Jump to content
Neugier8793

Erstes Mal eigene Frau von anderem gefickt - wie wars?

Empfohlener Beitrag

southsidecouple
Geschrieben
Am 26.6.2017 at 11:00, schrieb DanielSan7:

Also ich kanns mir nur dann vorstellen, wenn in der Beziehung komplett die Flamme erloschen ist. Man wird auf den eigenen Partner nicht mehr geil und braucht Anreiz... Manche eben in dieser Form.... Da man dazu wirklich eifersuchtsfrei sein muss... Eifersuchstfrei ist für mich aber ein Zeichen, dass die Liebe und Wertschätzung komplett weg ist.. und nur noch das VERTRAUEN ist da...

Das Gegenteil ist der  Fall! Es gibt ne Menge sexuelle Spielchen (und da möchte ich bi- Sex unter Männer eindeutig ausschließen!), die zu zweit überhaupt nicht möglich sind. Wenn die Flamme erloschen ist, wie du es hier formuliert hast, dann ist Gruppensex in 9 von 10 Fällen der absolut falsche Ansatz, um das was in Gang zu bringen. In der Regel ist das dann der letzte Sargnagel für die Beziehung. Habe ich schon mehrfach beobachten können. Wenn aber alles stimmt, dann wird die Partnerschaft erstaunlicherweise dadurch noch gestärkt. Erklären kann ich das nicht. Bin ja auch kein Sexualpsychologe. Aber es ist ein Fakt... Mal vom geileren Sex mal ganz abgesehen!

  • Gefällt mir 3
Hardsharing
Geschrieben

Das kannst Du nur rausfinden, wenn Du es probierst. Auf den Unsinn, den viele hier absondern, musst Du nichts geben. In der Partnerschaft muss überhaupt nichts erloschen sein, das ist kompletter Nonsens. Im Gegenteil. Wenn Du einen völlig Fremden nimmst, ist die Sache auch noch sicherer, als wenn Du jemanden aus dem Bekanntenkreis oder sozialen Umfeld nimmst. Wenn es Dich sehr reizt, sagt das schon was. Sprich mit Deinem Partner darüber und wenn er auch geil drauf ist, checkt doch mal einen dreier. Danach wisst ihr ob das nochmal sein soll oder nicht. So einfach geht das.

  • Gefällt mir 4
southsidecouple
Geschrieben

Wir würden nen Vierer immer vorziehen! Man kann während eines Vierers immer ganz leicht ne Dreiersituation schaffen. Ist gar kein Problem.        Da macht halt einer mal ein paar Fotos, oder erstellt ne Videosequenz. Aber wenn man nur zu dritt ist, dann kann man da nicht variieren.

Das empfinden wir als Manko...

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb ElFrivolio:

@Keinepelle: Toleranz und Akzeptanz sind anscheinend nicht deine Stärken. Was "normal" ist sollte man doch gar nicht beurteilen. 

Speziell beim Thema "Fremdfick" denke ich gehört nicht nur Liebe an sich dazu sondern auch Vertrauen, eine gewisse Reife, Selbstvertrauen und "Empathie". 

Ich möchte dir die oben genannten Dinge nicht absprechen, denke aber dass es für alles ein gewisses Alter und Erfahrung benötigt. Früher konnte ich mir das auch nicht vorstellen,dass meine Lebensgefährtin sich vor meinen Augen von anderen sexuell befriedigen lässt. Jetzt käme es auf die Situation an ob ich bereit wäre oder nicht. 

Je älter du wirst, desto lockerer und experimentierfreudiger wirst du auch. ;)

Ich glaube nicht das das was mit dem Alter zutun hat. Ich möchte nicht das ein fremder meine Frau vögelt. Punkt aus Schluss. Und das ist bestimmt nicht meine alleinige Meinung. 

Wer es braucht, bitte. 

Ich denke das ist tolerant genug.  

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Mood2squeeze:

ich denke nicht das x-beliebige wildfremde gefickt werden..macht man doch als single auch nicht..oder willst du sagen du nimmst alles mit? ich finde bei wirklich guten sex wird zu 80% der kopf gefickt...die restlichen 20% sind physisch.

ich finde auch das es kein fremdficken ist wie so manche hier behaupten..der partner ist dabei, er weiß es, er wird nicht angelogen und ist einverstanden also wird er auch nicht betrogen.

zum thema wahre liebe..man muss sich seiner selbst und seiner partnerschaft schon sehr sicher sein bevor man diesen schritt gehen kann..dazu ist vertrauen nötig..also ich denke schon das man von liebe reden kann wenn man seinen partner...und der partner dir vertraut.

und warum überhaupt?..für mich wäre z.b. mal wieder ausbrechen ein grund..man kommt zusammen..alles ist neu..man hat viel lust aufeinander..man will seinen partner entdecken..aber irgendwann kennt man ihn/sie in und auswendig..es schleicht sich routine ein.

eine partnerin sollte für mich aber nicht nur freund, weggefährte, jemand den du blind vertraust sein...sondern auch hin und wieder hure, misststück und objekt das es zu benutzen gilt sein..(so will ich ja auch von der frau wahrgenommen werden..hin und wieder) und da kann es schon sehr ansprechend sein wenn sich die partner mal ganz anders sehen können..weg von routine und selbstverständlichkeit

Klar sollte es nicht einschlafen in der Partnerschaft, aber ich bin kein Freund davon, das man dann den Kick mit nem fremden sucht.  Wenn keine Liebe im Spiel ist, dann ist es in Ordnung. 

Ich könnte 100 verschiedene Dinge ausprobieren, nur damit es nicht langweilig wird. Der Schritt aber mit einem fremden, ist ein Schritt Zuviel. Sorry. 

  • Gefällt mir 2
Mood2squeeze
Geschrieben

ja das ist ja auch völlig okay...es kommt halt auch auf die partnerin an.es gab welche da konnte ich es mir auch nicht vorstellen...aber es gibt eben auch andere..da war es okay

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 26.6.2017 at 10:28, schrieb MolliPaar4942:

@ Keinepelle.....in dem Fall sind mein Partner und ich sehr behämmert. Das eine ist Sex und das andere ist Liebe. Und die Lust am Sex mit anderen leben wir gemeinsam aus. Es ist einfach nur geil das auszuleben. Und nein uns fehlt nichts. Der Sex mit meinem Partner ist absolut genauso schön. Sex ohne Liebe geht. Das müsstest Du doch wissen. Du bist ja bestimmt nicht hier um ne Frau zum heiraten zu finden, oder???

Nein das nicht, ich suche keine Frau zum Heiraten. Vielleicht bin ich altmodisch aber ich persönlich finde es nicht richtig. Wo bleibt noch das gewisse etwas? Wie ich schon sagte, jeder wie er mag.

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb southsidecouple:

Das Gegenteil ist der  Fall! Es gibt ne Menge sexuelle Spielchen (und da möchte ich bi- Sex unter Männer eindeutig ausschließen!), die zu zweit überhaupt nicht möglich sind. Wenn die Flamme erloschen ist, wie du es hier formuliert hast, dann ist Gruppensex in 9 von 10 Fällen der absolut falsche Ansatz, um das was in Gang zu bringen. In der Regel ist das dann der letzte Sargnagel für die Beziehung. Habe ich schon mehrfach beobachten können. Wenn aber alles stimmt, dann wird die Partnerschaft erstaunlicherweise dadurch noch gestärkt. Erklären kann ich das nicht. Bin ja auch kein Sexualpsychologe. Aber es ist ein Fakt... Mal vom geileren Sex mal ganz abgesehen!

Dann hast Du mich falsch verstanden.... In den Fällen in dem dann das Pärrchen gern einen 3ten in den Akt miteinbinden möchte, macht man das wegen dem neuen Anreiz. Man könnte ja Spielsachen testen oder andere Art von Sex..aber ne, hier gehts um eine 3te Person. Dafür sollte man Eifersuchtsfrei sein. Eifersucht ist aber in einer glücklichen Beziehung ganz normal und sogar zwingen notwendig, meines Erachtens. Wenn man die Eifersucht aber nicht mehr hat, dominiert eher das Vertrauen und der eigene Egoismus mal was "neues" zu spüren. Und wie schon jemand hie rgesagt hat. Sex kann man auch ohne Liebe.. Stimmt! :)

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb cher12dom:

@Keinepelle... dann sind wir auch behämmert. Oder wie stellst du dir einen MMF oder FFM oder vierer vor? Es ist eben ein Anreiz zu sehen wie der Partner auf andere wirkt. Und da ist es völlig egal, ob die Ehefrau oder der Ehemann fremdgefickt wird. Eifersucht darf dabei nicht sein.

Jetzt reitet mal bitte nicht auf das Wort Behämmert rum. Ich finde es ja super wenn ihr das so könnt, aber für mich zählt das nicht in die Sparte vertrauen. Ich kenne das, wenn man in einer Beziehung ist, dann gehören Liebe,Ehrlichkeit, und vertrauen dazu. 

Das sind doch die grundeigenschaften einer normalen Beziehung. 

Kann doch nicht sein, das ich so Behämmert (😂) bin, das ich das nicht verstehe. 

Knut_Schmund
Geschrieben
Am 26.6.2017 at 13:48, schrieb masterandangel:

Sehr Ausführliche Antworten hier. Stellt sich die Frage warum sind wir hier . Ich Denke das 90 % der Paare hier sind weil sie Swinger sind und dazu gehört

nun einfach mal der Partnertausch. Es ergeben sich aber auch sehr unterschiedliche Situationen wie MMF FFM MFMF  wenn Ihr nicht damit umgehen könnt 

seid Ihr meiner Meinung nach hier auf der falschen Seite unterwegs hier ist zumindest keine Singelbörse wo Ihr nach der Großen Liebe suchen solltet sondern hier geht 

es um Spaß am Ficken

Swinger müssen doch nicht zwangsläufig Partnertausch machen, steht doch nirgendwo geschrieben. 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben (bearbeitet)
Am 26.6.2017 at 14:38, schrieb sveni1971:

Wenn man etwas nicht versteht, darf man gern hinterfragen, aber keine waghalsigen Theorien aufstellen und noch viel schlimmer, andere als behämmert und abnormal bezeichnen :crazy:. Wenn es dir sagt, dass jemandem etwas fehlt mag das deine Sicht der Dinge sein, deshalb muss es lange nicht so bei anderen sein.

Es ist armseelig deshalb beleidigend zu werden, ich erspare mir an dieser Stelle meinen Beitrag um nicht auch beldeidigend werden zu müssen.
......

Ach so, ich würde es also nur verstehen, wenn ich meine Frau/ Freundin vor meinen Augen vögeln lasse. Ahhhhh jaaaaaaa, wie dumm ich war. 😂😂

bearbeitet von CaraVirt
Zitat verkürzt
  • Gefällt mir 1
sveni1971
Geschrieben (bearbeitet)

Was heißt hier war? :P Ob du es verstehst, verstehen willst oder nicht ist völlig egal. Es ist nicht dein Ding, auch völlig okay. Anderen deshalb zu unterstellen, sie seien nicht normal, das ist in der Tat dumm.

bearbeitet von CaraVirt
Vorposting-Zitat entfernt
  • Gefällt mir 4
Geschrieben (bearbeitet)
Am 26.6.2017 at 15:53, schrieb sveni1971:

Was heißt hier war? :P Ob du es verstehst, verstehen willst oder nicht ist völlig egal. Es ist nicht dein Ding, auch völlig okay. Anderen deshalb zu unterstellen, sie seien nicht normal, das ist in der Tat dumm.

Tja, ist halt meine Meinung.

*******

bearbeitet von CaraVirt
Textteile wg. Beleidigung entfernt
Geschrieben

Als Single kann ich natürlich nur aus der Sicht des zweiten Mannes berichten. Beim ersten Treffen mit einem Paar war natürlich anfangs etwas Unsicherheit dabei. Ich hatte sowas schliesslich noch nie gemacht. Zunächst wurde besprochen, was erlaubt ist. Das war schnell geklärt, beide haben übereinstimmend geäussert, dass die Frau als Dreilochstute behandelt werden möchte. Küssen war auch gern gesehen. Immer wenn ich Sex mit ihr hatte, wurde der Schwanz ihres Partners ohne weiteres Zutun hart. Das Zusehen hat ihn so geil gemacht, dass er anschliessend regelrecht über sie her gefallen ist.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

wie du geschrieben hast:es war aufregend und geil warum?weil es von uns beiden gewollt war,keiner wurde "überredet"und hätte auch sonst nicht stattgefunden

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Es ist Megageil!!!

Zu sehen-hören.... wie Sie es geniesst wenn der andere Mann sie nimmt und Sie sich ihm völlig hingibt.

Perfekt!!!

Leider zu selten!!

Und es ist sehr schwehr die passenden Herren zu finden.

Suchen,gern auch für öfters.

  • Gefällt mir 3
venuspaarHB
Geschrieben

Also, ich kann mich daran erinnern, das ich (m) total aufgeregt war. Wir hatten vorher viel darüber gesprochen und waren uns sicher, dass wir es beide wollten. Zuvor hatten wir schon Erfahrungen mit anderen Pärchen ohne PT.

Es war ein toller Moment, als es dann passierte. Allerdings war auch ein Hauch Eifersucht bei mir spürbar, weil es schon anders ist, wenn man(n) seine Frau dabei zusieht, wie sie sich einem anderen hingibt, stöhnt......durchaus "abgeht" wie eine Rakete. Man(n) sollte sich darüber immer im klaren sein, dass die Realität etwas anderes ist als das Kopfkino! Mittlerweile ist dieses Gefühl aber weg und das nicht, weil ich meine Frau nicht liebe, sondern weil es mir sehr viel Spaß macht zu sehen, wie sie genommen wird. Aus den Gesprächen mit meiner Frau weiß ich, dass es ihr auch nicht anders gegangen ist, als sie mich mit einer anderen Frau gesehen hat.

Für uns ist wichtig, dass wir am Ende auch immer noch einmal einen Abschluss mit uns haben. Das kann dann auch zu Hause sein.

Übrigens war unser erstes Erlebnis auch fast das letzte. Unser erstes Pärchen war vor Ort sehr nett, sodass wir unseren Nickname nannten. In der Folgewoche bekamen wir dann von dem männlichen Part ständig Nachrichten, weil er wohl meinte, dass er die Frau für's Leben gefunden hatte. Selbst die Bitte, die Nachrichten einzustellen, wurde ignoriert. Wir haben dann die "Ignorefunktion" gesucht und gefunden.

Wir reden auch über das Erlebte. Und trotz dieser unerwünschten Erfahrung im Nachhinein haben wir es dann weiter versucht und bisher einige tolle Abenteuer gehabt.

Am Anfang sollten sich die Partner austauschen und klar definieren, was geht und was nicht. Ansonsten kann der Schuss auch nach hinten losgehen. Darf geküsst werden? Wo darf der andere männliche Mitspieler hinspritzen? Will man eine Dauerfreundschaft haben? Ich glaube, dass sich diese Fragen beliebig erweitern lassen.

In diesem Sinne

LG

(m) venuspaarHB

  • Gefällt mir 4
träumendes_Paar
Geschrieben

Absolut geil und aufregend 👍🏻😃

  • Gefällt mir 3
×