Jump to content
spermadonis

Welches ist deine Lieblingsbeleidigung beim Dirty-Talk für deinen Partner und für >>>

Empfohlener Beitrag

spermadonis
Geschrieben

Welches ist deine Lieblingsbeleidigung beim Dirty-Talk für deinen Partner und für dich selbst - von ihm bzw. von ihr?

Was gefällt dir persönlich besonders oder geilt dich auf?


( " Du geiler Bock, finde ich jetzt persönlich schön echt klasse.... !! " )

Weitere:
"Du Dre cks au"


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich bin mal gespannt ob die User hier ihre "dreckigen Kosenamen" preis geben. Ist nicht jedermanns Sache


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
spermadonis
Geschrieben

Ich bin mal gespannt ob die User hier ihre "dreckigen Kosenamen" preis geben. Ist nicht jedermanns Sache



Also schön wärs ja schon.... !
Sind ja unter uns hier....

Ok - die NSA liest noch mit - was müssen die dann nur über uns denken....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Also, eine Lieblingsbeleidigung bzw. ein Lieblingsbeleidigungswort gibt es bei mir nicht!

Ich habe da auch die Erfahrung gemacht, dass die Anwendung ein- und derselben Dirty-Talk-Begriffe je nach Gegenüber z.T. höchst unterschiedliche Reaktionen (positiv wie negativ) bewirken


zwei Beispiele:

ich finde es beim Dirty-Talk mit Typen z.B geil, ihn etwa als "läufige Tunte", oder auch "als kleine süße bückfreudige Schwuchtel" etc. zu titulieren

darauf gehen auch viele Typen total ab - aber einige Schwule und Bisexuelle mögen es z.B. überhaupt nicht, wenn ihre sexuelle Gesinnung beim Dirty-Talk "verunglimpft" bzw. in ein negatives/herblassendes Licht gestellt wird

dies gilt es VORAB zu klären und dann auch unbedingt zu respektieren!

und bei bei Frauen mag ich z.B. beim Dirty-Talk (wie viele andere Männer auch), sie als Huren, Nutten, Schlampen zu beschimpfen ..aber auch dies mögen viele Frauen nicht


Ich finde es von daher wichtig, vorher darüber zu reden, was jeder sich von einem Dirty-Talk erwartet und VOR ALLEM was nicht ...


ich ziehe dem "profanen" Dirty-Talk (wie er z.B. sehr oft beim mechanischem Geficke "gebellt" wird) aber ohnehin eher einer Form der verbalen Erniedrigung (Wortsadismus) vor, der/die viel tiefer dringt/dringen kann...der/die viel subtiler ist/sein kann und der beim Gegenüber mehr auszulösen vermag

..aber dies funktioniert oft nur innerhalb einer BDSM-Session..und hierbei ist vorheriges Kennenlernen/Absprache und oft auch anschließendes Auffangen des Partners (mitunter) sehr wichtig


bearbeitet von humanoid-gollum

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×