Jump to content
holtr

Poppen im Meer

Empfohlener Beitrag

MrsZicke
Geschrieben

Pass auf, dass dich niemand erwischt. Sonst wüsste ich nicht, was es zu beachten gäbe. Hat alles gut geklappt. Mit sanften Wellen kann man sich gemeinsam schaukeln lassen.

  • Gefällt mir 5
sensible_sarah
Geschrieben

Probier es doch einfach aus. Dadurch das man fast schwerelos ist, lässt es sich besonders gut machen, wenn die Frau einfach die Beine um den Mann legt und dann kann man ja versuchen ob es klappt.  :)

Auf jeden Fall ein tolles Erlebnis! 

  • Gefällt mir 2
LustTraum
Geschrieben

Aus eigener Erfahrung: Man(n) sollte noch stehen können. Leichter Wellengang. Der Rest ergibt sich von allein :P

Und wenn man weit genug vom Strand weg ist, fällt es nicht mal jemandem am Ufer auf ;)

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

es gibt gar nicht zu beachten. das Meerwasser schadet weder der Vagina noch dem Penis und wenn Wasser mit dem Eindringen des Penis in die Scheide kommen sollte, so wird es wieder rausgedrückt. Du kannst deine Partnerin im Meer sehr gut hochheben, der Auftrieb macht es leichter. Wassertiefe sollte so bis zur Schulter sein. Meine hat es gerne gemacht. Keiner sieht was und es ist super erotisch Also viel Spaß

Geschrieben

Wenn du im Meer ganz tief tauchst, dann könntest du vielleicht deine Arielle finden, und ihr die selle unter Wasser vögeln. 

Unter dem Meer ........ 🎶 

  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Jetzt hab ich Ohrwurm. ..

Zur Frage gibt nix zu beachten. ..einfach machen

 

  • Gefällt mir 1
Carolien
Geschrieben

Man sollte darauf achten, das der Partner schwimmen kann, sonst wird es evtl. stressig (Angst, Unsicherheit, nicht Spritzwasserfest ect.). Im übrigen ist im Meer selbst warmes Wasser "kalt". Darauf solltest du dich einstellen können. Man braucht bisweilen etwas mehr Konzentration als in einer warmen Wanne. ;)

La-Renaissance78w
Geschrieben (bearbeitet)

Egal ob See oder Meer oder Therme (jaja, ich weiss schon... *iiiiihhhhhh wie eklig* und *können ja Kinder sehen* und *ist strafbar wg. Erregung öffentl. Ärgernisses*... HAT KEINER MITBEKOMMEN, WAR ALS KINDER SCHON DRAUSSEN WAREN UND ES DUNKEL WAR UND DANK CHLOR IS NIX ZU BEFÜRCHTEN)... Jedenfalls isses ein tolles Gefühl, macht irre Spass, fühlt sich mega an und macht süchtig. Einer von Beiden sollte tatsächlich der Machbarkeit halber Bodenkontakt haben... macht es entspannter... sehr ausprobierenswert 

 

 

P.S. ... hab ich doch glatt Nachbar's Pool vergessen 😜

bearbeitet von La-Renaissance78w
  • Gefällt mir 2
devotinHH
Geschrieben

Feuerquallen sind nur für einige SMler dabei von Vorteil.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ja da kann ich nur La-Renaissance78w nur recht geben ist ein hammer gefühl im meer also ich kann nur sagen ich würd es nochmal tun wenn ich wieder am strand bin im pool ist auch gut aber am Meer war es definitiv besser bestimmt wegen dem sand lach

  • Gefällt mir 1
weiche_haende
Geschrieben

Muss man auf solche Fragen antworten? 😲

  • Gefällt mir 1
Verdammt-vergöttert3
Geschrieben

Eine dumme Frage! Mal ehrlich ! Was willste da beachten ? Nass is es ja schon brauchst dich weniger anstrengen:D

Dusche1
Geschrieben

haie !!!! achte immer auf haie, und in südamerika mußte wegen den penisfischen aufpassen. ist das alles lustig hier

  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben

Du musst eigentlich nur unter allen Umständen vermeiden, dass zB Plankton oder Salz mit in die Vagina eindringen. Das ist nämlich einfach eklig. Also pack schonmal ne Tauchstation ein.

  • Gefällt mir 1
Keldhar
Geschrieben

Wellengang ist nicht so den Aktivitäten förderlich, wenn man um Stehen poppen möchte. Irgendwie kriegt man die Balance nicht gehalten, wenn sie die Beine um dich schlingt und dann eine Welle euch umspült. Kann man natürlich vermeiden, wenn man es im flachen Wasser in der Reiterstellung oder Missionar macht, da hat der untere Partner aber Probleme, den Kopf über Wasser zu halten. Doggy geht aber auch, bei den 3 Letzteren ist aber etwas Privatsphäre erforderlich.

Mit der Feuchtigkeit, oder besser der Schlüpfrigkeit, ist es auch nicht so weit her, da das Wasser sie fortspült. Auch kann Salzwasser unangenehme Folgen haben, speziell in Gewässern mit höheren Salzgehalt, wie Mittelmeer (da haben wir es getan) oder gar Atlantik oder Südsee. 

Und zuletzt sollte man aufpassen, was mit den Klamotten passiert, die man eventuell ausziehen muss, z.B. Badehose oder Bikinihose. Die haben wir nämlich gesucht. Und nicht gefunden.

Schrotti54
Geschrieben

...und achte auf die kleinen Schnabel-Fische.....ruck zuck ist das Schwänzenchen ab

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Je tiefer das Wasser desto besser kannst du die Balance halten. Könnte sein das deine Partnerin vom Wasser anfällig für Pilze wird

Geschrieben

Hatta die wunderbare Erfahrung mal auf Rhodos gemacht ....... ruhiges Wasser, Kiesboden und so etwa Bauchnabeltiefe im Stehen. Ist wirklich super ..... auch für die Partnerin.

  • Gefällt mir 1
DerLeibhaftige
Geschrieben

Die natürliche Schmierung wird leicht weggewaschen. Wenn sie nicht extrem feucht wird, sollte sie sich vorher mit Silikongleitmittel vorbereiten... Dann habt ihr länger Spaß dran... ;)

blueant
Geschrieben

Dass das Kondom schwierig zum drüber ziehen ist. Solltest es schon an Land machen

  • Gefällt mir 3
askme4fun
Geschrieben

Besser im Wasser als im Sand😂✌ fällt doch gar nicht auf wenn man die Frau durch das Wasser trägt. Wasserspiegel auf hüfthöhe und es sieht aus als als würde man zusammen albern... falls man nicht alleine ist

stolzerGermane
Geschrieben

Achtung " Hier oben an der Nordseeküste,, NEIN nicht der weiße Hai " Aber ACHTUNG Seehunde ;- )

×