Jump to content
Baer_Berlin

Ist die Bisexualität im Alter nur eine Notlösung?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wer sieht sich denn gern als Notlösung?

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Kann ich mir nicht vorstellen, im Alter bi zu werden. Stehe auch nicht mehr auf die ganz jungen Frauen, darf ruhig meine Altersliga sein und entsprechend mitwachsen. Kenne auch Frsuen mit 50, die ich geil finde, war vor 10 Jahren noch anders, da war 18-38 angesagt, jetzt eben 30-50 und so wird das weitergehen.

  • Gefällt mir 1
mann0279
Geschrieben

  • Gefällt mir 2
Lausitz-Spreewald
Geschrieben

Tja.

Wenn ich als Kurierfahrer auf bestimmten Parkplätzen auf Kollegen zum Waren-Tausch oder zur Einhaltung der Lenkzeiten warten muss, bekomme ich da schon immer wieder mal mit, dass dort Männer stundenlang in den Autos sitzen, sich gegenseitig beobachten und wenn einer in den Wald geht, gehen die anderen alle hinterher.

Also kurz gesagt, ich weiß, was da los ist, auch wenn ich da selbst nicht reingehe.

Wie gesagt, alles Männer und ich frage mich auch manchmal, ob das wirklich alles Schwule sind oder ob sie nur schwul geworden sind, weil sie keine Frauen (mehr) abkriegen.

Wie es bei mir mal ausssehen wird, weiß ich nicht. Der Threadstarter schreibt ja auch, dass es für die älteren Herren mit den jungen Frauen nur klappen würde, wenn er für sie zahlt. Wenn das wirklich so ist, dann muss ich mir als nicht armer und großzügiger Herr wohl keine Sorgen machen, wegen Geldmangel zur sexuellen Befriedigung auf einen Mann zurückgreifen zu müssen. ;) 

  • Gefällt mir 1
ZügelloseZunge
Geschrieben

Wenn man(n) sich mit der Biologie etwas auskennt, ist ja bekannt, dass der Testosteronspiegel ab dem 40. Lebensjahr so nach und nach sinkt... Ich gehe davon aus, dass hier ein Zusammenhang speziell im Zusammenhang mit dem Alter besteht. Mögen mich der Mediziner korrigieren, wenn das Mumpitz is...

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Bin seit meiner teny Zeit bi. Aber Notlösung ne glaube ich nicht Das Frauen wie Männer auf junges stehen kommt vor Aber zu jeden Alter gibt es was passendes

  • Gefällt mir 2
niveapaar48
Geschrieben

...weiblicher Paart von niveaupaar48: seine Worte sind meine Worte!

Doktor-Fötzchen
Geschrieben

Weiber wollen harte Schwänze und Viagra ist Rezeptfrei...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

nein, homosexualität im alter ist eine notlösung. kommt gleich vor entenfüttern.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Doktor-Fötzchen:

Weiber wollen harte Schwänze und Viagra ist Rezeptfrei...

Und Opas stehn oft genug auf junge Männer und Schwanzmädchen. 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

In anbetracht der Tatsachen, werden Frauen deutlich älter, als die Männer, also müssen die Frauen auf jüngere Männer zurück greifen, oder ???? Desweiteren...., so glaube Ich, daß ist meine Meinung, Welche aber nicht richtig sein muß. Ein älterer Mann hat schon....mehr, oder auch weniger Frauen im sexuellen Kontakt gehabt, es ist zwar immer etwas anderes, aber dennoch das Selbe. Irgendwann, sehnt man sich nach etwas Neuen, noch nie erlebten, man hat einfach Angst davor etwas im Leben verpaßt zu haben, man möchte probieren.... und so kann es durchaus zu einer gewissen Bineigung kommen. Hinzu kommt noch, der Mann, daß ist nunmal die Evolution, ist bestrebt sich fortzupflanzen......, eine Frau will das natürlich auch. Eine Frau zeigt sich in den besten Posen, aber sobald sich der Nachwuchs in ihren Bauch befindet, haben in den meisten Fällen, andere Dinge Priorietät. Aufzucht der Kinder, sorry.....etwas salopp formuliert, aber dennoch treffend. Der Drang nach Sexualität schwindet und auch des schick machens.... Und sind die eigenen Kinder aus dem Haus, schon kommen auch die Kindeskinder und was macht die Frau ???? Sie kümmert sich um die Enkel und der Mann der den Fortpflanzungstrieb hat....der bleibt auf der Strecke..... Ich betone nochmals, nicht immer ist es so......., aber zu 90 %.........

  • Gefällt mir 5
kismet23
Geschrieben

Das Phänomen der Bi Neigung bei Männern wird aktuell erforscht. Ich kenne 3 Theorien:

  1. Die Bi-Neigung war schon immer so oft bei Männern vorhanden, aber erst durch anonyme Möglichkeiten des Internets und den offeneren Umgang mit dem Thema trauen sich die Männern nun häufiger auch für die Öffentlichkeit wahrnehmbar aktiv zu werden.
  2. Mit steigenden Alter verschiebt sich der Hormonspiegel, was sich dann wiederrum auf die sexuelle Orientierung auswirkt.
  3. Im Alter ab 50 verschiebt sich die Risikobereitschaft, sowie die Aufwandsbereitschaft, das Männer ab diesem Alter konfrontiert mit einem offeneren Umgang zum Thema Bisexuallität, den Weg des geringeren Aufwands nutzen.

Es gibt wohl noch mehr Theorien, welche davon wirklich stimmt, keine Ahnung, es scheint eine sehr komplexe Fragen zu sein. Und ja, es gibt auch die Theorie der Not-homosexualität, die ist aber sehr umstritten.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Die Wahl der sexuellen Orientierung findet angeblich schon im Kindesalter statt! Ich denke, dass viele aber nicht alle eine Bineigung haben und sie einfach unterschiedlich von Erziehung, Religion und dem äußeren Umfeld ausleben, oder gar ablehnen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Lieber eligor, ich hab da einen ganz speziellen Menschen mit angesprochen.

  • Gefällt mir 1
Maria2466
Geschrieben

Viele junge Männer stehen auf ältere Frauen. Bei jüngeren Frauen ist es eher nicht so dass sie ältere Männer wollen, es sei denn er hat Geld. Auch wenn die meisten Herren sich das anders wünschen. Es gibt hier viele Männer die alles mögliche vögeln würden. Erhöht aber auch nicht Chancen wenn man dass als Frau sieht

  • Gefällt mir 5
Cui_Bono
Geschrieben

So alt kann ich gar nicht werden, das ich wahllos durch die Gegend vögel. Von daher trifft Deine Theorie auf mich nicht zu.

  • Gefällt mir 2
×