Jump to content
BerlinerMaedchen

Boxsack

Empfohlener Beitrag

BerlinerMaedchen
Geschrieben

Hallo geehrte Poppen Gemeinde,

Ich hoffe, das mein Thema hier richtig ist. Es geht um folgendes...

Ich habe vor mir einen Boxsack zuzulegen, bzw ist er schon bestellt. Meine Frage ist nun, stimmt das man ihn am Besten mit Textilien füllt? Und wenn ja, gleich von Anfang an prall füllen oder lieber nachlegen? 

Für alle, die hier dazu antworten. Ja, ich weiß,wo wir uns befinden. 

Saillady

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

Normalerweise werden Boxsäcke mit speziellem Gummigranulat gefüllt (gibt's bei Amazon oder sicherlich auch im Sportfachhandel). Gibt auch noch Alternativen wie Korkgranulat oder ähnliches. Schau einfach mal ein bisschen im Internet herum.

Wie prall du ihn füllen willst, hängt ganz davon ab, wie es dir am besten taugt. ;)  Je schwerer der Boxsack ist, um so weniger schwingt er natürlich, bzw. du brauchst mehr Kraft, ihn zum pendeln zu bringen; wenn du also nur relativ wenig Platz hast, kannst du ihn  voll machen, so dass du nicht das Problem hast, dass der Boxsack beim Training dauernd gegen die Wand klatscht... Wenn du hingegen genug Platz hast, dass der Boxsack frei pendeln kann, würde ich ihn etwas leichter machen, da das Verkloppen eines pendelnden Boxsackes die Koordination besser trainiert. ;) Außerdem wird der Boxsack um so härter, je praller er gefüllt ist.

bearbeitet von Abzu
  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Tja und das habe ich eben anders gehört. Denn Sand bzw Granulat soll eben keine gute Wahl sein, denn da werden die Energien nicht gut absorbiert. 

Aber Danke für die Antwort. 

Nitrobär
Geschrieben

Stoff ist gut .

Sand echt nur für Profis geeignet( Verletzungsgefahr )  und zerstört auf Dauer den Sack .

Und besser so lange nachlegen bis Du damit zufrieden bist .

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 20 Stunden, schrieb Saillady:

Tja und das habe ich eben anders gehört. Denn Sand bzw Granulat soll eben keine gute Wahl sein, denn da werden die Energien nicht gut absorbiert.

Das ist prinzipiell kein Problem, wenn du mit anständigen Handschuhen trainierst und dir die richtige Technik aneignest, statt einfach nur ohne Sinn und Verstand drauf los zu kloppen. Wenn du letzteres tust, kannst du dir auch an einem stoffgefüllten Sack wehtun... ;)

Die "Zerstörung des Sacks" ist auch maximal dann ein Problem, wenn du mit der Intensität (und Schlagkraft ^^) eines Profiboxers trainierst und dir zudem den billigsten Boxsack überhaupt angeschafft hast.

Wie auch immer, letztlich hängt es einfach von deinen Vorlieben ab, womit du den Boxsack füllst und wie voll du ihn machst. Es gibt da kein richtig oder falsch. Experimentiere einfach herum, bis du zufrieden bist und der Boxsack sich für dich "gut" anfühlt. ;)

  • Gefällt mir 3
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Nee, die Schlagkraft eines Profis habe ich nicht^^....Ich will auch einfach nur trainieren um fitter zu werden. 

Schlagtechniken habe ich mir im Netz angesehen und mich auch sonst schlau gemacht. Aber es ist eben wie mit allem, frag 5 Leute und du bekommst 5 verschiedene Ansichten. 

Ich danke dir für deine Ansichten. 

Geschrieben
Gerade eben, schrieb Saillady:

Schlagtechniken habe ich mir im Netz angesehen und mich auch sonst schlau gemacht. Aber es ist eben wie mit allem, frag 5 Leute und du bekommst 5 verschiedene Ansichten.

Frag am Besten jemanden mit Kampfsporterfahrung. Du brauchst fürs Boxsacktraining im Grunde nur Geraden und Haken richtig ausführen können, die sind schnell gemeistert - gibt sicherlich auch gute Youtube-Videos zu dem Grundlagen des Boxens. Wenn du dich noch ein wenig mehr fordern willst, lern noch die grundlegenden Trittechnicken (Roundkick und Frontkick). Dann bist du gut gerüstet für den Kampf gegen den Boxsack. ;)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

"Boxsack zerstören" Klappt am besten, wenn er mit Sand gefüllt ist. Bezweifle aber das Saillady einen so um die 200 KP-Hammer hinbekommt, ohne sich das Handgelenk zu brechen ;)

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ja Textilien sind gut. Sollte auch schon prall gefüllt sein. Frag halt mal in einer Textilfabrik nach, vielleicht können die dir gleich helfen den Sack zu befüllen.

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Abzu:

Frag am Besten jemanden mit Kampfsporterfahrung. Du brauchst fürs Boxsacktraining im Grunde nur Geraden und Haken richtig ausführen können, die sind schnell gemeistert - gibt sicherlich auch gute Youtube-Videos zu dem Grundlagen des Boxens. Wenn du dich noch ein wenig mehr fordern willst, lern noch die grundlegenden Trittechnicken (Roundkick und Frontkick). Dann bist du gut gerüstet für den Kampf gegen den Boxsack. ;)

Tut mir leid Kollege aber du hast keine Ahnung. Boxen lernst du nicht auf YouTube. Ich hab mehrere Jahre im Verein trainiert und an Landesmeisterschaften teilgenommen. Ein Anfänger hat doch prinzipiell keine Ahnung von schlag- und Atemtechnik. Das beste ist sich in einem Verein anzumelden. Ich hab noch nie gehört oder gesehen das jemand durch YouTube Videos das Boxen gelernt hat. Das kann mir auch keiner erzählen.😂😂😂

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Abzu:

Das ist prinzipiell kein Problem, wenn du mit anständigen Handschuhen trainierst und dir die richtige Technik aneignest, statt einfach nur ohne Sinn und Verstand drauf los zu kloppen. Wenn du letzteres tust, kannst du dir auch an einem stoffgefüllten Sack wehtun... ;)

Die "Zerstörung des Sacks" ist auch maximal dann ein Problem, wenn du mit der Intensität (und Schlagkraft ^^) eines Profiboxers trainierst und dir zudem den billigsten Boxsack überhaupt angeschafft hast.

Wie auch immer, letztlich hängt es einfach von deinen Vorlieben ab, womit du den Boxsack füllst und wie voll du ihn machst. Es gibt da kein richtig oder falsch. Experimentiere einfach herum, bis du zufrieden bist und der Boxsack sich für dich "gut" anfühlt. ;)

Was ist das für ein Schwachsinn. Ein Boxsack sollte immer gut gefüllt sein, d. h. prall. Aber eben nicht mit Sand. Am Boxsack werden Kombination geschlagen. Beim schlagen legt man wert auf Schnelligkeit. Die entstehende Aufprallenergie soll hoch sein. Das bedeutet nicht das du das Ding durch die Gegend schwingen sollst. Viele Amateure denken immer wenn der Sack"ordentlich" durch die Gegend baumelt ist das"schon richtig". Aber es geht vielmehr darum beim Schlag eine hohe Aufprallenergie zu erzeugen. Weil das im Grunde genommen auch dem Gegner Schaden zugefügt. Es geht nicht darum den Gegner mit seinen"Schlägen" irgendwie durch die Gegend zu drücken. Ich glaub da habt ihr zu viel Hollywood und zu viele Filme gesehen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb Putico:

Tut mir leid Kollege aber du hast keine Ahnung. Boxen lernst du nicht auf YouTube. Ich hab mehrere Jahre im Verein trainiert und an Landesmeisterschaften teilgenommen. Ein Anfänger hat doch prinzipiell keine Ahnung von schlag- und Atemtechnik. Das beste ist sich in einem Verein anzumelden. Ich hab noch nie gehört oder gesehen das jemand durch YouTube Videos das Boxen gelernt hat. Das kann mir auch keiner erzählen.😂😂😂

Gut zu wissen, dass ich nach gut zehn Jahren Kickboxen keine Ahnung habe. ;) Wie du vielleicht gemerkt hättest, wenn du dir die Mühe gemacht hättest, die Fragestellung der TE durchzulesen, geht es ihr nicht darum, boxen zu lernen, sondern lediglich um die Benutzung eines Boxsacks zum reinen Fitness-Training. Aber klar, dafür muss man sich natürlich in einem Kampfsportverein anmelden, sonst haut einen der Boxsack K.O.... :confused:

Tipp: 1. Lesen. 2. Denken. 3. Posten.

Gute Nacht. ;)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

jemand aus meiner verwandtschaft füllt den mit kleinen stofffetzen, alte shirts zb .

  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben

@Putico....Ich hätte da eine Frage an dich, hast du meine bisherigen Antworten gelesen? Nee, kannst du auch NICHT. Warum sollte ich, wenn ich mich fit halten will, in einen Verein gehen? Ich habe nicht vor, in einen Ring zu steigen. @mikymo.. witzig. Wäre aber nett nur zu antworten, wenn man was zu sagen hat.

BerlinerMaedchen
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Putico:

Tut mir leid Kollege aber du hast keine Ahnung. Boxen lernst du nicht auf YouTube. Ich hab mehrere Jahre im Verein trainiert und an Landesmeisterschaften teilgenommen. Ein Anfänger hat doch prinzipiell keine Ahnung von schlag- und Atemtechnik. Das beste ist sich in einem Verein anzumelden. Ich hab noch nie gehört oder gesehen das jemand durch YouTube Videos das Boxen gelernt hat. Das kann mir auch keiner erzählen.😂😂😂

Und da ist der Unterschied zwischen uns. Ich will nicht gegen einen anderen in den Ring steigen, denn dann müsste ich auch meine Beine trainieren, Sparring machen, meine Deckung trainieren usw...

Aber darum geht es mir gar nicht. Ich will fitter werden,mehr nicht. 

Und eins noch: Hätte ich vorgehabt, an Wettkämpfen teilzunehmen, hätte ich mich zum Boxen angemeldet. Du wirst es nicht glauben, aber so schlau bin ich noch. 

Geschrieben

Wenn es dir nur ums fit halten geht dann brauchst Du keinen Boxsack. Da kannst du auch laufen gehen und ein paar Übungen machen wie zum Beispiel Liegestütze.

  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Ich weiß. Aber ich will einen. 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb Abzu:

Gut zu wissen, dass ich nach gut zehn Jahren Kickboxen keine Ahnung habe. ;) Wie du vielleicht gemerkt hättest, wenn du dir die Mühe gemacht hättest, die Fragestellung der TE durchzulesen, geht es ihr nicht darum, boxen zu lernen, sondern lediglich um die Benutzung eines Boxsacks zum reinen Fitness-Training. Aber klar, dafür muss man sich natürlich in einem Kampfsportverein anmelden, sonst haut einen der Boxsack K.O.... :confused:

Tipp: 1. Lesen. 2. Denken. 3. Posten.

Gute Nacht. ;)

Ja ja, Kickboxer kenne ich zu genüge. Und keiner von denen hat die Schlagtechnik bei YouTube gelernt. Ach warte, doch da gibt's welche. Die trainieren immer bei McFit und hauen die Säcke kaputt. Jawoll, die habens voll drauf.

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Saillady:

Ich weiß. Aber ich will einen. 

Tu was dich glücklich macht, aber glaub mir. Sich die richtige Schlagtechnik zeigen zu lassen ist nicht verkehrt. Vermeidet Verletzungen.

  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Das spreche ich auch nicht ab...

Aber ich bin ja kein wilder Hau drauf Typ....

Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb Putico:

Ja ja, Kickboxer kenne ich zu genüge. Und keiner von denen hat die Schlagtechnik bei YouTube gelernt. Ach warte, doch da gibt's welche. Die trainieren immer bei McFit und hauen die Säcke kaputt. Jawoll, die habens voll drauf.

Verdammt, warum hast du mir das nicht vorher gesagt? Jetzt hab ich wohl zehn Jahre meines Lebens verschwendet! Zum Glück hast du mir die Augen geöffnet! Ohne dich wäre ich wirklich aufgeschmissen! Vielen, vielen Dank! :heart_eyes:

So, und nun ernsthaft: Wer kampfsportliche Ambitionen hat, kommt natürlich um ein echtes Training nicht drum herum (um es kurz klarzustellen: Der erste Absatz ist IRONIE, also nein, du bist nicht der Erste, dem das aufgefallen ist...). Aber wenn man keine solchen Ziele hat, sondern einfach nur ein wenig Konditionstraining am Sandsack machen will, ist eine absolut saubere Technik nicht ganz so wichtig; hier geht es vor allem erst einmal um die Bewegung. Und, dass DU vielleicht nicht in der Lage bist, vergleichsweise einfache Bewegungsabläufe wie eine Gerade zu meistern, ohne dass dir ein Trainer Händchen halten muss, heißt nicht, dass andere das nicht könnten. Selbst wenn die Schlagtechnik dann nicht 100%ig perfekt ist - who the fuck cares? Abgesehen von irgendwelchen Wichtigtuern, natürlich... :confused:

bearbeitet von Abzu
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Versuche es mit zwei Schichten. Die etwas dünnere Äußere, klein geschnittener Schaumstoff zB und die Innere, mit dünnerem, wie du sagst zB ebenso klein geschnipseltem Stoff. Je nachdem wie sich der Sack beim Bearbeiten schwingt, kannst du ihn anderweitig, stopfen. Dann gib ihm.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden, schrieb Putico:

Da kannst du auch laufen gehen und ein paar Übungen machen wie zum Beispiel Liegestütze.

sie will aber nicht laufen gehen und keine liegestützen machen, sondern sie will boxen.

 

obwohl saillady....

wenn du den boxsack über ein laufband hängst und bei den liegestützen mit dem fuss gegen den bocksack haust, dann kannst du alles haben :-D

bearbeitet von Lexmiamorsch
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Schaumstoff? Klamotten? Ich hatte vor Jahren auch mal einen, allerdings mit Maiskörnern gefüllt. Spontan würde ich sagen, Klamotten sind zu weich und vor allem zu leicht.

Nitrobär
Geschrieben

Noch ne´n Packen Industrieputztücher gesehen und gefüllt ? :crazy:

@Saillady

Fitter wirst Du aber so auch nicht wirklich , Beine sollten schon mitarbeiten , sonst hat´s keinerlei Effekt , ausser dem Spaß ,

was ja auch nicht verehrt ist .

×