Jump to content
Fingerspitzen74

Pflege +

Empfohlener Beitrag

FreeandFun
Geschrieben

Das Problem wird auch sein, was das Personal bzw. eventuelle Angehörige dazu sagen. Kannst ja nicht einfach so im Krankenzimmer loslegen, egal ob mit Intim-Rasur oder -Stimulation.

  • Gefällt mir 1
Marcus991961
Geschrieben

War zwar zuhause, und nicht im Krankenhaus, aber ich habe einer Freundin dabei schon geholfen

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Interessante Fragestellung. Grundsätzlich ist die Frage wie man mit sexualität im Krankenhaus umgeht ?

allkauf
Geschrieben

Habe ich bei einer guten freundin getan sie hatte den rechten arm in gips und meinte sie kann nur mir rechts rasieren ob ich ihr helfen würde sehr vorsichtig bin ich ihrem wunsch nachgekommen nach der rasur meinte sie wenn sie wieder fit ist wird sie sich revanchiren

  • Gefällt mir 2
furnish
Geschrieben

Jemand der sich täglich pflegt und sehr gepflegt ist der kann sterbenskrank sein und es wird wirklich zu einem psychischen Problem, deshalb kann ich diese Frage sehr gut verstehen und vor allem nachvollziehen. Ich denke ein Pflegedienst kann bestimmt dahin gehend helfen, aber was den Orgasmus angeht, das muss entweder der Partner oder jemand aus dem Escort erledigen 😜

  • Gefällt mir 3
unwichtig-6
Geschrieben

Naja also ich seh das etwas anders. Ich hatte eine Schulter -OP nach einem Unfall. Ich fände es absolut schrecklich das ich mich nicht unter den Arm und intim rasieren konnte. Och mluss dazu sagen dass ich Haare nicht abhaben kann an mir. Och war so froh als ich zuhause war und meine Lebensgefährtin mich überall rasieren konnte. Ich fühlte mich dadurch wesentlich frischer.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

:clapping::clapping: Wer lange im Krankenhaus oder zur Rehabilitation ist hat keine sexuellen Bedürfnisse, so ein Quatsch... für so etwas gibt es spezielle Angebote...zu erfragen bei der Pflegekraft des Vertrauens. :dr_love: So etwas nennt sich sexuelle/r Assistent/in.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Da ich selber durch eine Darm OP auch etwas befangen war die Hygiene so zu betreiben wie es normal mein Standard ist.. Kann ich diesen Beitrag sehr mitfühlen. Für mich war es aber so das ich keinen Menschen am mich ran lassen wollte... Weil mein Körper nicht so funktioniert hat wie üblich.. Kann mir vorstellen das es mehreren so geht Denke das die Dinge die du ansprichst wirklich nur von einem festen Partner mit Liebe und und Vertrauen auf beiden Seiten als angenehm empfunden werden kann Darum verstehe ich auch nicht immer warum man es meistens nur auf sex Basis laufen lassen will.. Körper und Gesundheit sind vergänglich... Treue und liebe wird irgendwann wichtiger als die sexuelle Handlung Um deine Frage zu beantworten... Glaube nicht das ich in der Lage wäre das zu tun wonach du fragst.. Würde mir nichts geben Und das wiederum merkt mein Gegenüber und wird es auch unangenehm empfinden

  • Gefällt mir 2
Weibsbild1979
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Devotin9:

Du hast Probleme! Es gibt Menschen, die bewusst auf Intimrasur verzichten und sie sind deshalb nicht unhygenisch! Wo ist das Problem, wenn du für einen kurzen Zeitraum so lebst wie sie????? 🤔

Je nach Krankheit und Dauer kann es zum Wohlfühlprozess beitragen. Wenn du es gewohnt bist rasiert zu sein ( eben intim) kannst du dich damit ganz schnell unwohl fühlen. Ich gebe zu ich würd mich mehr als unwohl fühlen🙄. Würd aber eher jemand bitten der mir nahe steht.

  • Gefällt mir 4
unwichtig-6
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Devotin9:

Du hast Probleme! Es gibt Menschen, die bewusst auf Intimrasur verzichten und sie sind deshalb nicht unhygenisch! Wo ist das Problem, wenn du für einen kurzen Zeitraum so lebst wie sie????? 🤔

Das hat doch damit nichts zu tun. Wenn jemand sich intim nicht rasiert und sich dabei wohl fühlt ist das doch völliger ok. Nur wer sich fast täglich komplett blank rasiert, intim wie auch Achseln oder Oberkörper oder wie ich alles zuckern lässt, für denjenigen ist es einfach ein Gefühl von Unwohlsein und nicht ganz sauber sein. 

  • Gefällt mir 3
Devotin9
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Cui_Bono:

Wer nach einem Unfall Wochen oder gar Monate im KH verbringt, hat mit Sicherheit andere Probleme als Haare im Schritt oder ewig keinen Orgasmus gehabt zu haben. Nicht immer so viele von den "18+ Filmchen" gucken, die da in Kliniken spielen. ;-)

Yepp, so waren auch meine Erfahrungen im Krankenhaus: Ständig Kopfschmerzen, rapider Gewichtsverlust, Kraftlosigkeit, Schmerzen usw. usf.

Sobald man sich besser fühlt, um auf andere Gedanken zu kommen, als den Tag zu überleben, wird man ehe entlassen.

 

Und für Intimrasur müsste man lange stehen oder eine bestimmte Position annehmen. Ob mit oder ohne Hilfe, als kranker Mensch hat man auch dafür keine Kraft.

 

Aber es sollen auch solche Urlauber dort sein, habe ich selber in meinem Zimmer kennengelernt!

Pfui mit euch!!!

  • Gefällt mir 5
Bopps
Geschrieben

Hier wird's immer lustiger. Oh man ...

Cui_Bono
Geschrieben

@Devotin9... solche "Urlauber" gibt's leider in allen Bereichen dieser Gesellschaft... aber die sind dann mit Sicherheit auch blitzblank rasiert... schließlich haben die ja Zeit und Muse... ;-)

  • Gefällt mir 2
×