gerade erst kennenlernt, und bestenfalls schon ein paar pN`s ausgetauscht hat bzw. eine sehr kurze Kennlernphase hat.?!
Würde gerne mal Eure Meinung / Einstellung dazu hören, wie sieht ihr das?


Liebe Grüße SeuteDeern001redface.giftongue.gif

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

.....Würde gerne mal Eure Meinung / Einstellung dazu hören, wie sieht ihr das?....



Solche Gesuche hab ich bereits öfter mal gelesen (nicht nur hier).
Ich hab mir auch die Frage gestellt,gibts das wirklich das sich auf solche Suchen
Frauen oder sogar Paare einlassen?
Im Normalfall glaube ich nicht, dennoch gibt es sicher sehr viele verzweifelte Paare
die unbedingt Nachwuchs wollen aber für sich keine Chance sehen,sich diesen
Wunsch allein zu erfüllen.
Ich glaube,da werden so manche Möglichkeiten durchgespielt,
angefangen bei künstlicher Befruchtung über Leihmutterschaft (in De verboten)
bis hin zur Adoption.
Wenn ein Paar/eine Frau für all diese Varianten nicht in Frage kommt,
glaube ich, gibt es sicher ab und an welche,die sich auf besagte Gesuche einlassen.
Ob das dann allerdings wirklich zufriedenstellend ist,wage ich nicht zu beurteilen.

Für mich persönlich kam und kommt das nicht in Frage.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich hatte in meinem vorherigen Profil vor ein paar Jahren, ein Angebot von einem Paar als Leihmutter ein Kind für sie auszutragen, gegen Erstattung sämtlicher Kosten während der Schwangerschaft... selbstverständlich...

Da war ich auch sehr erschrocken!

Wie verzweifelt müssen solche Leute sein, auf einer Sexseite solche Kontakte zu suchen!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SeuteDeern001
Geschrieben



Da war ich auch sehr erschrocken!

Wie verzweifelt müssen solche Leute sein, auf einer Sexseite solche Kontakte zu suchen!


@Living-in-sin

die Beweggründe der Männer würden mich auch sehr interessieren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe das "Angebot" höflich abgelehnt und geschrieben, das sie doch woanders suchen sollen.

Die Beweggründe habe ich nicht hinterfragt, es kam noch eine bedauernde Nachricht von dem Paar und der Kontakt brach dann für mich damit ab.

Letztes Jahr machte mir einer meiner Patienten, den ich schon über Jahre kenne, auch ein ähnliches Angebot. Ob es denn nicht bei mir an der Zeit wäre, Kinder haben zu wollen.
Ich erwiderte lachend daraufhin, das ich nie den passenden Mann für solche Unternehmungen gefunden hätte.
Er erwiderte, er würde gerne eine Tochter haben... mit blonden Locken etc....
Ums finanzielle bräuchte ich mir bei ihm keine Sorgen zu machen.

Leute gibt´s...


bearbeitet von Living-in-sin

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
noch_ein_mann
Geschrieben

Könnte es vielleicht auch sein, das diese Leute einfach nur was AO mäßiges zum ficken suchen?
Nur so ein Gedanke


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


die Beweggründe der Männer würden mich auch sehr interessieren.


ist nur eine sexfantasie. es macht eben an wenn mann weis das die sich gerade begattende schwanger von deinem spritzen wird. mir geht es manchmal auch so. es gibt auch frauen die das mitmachen bzw ihr leben schon so leben das sie viele kinder von verschiedenen männern haben genau solche versuchen eben die anbieter zu erreichen. glücklicherweise hab ich selbst kinder das ich weis das eben noch Verantwortung dazu kommt und ich belass es bei einer fantasie.

was paare dazu treibt angebote für eine leihmutterschaft zu machen ist die pure verzweiflung.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tristania_
Geschrieben

Schon allein der Gedanke lässt mich den Kopf schütteln.


Mal ganz abgesehen von dem Risiko vererbbarer Krankheiten, wo ich bei derartigen Gesuchen nicht davon ausgehe, dass DAS überhaupt in Betracht gezogen wird.
... mir ist das einfach suspekt.



Eine Leihmutterschaft -wenn sie in D denn erlaubt wäre- würde ich nur mir sehr nahe stehenden kinderlosen Paaren anbieten, aber niemals Fremden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Solche Anfragen schon öfters bekommen...die Kerle sind doch total PlemmPlemm.

Meist nur Kopfkino...wenn es ernst wird dann würden die meisten sowieso den Schwanz einziehen.

Aber manchmal ist jemand dabei der meint das wirklich Ernst. Unglaublich.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
LesbeMH
Geschrieben

Meine beste Freundin hat sich im Internet einen Mann als Samenspender gesucht, weil sie lesbisch ist. Jetzt ist sie Mutter einer gesunden Tochter. Sie hält losen Kontakt zum biologischen Vater, er hat die Kleine auch schon gesehen. Später wird sie erfahren, wie sie entstanden ist. Man kann dazu stehen wie man will, aber sie hat das Glück ein Wunschkind zu sein.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Sie hält losen Kontakt zum biologischen Vater


DAS ist ganz wichtig! Kann ja nie ne Krankheit ausgeschlossen werden wo eben Blut oder Rückenmark oder vllt sogar Organe für das Kind gebraucht werden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Wenn jemand so ein Inserat aufgibt und jemanden trifft, der das auch möchte, wo ist das Problem .

Was ist mit Frauen, die sich einen Mann suchen, weil sie unbedingt Mutter werden wollen und es ihnen einzig und alleine um`s schwanger werden geht?

Man kann dazu stehen wie man will, aber sie hat das Glück ein Wunschkind zu sein.


Was eben auch zeigt, daß nicht jede Suche in der Art gleichzusetzen ist mit Irrsinn .
Ein befreundetes lesbisches Pärchen hat`s auf dieselbe Art und Weise getan, sind glücklich mit ihrer Entscheidung und dem Kleinen geht`s prima.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cuddly_witch
Geschrieben

wo ein Mann eine Frau zum schwängern sucht was mich nachdenklich stimmt.



Ich bekomme das häufiger auch per Email angeboten auf dieser Seite. Mich stimmt das auch nachdenklich. Handelt es sich dabei "noch" um einen Fetish oder benötigen diese Männer ernsthaft professionelle Hilfe? Also ich weiß es nicht, müßte ein Psychologe klären....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DickeElfeBln
Geschrieben


wenn man den Mann gerade erst kennenlernt


es gibt dinge zwischen himmel und erde - die sind so....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
MOD-Meier-zwo
Geschrieben

[mz]Kleiner Einwurf, ohne Kritik an Seute, aber hilfreich wäre es, solche Suchen per Forenmeldung zu melden. Auch wenn es nicht explizit in den Forenregeln erwähnt ist, ist diese Form der Suche hier nicht erwünscht.

Es mag zwar gegen kein geltendes Recht verstoßen, ist hier auf der Plattform als Suche nicht gewünscht.

Ich habe den betreffenden Thread gefunden und entsprechend gelöscht.

MOD-Meier-zwo
Team poppen.de
[/mz]


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SeuteDeern001
Geschrieben

[mz]Kleiner Einwurf, ohne Kritik an Seute, aber hilfreich wäre es, solche Suchen per Forenmeldung zu melden. Auch wenn es nicht explizit in den Forenregeln erwähnt ist, ist diese Form der Suche hier nicht erwünscht.



MOD-Meier-zwo
Team poppen.de
[/mz]




ach so, das habe ich nicht gewußt!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Aspasia67
Geschrieben

Könnte es vielleicht auch sein, das diese Leute einfach nur was AO mäßiges zum ficken suchen?



Daran habe ich auch schon gedacht!
Aber warum sollte das nicht so sein, dass der Gedanke, bei einem Sexkontakt ein Kind zu zeugen, auch ein erregender Gedanke ist (ich meine, dafür ist die Sexualität ja im Grunde da)? *grübel*


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SinnlicheXXL
Geschrieben

Solche Gesuche und eindeutige Profile gibt es immer wieder. Klar kann es ein erregender Gedanke sein, dass beim Sex neues Leben entsteht. Das ist ja an sich auch etwas Positives. Wenn aber die Schwängerung um des erotischen Kicks wegen passiert, halte ich das für mehr als fraglich.

Ein Kind hat Anrecht auf liebende Eltern, die sich kümmern und Verantwortung übernehmen. Kein Mensch möchte gezeugt werden, nur weil Sich-Fremde einen schrägen Kick gesucht haben. Klar verdanken Mio Menschen ihre Existens fragwürdigen Ursachen. Aber gezielt eine Schwängerung anzustreben?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Man sollte doch mal zwei verschiedene Stränge trennen.

Das eine ist das Thema, Menschen, die auf "normalem" Wege keine Kinder kriegen können, und nun andere Wege suchen. Dies ist dann die persönliche Entscheidung aller Beteiligten, und geht auch sonst niemanden etwas an.

Das andere ist die Abteilung: Sexueller Kick, hauptsache ohne Gummi, etc.

Das ist unserer Meinung nach schon sehr fragwürdig, da die Motivation (und damit die Fähigkeit zur Verantwortungsübernahme) eine völlig andere ist.

Allerdings ist es doch wohl recht unwahrscheinlich, das erstere Gruppe hier auf Poppen sucht, es dürfte sich also eher um die zweitere Gruppe handeln. Und da ist es wohl auch so, wie bei vielen Gesuchen hier: Tastenwichser aller Länder vereinigt euch.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
paar2000sh
Geschrieben


Und da ist es wohl auch so, wie bei vielen Gesuchen hier: Tastenwichser aller Länder vereinigt euch.



dafür bekommst du meine volle zustimmung.

wenn man mit kindern arbeitet die ihren wahren vater suchen ist dieses sehr schwer zu lesen.
leider gibt es auch in deutschland sehr viele kinder die nie ihren vater finden. viele männer die kinder haben die aber nicht von ihnen abstammen.

durch all diese probleme ( der kinder ) kann ich es nicht verstehen wie verantwortungslos lesbische paare und kukusmütter vorgehen.

ich, ich will ein kind und dies auf biegen und brechen. egal wer der spender ist.
grausam


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
LesbeMH
Geschrieben

Ich finde auch, dass jedes Kind das Recht hat zu wissen, von wem es abstammt. Es ist aber nunmal Fakt, dass es die traditionelle Familie immer seltener gibt. Ich sehe das nicht nur negativ. Heute muss hierzulande niemand mehr eine kaputte Ehe ertragen, man kann gehen. Kinder haben ein Recht auf beide Eltern, weil das ihre Wurzeln sind. Ich bin total gegen die anonyme Samenspende, auch bei verheirateten Paaren! Aber ich bin überzeugt davon, dass es Kindern nicht schaden muss, wenn z. B. der Papa woanders wohnt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Nordhessenbock
Geschrieben

wieviele Kinder lieben zeitlebens einen "falschen Papa", weil die
MAMA ihren richtigen Vater nie genannt hat.

Manchmal ist das gut - manchmal aber auch wohl nicht !!

Da habe ich jobtechnisch schon sehr viel erleben müssen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
grobis
Geschrieben

Na ja das Wilde Schwängern von Fremden ist schon etwas anderes wie das erfüllen eines Kinderwunsches durch samenspenden oder andere Wege.
Und der Erzeuger ist nicht zwingend der Vater. Wenn das Kind von den Eltern geliebt wird und so eine schöne Kindheit hat ist es wahrscheinlich besser dran wie ein halt so passiertes und nicht wirklich gewolltes. Wobei auch das nicht unbedingt so sein muss. Ich gehe zwar davon aus das mein Vater mein Vater ist, aber es gibt sicher genug Kinder die zu jemand Vater sagen der es überhaupt nicht ist und wo der Vater es nicht weiß das es nicht seines ist.
Aber auch wenn er es weiß, bedeutet es ja nicht das er es nicht als sein Kind sieht und entsprechend Liebt.
Das ganze ist sicher kein einfaches Thema und es gibt viele Standpunkte und Meinungen dazu.
Aber der eigentliche Wunsch hier im Thema, Schwängern lassen vom "wildfremden" Mann, ist schon extrem merkwürdig und es ist fraglich ob das überlegt ist und es wirklich Frauen gibt die das Machen.
Aber es gibt ja auch Frauen die sich Schwängern lassen um den Mann zu halten. Zwar anderer Hintergrund, aber auch nicht unbedingt ein toller Start für das Kind.
Menschen machen die merkwürdigsten Sachen, die kann und will ich nicht alle verstehen.
Traurig ist halt immer wenn andere da drunter leiden müssen, ohne jemals eine Wahl gehabt zu haben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

leider gibt es auch in deutschland sehr viele kinder die nie ihren vater finden.


Es gibt Männer, die Vater sind, obwohl sie es nicht sind .
Das Wort Vater hat für mich wenig damit zu tun, ob das Kind auch das eigene biologische Kind ist!

durch all diese probleme ( der kinder )


Welches Problem hat ein Kind durch den Umstand seinen Erzeuger nicht zu kennen, wenn es trotz diesen Umstandes eine liebevolle Kindheit erleben darf

kann ich es nicht verstehen wie verantwortungslos lesbische paare und kukusmütter vorgehen.


Wo ist das Problem bei homosexuellen Paaren? Was ist verantwortunglos daran, wenn homosexuelle Paare gemeinsam ein Kind aufziehen/erziehen?

[mz]Es mag zwar gegen kein geltendes Recht verstoßen, ist hier auf der Plattform als Suche nicht gewünscht.[/mz]


Dann sei die Frage erlaubt, warum man Nicknamen zuläßt, die sich eindeutig auf`s *schwängern* beziehen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

Ich habe mal nen gangbangporno gesehen, dort wurde eingeblendet, dass die Dame von einem ihrer 22 beschäler geschwängert wurde...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×