Jump to content
NRWohnetabu

Wie Tabulos ist bei poppen.de noch ok!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

hallo,

ich bin selber jemand der fast (nur Gummi)
tabulos ist. aber merke ich das hier
nicht viele meine meinung teilen.

wie tabulos sollte man nach eurer meinung bei poppen.de sein??


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Alles was persönlich okay ist sollte man auch ausleben wollen und dürfen - sofern es nicht auf Kosten der Partnerin/des Partners geschieht.

Ob das immer auf Gegenliebe stößt ist wieder eine ganz andere Geschichte - die Tabugrenze der/des anderen sollte man auf jeden Fall respektieren und nicht kritisieren.

Baba aus Linz

Nina


Manjana
Geschrieben


wie tabulos sollte man nach eurer meinung bei poppen.de sein??


[mf]

Sollte man das von einer Community bestimmen lassen?

Sorry liest sich so

Ich bin absolut nicht tabulos und das ist gut so.

Jeder so wie er mag, ob wir nun bei p.de sind oder nicht.

[/mf]



_______________________

SEHNEN ist SEHEN mit allen Fasern seines Herzens und (noch) nicht greifen können.

39!?!


Geschrieben

Tabu bedeutet übersetzt etwa soviel wie unverletzlich!

Man sollte darüber nachdenken wer und was alles unverletzt bleiben sollte bevor man sich tabulos nennt- tabulos zu sein bedeutet alle ethischen Grenzen zu mißachten!
Experimentierfreudig, oder für vieles offen zu sein ist dann wohl eine bessere Beschreibung!


Geschrieben

es gibt einfach tabus in unserer gesellschaft, die nicht durchbrochen werden dürfen. dazu gehört für mich sex mit kindern, tieren usw. ich denke tabulos kann also insoweit gar niemand sein. es gibt einfach normale grenzen.alles andere finde ich, ist ok, solange es beiden spass macht. tabu sind für also auch dinge, die meiner partnerin keinen spass machen oder zu denen sie sich gezwungen fühlen würde.


Geschrieben (bearbeitet)

man sollte so sein wie man ist und sich nicht verbiegen... nicht für eine community und nicht um jemanden rumzubekommen...

denn wenn es davon abhängt wird es wohl eh nicht passen...

zu nichts überreden lassen worauf man nicht wenigstens neugierig ist...

ansonsten kann man jedem nur wünschen, dass er einen partner hat mit dem er über seine grenzen reden kann oder der so einfühlsam ist, dass er die reaktionen richtig deutet und die grenzen nicht verletzt...

die genannten tabus wie kinder, tiere, ungesetzliches sollten alle einhalten und jeder sollte sich seiner grenzen bewusst sein...

ein user schrieb hier die letzten tage moralische überlegungen seien im bereich der sexualität fehl am platz... ich denke jeder muss sich seine eigene moral bilden, damit er sich jeden tag im spiegel problemlos in die augen sehen kann...


bearbeitet von powerpassion
SeekerUlm
Geschrieben

Da dies von mir stammt zur Ergänzung: Moral ungleich Ethik.

Bevor das wieder wer durcheinander wirft.


Geschrieben

Die abgrenzung zwischen den beiden Begriffen dürfte nicht ganz so leicht sein...

Zitat wikipedia:

Unterschied zwischen Ethik und Moral

Der Unterschied zwischen Moral und Ethik besteht darin, dass die faktische Moral teilweise emotionale Ursprünge hat (Ekel, Hass, Angst) sowie kultur- und gesellschaftsabhängig ist, die Ethik hingegen systematisch allgemeine Maßstäbe zu setzen versucht. Ethik kann auch als das Nachdenken über Moral verstanden werden, sie ist das System, innerhalb dessen die konkrete Handlung als "moralisch" bemessen wird. Mit eigenen Moralvorstellungen wird das Handeln kontrolliert und sich selbst gegenüber gerechtfertigt.


Geschrieben

Bin schon erstaunt, wieviele das Wort tabulos verwenden. Vermutlich ohne sich der näheren Bedeutung bewußt zu sein.

Beispiel: Wie masochistisch veranlagt ist der Threaderöffner denn? ;-)

Generell sind die Tabus des Gegenübers zu akzeptieren. Dazu kommen die bereits genannten Gruppen wie Kinder und Tiere.


Geschrieben

wie tabulos sollte man nach eurer meinung bei poppen.de sein??

Die Frage stellt sich so nicht.

Nur weil man sich bei Poppen.de anmeldet, muss man sein persönliches System von Werten nicht aufgeben.

Zum Beispiel ist es hier auch "erlaubt", ganz bieder nach einer "Beziehung" zu suchen. Auch die Liste der Vorlieben kann beliebig kurz sein. Nur eine einzige sollte man schon angeben, aber selbst die Vorliebe "Poppen" ist -anders als der Name der Seite es nahelegt- nicht verbindlich vorgeschrieben.


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Ich denke die Frage zielte nicht unbedingt auf einzelne Praktiken ab, oder ob man sich von einer Community vorschreiben läßt wie tabulos man zu sein hat oder nicht, sondern vielmehr "ab wann fängt das Outen an, wenn man ehrlich seine Neigungen angibt".

Ich habe zum Beispiel festgestellt, daß bei Poppen sowohl Männer, Frauen wie Paare meist Natursekt nicht zu ihren Vorlieben im Profil zählen, tatsächlich aber total drauf stehen und sehr variationsreich praktizieren.

Wenn wundert es, wenn man die Diskussion um Natursekt gelesen hat.

Wenn jemand auf Kaviar steht ist das für mich in Ordnung, deswegen ist der oder die noch lange keine Drecksau, schlechter Mensch oder grundsätzlich ekelerregend, nur weil ich es nicht mag.

Von daher finde ich die Frage im Eingangsposting nicht mal unberechtigt

Kinder, Tiere, Nötigung oder Gewaltanwendung gegen den freien Willen sind schlicht weg kriminell und haben genausowenig etwas mit Tabu zutun, wie ungeschützter Verkehr.

Baba aus Linz

Nina


Geschrieben

Jeder Mensch hat Tabus, wenn der TE so tabulos ist warum stellt er keine Fotos in sein Profil oder ist das ein Tabu? Warum steht er laut Vorlieben auf SM mag aber keine Schmerzen an sich.

Was hat er gegen Outdoor (Abneigung) wenn er so tabulos ist.

Für mich heißt tabulos eher entweder ich habe keinen Willen und mache einfach alles mit oder ich habe noch keine Erfahrung und daher erstmal für vielles offen.

Ich persönlich habe sicherlich einige Tabus zu denen ich stehe. Ebenfalls kann ich Tabus von anderen akzeptieren.

Tabus auf p.de bezogen ist es sicherlich ne auslegungssache was ok ist. Einerseits hat man es hier leichter einige Vorlieben zuzugeben, weil der Großteil sehr tolerant ist, andererseits besitzen viele Leute nunmal Tabus, daher wird es bei der Suche nicht unbeding einfacher.


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Ich hätte kein Problem mit jemandem zu bumsen, der auf Kaviar steht - ich muß es ja nicht machen

Nur leider fallen dann Worte wie "das ist krank" usw. und ich behaupte mal, daß sehr viele intolerant sind und jeglichen Kontakt zu jemandem ablehnen, der eine Neigung im Profil hat, die persönlich mißfällt.

Das finde ich ehrlich gesagt ziemlich traurig daran

Baba

Nina


Geschrieben

hallo,

ich bin selber jemand der fast (nur Gummi)
tabulos ist. aber merke ich das hier
nicht viele meine meinung teilen.

wie tabulos sollte man nach eurer meinung bei poppen.de sein??




soweit du selber möchtest..es sei denn du lebst fremdbestimmt...da wird dir jede sekunde jeder was anderes schreiben


Geschrieben

Ich hätte kein Problem mit jemandem zu bumsen, der auf Kaviar steht - ich muß es ja nicht machen



So ich das auch.


Geschrieben

und trotzdem habe viele angst
mich überhaubt nur anzuschreiben.....

obwohl ich auch ein ganz "Normaler" mensch bin..........lach


holger76du
Geschrieben

Meiner Meinung nach so tabulos wie im realen Leben.
Was nutzt es, wenn man angibt alles zu mögen, und dann kommt die Domina mit der knallenden Peitsche und man zieht den Schwanz ein?
Wenn Du andererseits das ankreuzt, was die "Mehrheit" mag: Wie willst Du dann das finden, wonach Du suchst?

Weitere Fragen wurden ja schon gestellt.

Ach so, natürlich bist Du ja doch nicht völlig tabulos und hälst Dich ans Gesetz, oder?


SeekerUlm
Geschrieben (bearbeitet)

Die abgrenzung zwischen den beiden Begriffen dürfte nicht ganz so leicht sein...

Zitat wikipedia:

Unterschied zwischen Ethik und Moral

Der Unterschied zwischen Moral und Ethik besteht darin, dass die faktische Moral teilweise emotionale Ursprünge hat (Ekel, Hass, Angst) sowie kultur- und gesellschaftsabhängig ist, die Ethik hingegen systematisch allgemeine Maßstäbe zu setzen versucht. .




Ich finde den Unterschied schon gravierend. Zumindest in der Form wie ich es meinte und das kommt dem ersten Wiki Satz den Du zitiert hast schon sehr nahe.

Moral setzt sich aus den subjektiven Emotionen vieler zusammen, ist abhängig von Kultur und Erziehung.


Ethik wie ich sie verstehe geht die Dinge systematischer und eher logisch deduktiv an. Teils unter prämissen von Glaubenssätzen etc wenn man kirchliche Ethik nimmt, aber das meine ich nicht.

Ich meine die rein rationale und logische Argumentation ob eine Handlung/Erfindung/...schädliche und negative Auswirkungen hat , oder ob sich diese nicht finden lassen bzw. von untergeordneter Rolle sind.

Moral-&gt ziemlich willkürlich auf Erziehung , Kultur, Emotionen basierend, ändert sich also auch schnell mal.

Ethik -&gt Versuch wissenschaftlich und objektiv ein Urteil zu fällen welches eine Aussage fällt ob etwas positiv oder negative Auswirkungen hat. Und dementsprchend Leitlinien gibt wie man sich Verhalten muss um "das Gute" in der Welt zu mehren. Die Aussage sollte stabiler sein als die der Moral.

So ungefähr in dem Sinne meinte ich das.


bearbeitet von SeekerUlm
Geschrieben

und trotzdem habe viele angst
mich überhaubt nur anzuschreiben.....



Genau daran liegt, sicherlich nicht daran das Du:
keine Fotos hast
kein Single bist
nichtssagende Beschreibung hast
für Dein Gewicht etwas zu klein bist


hairyfan
Geschrieben

ich würde sagen,soviel wie ein psalm aus der bibel.maximal.sind doch alles nonnen und geister hier


holger76du
Geschrieben

und trotzdem habe viele angst
mich überhaubt nur anzuschreiben.....

obwohl ich auch ein ganz "Normaler" mensch bin..........lach



Vermutlich überwiegt da doch das volle Postfach (zumindest bei den Frauen); die Angst gegenüber jemandem, der für fast alles offen ist, ist denke ich mal geringer.


Geschrieben

Moral, Glaube, Gruppenzwänge oder der Soziale Umfeld
haben nach meiner meinung die meisten einflüsse auf
Freizügigkeit.


Dickerhund
Geschrieben

Nach 3 Jahren meldest du dich wieder zu Wort? Bist nicht gerade einer von der schnellen Truppe, wa?


griselda
Geschrieben

Dachte ich auch, Köterchen. Und dann noch mit so einer Plattitüde.

Ich halte Menschen ohne Tabus übrigens für gestört - oder für total unüberlegt, weil sie nur behaupten, dass sie (fast) tabulos sind.


0815Erwin
Geschrieben

hallo,
ich bin selber jemand der fast (nur Gummi)tabulos ist.
...
und trotzdem habe viele angst mich überhaubt nur anzuschreiben.....


Auch wenn es nur eine Vorliebe weniger ein Tabu ist, muß es ja nicht jeden ansprechen.

Nach 3 Jahren meldest du dich wieder zu Wort? Bist nicht gerade einer von der schnellen Truppe, wa?


Andersrum: Wenn es drei Jahre kaum funktionieren würde, gäbe es dieses Profil nicht mehr.


×