Jump to content

Akzeptanz gefragt

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Warum wird eigentlich in Kommentaren immer wieder der vorhandene Nachrichtenfilter beklagt ? Dieser hat doch seine Gründe und sollte akzeptiert werden. Was haltet ihr von dieser niveauarmem Brechstangentaktik ? 

Geschrieben

Weil manche Menschen einfach zu beschränkt sind, um den praktischen Nutzen des Filters zu kapieren. Es übersteigt offenbar ihre geistigen Fähigkeiten, einzusehen, dass dieses böse gemeine Teil eigentlich für BEIDEN Seiten Frust erspart. Man spart sich sowohl die Arbeit, unwilkommene Nachrichten zu verfassen als auch diese zu lesen. 

  • Gefällt mir 2
Joker139
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb okiehEF71:

 Was haltet ihr von dieser niveauarmem Brechstangentaktik ? 

Nix

Geschrieben

Ich finde es unverständlich, wenn der Filter einsetzt, dass dann bei Bildkommentaren oder im Gästebuch halbe Romane zu finden sind. Das ein oder andere Mal bin ich auch schon am Filter gescheitert. Ich finde das dann natürlich schade, aber respektiere dass und sehe von solchen Belästigungen ab. Da ich deswegen aber auch nicht beleidigt bin, hindert es mich natürlich nicht, trotzdem wirklich nett gemeinte Kommentare zu schreiben, ohne jegliche Erwartungshaltung.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

Das Gästebuch ist halt leider wirklich so eine peinliche Option, nochmal öffentlich seine Beischlaf-Bettlerei zu bekunden.

bearbeitet von notaprincesss
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Mich interessiert nur das Profil. Und nicht das sinnlose Eintragungen von anderen, ins GB. 

Die meisten Mädels wahrscheinlich auch. :coffee_happy:

Wattejacke
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb okiehEF71:

Warum wird eigentlich in Kommentaren immer wieder der vorhandene Nachrichtenfilter beklagt ? Dieser hat doch seine Gründe und sollte akzeptiert werden.

Und Gott sprach, es werde Licht.

moonchilds
Geschrieben

Und Jesus fand den Schalter nicht...

 

Wenn Kommentare nicht passen löschen wir diese und gut. Sinds Beleidigungen meldet man diese und gut, wobei letzteres bei uns noch nicht vorkam. Der Nutzen von Filtern sollte jedoch schon hinlänglich diskutiert worden sein.

  • Gefällt mir 1
chickaluna
Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb rolleken6:

und sehe von solchen Belästigungen ab. Da ich deswegen aber auch nicht beleidigt bin, hindert es mich natürlich nicht, trotzdem wirklich nett gemeinte Kommentare zu schreiben, ohne jegliche Erwartungshaltung.

und was genau machst du damit anders als die anderen Kommentierer?

Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb chickaluna:

und was genau machst du damit anders als die anderen Kommentierer?

Ganz einfach, nur ein kurzer Kommentar, bezogen auf das Bild, ohne offene oder verdeckte Beischlafbettelei.

mieh001
Geschrieben

@rolleken6 das finde ich nett.

 

Ich lass die GB Einträge alle stehen, die Herren, die sich da verewigen, wissen nämlich nicht, dass sie sich selbst damit blamieren smiley_b12512.gif

Ich verstehe es nicht was daran so schwer zu verstehen ist, wenn man nicht durch den Filter kommt, dass derjenige nicht ins Suchmuster passt, aus welchem Grund auch immer

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb mieh001:

@rolleken6 das finde ich nett.

 

Ich lass die GB Einträge alle stehen, die Herren, die sich da verewigen, wissen nämlich nicht, dass sie sich selbst damit blamieren smiley_b12512.gif

Ich verstehe es nicht was daran so schwer zu verstehen ist, wenn man nicht durch den Filter kommt, dass derjenige nicht ins Suchmuster passt, aus welchem Grund auch immer

Danke, ich handhabe dass tatsächlich so, schreibe durchaus auch mal einen Kommentar unter das Bild einer Frau, die jünger als meine Tochter ist. Aber niemals habe ich dabei auch nur den Gedanken, dass diese Frau auch nur entferntestes Interesse daran haben könnte, mich kennen zu lernen.

Sehr schön auch Deine Erklärung zu den teilweise unterirdischen GB-Einträgen. Mittlerweile habe ich dass schon öfter von davon betroffenen Frauen gelesen und ich kann es jetzt auch nach voll ziehen. Lange Zeit habe ich mich gefragt, warum wird das nicht gelöscht?

Da ist nichts schwer daran, zu verstehen, dass der Filter greift, dafür gibt es vielfältige Gründe und die müssen auch nicht diskutiert werden. Reicht aus, es einfach hin zu nehmen.

  • Gefällt mir 1
Wattejacke
Geschrieben
Am 3.7.2017 at 20:14, schrieb rolleken6:

Ich finde es unverständlich, wenn der Filter einsetzt, dass dann bei Bildkommentaren oder im Gästebuch halbe Romane zu finden sind. Das ein oder andere Mal bin ich auch schon am Filter gescheitert. Ich finde das dann natürlich schade, aber respektiere dass und sehe von solchen Belästigungen ab. Da ich deswegen aber auch nicht beleidigt bin, hindert es mich natürlich nicht, trotzdem wirklich nett gemeinte Kommentare zu schreiben, ohne jegliche Erwartungshaltung.

Warum die Kommentare?

Es findet eine klare Bewertung über die Sterne statt.

Kommentare sind überflüssig, manchmal grottig, überwiegend unterirdisch.

 

Wenn mich ein Profil interessiert, schaue ich natürlich nach den Bildern ... meine Fresse, was ich da lese ... Augenkrebs.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Was verdammt stimmt nicht mit der Brechstangentaktik? Mach ich was falsch?

:D

Ixforqu
Geschrieben
Am 3.7.2017 at 18:38, schrieb okiehEF71:

Warum wird eigentlich in Kommentaren immer wieder der vorhandene Nachrichtenfilter beklagt ? Dieser hat doch seine Gründe und sollte akzeptiert werden. Was haltet ihr von dieser niveauarmem Brechstangentaktik ? 

Es ist sinnlos, etwas zu beklagen, das man nicht ändern kann - außer vielleicht durch einen kleinen Kommentar, der den beklagenswerten Umstand bedauert. Der Nachrichtenfilter hat - oder hatte mal - gute Gründe, um (als Frau) nicht von tausenden Nachrichten der "Falschen" überschüttet zu werden. Hunderte Nachrichten reichen ja auch und mehr als ein Dutzend kann ohnehin kein Mensch bearbeiten, der sein Leben und seine Freizeit nicht ausschließlich vor dem PC verbringt - von beruflichen Gründen mal abgesehen.

Andererseits... naja... andererseits ist der Filter doof, wenn Leute sich nur etwas mitteilen wollen, ohne jeglichen amourösen oder libidonösen Impetus. Kann ja vorkommen - allerdings führt diese Art Mitteilungsbedürfnis in der Regel nicht zu Kommentaren, sondern man/frau läßt es dann einfach bleiben. Sollen die Adressaten eben selbst herausfinden, wie giftig "Adolf" ist ... oder um was auch immer es ging.

Gänzlich abwegig und fehl am Platze sind die Klagen über mangelnde Anschreibfähigkeit dennoch nicht. Der Filter basiert auf der Voraussetzung, daß man/frau beim Setzen haargenau weiß, was (wen) er/sie will (und v.a. wen/was nicht). Nach meiner Erfahrung stellt sich die Kompatibilität von Vorstellungen und der Grad wechselseitiger Anziehung oder dessen Nichtvorhandensein meist erst im Laufe von Gesprächen und gegenseitigem Kennenlernen heraus. Der Filter impliziert, daß sich Sympathie und Abneigung schon vor dem ersten Blick (oder Klick) identifizieren und für immer und ewig festschreiben lassen. In gewisser Weise verkörpert der Filter ein zementiertes Vorurteil. Objektiv betrachtet sind "Vorurteile" eine denkbare schlechte Ausgangslage für eine neue Bekanntschaft, die sich nur im realen Leben mitunter mit der Zeit geben und/oder ändern lassen. Im virtuellen Raum - und besonders auf einer Plattform wie dieser - ist das eher selten der Fall. Trotzdem - oder vielleicht gerade deswegen - provoziert ein Filter gleichsam zum Widerspruch. Insofern sind besagte Klagekommentare reiner Selbstzweck - man/frau behält sozusagen das letzte Wort. Auch wenn die Stilübung zu nichts und wieder nichts führt - die Hoffung stirbt bekanntlich zuletzt...

  • Gefällt mir 1
ricaner
Geschrieben
Am 3.7.2017 at 20:25, schrieb notaprincesss:

Das Gästebuch ist halt leider wirklich so eine peinliche Option, nochmal öffentlich seine Beischlaf-Bettlerei zu bekunden.

:smirk: Und auch ein toller Hinweis darauf das sich die/der Profilinhaber/in überhaupt nicht mit der Seite jemals genauer beschäftigt hat....

Denn diese "Ich komme nicht durch Deinen Filter"-Bettelei kann man bei den Foto-Kommentaren und dem Gästebuch vorab auschalten....

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb ricaner:

:smirk: Und auch ein toller Hinweis darauf das sich die/der Profilinhaber/in überhaupt nicht mit der Seite jemals genauer beschäftigt hat....

Denn diese "Ich komme nicht durch Deinen Filter"-Bettelei kann man bei den Foto-Kommentaren und dem Gästebuch vorab auschalten....

 

Ich kenne diese Option durchaus, aber ich möchte niemandem das Recht verwehren, sich öffentlich zu demütigen, wenn es ihm so eine Freude bereitet. 

  • Gefällt mir 3
ricaner
Geschrieben

:coffee_morning: Wie gesagt, man kann es immer von zwei Seiten betrachten....

Nitrobär
Geschrieben (bearbeitet)

@mieh001

Ich verstehe es nicht was daran so schwer zu verstehen ist, wenn man nicht durch den Filter kommt, 

dass derjenige nicht ins Suchmuster passt, aus welchem Grund auch immer "

Weil manche Männchen halt ******* immer durch den Filter wollen . :coffee_happy:

bearbeitet von CaraVirt
Textteile wg. abfälliger Formulierung entfernt
  • Gefällt mir 1
×