Jump to content
muschelsucher69

Grenze zwischen Selbstbewußtsein und Arroganz

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Leute,

bezugnehmend auf Biestchens Thread über

Euer Sebstbewußtsein, würde mich mal

interessieren, wo ihr die Grenze zwischen

selbstbewußt und arrogant setzt!

Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinung!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

selbstbewußtsein sieht nur von unten aus wie arroganz


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein und es gibt hier verdammt viele arrogante User.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@Suesse:
Stimme dir voll und ganz zu !!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
MannAC41
Geschrieben

Arroganz fängt für mich dort an, wo man ein festes Meinungsbild über eine(n) oder mehrere andere verfasst hat, davon nicht mehr abrückt und diese Personen ignoriert.
Ich denke, Arroganz und Ignoranz liegen da sehr nahe beieinander.

Wichtig: Mit "Ignoranz" meine ich nicht das Forum hier, da war oder ist es ja auch oft ein Thema. Z.B.: Daß sich gemeinschaftlich entschieden wurde "FH" zu ignorieren ist eine ganz andere Kiste, fand ich auch richtig und unarrogant.

Arroganz ist für mich grundsätzlich die unanstastbare Meinung der Vollkommenheit einer Person in Person über sich selbst, gepaart mit dem Unvermögen andere auch als wertvolles Individuum begreifen zu können.

So, an dem Satz hab ich jetzt 15 Minuten rumgekaspert, aber den laß ich mal so stehen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
abenteuer30
Geschrieben

@MannAC41

Und dieser Satz ist Dir, verflucht nochmal, sehr gut gelungen...

Schliesse mich meinem Vorredner an...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

*lach*

Von der Arroganten Sorte gibt's schon 'ne ganze Menge....DAS ist wohl wahr.

Ich hab da vor nicht allzulanger Zeit mal einen Thread gestartet .... irgendwas mit "Spontanität und ihre Folgen" ... und daraufhin kam's auch zu einem Date.

Wenn man's so nennen kann...

DAS war/ ist ( nunja...er lebt ja denn noch...vermutlich...) ein wahrlich arroganter Hund.


Mir ist bis heute nicht klar, warum ich höflich geblieben bin....

Und wer weiß, vielleicht liest er's ja auch noch ....
......................................

Arroganz.....

Arroganz ist das Selbstbewußtsein des Minderwertigkeitskomplexes

Arroganz ist ein Schutzschild der Schwachen

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein


... und jeder Spruch stimmt auf seine Weise....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
MannAC41
Geschrieben

@abenteuer30: Nee, zum Glück nicht zu 100 Prozent, ich bin nämlich nicht "unanstatbar".
Boahh, da gibt man sich so viel Mühe, windet sich tausend Mal, bis man abschickt, gibt auch noch den Hinweis "Und so bleibt das jetzt so stehen" und trotzdem ein verficktes kleines Fehlerchen drin. Krieg ich ja die Krise, und das wird auch NICHT!!! editiert.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Oder sagen wir es mal so herum:

Echtes Selbstbewusstsein wird selten als Arroganz wahrgenommen. Weil ein selbstbewusster Mensch immer auf die anderen eingehen kann, er hat es nicht nötig, sich zu überheben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

aber wer kein selbstbewusstsein hat wir oft als arogant bezeichnet weil er nicht auf andere zugeht. ich bekomme oft gesagt das ich arrogant wäre weil ich nicht auf andere zugehen kann. aber ich rede mit jedem der mit mir reden will denn wer nicht auf mich zugeht mit dem kann ich nicht reden weil ich nicht die person bin die gespräche anfängt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
CaraVirt
Geschrieben

Ob man Gespräche anfängt oder nicht, ob man auf andere zugeht und das Gespräch sucht oder nicht, gehört für mich in den Bereich "Introvertiertheit/Extrovertiertheit" und hat nicht direkt etwas mit Selbstbewußtsein zu tun.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

na für mich schon ich hab nicht das selbstbewusstsein um auf andere zu zugehen. deswegen bin ich ja introvertiert. weil ich mich nicht traue ich würde gern doch ich kann es nie die hemmschwelle ist einfach zu gross.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Snipi das hatte ich bis vor einigen Jahren auch noch, dass ich nicht von mir aus das Gespräch anfangen konnte ... das kommt mit zunehmendem Alter ... nicht wahr Cara


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
CaraVirt
Geschrieben

Das kann ich gut nachvollziehen, denn mir geht´s oft genauso.

Was mir dann in solchen Situationen hilft, mich doch mal an jemanden "ranzutrauen" ist die Vorstellung, dass ich eine Rolle spiele. Wenn ich z.B. in meinem Job gezwungen bin, mit Leuten "small talk" zu machen bevor die Präsentation losgeht oder wenn ich nach einem Vortrag die Diskussion leiten muß.

Ich stehe dann quasi neben mir und schaue mir dabei zu und dann geht das viel leichter. Und wenn ich dann mal im Gespräch bin, geht´s von ganz alleine weiter. Weil ich die Hemmschwelle mit einem Trick überschritten habe.

Ich weiß nicht, ob dir das auch hilft, aber kannst es ja vielleicht mal bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren.

@Eva
Naja, es hilft schon, wenn man ein paar Jahre mehr zum Üben hatte, aber so ganz leicht fällt es mir immer noch nicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

naja ich hoffe es auch sonst werd ich immer in der ecke sitzen und nichts sagen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

willste denn warten bist du uralt bist, bis du von selber jemand mal ansprichst?

zack, zack raus aus der ecke. was hast du denn schon zu verlieren?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ cara in meinem beruf hab ich kein problem damit weil ich weiss das der kunde etwas möchte. doch im privaten ist das wieder was anderes, da kann ich das nicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

was ich zu verlieren hab nichts schon richtig aber ich weiss auch nicht wovor ich angst hab es ist wahrscheinlich die angst abgelehnt zu werden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

na und? und wenn dich jemand ablehnt.. es gibt noch immer n haufen anderer leute.

du bist jung und du hast nur ein leben, also lebs! wenn du 50 bist wirst du nur rumjammern was du alles verpasst hat.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
thomas59227
Geschrieben (bearbeitet)

aus aktuellem anlass zum statement von autopussy!!

wer sich rechtfertigt, klagt sich an!

dennoch:

warum trägst du unsere meinungsverschiedenheit eigentlich öffentlich und nicht so ganz ehrlich mit den tatsachen aus?
sicher, deine familienverhältnisse gehören nicht hier ins netz und schon gar nicht wegen der nachbarn, aber es würde das ganze eher ins richtige licht rücken damits jeder versteht!
wenn dir was nicht passt warum rufst du nicht an? es wäre ja nicht das erste mal dass du dein letztes wort am telefon durchsetzen mußt - da wars aber noch mit einem lächeln zu ertragen!!

gibts hier nicht in etwa forumsregeln die dies ein wenig regeln?

wahre größe zeigt sich erst bei auftretenden problemen. ich habe dich weder mit kraftausdrücken noch ähnlichem tituliert und nur weil ich dir recht offen gesagt habe, was ich über dein hobby hier im raum und deine weiteren geheimnisse drumherum halte? konntest du das nicht ertragen und mußt dann meinen ich würde das als korb empfinden weil ich bei dir nicht landen konnte - also wirklich! wer konnte denn nicht ertragen dass ich dich im profil auf die ignore-liste gesetzt habe um ruhe zu haben?

dies dann als arroganz auszulegen ist ja wirklich ganz einfach - trage die meinungsverschiedenheit mit mir aus und nicht mit unbekannten dritten und vor allem mit den ganzen wahren tatsachen was mich zu einer ehrlichen meinung gebracht hat, die ich dir dann auch geschrieben habe!!!!!!!!

jetzt gibt es sicherlich eine welle von männlichen teilnehmern ( weibliche natürlich auch ) die mitreden und mitschreiben und ihre meinung dazugeben! man beachte nur dass dies nicht zu einseitig geschieht. man neigt ja gerne sich nur auf die seite des vermeintlich schwachen geschlechtes zu stellen!

abschließend gelte ich lieber als arrogant als dass ich dir meine ehrliche meinung verschweige! lieber so und mit dem ergebniss dass wir eben nichts gemeinsames für unternehmungen in diesem bereich gemeinsam haben als diese ewige bettelei und kriecherei mit dem sprichwörtlichen " honig ums maul schmieren" oder den liebeskasperl spielen um an die brust zu dürfen!

wenn es für dich wichtig ist dann beanspruche das recht mir einen korb erteilt zu haben - aber wer im glashaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen oder um bei deiner art von sprichworten zu bleiben:

JAGE NUR, WAS DU AUCH TÖTEN KANNST!!!

ich hoffe keiner nimmt das ernst und sieht die ironie in diesem sprichwort!!

für mich ist die sache erledigt und zeigt eigentlich nur dass frauen manchmal nicht ganz mit der wahrheit leben können und dies dann geschickt drehen wollen! damit sind natürlich nur die gemeint die sich diesen schuh anziehen wollen......

es ist eine frage der inneren größe dies auch bei erfolg zu ignorieren!

th.


bearbeitet von thomas59227

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

oder hast du bestimmte juser im auge, die du ansprichst?



dieser "protest" richtet sich gegen jedermann der sich betroffen fühlt, auch gegen mich selbst! (Arik Brauer)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wir werden öfters von einigen Leuten hier im Forum als arrogant angesehen, aber das stört uns nicht, denn wir haben das Selbstbewußtsein, dass wir genau wissen, was wir wollen.

Der Grad zwischen Selbstbewußtsein ist also relativ schmal und immer eine Sache des Betrachters.

Wir wissen genau, dass wir nicht das perfekte Paar sind, da wir nicht den Ideal-Abmessungen entsprechen, was die Werbung den Menschen meint als "Ideale " präsentieren zu müssen.

Trotzdem behaupten wir, dass die Menschheit nicht aus Idolen besteht und zu jeder Person ein passendes Gegenstück besteht, nur gilt es gerade dieses zu finden.

Ist es also Arroganz, wenn wir behaupten, dass "schön" nicht "schön" ist, sondern "gefallen" "schön" macht und wir deshalb auch Beleidigungen ignorieren, ggfl. mit passendem freundlichem Kommentar?

Oder ist es eher das Selbstbewußtsein, dass wir wissen, ähnlich wie jeder andere auch, unser passendes Deckelchen ist hier zu finden?

Man muss nur warten können.

Arrogant wären wir, wenn wir erwartet hätten, dass 10 Minten nach unserer Anmeldung hier wir bereits einen Datemanager einstellen müssten, der für uns die Vielzahl an Dates arrangieren soll.

*g* Selbstbewußt behaupten wir mal, das bekommen wir auch noch hin
(Achtung ! Scherz)

Wir wissen, dass wir aus unseren Fehlern lernen können, auch einen Rat annehmen von Leuten, die kompetenter sind als wir und unsere Meinung nicht die Einzigste auf der Welt ist.
Also sind wir eher selbstbewußt als arrogant.

Was die Themen des freien Redens oder das Ansprechen von fremden Personen anbelangt, so ist das reine Übungssache. Meine erste freie Rede musste ich bei meinem mündlichen Geschichts-Abitur abhalten, wo 6 Mann mich prüften.
Meine Lehrer, bis zu dem Zeitpunkt, waren sehr liberal und sahen global das ganze Thema, d.h. es wurden kaum Jahreszahlen gelehrt.
Die Prüfer waren aber vom alten Stamm und wollten Zahlen haben bis zum Abwinken.
Zuerst war es mir peinlich, denn das Thema, über das ich referieren musste stellte mich vor ein Problem, dann stellte ich mir aber vor, dass alle Prüfer im Saal in Unterwäsche dasitzen würden.
Meine Miene verzog sich zu einem freundlichen Grinsen (ich nenne es dienstfreundliches Gesicht) und während ich sprach, überlegte ich mir, wie ich das Thema wechseln konnte.
Es gelang mir eine Brücke zu schlagen vom Kolonialstaat über den ersten Motorflug der Gebrüder Wright bis hin zur Geschichte der amerikanischen Eisenbahn ( mein Hobby und mit vielen Jahreszahlen angereichert) umzulenken. Einwände der Lehrer unterbrach ich, in denen ich Sie bat, mir doch den Faden nicht zu unterbrechen und mich weiterreden zu lassen.
Ich schwitze Blut und Wasser, mein aktueller Geschichtslehrer saß hinter den Prüfern, raufte sich die Haare und versuchte mich irgendwie wieder zum Thema zurück zu bringen.
Ich schloß meinen Vortag, indem ich die Zeit überzog und gleich bemerkte, dass ich meinen nachfolgenden Mitschülern ja die Zeit genommen hätte, die diese brauchten um Ihre Prüfungen ablegen zu können.

Einzigster Kommentar der Prüfungsvorsitzenden, Thema verfehlt, aber ein wahnsinniges Zahlenwissen und ein flüssiger Vortrag, der dazu führte, dass ich das Fach bestanden hatte.

Auch hier nenne ich es Selbstbewußtsein, was ich zeigte, denn ich war mir sicher, das es genau das war, was die Herren hören wollten (Jahreszahlen), aber es sich keiner trauen würde zu widersprechen, denn davon hatten die Heren sicherlich keine Ahnung gehabt.

Das war wohl ein einschneidendes Erlebnis, denn auch in meinem Beruf habe ich sehr oft Vorträge zu halten vor Fachbesuchern und Presse.
Mit den später gelernten professionellen Rede - und Präsentationtechniken habe ich heutzutage meine Technik sogar noch verbessert, aber es ist alles Übungssache und zeigt, wenn man es oft genug übt, dass man aus dem Selbstbewußtsein es zu können, sicherer wird.

Wenn man jetzt nicht vergißt, dass die Leute, die dann Fragen dazu stellen, auch nur mit Wasser kochen und man auch mal zugibt, über eine bestimmte Sache nichts genaueres sagen zu können, dann wird man sympathischer und die scheinbare Arroganz des "Mister Allwissend" verschwindet, es macht in menschlicher, ohne aber sein Selbstbewußtsein anzugreifen.

Das letztere war zwar etwas Off Topic, aber ich musste auf des Thema Rhetorik hier einmal aufgreifen.

In dem Sinne

BDSMPaar6 (Er)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

@ bdsmpaar dann bin ich ja nach eurer auffassung arrogant. ich erwarte zwar kein date aber nach über 300 verschickten PN´s hab ich mir mehr erhofft doch es kommen wenn überhaupt was kommt absagen. und das sind kanpp 3 absagen die ich bekommen habe das bedeutet von 100 damen hier hält es eine nötig mir zu sagen das kein interesse besteht. ich finde es schade wenn ich hier nicht so oft im forum posten würde, würde mein profil wohl auch kaum besucht werden.


bearbeitet von Sniperone

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
griselda
Geschrieben

Selbstbewusstsein bedeutet, wie das Wort ja schon sagt, sich seiner selbst bewusst zu sein, also eine deutliche Eigenwahrnehmung zu haben.

Selbstvertrauen bedeutet, wie auch dieses Wort schon sagt, in sich selbst zu vertrauen und setzt m. E. Selbstbewusstsein vorraus.

Selbstvertrauen ohne die dafür notwendige Selbstwahrnehmung, also das Bewusstsein, wird schnell zur Selbstüberschätzung.

Arroganz wird immer negativ besetzt. Im Sinne der Arroganz, die auf Selbstüberschätzung basiert, würde ich der Arroganz diese negative Besetzung zugestehen.

Arroganz ist allerdings auch ein Verhalten, das Distanz schafft und auch als Mittel zu solcher eingesetzt wird. Das finde ich nicht unbedingt negativ.

Hochmut kommt angeblich vor dem Fall. Nur muss man nicht fallen, wenn man den zur Schau getragenen Hochmut untermauern kann. Wer auf einem festen Fundament steht, der sackt eben auch nicht so leicht ab und darf dann auch arrogant sein - möglichst in Maßen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Solomann555
Geschrieben

es gibt keine Grenze zwischen Selbstbewust und Arroganz.
Es ist schön wer soviel Selbstbewustheit hat. Z.B. all die von sich ein Foto wo man das gesicht und mehr sehen kann ist selbstbewust.
Arroganz oder Arrogant sind all die die einen auf Eingebildet machen die meinen alles besser zu wissen, die Hochnäsig sind.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×