Jump to content
Nur_Ich87

Eure Schmerzgrenzen

Empfohlener Beitrag

SevenSinsXL
Geschrieben

Grenzen bei was genau? Praktiken? Verhalten? Niveau? Sonstwas?

  • Gefällt mir 4
David_Jarolim
Geschrieben

Natursekt,.. Obwohl, vielleicht hab ich einfach nur Hemmung. Sonst sind die bei mir schon sehr weit.. Gott wenn mein 18-jähriges ich das wüsste 😅

  • Gefällt mir 1
I--Felix--I
Geschrieben

Es gibt sehr viele Grenzen, die jede(r) einzelne in sehr vielen verschiedenen Bereichen hat.

Ohne genaueren Hintergrund, welche Grenzen gemeint sind, kann auch niemand die Frage richtig beantworten..

SMFee
Geschrieben

G

  • Gefällt mir 1
MissSerioes
Geschrieben

Oooooch da geht noch was!!!

Ich werde mich noch etwas mehr mit Atem Spiele auseinander setzen.

Das macht viel mit mir.

Ansonsten bin ich ganz glücklich wo ich mich befinde!9_9

  • Gefällt mir 2
I--Felix--I
Geschrieben (bearbeitet)

.

bearbeitet von I--Felix--I
Nur_Ich87
Geschrieben

Ok ich bring mal ein Beispiel: Ihr lernt einen potenziellen Partner für einen ONS zb in einem Club kennen. Ihr versteht euch, Bla bla und dann seit ihr mit ihm / ihr zuhause und es geht zur sache. Ihr seit voll bei der Sache und plötzlich will der Gegenüber etwas was ihr noch nie gemacht habt, oder wovon ihr immer gesagt habt, `das geht ja garnicht`. Brecht ihr ab oder geht ihr in dem Moment über eure für euch gesetzten Grenzen hinaus. ( Natürlich recht salopp geschrieben)

SevenSinsXL
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Nur_Ich87:

Ihr lernt einen potenziellen Partner für einen ONS zb in einem Club kennen.

Da bin ich raus. ONS war damals. Gibts heute nicht mehr. Und wenn doch- ich bin der Chef im Ring und mache nur, was ich will. Nicht, was ER vielleicht möchte. Kurz und schmerzlos.

  • Gefällt mir 2
I--Felix--I
Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke ich muss nicht alles mitmachen, wenn ich es selber nicht will.

Denn Ich habe da auch gewisse Ansprüche und auch bestimmte Abneigungen.

Allerdings unterhält man sich als Mann ja auch mit der Partnerin, was ihr gefallen könnte, was mir gefallen könnte - und auch, was nicht!

Und das vor dem Sex, dann  besteht auch solch ein Problem nicht.

 

Miteinander reden kann oft weiterhelfen;)

Allerdings sind auch ONS, nicht mein Fall....

bearbeitet von I--Felix--I
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Also ich brech dann ab... z.b. Kaviar geht gar nicht. Da bröckel ich gleich daneben... 🤢

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Also Grenzen hab ich auch. Nämlich ONS. 

 

Hab ich nicht gemacht und werde ich nicht machen.

  • Gefällt mir 2
Trallala66
Geschrieben

Meine Grenzen sind halt Grenzen, die immer Gültigkeit haben.

Die habe ich nicht gewürfelt oder gewonnen. Sie entstanden aus Erlebtem 

oder eben aus einer angeborenen Abneigung.

Sie sind nicht verhandelbar und ich denke, ich würde ziemlich eindeutig reagieren, würde man versuchen mich überrden zu wollen.

 

MissSerioes
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Ann-Katrin95:

Also Grenzen hab ich auch. Nämlich ONS. 

 

Hab ich nicht gemacht und werde ich nicht machen.

laut Profil suchst du aber danach!!

___________________________________________:clapping:

 

  • Gefällt mir 2
valens-fidus
Geschrieben

Also alles was ins Klo gehört und wenn jemand verletzt werden könnte.

Geschrieben
Gerade eben, schrieb MissSerioes:

laut Profil suchst du aber danach!!

___________________________________________:clapping:

 

 

Das passende Wort hat sich nicht dort gefunden

Geschrieben

Also die Grenze ist bei Avocados erreicht und Insekten, ansonsten futtere ich so ziemlich alles.

Andreohohweh
Geschrieben

Na, interessantes Thema. Kurz zu den ONS: Wenn ich erhlich bin, ich hatte nie so viele und die meisten gingen ohne GV ab. Küssen und Fummeln ja, aber richtig Verkehr, das finde ich bei einem ONS schwierig. Kann trotzdem nett sein.

Zum eigentlichen Thema: Ich versuche es mit einer neuen Partnerin erst einmal konevntionell und frage auch einfach, ob etwas gefällt. Meine Grenze ist ganz klar da, wo etwas ohne Absprache passiert, das außerhalb konventionellen zärtlichen Sexes liegt. Das fängt schon bei Klapsen und sehr derbem Dirty Talk an. Würde ich nicht machen, ohne es vorher zu klären.
In meiner Fantasie ist die Grenze ganz klar bei Kotze und Kot. Ich habe mal so eine Veronica Moser-Fansite zufällig im Netz gefunden und mir wurde richtig schlecht und übel. Da war null Sexualität mehr in mir. S/M so richtig mit Lack und Leder, Peitsche und Kriechen, Stiefellecken etc. findet auch nicht in meinm Kopf statt. Allerdings würde ich das mit der richtigen Frau mal antesten, wenn sie es mag. Natursekt habe ich tatsächlich schon - passiv - ausprobiert. Aber nur auf den Körper und unter der Dusche. Fanden wir beide nicht so geil. Ist halt Pipi, würde ich auch nicht mehr machen.

Ansonsten bin ich eigentlich relativ experimentierfreudig, muss aber vorher drüber reden können und die Sache gut "verkauft" bekommen.

  • Gefällt mir 1
Bopps
Geschrieben

Find's voll gemein, wenn man mich kneift. Dann sag ich immer Aua.

  • Gefällt mir 5
DAS_Vollweib
Geschrieben

Wie sollte ich beantworten können wo meine Grenze ist, was kommt vor der Grenze und danach? Bei dem einen ist es dies, bei dem anderen das.

Ist ja nicht so dass ich sagen kann, bei NR. 7 ist meine Grenze, es gibt ja keine Staffelung.

 

Wenn ich etwas nicht tun möchte, dann ist meine Grenze erreicht.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich bin eigentlich kein spießiger Mensch, aber wenn man bedenkt, was es alles für Fetische gibt, dann könnte man mich in diesem speziellen Fall doch so bezeichnen^^ Ich hatte bis jetzt wenig außer Vanilla, Dominanz reizt mich - meine Schmerzgrenze ist aber ziemlich bei Null. Ich mag weder Schmerzen bei mir, noch anderen Schmerzen zuzufügen. Ich mag es nicht mal, eine Peitsche in die Hand zu nehmen^^

  • Gefällt mir 5
×