Jump to content
Schlampenpaar

Von einem Mann belästigt!! Was ist zu tun??

Empfohlener Beitrag

Schlampenpaar
Geschrieben (bearbeitet)

hallo forumsgemeinde,

wir waren vor 3-4 wochen in einem pornokino unterwegs und hatten einen klasse abend. nachdem wir unsere aktivitäten beendet haben, sind wir an die bar vor. dort mit einem mann ins gespräch gekommen, der uns in dem moment zwar symphatisch war aber mehr auch nicht.

er hat uns seine visitenkarte geben und wir sind so verblieben, dass wir uns melden, sollten wir denn mal bedarf haben, oder aber mal wieder in dieses kino gehen.

nun.....seit drei tagen ruft dieser mann auf unserer privatnummer an und will ein date haben. er hat unsere privatnummer laut eigener aussage von einem bekannten, der bei der polizei ist.

doch wie ist er an die nummer gekommen? er ist uns nach dem verlassen des kinos hinterher gegangen und hat anhand des kfz-kennzeichens unsere adresse und telefonnummer rausbekommen. richtig klasse ist das!!! ihm war ein bekannter behilflich, der bei der polizei in münchen tätig ist!! (nochmal klasse)!!!

so aber nun lange rede kurzer sinn!! was ist zu tun in so einem fall??? ihn anzeigen? mit was in die schranken verweisen?? ist das stalking?? etc??

grüße (das heute mal richtig sauere)
schlampenpaar!!!!


bearbeitet von Schlampenpaar
Real85
Geschrieben

Abend

Also ganz erhlich- ja das ist Krank
Und ja du sollst in Anzeigen

Mehr Kann Mann nicht dazu sagen


Geschrieben

Hallo erstmal! Also wenn er nicht auf ein klares"NEIN" nicht reagiert ist es doch eindeutig. RUF DIE POLIZEI!!! Psycho alarm!!! Erzähl denen alles und alles wird gut. Weiterhin noch viel spass! Lasst euch nicht wegen so einem bein-fi&%enden hund die laune verderben.


Geschrieben

Dann gebt ihm doch ein Date ....

nur anders als er sich das vorstellt.

Macht ihm dann eindeutig klar, dass er Euch in Ruhe lassen soll. Ansonsten kann er sich sehr warm anziehen. Setzt ihn ein wenig unter Druck. Und dann kann ihm auch sein Kumpel von der Polente nicht weiterhelfen. Ansonsten reagiert schnell und macht eine Anzeige. Auch gegen seinen Kumpel, wegen Amtsmissbrauch.

Tim


ladyallista
Geschrieben

Dann gebt ihm doch ein Date ....

nur anders als er sich das vorstellt.

Macht ihm dann eindeutig klar, dass er Euch in Ruhe lassen soll. Ansonsten kann er sich sehr warm anziehen. Setzt ihn ein wenig unter Druck. Und dann kann ihm auch sein Kumpel von der Polente nicht weiterhelfen.



Selbstjustiz halte ich nicht für den besten Weg...

Lieber anzeigen, und zwar schnell - und eine Anzeige, wie erwähnt, auch gegen den Kumpel. Sowas wird bei der Polizei nämlich gar nicht gerne gesehen, und die Zugriffe auf die Daten sind protokolliert - das heißt, es dürfte rauszufinden sein, wer sie ihm gegeben hat.


Geschrieben

Eindeutig ne Anzeige gegen diesen Mann und der Bekannte von der Polizei hat sich gleich mit Strafbar gemacht da er sein Amt mißbraucht hat, denn solche Informationen sind nur für bestimmte Leute gedacht und nicht für Privatpersonen!

Lg


goldenhills
Geschrieben

Anzeige!
Auf jeden Fall.

Und gleich mit angeben, dass der Kumpel bei der Polizei ist. Das gibt ein Disziplinarverfahren und das kann ihn ganz schön viel kosten.

golden


Geschrieben

Da ihr ihm unmißverständlich klar gemacht habt, dass ihr keinen Kontakt wünscht (am Telefon?) kann man das als Stalking sehen. Gott sei Dank ist das ja jetzt ein Strafbestand und kein Kavaliersdelikt mehr. Also, ran an die Polizei und sowohl gegen den Typen als auch gegen den Freund ne Anzeige starten. Und solange er noch anruft eine Trillerpfeife neben das Telefon. Wenn er anruft ordentlich reintröten - da wird er so schnell nicht wieder anrufen.


Geschrieben


so aber nun lange rede kurzer sinn!! was ist zu tun in so einem fall??? ihn anzeigen? mit was in die schranken verweisen?? ist das stalking?? etc??

grüße (das heute mal richtig sauere)
schlampenpaar!!!!



Man droht mit einer Unterlassungsklage

also Name und Adresse erfragen wenn man sie noch nicht hat.

und eine Unterlassungsklage androhen

sowas kostet dem Verpflichteten eine Menge Geld.

Schlecht geht es wenn er nichts hat dann bleibt man auf den Kosten hängen.

lgJ


jellohu
Geschrieben

Genau, wie Klopphengst es schrieb, würde ich ihm auch erstmal mit einer Unterlassungsklage drohen. Ich denke, dass eine solche Drohung, in den meisten Fällen reichen wird. Als Zusatzargument könnt Ihr in dieser Drohung auch formulieren, dass Ihr bei weiterer Belästigung auch Schritte gegen seinen Polizeikumpel unternehmen werdet. Den wird er nicht auch noch mit reinreißen wollen.

Diese Drohung solltet Ihr auf jeden Fall schriftlich formulieren und per Post an ihn schicken. Die Adresse habt Ihr ja wohl über die Visitenkarte.

Nur wenn das nicht fruchtet, würde ich ihn tatsächlich anzeigen. Eine solche Anzeige bedeutet auch immer Papierkram und (möglicherweise) "unbequeme", unanganehme Befragungen der Kollegen des Amtsmissbrauchers von den bayrischen Freunden und Helfern.

Viel Erfolg, Jello


Geschrieben

Der Hammer!

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen und würde empfehlen jeden privaten kontakt zu vermeiden. Das könnte er als Bestätigung seiner Mühen auffassen und kann dazu führen, daß es nur noch schlimmer wird, egal ob ihr ihm klarmacht, daß kein Interesse vorhanden ist.
Stalker können schrecklich stur sein, das ist eine Krankheit nebenbei bemerkt.

Ich würde Nägel mit Köpfen machen und direkt zur Polizei gehen, den Sachverhalt schildern.
Zuerstmal das Ganze aktenkundig machen und ebenso auf den Kumpel Polizist hinweisen. Da werden die schon hellhörig, denn das mögen die gar nicht. Seine Visitenkarte habt ihr ja.
Möglicherweise wird die Polizei dann erstmal den Burschen aufsuchen und ihn in seine Schranken verweisen.

Gut wäre es, wenn seine Anrufe protokolliert wären.
Wenn das immer noch nichts hilft, dann Rechtsanwalt und mit Anzeige drohen.
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß hier eine Anzeige entgegengenommen wird, da ja bislang noch nichts außergewöhnliches vorgefallen zu sein scheint. Aber vieleicht ist der Typ ja schon aktenkundig, dann sieht das schon anders aus.

In jedem Fall zur Polizei gehen, denn evtl macht der das auch mit anderen Leuten.

Auf alle Fälle sich nichts gefallen lassen.

Gruß

S.


SexyAusMarzipan
Geschrieben

oh man das kann ich nachvollziehen, hatte mal was ähnliches.

mein buddelkastenfreund ist bei der polizei den hab ich gefragt und er sagte mir das ist so ein raum der nicht richtig geklärt sei, da gesetzlich da keine wirklichen grenzen und richtlienien festgesetzt sind.
meistens wartet dei polizei leider erst mal ab.

aber ich habe dann einen trick angewand und hatte ab dieser sekunde ruhe.
wenn ihr wollt gerne über pn, denn wenn ich das jetzt hier schreibe, wer weiß dann ist der vielleicht auch hier bei poppen und der mist geht wiedere los.
oder es ermuntert andere.


lg

die sexyhexy


Geschrieben

Jeder der eine Anfrage macht muß sich mit seiner Nummer einlocken, das heißt es ist zu sehen wann der Zugang auf euere Daten war.
Ihr müßt nur sagen zu welchen Zeitpunkt das gewssen sein muß.
Desweiteren macht bitte eine Anzeige da es nicht sein kann das wir unsere Macht so Missbrauchen!!!


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Für mich einer der wiederlichsten Arten der Kontaktaufnahme.
Eine Unterlassungsklage würde ich vorerst nicht anstreben, sondern direkt zur Polizei und Anzeige erstatten, und sei es wegen ständiger Belästigung.
Ob es den befreundeten Polizisten wirklich gibt bezweifele ich. Ich schätze eher, daß dieser "Verehrer" sich darüber im Klaren ist, daß er sich auf einen schmalen Weg zwischen legal und ilegal bewegt und diesen "Freund" als eine Art Druckmittel verwendet. Guckt mal, ich habe gute Kontakte und sitze somit am längeren Hebel.
Es ist im Bereich des Möglichen, daß er euch verfolgt und anhand des Telefonbuches eure Nummer gefunden hat.


Geschrieben

Hallo!!!!

Also nur mal am Rande erwähnt, es gibt mehrere Möglichkeiten anhand des Kfz Zeichens an den Halter und somit auch an die Telefonnummer zu kommen!!

Das muss nicht zwingend über die Polizei sein.

Gruss Nicki


dessous_maus
Geschrieben

Hallo,

ich würde da nicht lange fackeln, stellt Strafanzeige , denn Stalking ist seit Anfang diese Jahres ein Straftatbestand. Gleichzeitig würde ich an eurer Stelle eine Einstweilige Verfügung unter Androhung eines Ordnungsgeldes beim Amtsgricht an eurem Wohnsitz beantragen. Das geht auch, in dem ihr mündlich zur Niederschrift bei der Geschäftsstelle den Antrag stellt. Wenn ihr ganz sicher gehen wollt beauftragt einen Rechtsanwalt damit. Über so einen Antrag wird meist innerhalb von 1-2 Tagen entschieden. Das geht auf jeden Fall schneller, als die Ermittlungstätigkeiten der Polizei.

Hören die Belästigungen nach der Zustellung der Einstweiligen Verfügung an den Stalker nicht auf, sofort Ordungsgeld beantragen und vollstrecken. Wenn es den Leuten an die Geldbörse geht, verlieren sie oft den Spaß.

Das ist der legale Weg, mit dem ihr euch zur Wehr setzen könnt. Von Selbstjustiz würde ich immer abraten. Denn solche Typen sind oft so dreist, dass sie den Spieß umdrehen, und plötzlich werdet mit Anzeigen überzogen.

LG DM


Geschrieben

hallo bin der kris aus münchen.

erstmal möchte ich euch einen tip geben, das ihr den inhaber des kinos bescheid gebt, damit er weiß was er für gäste hat. ich selber habe in einen kino gearbeitet, und solche leute hin und wieder entsorgt. leider ist in dem kino aber die kontrolle der leute meist schlecht.
in einem anderen kino in münchen, wo ich mal denke das ihr wart, hilft euch der besitzer gerne, damit ihr euch wohlfühlt. über weiter infos über die kinoinhaber schickt mir eine pn, da ich hier ja nicht unbedingt werbung für alle machen will, oder darf.

des weiteren wäre es natürlich gut solche leute bei der polizei zu melden, den wer weiß was die sonst noch anstellen, und ihr vielleciht nicht die einzigen seid.

übrigens besteht bei den handy die möglichkeit die gewünschte nummer zu sperren, wenn er seine rufnummer übermittelt. erkundigt euch mal ob es beim festnetz auch geht.

macht ihm klar, das wenn er bettelt, sowas von unaktracktiv wirkt, und ihr dann auf sowas keine lust habt. denn es sollte von euch kommen wenn ihr wollt, und wann ihr wollt, und nicht wann es ihm passt.
des sollten mal viele leute lernen, dmait meine ich auch die leute die sich wie blöde bettelnd an die paare beim parkplatztreff ranschmeisen und die paare immer mehr verjagen.

also viel erfolg.

ich hoffe ich hab euch bischen helfen können


LaStrega
Geschrieben

Hi,

auch ich wurde mal über meine Kfz-Nummer gefunden, ebenfalls mittels Hilfe durch die Polizei

Mittlerweile weiß ich, dass Polizisten die Ermittlung einer Adresse über das Kfz illegal tun, wenn nichts gegen die Person vorliegt!!!

Ich an eurer Stelle würde den Typen samt Freund bei der Polizei melden - garantiert!
Und den Tipp im Kino Bescheid zu sagen, halte ich auch für eine gute Idee.

Gruß
LaStrega


Geschrieben

@Lastrega

das ist ja genau was ich meinte der Beamte mißbraucht seinen Job sogenannter Amtsmißbrauch und das ist strafbar!


Geschrieben

Also ganz erhlich-

du sollst in Anzeigen

Mehr Kann Mann nicht dazu sagen oder


SexyAusMarzipan
Geschrieben

@Lastrega

das ist ja genau was ich meinte der Beamte mißbraucht seinen Job sogenannter Amtsmißbrauch und das ist strafbar!




der typ wird auch ganz sicher sagen wie der kumpel heist!!!!
das bringt nicht wirklich virel, leider!!!


Geschrieben

der typ wird auch ganz sicher sagen wie der kumpel heist!!!!
das bringt nicht wirklich virel, leider!!!




Jupp das mag sein aber wenn es hart auf hart kommt kann in der Datenbank der Polizei der Zugriff auf die Daten überprüft und so auch der Account des Kumpels festgestellt werden.
Aber hoffen wir doch mal dass es der Typ aufgibt!!!!!!!!!!!!!!!!


Geschrieben

hallo forumsgemeinde,

wir waren vor 3-4 wochen in einem pornokino unterwegs und hatten einen klasse abend. nachdem wir unsere aktivitäten beendet haben, sind wir an die bar vor. dort mit einem mann ins gespräch gekommen, der uns in dem moment zwar symphatisch war aber mehr auch nicht.

er hat uns seine visitenkarte geben und wir sind so verblieben, dass wir uns melden, sollten wir denn mal bedarf haben, oder aber mal wieder in dieses kino gehen.

nun.....seit drei tagen ruft dieser mann auf unserer privatnummer an und will ein date haben. er hat unsere privatnummer laut eigener aussage von einem bekannten, der bei der polizei ist.

doch wie ist er an die nummer gekommen? er ist uns nach dem verlassen des kinos hinterher gegangen und hat anhand des kfz-kennzeichens unsere adresse und telefonnummer rausbekommen. richtig klasse ist das!!! ihm war ein bekannter behilflich, der bei der polizei in münchen tätig ist!! (nochmal klasse)!!!

so aber nun lange rede kurzer sinn!! was ist zu tun in so einem fall??? ihn anzeigen? mit was in die schranken verweisen?? ist das stalking?? etc??

grüße (das heute mal richtig sauere)
schlampenpaar!!!!


da bleibt euch nur die möglichkeit in anzuzeigen, und das würde ich auch sofort tuen mit der anmerkung das ein bekannter der polizist ist ihm eure adresse besorgt hat.


lg lilostitsch50


RamaOWL
Geschrieben

Einfacher gehts doch nicht....... Man(n) schreibt sich ein Autokennzeichen auf..... dann ruft Man(n) den HUK Verband in Hamburg an ( das ist nicht Homosexuelle und Kirche.... den gibs ja auch ) nein das ist der Verband der Autoversicherer . Und unter Fadencheinigen Angaben eines Unfallgegners geben die einem die Versicherung der Gegenseite und auch die komplette Adresse zur Weiterverfolgung des möglichen Unfallflüchtigen an.....
SO ist das.... da braucht Man(n) keine Polizei.... lasst euch nicht sowas erzählen.....


Geschrieben

Bei solchen Sicherheits-Threads erwähne ich auch gern immer meine Handy-Erfahrung.

Klar geht es hier um Autokennzeichen, nicht um Handynummern, aber auch hier ist es sooo leicht, an Adressen zu kommen und vielleicht kann ich damit jemanden zum besseren Achtgeben verhelfen.
Ich hatte mal netten Kontakt zu einem Typen, wir haben auch Handynummern getauscht. Eines Tages stand er dann unvermittelt vor meiner Haustür... er hatte einen Kumpel, der Verkäufer bei MediaMarkt ist - schon waren meine Vertragsdaten inklusive Adresse bekannt. Er war Gott sei Dank kein Psycho, der mich belästigt hat, hätte aber auch anders sein können.

PrePaid-Handys sind also von Vorteil.


×