Jump to content
trumoet

Show für die Nachbarin

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Eigentlich bin ich überhaupt nicht exhibitionistisch veranlagt, aber in letzter Zeit habe ich oft das Verlangen mich nackt mit einem erigierten Penis am Fenster zu zeigen, weil unsere Nachbarin immer so dämlich glotzt. Ist das strafbar ? Was kann mir passieren, ist doch mein eigenes Haus, oder ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ricaner
Geschrieben

Sorry, aber da gibt es wohl einen Unterschied ob Du nun nackt im Haus rumläufst oder Dich nackt am Fenster zeigst das Dich jeder sehen kann....

.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Exhibitionismus an sich - also das lustvolle Zeigen des nackten Körpers oder sexueller Handlungen unwillentlichen Zeugen gegenüber - ist strafbar unter §183 "Exhibitionismus" oder §1776 "sexueller Mißbrauch von Kindern" - wenn deine unfreiwilligen Zeugen minderhjährig sind.
Kann ganz schön happig werden so was.

Das wäre generell sicher gegeben, wenn du dich eregiert zeigst.

Ob das im eigenen Haus, auf dem eigenen Grundstück auch verfolgt werden kann, hängt sicher davon ab, wieviel Mühe du dir gibst, gesehen zu werden, bzw wieviel Mühe ein Zeuge sich geben muß, um dich zu sehen.

Als ich vor 15 Jahren noch in Freiburg lebte wurde dor ein Mann verknackt, der gerne morgends nackt auf den Balkon ging um seine erste Ziggie zu rauchen und die Blumen zu gießen.
Keine sexuellen Ambitionen, sein eigener Balkon - aber eben problemlose Einsicht von benachbarten Gebäuden.
Hat dort und damals für einen Gerichtsentscheid und eine Geldstrafe gereicht, wenn ich mich recht erinnere.

Lasses bleiben - die Nachbarin "glotzt" so, weil sie sich ärgert oder Angst hat.
Das mußt du schon aus menschlichen Gründen nicht provozieren.
Und wenn du ein bisserl Verstand hast gehst du das Risiko nicht ein.

Gruß
FT


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Lass sie glotzen, alles andere bringt nicht viel. Notfalls kauf dir eine Jalousie oder Vorhänge.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
RaupenImArsch
Geschrieben

Es gilt die Verhältnismäßigkeit bei der Einsichtnahme zu berücksichtigen. Im Prinzip passt das, was Fingertanz geschrieben hat. Wenn man im EG wohnt und seinen Lachs auf die Fensterbank legt, ist es sicher ein Problem. Allerdings ist es kein Problem, wenn du die üblichen Maßnahmen ergreifst, nicht gesehen zu werden; die Abwägung zwischen Öffentlichkeit und Unverletzlichkeit der Wohnung wird jeder Richter je nach Situation treffen.

Winke einfach beim nächsten mal offensiv und stell dich evtl. direkt davor in Pose (ohne Ständer). Möglicherweise ist der "Spuk" dann direkt vorbei.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

mich stört es nicht. ganz im gegenteil.

 

manchmal lege ich es drauf an das ich bzw wir beobachtet werden können.

 

 

Nicht umsonst stehe ich auf outdoor und ungewöhnliche orte :P

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×