Jump to content
Hetaira

nicht mein typ - was ist daran unverständlich? (meckerthread)

Empfohlener Beitrag

Hetaira
Geschrieben

ich bin immer sehr bemüht, männer nicht über einen kamm zu scheren. viele sind auch echt freundlich, höflich, und halten sich an die regeln. manche lesen sogar mein profil, was ich sehr begrüße ;) und die eben erwähnten meine ich im folgenden auch nicht.

denn immer wieder schreiben mich männer an, die einfach nicht mein typ sind. sie kommen durch meinen filter, ja, aber der lässt sich ja nun mal nicht nach biometrischen kriterien einstellen (die ich sowieso nicht so eng fassen würde, aber das ist jetzt nochmal was anderes...). weil ich es blöd finde, einfach kommentarlos den "nein danke"-button zu drücken, schreibe ich meist zwei sätze in denen ich sage, dass der betreffende nicht mein typ ist, ich ihm aber viel erfolg hier wünsche. viele akzeptieren das.

was mich wirklich nervt sind die, die dann anfangen zu diskutieren und wissen wollen, was mich an ihnen "stört". und die dann nicht verstehen möchten, dass sie einfach nicht mein typ sind! was ist daran nicht zu verstehen? wenn jemand nur rote socken mag, dann mag er keine blauen. warum sollte er dann unbedingt blaue socken kaufen? also bitte: erklärts mir. WAS versteht man nicht an "du bist nicht mein typ"?

ich danke schon mal herzlich.

  • Gefällt mir 3
Zapruder
Geschrieben (bearbeitet)

Das, was Du da schreibst, klingt doch eigentlich ziemlich unmissverständlich. Du hast bereits kein Interesse bekundet. Wer dann trotzdem noch weiter nervt, mit bohrenden, sinnlos-Fragen, dem würde ich, ganz simpel, eine 'Nein, danke' - Antwort schicken(sodass er Dir nicht mehr schreiben kann, evtl. auch auf 'igno'). Was ist daran' blöd'?! Dafür sind diese Funktionen ja da.  ;)

bearbeitet von Zapruder
  • Gefällt mir 4
Joker139
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Hetaira:

WAS versteht man nicht an "du bist nicht mein typ"?

Es kann nicht sein was nicht sein darf. In der "richtigen" Welt können solche Männer generell und immer bei ALLEN Frauen landen. Und außerdem sind wir hier bei Poppen.de, da kann es doch nicht sein das da eine schreibt Nein Danke.

  • Gefällt mir 3
Rapunzel-1958
Geschrieben

Leider nutze ich daher auch oft Igno, denn solche Leute nerven nicht nur, ich bin sogar schon übelst beschimpft worden, wenn ich höflich schrieb, es passte nicht :-( ... "Du verpasst was" ist noch das Harmloseste an Antworten. Zuerst wird man angemacht, dann aber als das Allerletzte beschimpft - sowas lässt sich nicht diskutieren und erst recht nicht verstehen :-( Armselig!

  • Gefällt mir 3
cuddly_witch
Geschrieben

Na ja, es gibt viele Männer, die trotzdem noch nachschlagen, da für sie das "du bist nicht mein Typ" sich doch wie ein "ja, eigentlich will ich ja" anhört (oder ähnliches, weiss ich auch net warum das immer soviele machen).

MOD-Meier-zwo
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Raaapunzel:

ich bin sogar schon übelst beschimpft worden

Eigentlich kann dabei sogar etwas positives daraus ziehen.

Wer bei der Signalisierung, nicht das Interesse zu wecken, wie zitiert reagiert, zeigt einem doch, das es richtig war, kein Interesse zu haben.

  • Gefällt mir 4
Morlas
Geschrieben

Hi Hetaira,

zu erst einmal möchte ich dir danken, dass du nicht einfach den "Nein, danke"-Button drückst, denn das muss ich gestehen ärgert mich manchmal. Klar verstehe ich es, wenn die Person kein Interesse hat, aber wenn man sich selbst schon die Zeit nimmt einen Text bzw. eine nette Botschaft zu schreiben, finde ich es schön, wenn die andere Person mehr als 2 Sekunden Zeit aufwendet für die "Bearbeitung". Immerhin wüsste man dann schonmal, ob die Nachricht überhaupt gelesen wurde oder pauschal weggeklickt wurde.

Egal sorry ich schweife ab. Aus meiner Sicht ist eine Frage wie "und was genau gefällt dir nicht?" nicht für generell unzulässig. Ich meine war es z.B. der Text oder ist es z.B. die Augenfarbe? Dann kann man daraus lernen und es vielleicht beim nächsten Mal besser machen (wenn man es ändern könnte). Deswegen ausfallend zu werden oder gar zu beleidigen natürlich in keinem Fall! Das kann ich mir dann eigentlich nur so erklären, dass für diese Personen eine Ablehnung wirklich etwas sehr persönliches ist (verletzter Stolz, passt nicht in die eigene Weltansicht, etc). Die hat man wohl leider immer dabei egal ob in der Disco, auf der Arbeit oder eben auf einem solchen Portal.

Vielleicht muss man auch bedenken, dass auf der anderen Seite dieser "Macho"-Status nie wirklich out ist (zumindest nach meiner Erfahrung als Beobachter haben Machos ziemlich gute Chancen bei Frauen, gerade weil sie eben forsch und von sich überzeugt zu werke gehen). Und nein ich meine damit jetzt nicht das Frauen deswegen nur noch Jagdobjekte sein sollen, weil sie es sich so wünschen würden (ich denke den meisten ist klar, dass das nicht der Fall ist so wie zum Glück nicht alle Männer nur hirnlose Idioten sind)

Geschrieben
vor 46 Minuten, schrieb Morlas:

Egal sorry ich schweife ab. Aus meiner Sicht ist eine Frage wie "und was genau gefällt dir nicht?" nicht für generell unzulässig. Ich meine war es z.B. der Text oder ist es z.B. die Augenfarbe? Dann kann man daraus lernen und es vielleicht beim nächsten Mal besser machen (wenn man es ändern könnte). Deswegen ausfallend zu werden oder gar zu beleidigen natürlich in keinem Fall! Das kann ich mir dann eigentlich nur so erklären, dass für diese Personen eine Ablehnung wirklich etwas sehr persönliches ist (verletzter Stolz, passt nicht in die eigene Weltansicht, etc). Die hat man wohl leider immer dabei egal ob in der Disco, auf der Arbeit oder eben auf einem solchen Portal.

"Fürs nächste Mal lernen"... Dir ist aber schon bewusst, dass die meisten hier nicht als Flirt-Coach angemeldet sind? 

  • Gefällt mir 2
Hetaira
Geschrieben

@morlas: für mich (das mag bei anderen frauen anders sein) bedeutet ein, "du bist nicht mein typ", dass derjenige mir optisch nicht passt.das heißt gar nicht, dass ich finde, dass derjenige einen gesichtseimer hat, sondern einfach nur, dass er nicht meinem beuteschema entspricht. das ist alles. 

nun ist es ja so, dass natürlich die optik nicht alles ist, wie es so schön heißt.stimme ich voll zu, wenn es um kennenlernen in der freien wildbahn (sprich arbeitsplatz,freundeskreis,etc.) geht.ABER ich bin hier eben NICHT in der freien wildbahn, ich suche keine beziehung, sondern jemanden, mit dem ich vorrangig sexuell spaß haben kann, plus angenehme unterhaltung.und ja, da geh ich nach optik als erstes Kriterium, ganz klar. 

Nitrobär
Geschrieben

Gegenfrage , wo ist das Problem es zu begründen ?

Wer keine Lust auf Nachfragen zu einer solch sehr allgemeinen und für mich nicht wirklich greifbaren Antwort hat ,

sollte dann doch lieber den Nein-Danke-button " drücken, der ja exakt für diesen Fall eingerichtet ist . 

  • Gefällt mir 1
Morlas
Geschrieben
vor 43 Minuten, schrieb notaprincesss:

"Fürs nächste Mal lernen"... Dir ist aber schon bewusst, dass die meisten hier nicht als Flirt-Coach angemeldet sind? 

@notaprincesss ja das ist mir durchaus bewusst, aber wieso soll das bedeuten, dass man nicht nachfragen darf? Tut man dir damit in irgendeiner Art und Weise weh? Willst du jetzt ernsthaft dafür plädieren, dass es schlecht ist wenn jemand gerne eine Begründung für eine Entscheidung haben möchte?

 

Zitieren

@morlas: für mich (das mag bei anderen frauen anders sein) bedeutet ein, "du bist nicht mein typ", dass derjenige mir optisch nicht passt.das heißt gar nicht, dass ich finde, dass derjenige einen gesichtseimer hat, sondern einfach nur, dass er nicht meinem beuteschema entspricht. das ist alles. 

nun ist es ja so, dass natürlich die optik nicht alles ist, wie es so schön heißt.stimme ich voll zu, wenn es um kennenlernen in der freien wildbahn (sprich arbeitsplatz,freundeskreis,etc.) geht.ABER ich bin hier eben NICHT in der freien wildbahn, ich suche keine beziehung, sondern jemanden, mit dem ich vorrangig sexuell spaß haben kann, plus angenehme unterhaltung.und ja, da geh ich nach optik als erstes Kriterium, ganz klar. 

@Hetaira das verstehe ich natürlich. Wenn "du bist nicht mein typ" sich nur aufs Äußerliche bezieht, dann ist das ne klare Aussage, aber ich denke, dass dieser "Begrüdung" häufig eher ein Platzhalter ist bzw. ein einfacher Grund den man immer vorschieben kann ohne das man wirklich etwas sagt. Weißt du wie ich das meine? Vielleicht irre ich mich ja und die anderen Frauen würden einfach sofort auf "Nein, danke" klicken oder etwas anderes schreiben (oder gar nicht antworten), aber ich kann dir auch von meinem persönlichen Empfinden sagen, dass ich gerne weiß warum es nicht gepasst hat. Auch beim Aussehen wenn wir jetzt z.B. über eine Beziehung/langfristige Affäre reden und angenommen der Frau gefällt mein Bart nich oder ich färbe mir momentan die Haare grün und sie mag aber nur natürliche Haarfarben. Ich hätte überhaupt kein Problem damit dann den Bart zu rasieren oder die Haarfarbe zu ändern, selbst wenn dann eventuell nichts daraus werden würde dann lasse ich ihn halt wieder wachsen. Aber das sind veränderbare Dinge (vom Aussehen), wenn man es weiß. Das geht logischerweise bei der Gesichtform oder den Wangenknochen nicht wirklich, dann muss man es sowieso akzeptieren, aber man kann ja gar nicht die Bereitschaft signalisieren z.B. den Bart zu rasieren, wenn man gar nicht erst weiß das es z.B. jetzt nur der Bart war und auf der anderen Seite weiß die Frau nicht, dass der Mann es ändern würde. Und wie gesagt, dass ist überhaupt kein Vorwurf an dich im Gegenteil ich finde es wirklich klasse, dass du überhaupt etwas schreibst, aber du hattest ja gefragt was für Gründe es geben könnte dann noch nachzufragen und ich hoffe, dass ich dir meine Ideen für einige Gründe dazu etwas näher bringen konnte. Mir fällt da halt spontan z.B. auch die Zeit ein in der ich mich für eine Ausbildung beworben habe und immer gedacht habe "ja toll, dass du mir viel Glück für die Zukunft wünschst, aber woran lag es denn jetzt damit ich bei der nächsten Bewerbung vielleicht nicht den Fehler mache?" - Das zählt aber natürlich eher in die Kategorie "wenn es als einfache Begründung genommen wird um eine genauere Begründung zu umgehen" und das wäre bei dir jetzt dann ja nicht der Fall

OneNo
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Morlas:

Dann kann man daraus lernen und es vielleicht beim nächsten Mal besser machen (wenn man es ändern könnte).

Den Gedanken dahinter kann ich irgendwo nachvollziehen, aber...

Ist es nicht sinnvoller, wenn man irgendwann eine Frau trifft, der man auf die Art gefällt, wie man wirklich ist? Der man nicht dadurch gefällt, daß man sich an mögliche Zielvorgaben angepaßt hat? Und hierbei meine ich wirklich auch "sinnvoller", da eine Bekanntschaft selten ein längeres Haltbarkeitsdatum aufweist, wenn sich eine (oder mehrere) Partei(en) zwangsläufig verstellt.

Was nützt es Dir, also zu wissen, daß Frau A Deine behaarte Männerbrust (falls Du eine besitzt - habe mir Dein Profil nicht angeschaut) nicht gefallen hat und daß Frau B denkt, Du bist zu schüchtern, wenn Frau C nach einem Mann mit behaarter Brust Ausschau hält, der schüchtern ist - und Du nun ihrerseits einen Korb verpaßt bekommst, da Du Dir freudestrahlend die Körperbehaarung mit Wachs entfernen ließest (ob man dabei währenddessen vor Freude strahlen kann, wage ich nun, zu bezweifeln...) und wie Don Juan auf Koks auftrittst?

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb OneNo:

Den Gedanken dahinter kann ich irgendwo nachvollziehen, aber...

Ist es nicht sinnvoller, wenn man irgendwann eine Frau trifft, der man auf die Art gefällt, wie man wirklich ist? Der man nicht dadurch gefällt, daß man sich an mögliche Zielvorgaben angepaßt hat? Und hierbei meine ich wirklich auch "sinnvoller", da eine Bekanntschaft selten ein längeres Haltbarkeitsdatum aufweist, wenn sich eine (oder mehrere) Partei(en) zwangsläufig verstellt.

Was nützt es Dir, also zu wissen, daß Frau A Deine behaarte Männerbrust (falls Du eine besitzt - habe mir Dein Profil nicht angeschaut) nicht gefallen hat und daß Frau B denkt, Du bist zu schüchtern, wenn Frau C nach einem Mann mit behaarter Brust Ausschau hält, der schüchtern ist - und Du nun ihrerseits einen Korb verpaßt bekommst, da Du Dir freudestrahlend die Körperbehaarung mit Wachs entfernen ließest (ob man dabei währenddessen vor Freude strahlen kann, wage ich nun, zu bezweifeln...) und wie Don Juan auf Koks auftrittst?

@Morlas Treffender hätte ich es nicht formulieren können, als oben geschrieben. 

Hinzu kommt die Tatsache, dass mir meine Zeit einfach zu schade ist, um völlig Fremden lang und breit zu erklären, warum sie mich nicht interessieren. 

Bei netten persönlichen Nachrichten schreibe ich sowieso eine freundliche Absage mit einer kurzen Begründung, aber das sollte auch reichen. Und ich empfinde es als sehr nervtötend und unhöflich, wenn ich dann noch gefragt werde, was beim nächsten Mal anders gemacht werden soll. Unhöflich, weil mir der andere damit deutlich zeigt, dass ich nur eine beliebige angeschriebene Tussi war. Nervtötend weil er der Meinung ist, ich hätte nichts besseres zu tun, als für ihn nun den Flirtcoach zu spielen.

 

 

  • Gefällt mir 5
Nitrobär
Geschrieben

@OneNo

Nutzt mir nix aber befriedigt meine Neugier .

Nicht jede Nachfrage ist auch Auftakt für eine Diskussion .

invisible40
Geschrieben

ich versuche ja auch den NDB so gut es geht zu vermeiden. Ich finde es irgendwie menschenunwürdig jemandem quasi die Zunge abzuschneiden.

Darum weiss ich von was Hetaira spricht. Es kommen mitunter echt putzige und nervende Gespräche dadurch zustande.

Ich hab ja ein ziemlich eng gestecktes Männerbild und bin auch bereit, dass irgendwann zu erklären, um meinen Unwillen zu begründen. Also... wenn ich mir einen Mann backen könnte, wäre der zwischen  1,80 und 1,95 groß würde zwischen 80 und 100 kg liegen, wäre nicht sonderlich muskulös und auf der Vorderseite zwischen Nase und Fuß durchgehend behaart

mein persönliches HighLight, war ein Mann (1,73) , der meinte er könne es schaffen dem gerecht zu werden, wenn ich ihm nur ausreichend Zeit geben würde einen handtellergroßen ...nennt man dieses auf die Brust geschobene Schamdreieck schon Pelz?... wachsen zu lassen... nach 2 Monaten musste ich ihn durch den NDB "erlösen"

und diese Gespräche sind es, die sich normal denkende Männer nicht vorstellen können und die nicht jede Frau ertragen kann, weil die echt die Libido dämpfen und darum manch Frau dazu verleiten den NDB sofort zu nutzen

  • Gefällt mir 2
JohnDoe
Geschrieben (bearbeitet)
vor 23 Stunden, schrieb Hetaira:

ich bin immer sehr bemüht, männer nicht über einen kamm zu scheren. viele sind auch echt freundlich, höflich, und halten sich an die regeln. manche lesen sogar mein profil, was ich sehr begrüße ;) und die eben erwähnten meine ich im folgenden auch nicht.
....
...

WAS versteht man nicht an "du bist nicht mein typ"?

*****
....ich mein...deine Erklärung an die Typen war ja sehr detailiert....kein Plan warum die das einfach nicht checken wollen!!!

 

Ach ja...........

 

Darüber hinaus gibt es die ignore-Funktion....schon mal was davon gehört? :crazy:

bearbeitet von CaraVirt
Textteile wg. angreifenden Formulierungen entfernt
Geschrieben
vor 18 Stunden, schrieb Hetaira:

was mich wirklich nervt sind die, die dann anfangen zu diskutieren und wissen wollen, was mich an ihnen "stört". und die dann nicht verstehen möchten, dass sie einfach nicht mein typ sind! was ist daran nicht zu verstehen?

sie verstehen es schon, sie wollen wissen was dir nicht gefällt.

zb...

du hast mir einen zu ovalen kopf

deine lippen sind zu dick

deine augen sind gruselig

die ohren sind zu groß

die nase ist zu lang und zu krumm

die zähne sind zu schwarz

deine haut ist mir zu pickelig

usw

 

Engelschen_72
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb Morlas:

Ich meine war es z.B. der Text oder ist es z.B. die Augenfarbe? Dann kann man daraus lernen und es vielleicht beim nächsten Mal besser machen (wenn man es ändern könnte).

Du plädierst also für ein Verstellen bzw. Ändern, um einem anderen Menschen zu gefallen? Wozu?

Entweder jemand nimmt mich so wie ich bin oder er läßt es!

  • Gefällt mir 3
bigpaula
Geschrieben

einerseits kann ich schon verstehen , warum der Mann dann nachfragt, andererseits muss ich aber auch sagen, wenn ich schreibe: "sorry du bist nicht mein Typ">dann ist das so und auch die Frage nach dem warum wird nicht mehr beantwortet....denn auch ich will keinen Mann, der so ist wie ich ihn will und sich dabei doch nur verstellt....und warum ist das Akzeptieren denn so schwer???? ich bin auch nicht Jedermanns Typ......wenn es nicht passt , dann will ich doch nciht wissen warum, damit ich das ändere.....entweder der Typ mag mich so wie ich bin, oder eben nicht....

  • Gefällt mir 5
Sebastian-ERZ
Geschrieben (bearbeitet)

Dann kombinier doch einfach beide Möglichkeiten und Du hast Deine Ruhe.  :confused:

 

vor 22 Stunden, schrieb Hetaira:

denn immer wieder schreiben mich männer an, die einfach nicht mein typ sind. sie kommen durch meinen filter, ja, aber der lässt sich ja nun mal nicht nach biometrischen kriterien einstellen (die ich sowieso nicht so eng fassen würde, aber das ist jetzt nochmal was anderes...). weil ich es blöd finde, einfach kommentarlos den "nein danke"-button zu drücken, schreibe ich meist zwei sätze in denen ich sage, dass der betreffende nicht mein typ ist, ich ihm aber viel erfolg hier wünsche. viele akzeptieren das. was mich wirklich nervt sind die, die dann anfangen zu diskutieren und wissen wollen, was mich an ihnen "stört". und die dann nicht verstehen möchten, dass sie einfach nicht mein typ sind! was ist daran nicht zu verstehen?

Erklären kann man es wohl nur damit, dass der Bettelnde wohl so ein starkes Bedürfnis nach einem Treffen, menschlicher Nähe oder einem Fick hat, dass er zu allem bereit ist, damit sich die Tür - die seiner Meinung nach aufgrund Deiner Antwort ein Stück weit geöffnet wurde - nicht wieder schließt. Er hat also bildlich gesprochen, den Fuß in Deiner Tür und bettelt nun um Einlass, bzw. seine Chance. Naja, und damit sind wir wohl mal wieder beim Thema Verzweiflung angekommen. Solche Leute erreichst Du im Normallfall allerdings nicht mehr über den Verstand, da sie nur noch die drohende persönliche Niederlage vor Augen haben und diese nicht akzeptieren wollen. Es geht also in dem Moment meist auch schon gar nicht mehr wirklich um Dich.  :confounded:

Solche Szenen unterbindest Du leider wirklich nur durch den NDB. Aber, Du kannst den Text dieser Nachrichten ja auch individuell anpassen. Lösch einfach den vorgefertigten Standard-Text vor dem Absenden und schreib stattdessen die individuelle Nachricht hinein, mit der Du üblicherweise auf das Anschreiben reagieren würdest. Dann wirst Du Deinem Anspruch nach einer persönlichen Absage gerecht und hast trotzdem jeglichen weiteren Kontakt unterbunden, so dass Du Dich künftig nicht mehr mit den sinnlosen Nachfragen beschäftigen oder gar für Deinen Geschmack, bzw. Deine Entscheidung rechtfertigen musst. Letztlich wird auch das ein Kompromiss bleiben, der Dich auch um die ehrlichen Dankesbekundungen für Deine Rückmeldung bringt, aber wenn Dich die restlichen Rückfragen so sehr nerven, dass Du nicht mehr damit leben willst, wäre der individuell angepasste NDB sicher eine ganz gute Lösung für Dein Problem.  :coffee_happy:

 

Also s:P what? Du kannst halt blöderweise nicht das Verhalten der Anderen beeinflussen. Aber Du hast es selbst in der Hand, wie Du künftig damit umgehen willst. Sich darüber aufzuregen und zu ärgern ist zwar auch eine Variante, aber die verhagelt mit der Zeit doch ganz schön die Stimmung. Und wer weiß, am Ende vergraulst Du dann genau damit noch Deinen Mr. Right, der plötzlich und unerwartet - genau genommen mal wieder im falschen Moment - eine Nachricht in Dein Postfach geworfen hat.  ;) 

bearbeitet von Sebastian-ERZ
  • Gefällt mir 4
no_sanctuary
Geschrieben

Ich könnte es oft gar nicht begründen was genau mir nicht gefällt... Deshalb versuch ich es auch gar nicht. 

Wenns nicht passt, passts halt nicht

  • Gefällt mir 1
Morlas
Geschrieben
vor 19 Stunden, schrieb OneNo:

Den Gedanken dahinter kann ich irgendwo nachvollziehen, aber...

Ist es nicht sinnvoller, wenn man irgendwann eine Frau trifft, der man auf die Art gefällt, wie man wirklich ist? Der man nicht dadurch gefällt, daß man sich an mögliche Zielvorgaben angepaßt hat? Und hierbei meine ich wirklich auch "sinnvoller", da eine Bekanntschaft selten ein längeres Haltbarkeitsdatum aufweist, wenn sich eine (oder mehrere) Partei(en) zwangsläufig verstellt.

Was nützt es Dir, also zu wissen, daß Frau A Deine behaarte Männerbrust (falls Du eine besitzt - habe mir Dein Profil nicht angeschaut) nicht gefallen hat und daß Frau B denkt, Du bist zu schüchtern, wenn Frau C nach einem Mann mit behaarter Brust Ausschau hält, der schüchtern ist - und Du nun ihrerseits einen Korb verpaßt bekommst, da Du Dir freudestrahlend die Körperbehaarung mit Wachs entfernen ließest (ob man dabei währenddessen vor Freude strahlen kann, wage ich nun, zu bezweifeln...) und wie Don Juan auf Koks auftrittst?

@OneNo wieso ist es automatisch verstellen? Ich habe ja nicht von Schüchternheit geredet oder z.B. Augenfarbe oder ähnliches. Bleiben wir bei deinem Beispiel der behaarten Männerbrust. Ich persönlich bin nicht in mein Äußeres verliebt und es tangiert mich periphär ob ich mir nun Haare auf der Brust wachsen lasse oder nicht. Wenn also ne Frau kommen würde und sagt "hey alles an dir gefällt mir echt gut, aber deine haarige Brust turnt mich echt ab, verschwinde" dann hätte ich kein Problem damit sie mir zu rasieren auch wenn es nur für 1 One Night Stand wäre. Nicht weil ich mich verstelle oder um ihr irgendetwas vorzutäuschen, sondern einfach weil diese behaarte Brust mich nicht als Person definiert und mich auch nicht interessiert. Übrigens es muss nicht Wachs sein sowas geht heutzutage auch mit bestimmten Arten von Creme.

Zitieren

Bei netten persönlichen Nachrichten schreibe ich sowieso eine freundliche Absage mit einer kurzen Begründung, aber das sollte auch reichen. Und ich empfinde es als sehr nervtötend und unhöflich, wenn ich dann noch gefragt werde, was beim nächsten Mal anders gemacht werden soll. Unhöflich, weil mir der andere damit deutlich zeigt, dass ich nur eine beliebige angeschriebene Tussi war. Nervtötend weil er der Meinung ist, ich hätte nichts besseres zu tun, als für ihn nun den Flirtcoach zu spielen.

@notaprincesss das war aber nicht die Ausgangssituation von der ich gesprochen habe und auch nicht der Ausgangspunkt von Hetaira. Es ging darum warum manche Männer nachfragen, wenn sie nur ein "du bist nicht mein Typ" erhalten. Es sei denn du meinst mit "kurzer Begründung" genau diesen Satz. Dann frage ich mich, was genau an "du bist nicht mein Typ" besonders freundlich ist :D Warum muss es direkt "eine beliebige Tussi" sein? Ich meine du wirst doch wohl kaum davon ausgehen, dass auf dieser Plattform jemand nur eine einzige Person anschreibt. Oder hast du mit nur einer einzigen Person auf dieser Plattform zu tun? Wenn du kein Interesse hast, ist es doch nur logisch das der Mann weiter auf der Suche ist und nicht direkt seinen Account löscht? Ich kann verstehen, dass es nervt wenn man 1000 Anfragen bekommt die alle mit "hey willste ficken?" anfangen (übrigens ein Problem das ich gerne mal hätte! haha), aber könnte man es nicht auch so sehen "hey er fragt nach weil er daran interessiert ist was meine Meinung ist?" oder "hey er will sich verbessern meine Meinung ist ihm wichtig?" wieso muss es direkt so sein, dass jeder Mann der freundlich nachfragt direkt ein Arschloch ist und sein einziges Streben besteht darin dir auf den Senkel zu gehen. Bitte nimm es mir nicht übel es ist wirklich nichts gegen dich persönlich, aber mir fällt es einfach schwer aus meiner Perspektive nachzuvollziehen warum du eine Nachfrage direkt als persönlichen Angriff wertest. Ich schätze, da sind wir wohl einfach zu verschieden (auch okay für mich. Ich hoffe für dich auch)

 

Zitieren

 

Mal davon abgesehen, dass ich es wie @Hetaira handhabe und sehe, möchte ich keinen Mann, der, um mir zu gefallen, sein Äußeres ändert. Denn das ist für mich ähnlich, als ob er seine Persönlichkeit ändert.

Und ich mag keinen Mann, der nicht in sich ruht und er selbst ist.

Oder könntest Du @Morlas eine Frau toll und attraktiv finden, die ihr Äußeres nach Deinem Geschmack ändert?

 

@Seelenwanderin ich finde, dass es davon abhängt um was es geht. Permanente Änderungen? Nein. Weder möchte ich eine Frau die sich auf meinen Wunsch hin die Brüste vergrößern lässt (doofes Beispiel weil ich sowas auch nie von einer Frau verlangen/bitten würde) noch würde ich für irgendeine Frau auf der Welt meine Persönlichkeit wissentlich oder mein Äußeres permanent oder drastisch (ich würde mir z.B. keine Glatze rasieren nur weil es ihr gefällt) ändern. Aber einen Bart stehen lassen/rasieren? Ja würde ich. Wie für OneNo beschrieben, bedeutet das aber für mich nicht, dass ich meine Persönlichkeit damit ändere. Ich war schon mit und ohne Bart. Ich bin deswegen kein anderer Mensch. Was wäre wenn ich mir alle 2 Wochen den Bart abrasiere und dann wieder stehen lasse? Ändere ich dann jedesmal meine Persönlichkeit dadurch? Nein. Weil der Charakter nicht durch das Aussehen definiert wird (wobei allerdings der Charakter sich auf das Aussehen auswirken kann) und keine Ahnung ich will nicht das es falsch rüberkommt, aber ich bin nicht verliebt in mein Äußeres und deswegen würde es mich nicht stören bestimmte Dinge zu ändern. Wie gesagt logischerweise nicht alles. Ich würde nicht plötzlich Bräunungscreme verwenden oder mir Piercings/Tattoos zulegen z.B.

Zitieren

Du plädierst also für ein Verstellen bzw. Ändern, um einem anderen Menschen zu gefallen? Wozu?

Entweder jemand nimmt mich so wie ich bin oder er läßt es!

@Engelschen_72 wie ich oben in meinem Post bereits beschrieben habe, hat das für mich nichts mit Verstellen zu tun, wenn es mich einfach nicht stört. Es gibt Dinge die ich einfach nicht als wichtig genug erachte um das als Entscheidungslinie zu ziehen "bis hierhin und nicht weiter!" und es gibt logischerweise andere Dinge (vor allem was Charakter und Persönlichkeit angeht) die nicht zur Debatte stehen und die sie einfach hinnehmen müsste oder eben nicht. Wenn dir deine Haarlänge z.B. wichtiger ist als ein toller Mann der dir ansonsten super gefällt, dann ist das eben für dich so. Ich sage doch nicht, dass das falsch ist. Und jedem der ein bestimmtes Detail an seinem Körper wichtiger ist als Sex, Beziehung oder was auch immer: Völlig in Ordnung! Wer wäre ich darüber zu richten? Steht mir gar nicht zu und will ich auch nicht, weil mir das doch egal sein kann (und ist), aber genauso nehme ich mir das Recht heraus zu sagen "hey wenn dir meine haarige Brust nicht gefällt du aber sonst Bock auf nen One Night Stand hast, ja dann rasiere ich mir die Brust morgen früh und am Abend haben wir eine wunderschöne Zeit zusammen" (um das Beispiel von OneNo zu verwenden). Wem wurde dann geschadet? Mir nicht und ihr doch auch nicht immerhin ist ja die Definition eines ONS, dass man sich danach nie wieder sieht oder zumindest nie wieder Sex miteinander hat. Also selbst wenn ich mir dann die Brusthaare wieder wachsen lassen würde, sehe ich einfach nicht was daran so schlimm gewesen wäre? Vielleicht bin ich auch was das angeht einfach total merkwürdig (anscheinend ja schon, weil ich der Einzige bin, der es scheinbar so sieht), aber das ist eben meine Ansicht dazu. Und wie für Sternschen beschrieben: Es geht ja nur um bestimmte Dinge nicht um jedes Detail des Äußeren.

OneNo
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Morlas:

wieso ist es automatisch verstellen?

Einfache Frage - einfache Antwort: Du veränderst etwas an Dir, um einem anderen Menschen zu gefallen, der Dich zuvor aufgrund der Tatsache abgewiesen hat, so zu sein, wie Du bist.

Bleiben wir gern bei dem Beispiel der behaarten Brust. Wenn Du sagst, daß Dich die Brustbehaarung nicht definiert und sie Dir nicht wichtig ist - weshalb trägst Du sie dann? Weshalb bist Du nicht rasiert? Keine Zeit? Keine Lust? Zu faul? Was auch immer der Grund sein mag: Die Frau bevorzugt eine rasierte Brust. Ihr ist es wichtig. Ihr ist zudem wichtig, daß es dem Manne wichtig ist, damit er auch weiterhin rasiert bleibt. Und das bist nun einmal nicht Du.

Fernerhin:

Dich nach der Absage hinzustellen und stolz vorzuzeigen, daß Du Dir nun Deine Brust rasiert hast, ist etwas, das man Diskutieren nennt (nur eben nonverbal). Etwas, was auch Kandidaten bei irgendwelchen Talentshows im Fernsehen sehr gern machen, nachdem sie abgelehnt wurden. "Beim nächsten Mal gebe ich mir ganz, ganz doll Mühe.", "Beim nächsten Mal treffe ich jeden Ton.", "Gebt mir noch einen Versuch, etwas anderes zu singen."

In kurz: Es ist peinlich und unwürdig.

  • Gefällt mir 3
Morlas
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb OneNo:

Einfache Frage - einfache Antwort: Du veränderst etwas an Dir, um einem anderen Menschen zu gefallen, der Dich zuvor aufgrund der Tatsache abgewiesen hat, so zu sein, wie Du bist.

Bleiben wir gern bei dem Beispiel der behaarten Brust. Wenn Du sagst, daß Dich die Brustbehaarung nicht definiert und sie Dir nicht wichtig ist - weshalb trägst Du sie dann? Weshalb bist Du nicht rasiert? Keine Zeit? Keine Lust? Zu faul? Was auch immer der Grund sein mag: Die Frau bevorzugt eine rasierte Brust. Ihr ist es wichtig. Ihr ist zudem wichtig, daß es dem Manne wichtig ist, damit er auch weiterhin rasiert bleibt. Und das bist nun einmal nicht Du.

Fernerhin:

Dich nach der Absage hinzustellen und stolz vorzuzeigen, daß Du Dir nun Deine Brust rasiert hast, ist etwas, das man Diskutieren nennt (nur eben nonverbal). Etwas, was auch Kandidaten bei irgendwelchen Talentshows im Fernsehen sehr gern machen, nachdem sie abgelehnt wurden. "Beim nächsten Mal gebe ich mir ganz, ganz doll Mühe.", "Beim nächsten Mal treffe ich jeden Ton.", "Gebt mir noch einen Versuch, etwas anderes zu singen."

In kurz: Es ist peinlich und unwürdig.

Es gibt aber einen Unterschied zwischen verstellen und verändern zumindest aus meiner Sicht. Warum sollte der Frau wichtig sein, dass der Partner bei einem One Night Stand darüber hinaus weiterhin rasiert bleibt? Sie sieht ihn nie wieder? Zeige ich nicht dadurch das ich auf ihre Wünsche eingehe, dass sie mir wichtig ist? Viel wichtiger als eine minimale Äußerlichkeit die sowieso ohne Probleme nachwächst? Und das wo wir doch alle immer so gerne Behaupten, dass die inneren Werte viel wichtiger sind als das Äußere (wenn man länger mit der Person zu tun haben möchte zumindest). Wieso sollte ich mich denn stolz hinstellen wegen einer solchen Lapalie? Das habe ich nie behauptet und auch nicht mal zwischen den Zeilen angedeutet. Nach der Logik wäre also jede Frau die sich für einen Clubbesuch rausputzt und sich eine ganz besondere Farbe auf die Nägel lackieren lässt peinlich und unwürdig? Jeder Mensch der sich für einen besonderen Anlass ganz besonders anzieht? Immerhin verändern sie ihr gewohntes Äußeres. In letzterem Beispiel bekommt man zwar vielleicht nicht vorher eine Absage, aber man geht ja zumindest davon aus "hey wenn ich jetzt auf die Hochzeit meines besten Freundes in Jogginghose komme, dann wird der mich ganz schön zusammenfalten". Nein natürlich wäre es nicht peinlich oder unwürdig und es gibt auch keine böse Absicht dahinter das man plötzlich einen Anzug trägt, wobei man da dann sicherlich über ein verstellen reden könnte

×