Jump to content
Thomasdt

!!!! Sexsucht !!!!

Empfohlener Beitrag

Thomasdt
Geschrieben

Hallo Ihr Lieben,

Gibt es das wirklich?

Muß stündlich an Sex denken und habe auch immer Lust, ist das normal?

Mein bester Freund sagt mir ich sollte mal zum Arzt gehen, (sollte man?)

Oder sind das nur Fantasien im Kopf, die man gerne erleben und ausleben möchte?

Wer hat die selben Probleme?


LG Thomas


Geschrieben (bearbeitet)

Muß stündlich an Sex denken und habe auch immer Lust, ist das normal?

Mein bester Freund sagt mir ich sollte mal zum Arzt gehen, (sollte man?)

Der Kater meines Nachbarn wurde aus geringerem Anlass kastirert.

Klar, es gibt auch Sexsucht. Die beginnt ungefähr da, wo jemand so auf Sex fixiert ist, dass er den Rest des Lebens vernachlässigt, und dem Alltag nicht mehr recht gewachsen ist.

Frage einfach die Suchmaschine Deines Vertrauens nach Begriffen wie Satyriasis, Sexsucht und Hypersexualität.


bearbeitet von SommerBrise
Geschrieben

Hallo Thomas !
Ich bin sexsüchtig, das gleiche nennt man auch nynphomanie. seit meinem 18lebensjahr lebe ich die sucht hemmungslos aus.
gruß
abfickstute u. aus göttingen


Thomasdt
Geschrieben

Der Kater meines Nachbarn wurde aus geringerem Anlass kastirert.

Klar, es gibt auch Sexsucht. Die beginnt ungefähr da, wo jemand so auf Sex fixiert ist, dass er den Rest des Lebens vernachlässigt, und dem Alltag nicht mehr recht gewachsen ist.

Frage einfach die Suchmaschine Deines Vertrauens nach Begriffen wie Satyriasis, Sexsucht und Hypersexualität.




Danke für Deinen Tipp....


Geschrieben

@ devoter Kerl

ist klar, eine männlicher Nymphomane

@ Thomas

stoppst Du das oder warum diese "stündlich".

Denke Brise hat es gut beschrieben


Thomasdt
Geschrieben

@ devoter Kerl

ist klar, eine männlicher Nymphomane

@ Thomas

stoppst Du das oder warum diese "stündlich".

Denke Brise hat es gut beschrieben




Teilweise stop ich es mit SB...


Geschrieben

das zeigt doch das es keine Sucht ist, die kann man eigentlich nicht stoppen

Das ist ja das Problem bei wirklicher Sexsucht, man wird durch den sex nie befriedigt


Geschrieben

@ devoter Kerl

ist klar, eine männlicher Nymphomane

@ Thomas

stoppst Du das oder warum diese "stündlich".

Denke Brise hat es gut beschrieben





Keiner kann das genauer und erlicher sagen als jemand der wirklich sexsüchtig ist. ich habe schon viele freunde gehabt aber alles ist auseinander gegangen eil ich ständig lust habe gefickt zu werden. für mich gibt es da kein ende und so mehr kerle an mir sind um so süchtiger bin ich. tatsächlich ist es so das ich selber erst nach 10-15mal gefickt werde langsam einen ruhepohl habe der aber nicht lange anhält und ich brauche es wieder.
aber wie gesagt verstehen kann das nur der der das wirklich hat, und da zähle ich halt dazu.


Geschrieben

@ devoter Kerl

wenn Du das wirkich hast, solltest du eventuell auch wissen was Du hast, Nymphomanie ist ein Krankheit von fraue und da du laut Profil ein Mann bist kannst du sie gar nicht haben


Geschrieben

Richtig Sixpack.............

Bei Männern heißt das Satyrismus, glaub ich.......................


Allerdings ist nicht jeder der gern und viel Vögelt gleich sexsüchtig...............






Geschrieben

stimmt, six
bei männern heißt es: toller hecht, oder lieg ich falsch?


Delphin18
Geschrieben

Muß stündlich an Sex denken und habe auch immer Lust, ist das normal?


Nur stündlich? Ja hast Du denn gar keine Phantasie? Das ist nicht normal!


Geschrieben

@ devoter Kerl

wenn Du das wirkich hast, solltest du eventuell auch wissen was Du hast, Nymphomanie ist ein Krankheit von fraue und da du laut Profil ein Mann bist kannst du sie gar nicht haben




Hallo ! da muss ich Dir zum teil recht geben. Ja in meinem äußeren ich gehe ich als mann durch, aber mein inneres denken und handeln ist ganz was anderes.
Es gibt die krankhafte und die nicht krankhafte sexsucht. und als oberbegriff ist das wort nynphomanie, ständige Erregung.
Frauen und Männer sind da gleich, beide ständig nach der Erfüllung suchend aber meistens nur sehr kurzzeitig, wenn überhaupt, zu stillen.
Schwule Männer suche sich den Partner noch aus. Ich kann das meistens nicht, mir ist das egal. es kommt ein verlangen in mir hoch und schon hole ich mir den sex. habe auch schon mit vielen kerlen hier im haus geschlafen. Ständig ist der reitz da wie auch jetzt, deswegen werde ich jetzt es auch mit meinem freund treiben. das brauhe ich halt und wenn der nachher vielleicht weg ist dann suche ich mir onenightstand. das ist mir auch egal wo, hauptsache ich werde gefickt bzw. benutzt.


Geschrieben

ok, devoter Kerl.

Wie oben schon beschrieben die Lösung

– abgeleitet von griechischen Naturgottheiten, den Nymphen, und mania (Wahnsinn) – ist die Bezeichnung für ein krankhaftes Verlangen von Frauen nach möglichst viel Sexualverkehr. Bei Männern wird dies als Satyriasis bezeichnet.

Wenn Du wirklich betroffen wärst, solltest Du eigentlich wissen was Du eigentlich hast.

Falls doch ab zum arzt


Geschrieben

ok, devoter Kerl.

Wie oben schon beschrieben die Lösung

– abgeleitet von griechischen Naturgottheiten, den Nymphen, und mania (Wahnsinn) – ist die Bezeichnung für ein krankhaftes Verlangen von Frauen nach möglichst viel Sexualverkehr. Bei Männern wird dies als Satyriasis bezeichnet.

Wenn Du wirklich betroffen wärst, solltest Du eigentlich wissen was Du eigentlich hast.

Falls doch ab zum arzt




Ich bin in ärztlicher Behandlung damit und weis somit was los ist. auch mein arzt sagt das es ebend die männliche nynphomanie ist. der sollte es ja wissen ! ! !


Geschrieben

Es gibt rein medizinisch keine männliche Nymphomanie!!

Weil es nunmal eine Frauenkrankheit ist. Wenn dein behandelnder Arzt nicht mal das weiß würde ich lieber wechseln.


Geschrieben

Da stimme ich sixpack zu... der Artz meiner Ex wusste auch nicht was die 'morning after Pille' war... die sind am Ende doch nicht so allwissend.

Ich hatte übrigens vor einigen Wochen eine Sendung über dieses Thema gesehen, Sexsucht. Da wurde behauptet, daß wenn man mehr als 7 Mal pro Woche das Verlangen nach sex hat oder einen Orgasmus hat sexsüchtig ist. Ob das stimmt weiß ich nicht... ich schätze dann gäbe es eine Menge sexsüchtige Menschen auf diesen Planeten.

LG,
joy


Geschrieben

Es gibt rein medizinisch keine männliche Nymphomanie!!

Weil es nunmal eine Frauenkrankheit ist. Wenn dein behandelnder Arzt nicht mal das weiß würde ich lieber wechseln.





Hallo ! Ich frage mich immer wieder wie es sein kann das Leute die mit der Materie Sexsucht nichts zu tun haben sich auf denn Stand stellen alles zu wissen, gerade mit Fachausdrücken.
Nun gut, ich weis das ich sexsüchtig nynphoman bin und das ist auch gut so, somit kann ich meine Leidenschaft sprich Veranlagung jederzeit ausleben. Denn, Gott sei dank, stehen viele Männer auf soetwas wie mich, zwar nicht auf Dauer aber damit muss ich halt leben.

die Abfickstute U.


Geschrieben (bearbeitet)

Hallo ! Ich frage mich immer wieder wie es sein kann das Leute die mit der Materie Sexsucht nichts zu tun haben sich auf denn Stand stellen alles zu wissen, gerade mit Fachausdrücken.
Nun gut, ich weis das ich sexsüchtig nynphoman bin und das ist auch gut so



"Nymphomanie – abgeleitet von griechischen Naturgottheiten, den Nymphen, und mania (Wahnsinn) – ist die Bezeichnung für ein krankhaftes Verlangen von Frauen nach möglichst viel Sexualverkehr."

Du solltest eine Geschlechtsumwandlung beantragen..


bearbeitet von der_master
Geschrieben

Ich finde das Thema viel zu interessant, als dass man unbedingt so ein kindisches Gekloppe hier veranstalten muss.
Wenn devot_kerl immer 12-15 Mal Sex braucht, um sich kurze Zeit befriedigt zu fühlen, liegt eine Sucht vor und er befindet sich aus gutem Grund in ärztlicher Behandlung. Und wenn sein Arzt von "Nymphomanie" spricht, dann sollte auf dem Begriff nicht ständig herumgehackt werden, wenn sonst nichts zu dem Thema beizutragen ist (EINMAL eine Anmerkung darüber - da es ja auch das Thema ist, ist angebracht. Aber STÄNDIG in jedem Post diesen Begriff mit Wikipedia-Definitionen auseinanderzunehmen ist zu viel, hat nichts mit Diskussion, sondern meiner nach eher mit einer "Sucht" zu tun, das letzte Wort bzw. Recht haben zu wollen).

Und wenn sogar ein Arzt SO davon spricht, würde ich, wenn echtes Interesse besteht, mal Google und Wiki sein lassen und persönlich mal einen Arzt selbst fragen.

Ich weiß nicht, wie oft ihr einen Arzt aufsucht, aber ich wundere mich überhaupt nicht darüber, dass der Arzt die gängige Version benutzt, wenn er mit Patienten spricht.

Ich schlage mich seit Dienstag mit einer "Blutvergiftung" herum und die Ärztin klärte mich zum ersten Mal darüber auf, dass dieser Begriff medizinisch nicht korrekt wäre (wie es richtig heißt, weiß ich jetzt nicht). Aber wisst ihr, wie viele meiner Freunde mit der Diagnose "Blutvergiftung" bereits im Krankenhaus landeten? Keiner von denen wusste, dass es eigentlich nicht so heißt. Weil eben auch nur die gängige Version verwendet wurde. Und mal ehrlich: Wie viele, die jetzt über "Sartyr..." häää? - ich kenne den Begriff nicht - reden, haben vor google und wiki noch nie jemals etwas darüber gehört.

An devot_kerl's Stelle würde ich beim nächsten Arztbesuch mal genauer nachhaken und uns dann darüber aufklären, welches Wort in Arztkreisen vorgezogen wird und wie der wissenschaftliche Begriff lautet, unter dem die Krankheit auch in Fachbüchern aufgeführt wird.

Und Six und Master... wir wissen es jetzt und jetzt ist auch irgendwie gut, oder?


Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke, dass dies noch keine Sexsucht ist.
Sexsucht macht sich wohl dadurch bemerkbar, dass man sein soziales Umfeld deswegen vernachlässigt und Sex vor allem anderen steht.
Man sagt ja auch, dass Sexsüchtige keine Erfüllung beim Sex finden und demnach keinen erfüllenen Orgasmus haben.
Die Suche nach Befriedigung wird dann zum Lebensmittlepunkt.
Es ist quasi, wie für einen Heroinsüchtigen, für den der Tag damit beginnt und aufhört, zu überlegen, wie er an Stoff kommt.
Die ist eine ernstzunehmende psychische Störung und das ständige Denken an Sex oder mehrmaliges masturbieren am Tag fällt sicher noch nicht darunter, wenn der TE immer noch seinen geregelten Tagesablauf hat, arbeiten geht und soziale Kontakte pflegt.
Aber so eine Ferndiagnose ist sicher schwer zu stellen und möchte ich mir auch nicht anmassen, da dies nur ein Facharzt kann.
Meiner Meinung ist der TE gesund, nur halt etwas überdurchschnittlich sexuell aktiv!


@Yenne

Hat dein Arzt vielleicht eine Sepsis bei dir festgestellt?
Blutvergiftung ist die gängig bekannte Bezeichnung dafür.


bearbeitet von Sinnlich40
Thomasdt
Geschrieben

Interessante Diskussion,

sehr viele Fachausdrücke, aber wenig Input...

Wie geht Ihr mit der Sucht um????

Es tut ja nicht weh, macht sogar sehr viel Spaß..

Nur normal, denk ich ist das nicht, oder?

LG


Geschrieben



Es tut ja nicht weh, macht sogar sehr viel Spaß..



Nein Thomas, eine Sexsucht macht halt gerade keinen Spaß mehr, weil sie meist nicht mehr mit sexueller Befriedigung eiher geht.

Ähnlich wie der Alkoholier nicht mehr das trinken an sich genießen kann, sondern trinken muss egal was, meist bis zur besinnungslosigkeit.

Und das unterscheidet die Sucht, von einer ausgeprägten Vorliebe.

Man kann täglich ne Flasche Wein trinken ohne abhängig zu sein und diese genießen.

Allerdings kann man dann auch ein paar Tage Pause machen ohne stdig dran zu denken und zittern.

Ähnlich beim Sex, ich kann oft an Sex denken, vielleicht sogar ein sehr ausgeprägtes Sexleben haben und dieses genießen, allerdings auch problemlos mal ein paar Tage pausieren.

Aber bei Sexsucht ist derjenige davon besessen. Männer suchen dann krankhaft Sex egal mit wem oder wo, sind aber auf Sprung von einem Partner zum anderen. oft lassen sie unmenge an Geld im Puff.

Nicht weil sie die sache genießen, sonder weil er ohne nicht klar kommt.

@ yenne

tolles Beispiel was Du da bringst, das genau machen wir nämlich. Denn devoter Kerl behauptet ja quasi eine Blutvergiftung zu haben und wir sagen ihm wie es richtig heißt

@ 2joy

wie 7 mal in der Woche

Das schaff ich teilweise locker am Tag


Geschrieben

(Six, ich verstehe, was du meinst, aber EINMAL hätte auch gereicht. Ein derartiges Rumhacken und Kindergekloppe wäre nicht nötig gewesen, das weißt du auch. Leider ist es genau so etwas, was viele Threads kaputt macht. Aber jetzt ist es ja auch gut und die Diskussion ist in die Bahnen gegangen, die wirklich lesbar sind )


Geschrieben


@ 2joy
wie 7 mal in der Woche
Das schaff ich teilweise locker am Tag



Das war mal wieder aus so einem Dokumentarfilm. Aber sowie ich aus einem anderen Thread entnehmen konnte, sprechen die Dokus nur zu 30% die Wahrheit.

Vielleicht sollten wir auch nur motiviert werden kollektiv zum Psychologen zu gehen, dort unsere Euros hinzublättern, damit sie uns 'beraten' können wie wir uns bestmöglich nach den Maßstäben des 'durchschnittlichen Menschen' zu verhalten haben. Hahahaha!

LG,
joy


×