Jump to content
MoiNonPLus

Weibliche Ejakulation Teil II (fortsetzung)

Empfohlener Beitrag

MoiNonPLus
Geschrieben (bearbeitet)

Dies ist eine Fortsetzung des Threads "weibliche Ejakulation" (http://www.poppen.de/forum/t-434277-Weibliche-Ejakulation)

5) EMPFINDUNG DES ORGASMUS' MIT EJAKULATION:
Jede Frau, die schon einmal einen derartigen Orgasmus hatte und mit der ich mich darüber unterhielt, beschrieb den Orgasmus als den definitiv mit Abstand besten Orgasmus, den man als Frau empfinden kann. Deutlich besser als Klitorale, Vaginale oder Anale Orgasmen an sich. Ich habe bisher auch noch keine Frau getroffen die bei einem solchen Orgasmus die Contenance bewahren konnte; man sieht ihnen an, dass es Spaß macht. Manche Frauen werden bei einem solchen Orgasmus sogar kurzzeitig ohnmächtig oder sehen für ein paar Sekunden schwarz bzw hören während des Orgasmus die Geräusche in der Umgebung etwas dumpfer. Auf jeden Fall behaupten alle Frauen, die das Vergnügen hatten, dass diese Sorte von Orgasmus die allerbeste ist und unter Eingeweihten weiß man, dass es unbedingt empfehlenswert ist, einen derartigen Orgasmus mindestens ein mal gehabt zu haben, weil es eben wirklich eine andere Dimension des Höhepunktes ist. Hinzu kommt, dass man, wenn man eine Frau zum Abspritzen gebracht hat, auch relativ einfach der Frau zu multiplen (also mehrfachen) Orgasmen verhelfen kann, aber dazu mehr im nächsten Punkt...
(6) MULTIPLE ORGASMEN:
Wenn die Frau beim Orgasmus ejakuliert, spritzt ihr, wie in (4) erwähnt, ein Strahl aus der Vagina, in der regel handelt es sich dabei um einen oder bis zu drei große "Spritzer", also um bis zu drei mal hintereinander auftretende Strahle. Wenn man nun die Dame weiter an der Klitoris stimuliert, wird man in manchen Fällen feststellen, dass jeder Berührung der Klitoris ein erneuter Spritzer folgt, auch wenn die Dame schon den Orgasmus hatte. Ist die gerade eben beschriebene Stimulation der Klitoris vor oder während des Orgasmus gut/angenehm genug, kommt die Dame bis zu fünf weitere Male während kürzester Zeit und spritzt bei jedem Orgasmus erneut ab, das kann teilweise so aussehen dass sie zwanzig sekunden lang nur am spritzen ist was das zeug hält.
(7) ÜBUNGSSACHE:
Manchmal gelingt es bei bestem Willen und größtmöglichem Einsatz beider Partner dennoch nicht einen solchen Orgasmus zu erreichen, auch wenn man die obig beschrieben Anweisungen befolgt, aber: nicht verzweifeln. An alle Männer: ihr wisst ja wie Frauen sind... wenn im Zimmer Unordnung herrscht, oder der Fernseher läuft oder die Temperatur nicht stimmt, dann kommen sie nicht so ohne weiteres zum Orgasmus. Und auch bei der Ejakulation der Frau ist es wichtig, dass die Frau in der Stimmung dazu ist. Man(n) wird es nicht schaffen, eine Frau zu einem solchen Orgasmus zu bringen, wenn sie sich nicht menthal diesem Gedanken gegenüber öffnet und die Idee, abzuspritzen, nicht akzeptiert. Wenn eine Frau sich einen solchen Orgasmus als eklig oder pervers vorstellt (was er wirklich nicht ist), oder sich nicht wirklich traut im Moment des Orgasmus zu pressen (siehe zur Beruhigung dieser Sorge auch (9), wird es nichts werden. Außerdem sind die Empfindungen die man vor und während des Höhepunktes hat oft so fremdartig und ungewohnt, dass es empfehlenswert ist, sich in mehreren Anläufen oder Versuchen heranzutasten. A U ß E R D E M sei hier zum Thema Erfahrung und Übung noch anzumerken, dass zum einen das trainieren der Muskeln der Gebärmutter und der Beckenmuskeln einer Frau helfen kann, besser und leichter zum Orgasmus zu kommen (nicht nur zur Ejakulation), und weil bei der Ejakulation der Frau teilweise Muskelpartien beansprucht werden die nicht in den normalen Orgasmus verwickelt sind, hilft es, zu üben; zum anderen kommen Frauen die öfter mal Orgasmen mit Ejakulation haben schneller und leichter zu einem solchen Höhepunkt, vor allem weil manche Frauen durch längere Übung auch zu einem derartigen Orgasmus kommen, ohne ausführlich an der Klitoris stimuliert zu werden, es reicht dann sie dauerhaft am G-Punkt zu stimulieren.
(8) AUS WISSENSCHAFTLICHEM BLICKWINKEL:
Da die Sexualorgane der Frau sowie ihr Orgasmus aufgrund der Prüderie früherer Zeiten und der damaligen Vorstellungen von Moral und Pietät erst seit anfang der 70er Jahre erforscht werden, ist die Sexualwissenschaft betreffend Frauen sehr jung, und die Ejakulation der Frau noch lange nicht komplett erforscht, aber einige Dinge lassen sich dennoch sicher sagen:
Auch wenn die Frau so empfindet als würde sie urinieren müssen, steht fest, dass eine Frau so kurz vor dem Orgasmus, selbst wenn sie wollte, nicht urinieren könnte, weil sich in ihrem Becken Organe leicht verschieben oder anschwellen (näher darauf einzugehen wäre zu ausführlich)
Die Flüssigkeit, die bei der Ejakulation austritt, wurde untersucht, und man stellte fest dass es KEIN URIN ist, sondern lediglich ganz geringe Spuren von Harn enthält, einfach weil es aus der Vagina gespritzt kommt, wo ja auch der Urin austritt.
Man vermutet dass es sich bei der Flüssigkeit um das pendant zur männlichen Prostataflüssigkeit handelt, die sich in manchen bereichen der Gebärmutter ansammelt und sich, sobald die Frau feucht wird, dort auch mit Scheidenflüssigkeit vermischt.
Kommt es dann zum Orgasmus, zuckt die Gebärmutter extrem heftig zusammen, weil die Stimulation an G-Punkt und Klitoris so erregend ist. Bedingt durch diese verstärkte Kontraktion der Gebärmutter werden die vorhin darin angesammelten Flüssigkeit schlagartig herausgepresst und schießt deshalb aus der Vagina heraus.
für Erfahrungen, Verbesserungsvorschläge oder Anregungen wäre ich dankbar, Punkt Nummer Neun folgt noch, darin enthalten lediglich praktische Tipps
MfG MoiNonPLus am Tag seiner Registrierung


bearbeitet von MoiNonPLus
ladyallista
Geschrieben

Das Gegenteil von "gut" ist?

Gut gemeint...


jellohu
Geschrieben

Moin moin,

ich habe Deinen Artikel gerade zu lesen begonnen, fühlte mich auch würdig dieses zu tun, da ich die theoretische/angebliche Lage des G-Punktes kenne, bin dann aber aufgrund der Länge Deiner Ausführungen ins Überfliegen abgeglitten.

Jetzt bitte nicht angegriffen fühlen. Bescheiden möchte ich nachfragen, woher Du dieses Wissen denn nimmst. Es erstaunt mich, wenn Du als 20-jähriger Fakten präsentierst, die von diversen etablierten Wissenschaftlern von Rang und Namen aufs heftigste diskutiert werden.

Die Frage ist wirklich ernst gemeint und soll keinesfalls schulmeisterlich wirken.

Liebe Grüße, Jello


Geschrieben

Der kleine Lümmel hat einfach nur empfindsame Fingerchen!


Geschrieben

und so wie er es beschrieben hat, hat mein Mann es auch gemacht.
und siehe da: es funktioniert

fakt: kann nicht so falsch sein:=)


Geschrieben

Nun, es geht aber auch OHNE Stimulation der Klitori, zumindest bei uns. Den meisten Erfolg erzielten wir, wenn Marie vor mir Stand und ich von hinten die Finger einführte. Marie sagte aber eben noch, wie der Schreiber es auch schon betonte, das es auch nur funktioniert, wenn sie sich total fallen läßt.

Gruß

Ingo und Marie

Und ja, es ist ein tolles Erlebnis


MoiNonPLus
Geschrieben

Yo Hi Leute nach einem Tag schon so viele ehrliche Kritiken an meinem Artikel, besten dank, das gefällt mir. Zu euren Fragen:
woher ich das Wissen nehme über das so viel auf wissenschaftlicher Ebene Diskutiert wird? Also ich lese extrem viel (haltet mich bitte nicht für einen Bücherwurm oder so, ich hoffe ich schaff mein Abi....) und da eben, wie schon erwähnt, das thema in ständiger Diskussion ist, hab ich mich drüber informiert, wissen ist macht. UND nochwas: du sprichst von der angeblichen lage des G-Punktes... natürlich weiß ich von der Diskussion über die Existenz des G-Punktes, meine neuesten Infos sind, dass es Frauen gibt, die ihn nicht spüren, weil er bei ihnen - auch bei erregung- nicht hervortritt. Seit kurzem kann man sich aber vom Artzt eine flüssigkeit unter den G-Punkt spritzen lassen, die dann den Punkt nach außen drückt, sozusagen eine künstlich eingespritzte schwellung/erhebung zur Luststeigerung.
Freut mich außerdem dass ihr durch meine Beschreibungen drauf gekommen seid; DAS IST WAHRHAFTIG EIN GEFÜHL DER GENUGTUUNG.
Und zu dem Kommentar von wegen es geht auch ohne Stimulierung der Klitoris: Ja, das wusste ich und im nachhinein fällt mir auch auf dass das im Artikel nicht deutlich genug rüberkommt. Allerdings hab ich persönlich auch schon die Erfahrung gemacht, dass es manchmal ohne die Klitoris überhaupt nicht geht, sondern nur mit, scheint wohl individuell verschieden.
Nochmals danke danke danke für all eure beiträge ihr hübschen, schreibt mir weiter ich freu mich über jeden Kommentar wie ein schnitzel.


Geschrieben

ich frage mich ernsthaft, was du mit diesem artikel bezwecken möchtest?!

und wie kommst du eigentlich darauf solch einen artikel verfassen zu müssen? ist mir echt schleierhaft...

aber nun gut, vielleicht hast du dich auch einfach nur dazu berufen gefühlt, aber einen tieferen sinn kann ich darin wirklich nicht entdecken!


Geschrieben

Ich denke, du hast gut recherchiert, und die "Anleitung" scheint ja zu funktionieren, also warum nicht ?
Aus persönlicher Erfahrung kann ich noch ein bißchen was anmerken:
Wie schon jemand schrieb, ist es wohl nicht bei jeder Frau nötig, die Klitoris zu stimulieren, zumindest bei mir nicht, die G-Zone reicht.
Zur empfundenen Heftigkeit kann ich sagen, daß es sich bei mir im Vergleich zu einem klitoralen Orgasmus ziemlich lau anfühlt, von Ohnmachtsanfällen kann da gar keine Rede sein. Trotzdem ist es schön und sehr entspannend, ich kann danach gut einschlafen.
Irgendwo habe auch ich mal gehört, daß Männer mit ein bißchen Training Ejakulation und "gefühlten" Orgasmus voneinander trennen können und auf diese Weise auch in der Lage sind, multiple Orgasmen zu erleben bevor sie ejakulieren. Vielleicht gibt es hier ja eine Parallele.
Die Mengenangaben kann ich bestätigen, vorallem wenn es mehrere Male werden, reicht ein Handuch nicht mehr aus. Es lohnt sich auf jeden Fall, ein Gummilaken drunter zu haben, weil man sonst einfach zu oft neue Matratzen kaufen muß, die Flecken sind geruchlich sehr gewöhnungsbedürftig.
das S-Weibchen


Himbeere2006
Geschrieben

Hallo,

du scheinst deine Hausaufgaben gemacht zu haben ;o).

Wahrscheinlich mit Genuss.

Habe auch schon mal solch einen Orgasmus erleben dürfen. Muss ich aber nicht wirklich

haben.

Finde diese Feuchtigkeit unschön.

Flecken gab es nicht und Geruch war neutral.

Fakt ist: ich komme lieber "normalo".

Winke,
Himbeere


Pumakaetzchen
Geschrieben

5)
Die Flüssigkeit, die bei der Ejakulation austritt, wurde untersucht, und man stellte fest dass es KEIN URIN ist, sondern lediglich ganz geringe Spuren von Harn enthält, einfach weil es aus der Vagina gespritzt kommt, wo ja auch der Urin austritt.



Wow, ein 21jähriger Anatomiespezialist!

Häääääääääää????? Sorry, aber die Harnröhrenöffnung liegt nicht IN der Vagina. Und wenn, sollte man diese krankhaft veränderte Anatomie korrigieren lassen.

Bei uns im Ort hat so ein Trottel erklärt, dass eine Frau aus dem After pinkelt. Naja, wenn da vorher einer reingepullert hat.... Weia, weia, weia....Männer und Kenntnisse über die weibliche Anatomie: In den meisten Fällen erbärmlich.


popcorn69
Geschrieben

vielleicht sollte man mal kostenlos biologiebücher verteilen....nur mit bildern, weil das mit dem lesen ja so´ne sache ist.

ist ja wirklich unglaublich.....auch wenn manchmal so bezeichnet, aber frauen sind doch keine
hühner.


Geschrieben

5) Man vermutet dass es sich bei der Flüssigkeit um das pendant zur männlichen Prostataflüssigkeit handelt, die sich in manchen bereichen der Gebärmutter ansammelt und sich, sobald die Frau feucht wird, dort auch mit Scheidenflüssigkeit vermischt.





Kann nicht sein, ich habe keine Gebärmutter mehr und hab trotzdem abund an solche nassen Orgasmen


popcorn69
Geschrieben

jeder organismus ist individuell ausgestattet. und, was häufig ignoriert wird: männlich und weiblich ist zwar im grossen und ganzen anders ausgestattet, aber es gibt unglaublich viele
übergangsformen....bis zum totalzwitter.

auch die erzeugung der scheidenflüssigeiten geht von fast null bis.....abspritzen. und das je nach erregungsphase nochmals unterschiedlich.
bei männern ist das nicht anders. von nix bis: oh je...soooo viel...ist alles möglich.

da gibt es eigentlich wissenschaftlich nicht viel rumzurätseln.


Geschrieben

Was habt Ihr Sorgen... tztztztz..,

Ist man ein Krüppel, wenn man was nicht kann?

Wenn's geht, geht's und wenn nicht dann nicht...

Ich möchte nicht minutenlang mit den Finmgern in einer Mumu rumstochern nur um zu sehen, ob ich ein feingeöltes Muschimaschinchen vor mir habe...

Und hinterher, wenn's nicht geklappt hat, sage ich ihr tröstend: "Mach dir nix draus - kann doch jeder mal passieren..."

Olympische Spiele gibt's alle vier Jahre - nur die Sexolympiade kann man hier jeden Tag haben - obwohl: ist wohl doch eher 'ne Paralympiade hier...


Pumakaetzchen
Geschrieben

Kann nicht sein, ich habe keine Gebärmutter mehr und hab trotzdem abund an solche nassen Orgasmen



Hmm, laut TE machste dann bestimmt was falsch, grins...

@ Spritzneuling: Oder Du fragst: Passiert dir das öfter, kicher...


Hotstickboy
Geschrieben

Bravo, Puma...
Wahrscheinlich Sohn eines alleinerziehenden Gynäkologen...
Immer, wenn Papa arbeiten musste, hat er die Fachzeitschriften gelesen!!
Wie nennt man Leute, die ungefragt von sich geben, was keiner hören will???


Geschrieben

das verstehe ich schon wieder mal nicht: warum wird jetzt auf dem TE rumgehackt??? einige scheint es doch zu interessieren, was er schreibt. und die anderen zwingt keiner, es zu lesen. das ist wirklich so ein kindergarten hier! nur daß es im kindergarten oft mehr einsicht gibt.


Geschrieben

Ich finde das Thema gar nicht mal so uninteressant.
Immerhin gibt es Mio. von Frauen die noch nie einen Orgasmus erlebt haben.
Es gibt Mio. von Frauen die noch nie ein Orgasmus mit dem Partner erlebt haben.
Sondern wenn überhaupt nur für sich allein.
Diese „Anleitung“ ist doch gar nicht mal schlecht. Die Tatsache, dass der Te noch recht jung ist spricht doch eher für ihn.

Wenn man bedenkt, das es sehr viele Männer gibt denen das scheiß egal ist, die sich nicht wirklich die mühe machen den Körper einer Frau kennen zulernen, sich mit der Partnerin wirklich auseinander setzten. Jede Frau empfindet nun mal anderes.

Wenn man bedenkt, das es sehr viele Männer gibt, die der Meinung sind, nur weil die Frau Feucht ist, ist sie gleich geil…..

Wenn man bedenkt, das es sehr viele Männer gibt, die der Meinung sind, nur weil die Frau ein Schwanz sieht, wird sie gleich geil….

Die Männer, die genau wissen wo der „Schlüsselpunkt“ ihrer Partnerin ist (liegt) wissen das doch nur, weil sie wollen das es ihrer Frau gut geht, weil sie sich die Mühe gemacht haben vielleicht stundenlang an bzw. in ihr „gefingert“ haben…..sie erforscht haben.

Und kaum zu glauben, diesen Männern macht es sogar Spaß!


Geschrieben

Ich fand den Artikel auch eher interessant, obwohl mich nur wieder diese Pauschalisierung der Frau stört! Jede Frau ist doch anders...oder sollen die Leserinnen sich jetzt fragen, ob sie "normal" sind, weil sie die beschriebenen angeblich immer so tollen Empfindungen dabei nicht haben? Oder vielleicht ihr Partner eine Null ist, weil er es nicht schafft ihren G-Punkt zu stimulieren?
Ich persönlich hatte sehr wohl schon öfters so einen "feuchten" Orgasmus..allerdings kann von weltbewegenden Empfindungen dabei nicht die Rede sein, es war nicht schlechter, aber auch nicht besser..von Ohnmacht keine Spur!
Aber, wie schon gesagt, jede Frau ist anders und ich meine, dass das Wichtigste doch der Spass am Sex ist und irgendeine wissenschaftliche Technik doch nur am Rande eine Bedeutung hat!


Geschrieben

Was mich wundert ist, das die Ejakulation mit einem Orgasmus gleichgesetzt wird.
Also ich bin nicht jedes mal gekommen,wenn ich gespritzt habe! bei mir sind das zwei verschiedene sachen!


MoiNonPLus
Geschrieben (bearbeitet)

Hi leute. Vielen vielen dank für eure meinungen erstmal, bin gerade sehr in eile, werde ggf darauf antworten....


so... Ohje den artikel hätte ich glatt vergessen wenn nicht die neue version von poppen ihn in meinem profil aufgelistet hätte :-D Ist schon etwas länger her. Ich muss eigentlich allen, die (hoffentlich konstruktiv gemeinte ;-) Kritik an meinem artikel geübt haben zu weiten teilen zustimmen. Natürlich ist die Harnöffnung nicht in der vagina, ich hab im schreibfluss überhaupt mancherlei Begriff nicht unbedingt korrekt verwendet. Aber viel mehr beschäftigt mich der gedanke, dass mein artikel tatsächlich so wirken könnte als würde er frauen pauschalisieren oder sex als mechanismus nach dem Schema F darstellen. Ohje mine eine solche betrachtungsweise der dinge liegt mir ferner als fern und wenns wirklich so rüberkam tuts mir erstens leid und zweitens muss ich aber doch dazusagen dass ichs nicht vollends nachvollziehen kann... Individuum und Einzigartigkeit in allen ehren (wenngleich die pluralistische gesellschaft in meinen augen nicht ein in-dividuum sondern eher ein in-additum fördert, aber das führt jetzt zu weit) - wir sind letzten endes doch alle menschen, teilen den selben genpool, das selbe verhalten, den selben körperbau... Ohne zweifel ist jeder mensch unterschiedlich und Sex keine einstudierte aufführung die man in ein korsett aus regeln pressen kann. aber ausgehend von der tatsache dass man einen artikel wie den meinigen wohl eher liest um sich gewisse fähigkeiten anzueignen ist eine pauschale und allgemeine bzw abstrakt gehaltene erklärung unerlässlich...

egal.

;-)


bearbeitet von MoiNonPLus
MoiNonPLus
Geschrieben

Wow, ein 21jähriger Anatomiespezialist!

Häääääääääää????? Sorry, aber die Harnröhrenöffnung liegt nicht IN der Vagina. Und wenn, sollte man diese krankhaft veränderte Anatomie korrigieren lassen.



Puma, erstmal vielen Dank dafür dass deine Gehässigkeit sich darin ein ventil gesucht hat so pedantisch nach irgendeinem Fehler in meinem Text zu suchen, aber ich finde, ein einfaches "f*ck u" per pm hätte den selben zweck erfüllt. Ich bin kein anatomiespezialist oder Gynäkologe, und ich bin mir gerade auch keiner superpräzisen Definition von Vagina gewahr, aber für mich beginnt das, was ich als "vagina" bezeichne dort, wo die äußeren schamlippen aufhören. Tut mir wirklich leid wenn diese sicherlich hochfalsche Nutzung des Wortes dich so sehr echauffiert hat...


DerHeld44
Geschrieben

Hääh, ist das nicht schon von 2008?!?


MoiNonPLus
Geschrieben

well it just has been revived my dear :-)


×