Jump to content
bimann111111

Bi, Schwul oder Hetero?

Empfohlener Beitrag

nick6933
Geschrieben

Ich denke, dass jeder von uns seine Vorlieben und Neigungen hat, jedoch sollten sie respektiert werden und jeder seinen Spaß am Leben haben....

  • Gefällt mir 1
MarcoKHannover
Geschrieben

Durch die offene Gesellschaft heute kann man sich eher zeigen als noch vor 30 Jahren. Die Ängste bleiben leider bei vielen Menschen.

stetsheiss
Geschrieben

Mir fällt auch auf dass das viele nicht im Profil stehen haben obwohl ja auch bi- interessiert anwählbar ist

saschax
Geschrieben

Also ich habe überhaupt kein Problem damit meine Ausrichtung eindeutig klarzustellen!

  • Gefällt mir 1
mark1969
Geschrieben

Das liegt denke ich in erster Linie daran, daß diese Männer Sorge haben, daß sie dann als Bi-Mann keine Kontakte mehr zu Frauen aufbauen können, weil diese das aus ihrer Sicht ablehnen. Dabei gibt es grade hier genügend Frauen, die das wohl auch ganz reizvoll finden........

  • Gefällt mir 3
Knut_Schmund
Geschrieben

Ich versteh's auch immer nicht. Hatte ich dieser Tage erst in einem anderen Fred geschrieben. (wieso Männer immer betonen müssen, nicht schwul zu sein, wenn sie ne Bi-Ader haben) Sind schwule Aussätzige oder krank oder wächst denen ein Horn auf dem Rücken? 🤔

  • Gefällt mir 4
ElFrivolio
Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb bimann111111:

Hallo zusammen, mir ist aufgefallen das viele Männer sich schwer tun mit ihrer Sexuellen Ausrichtung.

Zum Beispiel wird hier oft der Wunsch geäußert sich auch Anal stimulieren zu lassen aber gleich ganz klar betont nicht etwa Bisexuell oder Schwul zu sein. Auch bekomme ich des Öfteren Besuch auf meinem Profil von Männern die eindeutig hetero in Ihrem stehen haben. Und mir  Avancen machen.  Soweit auch nichts dagegen.  Aber ist es denn für einige so schwer sich Ihre Neigungen einzugestehen? Oder wird es immer noch als Makel gesehen  " anders " zu sein?

Andere Frage: was stört DICH daran? Ist es ein Makel für dich wenn jemand sagt er sei nicht schwul auch wenn er gerne mal anal stimuliert wird?

Mir ist in den Jahren aufgefallen, dass gerade die - ach so gerne toleranten Schwulen - alles andere sind aber nicht tolerant! Da werden über "Heten" hergezogen. Behauptungen aufgestellt, dass man ja eigentlich schwul wäre aber zu feige sei das auch zuzugeben. Ein Freund wurde als "nicht hip" bezeichnet als er sich als Nicht-Schwuler outete.

Warum müssen viele Schwule immer alles sexualisieren?

Schwul/hetero/bi sein ist scheiss egal aber oft sind es halt Schwule, die mit ihrer Sexualität hausieren gehen.

  • Gefällt mir 2
gun81t
Geschrieben

Also ich hab auch eine Weile gebraucht, aber das lag nicht daran dass ich zu meinen Vorlieben nicht stehe sondern eher daran dass ich mir selbst darüber klar werden musste dass es so ist.

  • Gefällt mir 2
valens-fidus
Geschrieben

Meine Ausrichtung steht ganz klar fest! Wundert mich auch ein wenig, wie es für einen nicht klar sein kann. Weiterhin bin ich erstaunt darüber, wie viele Männer auf männlichr Profile gucken. Dachte, daß "Gay-Seiten" dafür besser geeignet sind, da die Trefferquote wohl höher sein wird. Viel Glück denen, die auf dem Weg der Selbsterkenntnis sind. Have Fun.

  • Gefällt mir 1
YoshiFtM
Geschrieben

Warum verfahren  wir nicht einfach nach dem Motto *erlaubt ist was gefaellt und keinen schadet*, muss man sich immer in eine Schublade einordnen, nur weil man(n) mal anal verwoehnt werden will oder weil eine Frau vielleicht mal  eine Frau befriedigen will.

Wir Menschen wuerden viel freier  und entspannter an unser Sexleben ran gehen, wenn wir  dabei einfach mal den Kopp ausschalten wuerden.

In Zeiten von Internet und diversen Sextreff-Portalen muss man sich doch nicht mehr schaemen, nur weil man  nicht nach der Norm ticken will.

Ich fuer meinen Teil lebe geoutet als schwuler Transgender-Mann.

Habe dennoch BI-interessiert im Profil angegeben, weil ich nicht ausschliessen kann und will, das es auch mal mit einer Frau oder Transgender-Frau interessant werden koennte.

 

Was die Profilbesuche angeht, da vermute ich mal, das diverse Nicknamen neugierig machen und somit schaut eben auch  mal der eine oder andere Mann bei einen Mann vorbei oder eine Frau bei einer Frau

  • Gefällt mir 2
Gattaca266
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Sternchen935:

Muss man sich immer irgendwo einordnen? Ist doch egal. Hauptsache Spaß.

Das ist wohl die typisch deutsche Buchhaltermentalität, alles muß in ein bestimmtes Fach abgelegt werden. 

Ein “unsortierter Haufen“ geht schonmal überhaupt nicht. Ich habe für mich die Sache geklärt, da mein Kopf, mein Körper absolut nicht auf männliche “Reize“ reagiert....einfach kein Verlangen vorhanden ist. Damit hab ich selber in mein Fach abgelegt, aber das ist auch absolut Ok so😉

 

  • Gefällt mir 3
Lausitz-Spreewald
Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Minuten, schrieb valens-fidus:

Weiterhin bin ich erstaunt darüber, wie viele Männer auf männlichr Profile gucken.

Das liegt daran, weil die sexuelle Ausrichtung vor dem Anklicken der betreffenden Profile nicht ersichtlich ist.

Habe ich schon oft genug erwähnt und auch die Admins oft genug darauf hingewiesen.

Hilfreich wäre, z.B. im Forum und in der Übersicht der Suchergebniss ein kleines Symbol im Avatar des Profil einzufügen, dass auf die sexuelle Orientierung des Inhabers hinweist.

bearbeitet von 1Alexandr1
  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Ja,mir ist das auch aufgefallen. Aber ich denke mir: Sind die wirklich bi oder soll das nur ihre Chancen erhöhen? Sicher wird es für einige schwer sein, bedenkt man, wie Homosexuelle auch heute noch teilweise behandelt werden. Sie müssen damit lieben, nie ganz Teil der Gesellschaft zu sein. Was traurig und äußerst fragwürdig ist.

  • Gefällt mir 4
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb ElFrivolio:

Andere Frage: was stört DICH daran? Ist es ein Makel für dich wenn jemand sagt er sei nicht schwul auch wenn er gerne mal anal stimuliert wird?

 

Ich denke, ihn stört es nicht, wenn jemand NICHT schwul oder bi ist. Was ihn daran stört (hat er ja auch geschrieben, sinngemäß), er bekommt Avancen von Männern, die (angeblich) keins von beiden sind. Und das funktioniert so rein unter Männern nicht wirklich. ;)

  • Gefällt mir 1
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb 1Alexandr1:

Das liegt daran, weil die sexuelle Ausrichtung vor dem Anklicken der betreffenden Profile nicht ersichtlich ist.

Habe ich schon oft genug erwähnt und auch die Admins oft genug darauf hingewiesen.

Hilfreich wäre, z.B. im Forum und in der Übersicht der Suchergebniss ein kleines Symbol im Avatar des Profil einzufügen, dass auf die sexuelle Orientierung des Inhabers hinweist.

Aber wieso schaut ein Mann überhaupt auf Männerprofile, wenn er nur ausschließlich an Frauen interessiert ist? Ich bekomme doch auch nicht automatisch Frauen angezeigt, wenn ich Männer suche. 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Das liegt vermutlich daran, dass sich die Leute selbst nicht sicher sind, was los ist. Es gibt doch massig Männer, die ab und zu sexuelle Gedanken mit dem gleichen Geschlecht haben, aber dennoch nicht auf Männer stehen. Ist wohl eher der Reiz etwas Neues zu probieren. Ich denke, viele erregt der Gedanke an ein gleichgeschlechtliches Geschlechtsteil, aber das Gesamtbild (also der ganze Kerl) ist dann doch nicht mehr so erregend. Deshalb gibt es auch so viele , die auf TV stehen. Eine Frau mit dem geschlechtsteil eines Mannes. Fazit : es ist wahrscheinlich die Neugier nach was anderem

  • Gefällt mir 3
ElFrivolio
Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb valens-fidus:

Weiterhin bin ich erstaunt darüber, wie viele Männer auf männlichr Profile gucken. Dachte, daß "Gay-Seiten" dafür besser geeignet sind, da die Trefferquote wohl höher sein wird.

Gründe um sich ein anderes, männliches Profil anzusehen gibt es viele. Wie z.B. ein Foreneintrag, Nickname oder einfach mal verklickt. Aber schön zu sehen dass dir da nur einfällt: der will poppen!!!! ;)

  • Gefällt mir 3
ElFrivolio
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb 1Alexandr1:

Hilfreich wäre, z.B. im Forum und in der Übersicht der Suchergebniss ein kleines Symbol im Avatar des Profil einzufügen, dass auf die sexuelle Orientierung des Inhabers hinweist.

Rosa Stern vielleicht?! 

Ich frage mich gerade wer mehr Drama wegen der sexuellen Orientierung macht: schwul oder nicht-schwul. Das hier ist NICHT die Frage. :)

ElFrivolio
Geschrieben
vor 16 Minuten, schrieb Knut_Schmund:

Ich denke, ihn stört es nicht, wenn jemand NICHT schwul oder bi ist. Was ihn daran stört (hat er ja auch geschrieben, sinngemäß), er bekommt Avancen von Männern, die (angeblich) keins von beiden sind. Und das funktioniert so rein unter Männern nicht wirklich. ;)

Dann soll er das doch als Kompliment ansehen aber sich doch nicht darüber stören. 

Also ich fasse es immer als Kompliment auf wenn man sich für mich interessiert. 

Lust-ohne-Frust
Geschrieben

Börsentechnisch spricht man von Triple A +++ als Topwert. Also, ich bin Anders Als Andere und komme gut klar damit.

Slowlove78
Geschrieben

Ich denke das jeder Mensch bi ist. Jeder kann sich in jeden verlieben oder sexuell anziehend finden. Es ist die Erziehung, die gene, die Gesellschaft, die einen entweder hetero oder schwull werden lässt. Dazu kommt noch unsere christliche Erziehung, die tiefer in uns steckt 😂als wir denken (Frau finden, Kinder machen, Haus bauen,glücklich sein) Dazu gilt schwull sein als unmännlich. Vielleicht spielt auch noch eine gewisse Szene eine Rolle. Wären wir frei von diesen (auch wichtigen) wären wir bi... Ich finde beide Geschlechter anziehend.

  • Gefällt mir 1
Gattaca266
Geschrieben
vor 16 Minuten, schrieb Knut_Schmund:

Aber wieso schaut ein Mann überhaupt auf Männerprofile, wenn er nur ausschließlich an Frauen interessiert ist? Ich bekomme doch auch nicht automatisch Frauen angezeigt, wenn ich Männer suche. 

Die meisten sind schlichtweg neugierig...was hat der Typ da so stehen, was hat der für Bilder am Start usw.

Mein persönlicher Rekord liegt derzeit bei knapp 30 Herrenbesuchen über Nacht auf meinem Profil. 

Meist steigt die Besucherquote nach Beiträgen im Forum an....demnach ist es zu 90% wirklich nur Neugierde.

  • Gefällt mir 3
×