Jump to content
weißelilie16

Fesselspiele

Empfohlener Beitrag

weißelilie16
Geschrieben

Zu diesem Thema möchte ich gern eure Meinung hören. Ich für mich mag es sehr gern, aktiv und passiv (auch schon vor dem unterirdischem Buch bzw. Film). Allerdings würde ich mich niemals einen Partner mit irgendwelchen Baumarktseilen und ohne Kenntnis der Materie an mich heranlassen.
Wie seht ihr das? Wir haben damals einen Bondagekurs besucht über ein verlängertes WE und das wäre für mich eine absolute Voraussetzung.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ich kann dazu nur sagen dass mich niemals ein mann fesseln würde.....
das ist völlig ausgeschlossen dass man mich fesseln könnte. wurde noch nie gefesselt und es wird auch niemals passieren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SinnlicheXXL
Geschrieben

Moment, es ist ein Unterschied zwischen Fesselspielen und Bondage! Bei Fesselspielen geht es eher um aktiv/passiv sein und sich dem Partner auszuliefern. Dafür muss man nicht unbedingt einen Fesselkurs gemacht haben.

Bondage hingegen muss man lernen. Weil man wissen muss, welche Materialien man verwendet und wie man die Knoten schnürt.

Für mich ist das einfach eine Spielvariante, die man gelegentlich mal genießen kann.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SinglemannTH
Geschrieben

Nun ja, bisher noch nicht erlebt, aber ich würde es auch nicht ausschließen wollen.

Nicht nur mal so und auch nie mit einer "Zufallsbekanntschaft" oder aus Neugier.
Ohne es also selbst erlebt zu haben, kann ich mir trotzdem sehr gut vorstellen, was für einen Reiz es ausübt... aktiv, wie passiv.

Allerdings Grundvoraussetzung ist... unbedingtes Vertrauen und der gemeinsame Wunsch, sich dem Partner ausliefern zu WOLLEN. Und zwar zu beidseitigem Genuß.
Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Edit
Ich meine da eher die Fesselspiele. Mit Bondage kann ich nicht viel anfangen, ehrlich gesagt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Moin zusammen,
Fesselspiele können sehr erregend sein .
Habe extra Hand/Fussfesseln aus Leider gekauft.
Und es gehört sehr viel vertrauen dazu.
Ist aber geil ..
Lg.aus HAMBURG


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
PonySlaveStatio
Geschrieben



Bondage hingegen muss man lernen. Weil man wissen muss, welche Materialien man verwendet und wie man die Knoten schnürt.



Von anatomischen Kenntnissen mal ganz zu schweigen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja,
leider gibt es hier so viele sogenanten Doms, die keine Ahnung haben.
M


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

egal ob bondage, lederfesseln, eisenfesseln, ketten, folie usw oder tempotaschentücher, jegliches fesseln an mir ist tabu... auch wenn ich genügend vertrauen hätte


bearbeitet von magnifica_70

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Marie-Anne
Geschrieben

Das gilt für mich genauso!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
weißelilie16
Geschrieben

Wir hatten einen Bondageworkshop besucht und es hat uns sehr viel Spaß und Vergnügen bereitet.
Man kann in der Tat sehr viel verkehrt machen und ich würde unbedingt abraten, es ohne fachkundige Anleitung zu probieren.
Ich meinte Bondage....ich habe meinen Titel verkehrt gewählt...Handschellen kann jeder.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

Fesselspiele können sehr geil sein und für mich gilt, je improvisierter, desto geiler. Wenn sie während des Akts plötzlich gefesselt werden will und man nichts anderes zur Hand hat als den eigenen Gürtel, den man um ihre Handgelenke schlingt, ist das aus der Situation heraus viel geiler als eine Bondage- oder S/M-Session, die akribisch vorbereitet wurde.

Das für solche Spiele Vertrauen nötig ist und SSC immer im Vordergrund stehen sollte, ist in meinen Augen selbstverständlich.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Genau da liegt jetzt ja das Problem. Durch diesen Film oder Bücher wird die Materie in Hände von Unwissenden getrieben.
Ich mache da auch einen Unterschied zwischen Fesselung und Bondage.
Es kann für beide Parteien sehr erregend sein.

Aber ein Nein bleibt ein Nein!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
falume
Geschrieben

Fesselspiele/Bondage sind bei uns fast garnicht mehr wegzudenken. Ist für uns einfach eine geile Sache.

Es gibt einen Unterchied zwischen Fellselspiele und Bodndage. Und es egibt verschiedene Arten von Bondage. Von fiexieren in verschiedenen Stellungen, bis hin zu Bondage, das aus den Körper ein regelrechtes Kunstwerk macht.

Man braucht nicht für alle Fesselspiele und Bondagearten unbedingt einen Kurs, sollte sich aber schon informieren, worauf man achten sollte.

Es gibt z.B. die Fellseln mit Klettverschluss. Die eignen sich sehr gut um das mal auszuprobieren.
Bei Seilen vom Baumarkt würde ich abraten! Die sind zu 90% nicht geeignet! Bondageseile gibt es schon für wenig Geld und die fühlen sich auch gut auf der Haut an.

Wichtig ist am besten immer einen Gurtschneider, oder eine Verbandschere in der Nähe zu haben, falls mann notfalls doch mal einen Knoten nich gleich aufbekommt.

Für richtig professionelles Bondage würde ich schon einen Kurs empfehlen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Meine Meinung zum Thema selber verkneif ich mir mal, die kann man wohl auch aus meinem Nick ableiten.

Aber kann mir mal jemand erklären, was an Seilen aus dem Baumarkt so schlimm sein soll ?

Gleichermaßen finde ich für den Einstieg einen richtigen Bondagekurs eine ziehmlich hohe Schwelle. Nicht jeder Mensch hat die Möglichkeit (monetär wie auch örtlich - soll ja auch Leute geben, die auf dem Land wohnen...), sowas wahrzunehmen.

mfg


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
falume
Geschrieben (bearbeitet)

Seile vom Baumarkt sind von den Materialien her meist zu Steif, oder zu "rauh", unangenehm auf der Haut, schlecht zu binden/knoten, schneiden ein, oder wenn man diese über die nackte Haut zeiht, können leicht Verletzungen entstehen.

Wenn Frau/Mann auf sowas steht, kann man die natürlich nehmen. Aber warum müssen es unbedingt Seile aus dem Baumarkt sein? Für 20 € bekommt man auch schon 3 gute Bondageseile (haben wir letztens bei ebay gekauft ).

Wie gesagt Bondagekurse braucht es unserer Meinung nur, wer "richtiges" Bondage und nicht nur Fesselspiele machen möchte.


bearbeitet von falume

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
weißelilie16
Geschrieben

Nicht jeder Mensch hat die Möglichkeit (monetär wie auch örtlich - soll ja auch Leute geben, die auf dem Land wohnen...), sowas wahrzunehmen.


Ich wohne auch auf dem Land. Wie ich oben schon schrieb, haben wir das derzeit mit einem Kurzurlaub verbunden und so in allen Beziehungen das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
elegance4u
Geschrieben

Ich kann Bondage nichts abgewinnen, ich fühle mich dabei immer wie beim Segeln...so ein Knoten hier, einer da...

Finde allerdings das es absolut klasse aussieht und denke einfach, das meine "antierotische Haltung" Bondage gegenüber etwas damit zu tun hat, das ich keinen Partner habe, der dies klasse findet.

Sprich mit geeignetem Rigger/ Partner, würde ich sicher anders denken.

Denn es ist ja schon sehr, sehr nah und intim. Eine Intimität, die ich mit Fremden nur teile, wenn es anders nicht möglich ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
weißelilie16
Geschrieben

Denn es ist ja schon sehr, sehr nah und intim. Eine Intimität, die ich mit Fremden nur teile, wenn es anders nicht möglich ist.


Ja das ist es....sehr nah und sehr intim...
Und ich teile es nicht mit Fremden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SilentHill_
Geschrieben

Hand und Fussfesseln aus Leder mit Karabinerhaaken.
Das finde ich schöner als mit Seilen.

Ich würde es völlig abtörnend finden, mit einem Mann so einen Kurs zu besuchen. Fesseln lernen unter Anleitung.... ein Mann der meint so einen Kurs zu brauchen, sollte diesen allein machen, denn für mich würde es die ganze Erotik zerstören.

Liegt es in seiner Natur, kann er es längst....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
weißelilie16
Geschrieben

Wir haben es beide gelernt, denn ich fessele ihn auch. Es war absolut nicht abtörnend...im Gegenteil. Wir betrachten es als erotische "Kunst". Handschellen und Lederfesseln kann jeder...Aber es muss ja auch nicht jede(r) mögen. Ich fände es nur bedenklich, wenn einfach von jemand drauflosgefesselt wird. Aber auch das muss jeder für sich entscheiden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
elegance4u
Geschrieben

Wir haben es beide gelernt, denn ich fessele ihn auch. Es war absolut nicht abtörnend...im Gegenteil. Wir betrachten es als erotische "Kunst"..



Ich denke auch, das so ein Kurs sicher sinnvoll ist. Man kann ja schon viel falsch machen...

Wieviele waren denn dabei?
Nur Paare?

Sonst könnte ich mir auch vorstellen, das wenn man Bondage lernen möchte, aber keine Lust auf andere Menschen dabei hat, man sicher bei einem Rigger oder einer seriösen Domina, die das kann, auch Einzelstunden buchen kann.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
weißelilie16
Geschrieben

Wieviele waren denn dabei?
Nur Paare?


Ein Paar....wir. Wir teilen nicht gern Es war etwas teurer aber hat sich absolut gelohnt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

Wie so oft, geht es auch hier wieder darum, was der/die Einzelne unter "Fesselspielen" versteht. Manchen genügt es bereits, wenn sie mit Handschellen ans Bett gefesselt werden, während andere darüber herablassend die Nase rümpfen und ihre Erfüllung nur finden, wenn sie regungslos fixiert sind.

Ganz allgemein kann man wohl sagen, dass es hier um Kontrolle und Vertrauen geht und ob und inwiefern sich jede/r darauf einlässt, ist ihm oder ihr überlassen und sollte auch nicht begründet werden müssen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
weißelilie16
Geschrieben

...während andere darüber herablassend die Nase rümpfen und ihre Erfüllung nur finden, wenn sie regungslos fixiert sind.


Ich finde mitnichten nur da meine Erfüllung...es ist eine erotische Spielart, welche wir nur ab und an ausüben. Man braucht auch Ruhe, Muse und Zeit dafür. Ich habe auch Handschellen (keine aus Plüsch).


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

Ich schrieb ja auch nicht "alle anderen" Es blickt ja auch nicht jeder verächtlich auf Vanillas herab und hält sie ausnahmslos langweilig und spießig. Manche tun es aber eben doch.

Leben und leben lassen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×