Jump to content
Vibe007

Wie habt ihr es eurem Partner erzählt?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,

ich wollte einfach mal so in die runde Fragen wie ihr es eurem Partner erzählt habt, dass ihr gerne mal was mit einem anderen Paar/Sie/Er zusammen treiben möchtet? Da es ja doch nicht so eine alltägliche Frage ist und der Partner ja auch denkt das er im Bett Langweilig ist....
Also ich hab da nämlich großes Interesse dran mal was mit einem anderen Paar zu machen weiß aber nicht wie mein Partner auf die Frage reagieren wird.

Schon mal vielen Dank für die Antworten...

LG

Vibe007


SexyAusMarzipan
Geschrieben

besog dir so einen film und erwähne dann nebenbei mal so das du das auch geil fändest, ob er sich vorstellen könne das ihn mal eie andere verwöhnt, dann wirst du sehen wie er reagiert.
wenn nicht ist ein pc ne gute sache denn da kann man sich auch nur zu zweit sehr gut vergnügen aber anderen zusehen und ins gespräch kommt ihr dann von alleine, wenn er dann noch nicht reagiert sprich ihn ne zeit später darauf an.


Geschrieben

In einer guten Partnerschaft sollte Ehrlichkeit keine Frage sein.

Nartürlich nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, aber in einem Gespräch mal das Thema anschneiden. Natürlich immer darauf bedacht, den Partner nicht zu verletzen.

So kann man an der Reaktion des Partners erkennen, wie er das sieht.

Was man aber nicht aus den Augen lassen darf ist, sollte der Partner dem gänzlich negativ gegenüberstehen, muß man damit leben.

Dann bleibt nur die Akzeptanz oder das Hintergehen des Partners.


trachi
Geschrieben

Hallo zusammen,

ich wollte einfach mal so in die runde Fragen wie ihr es eurem Partner erzählt habt, dass ihr gerne mal was mit einem anderen Paar/Sie/Er zusammen treiben möchtet? Da es ja doch nicht so eine alltägliche Frage ist und der Partner ja auch denkt das er im Bett Langweilig ist....
Also ich hab da nämlich großes Interesse dran mal was mit einem anderen Paar zu machen weiß aber nicht wie mein Partner auf die Frage reagieren wird.

Schon mal vielen Dank für die Antworten...

LG

Vibe007



sollte meine partnerin mich darauf ansprechen, dann würde es ende der beziehung heißen, nicht jeder steht auf sowas und nicht jeder kann mit der gedanke leben das der parter/partnerin mit anderem vögelt


Geschrieben

Ich habe meinem Partner gesagt, das ich gerne mal einen Swingerclub besuchen und auch mit anderen Sex haben möchte, er war anfangs davon überhaupt nicht begeistert. Aber Monate später und nach mehreren Gesprächen war er dazu doch bereit, nur unter der Bedingung, falls es ihm nicht gefällt hören wir damit wieder auf... nun ja, mittlerweile sind 3 Jahre vergangen und wir sind immernoch hier.


Geschrieben

Hi,

ich mach von Anfang an keinen Hehl aus meiner Bisexualität, also gibt es später auch keine Überraschungen. Sollte einer von Anfang an ein Problem damit haben, dann wird sicher keine tiefere Bindung daraus.

Da Du eine Partnerschaft erwähnst, gehe ich davon aus, dass kommuniziert wird . Frag sie doch einmal, ob und welche Phantasien sie hat. Was sie gerne einmal machen würde. Ich würde ein langsames Herantasten vorschlagen. Viel Glück


Schlüppadieb
Geschrieben

sollte meine partnerin mich darauf ansprechen, dann würde es ende der beziehung heißen, nicht jeder steht auf sowas und nicht jeder kann mit der gedanke leben das der parter/partnerin mit anderem vögelt



Was sind denn die Gründe, weshalb Du auf dieser Seite angemeldet bist ? Allein nur, um im Forum zu schreiben ?

Oder gehts Dir mehr darum, das Vögeln dem Partner besser zu verheimlichen ?


  • Gefällt mir 1
trachi
Geschrieben

Was sind denn die Gründe, weshalb Du auf dieser Seite angemeldet bist ? Allein nur, um im Forum zu schreiben ?

Oder gehts Dir mehr darum, das Vögeln dem Partner besser zu verheimlichen ?



nun ich habe nur meine meinung gesagt, und hier bin ich rein aus informativen gründen angemeldet es gibt vieles bei poppen.de was mich interessiert außerdem so lange ich single bin kann ich auch mein spaß haben und wenn ich in partnerschaft bin dann ist es aus mit dem rumpoppen, wie gesagt nicht jeder mag sowas und jeder hat seine eigene reaktion darauf


Geschrieben

nun @prickel ich halte es ähnlich wie mein vorposter... wäre ich sexuell nicht ausreichend... wäre es im prinzip schicht im schacht mit beziehung. sollte sie eine bi präferenz haben... dann könnte ich damit aber noch leben.


Geschrieben

Hi,

ich mach von Anfang an keinen Hehl aus meiner Bisexualität, also gibt es später auch keine Überraschungen. Sollte einer von Anfang an ein Problem damit haben, dann wird sicher keine tiefere Bindung daraus.

Da Du eine Partnerschaft erwähnst, gehe ich davon aus, dass kommuniziert wird . Frag sie doch einmal, ob und welche Phantasien sie hat. Was sie gerne einmal machen würde. Ich würde ein langsames Herantasten vorschlagen. Viel Glück




Ja so habe ich mir das ganze auch vorgestellt... schon mal danke für die Tips....


Bielefeld39
Geschrieben

sollte meine partnerin mich darauf ansprechen, dann würde es ende der beziehung heißen, nicht jeder steht auf sowas und nicht jeder kann mit der gedanke leben das der parter/partnerin mit anderem vögelt




Was tust du denn dann hier ? Es scheint dich ja doch zu interessieren ? Oder ? Sonst wärst du mit Sicherheit nicht hier. Oder willst du hier nur den billigen Fi... finden ? Ganz schöne Doppelmoral...


Geschrieben

Och, beim Sex spricht es sich doch eigentlich ganz leicht über seine Phantasien. Viel Schweinkram, den man sich dabei denkt aber nie praktizieren würde. Aber eben auch Sachen die einen auch danach noch "erregen". Im Grund ist das ein guter Ansatz für beiden Seiten sich damit zu beschäftigen.
Bei uns kam noch hinzu, daß sie von einem Arbeitskollegen angegraben wurde und sie ihn körperlich doch ziemlich anziehend fand. So kam dann der Gedanke auf sie + zwei Männer. Und dann ist es zum Paar/Paar nicht mehr weit


mollypassion
Geschrieben

... wäre ich sexuell nicht ausreichend... wäre es im prinzip schicht im schacht mit beziehung



die vorstellung sex mit weiteren personen zu haben heißt nicht zwingend,
daß der partner nicht ausreicht, eher im gegenteil,
ich glaube, daß nur in wirklich stabilen beziehungen solche spielarten möglich sind.
es gibt menschen, die es einfach als eine interessante facette des sex,
die für beide bereichernd sein kann, betrachten.

molly!


paarhamburg9
Geschrieben

Ich habe meinem Partner gesagt, das ich gerne mal einen Swingerclub besuchen und auch mit anderen Sex haben möchte, er war anfangs davon überhaupt nicht begeistert. Aber Monate später und nach mehreren Gesprächen war er dazu doch bereit, nur unter der Bedingung, falls es ihm nicht gefällt hören wir damit wieder auf... nun ja, mittlerweile sind 3 Jahre vergangen und wir sind immernoch hier.



und Euro Beziehung hat in keinster Weise gelitten ?


Geschrieben



die vorstellung sex mit weiteren personen zu haben heißt nicht zwingend,
daß der partner nicht ausreicht, eher im gegenteil,
ich glaube, daß nur in wirklich stabilen beziehungen solche spielarten möglich sind.
es gibt menschen, die es einfach als eine interessante facette des sex,
die für beide bereichernd sein kann, betrachten.

molly!



ich denke das muss jeder einzelne und jede partnerschaft für sich selbst entscheiden. ich habe ein stark ausgeprägtes ego und ich teile meine partnerin nicht mit anderen kerls. sollte sich ein wunsch tatsächlich dahin gehend manifestieren, dann ist es eine grenze die ich nicht überschreiten kann... und will. ein absolutes nogo beziehungstechnisch. ich würde mir selbst mit dem theoretischen gedanken dahingehend schwer tun.

man sollte als partner also wissen, was man evtl. dem anderen antut dahingehend initiativ zu werden, oder nicht... und dann auch mit den konsequenzen leben die sich daraus entwickeln können. eifersucht, scham, verlustangst, komplexe... (die liste kann x beliebig fortgesetzt werden), sind nur einige wenige faktoren die dadurch ausgelöst werden können beim partner... egal wie emotional stabil die beziehung vorher war.

nicht jeder mensch (auch nicht hier angemeldete) hat eine promiske veranlagung, wenn er in einer beziehung steckt. die einzige tolerierbare aussnahme für mich, ist wie gesagt eine evtl. (u. latente!!!) affinition zum gleichen geschlecht. dieses delta kann ich als mann nicht bieten... und würde somit die 'andere partnerin' nicht als ~bedrohung~ wahrnehmen.

in allen anderen variationen... ziehe ich eher die fremde (vor)haut auf links... und beende dann die beziehung... dazwischen würde es für mich kein grau geben... und auch keine sexuelle bereicherung...


mollypassion
Geschrieben


@ notme:

natürlich hast du recht, daß da jeder seine eigene einstellung zu hat.

ich erlaubte mir nur den hinweis, daß : ...sexuell nicht ausreichend
nicht die motivation sein muss, sondern daß es auch andere intensionen gibt.

mir persönlich hat sich die frage nie gestellt und das ist auch gut so,
denn ich wüßte auch nicht, wie ich damit umgehen sollte.


um beim thema zu bleiben:

wenn ich ein solches oder ähnliches thema anschneiden wollte, würde ich wahrscheinlich arrangieren,
daß man gemeinsam einen film sieht mit der thematik
oder man kann von bekannten erzählen, die solche erlebnisse haben
und dann z.B. fragen:
kannst du dir sowas vorstellen?
ich glaub damit bleibt man ziemlich neutral und kann schauen wie der partner reagiert.

molly!


Geschrieben

hi molly,

hmmm... wenn der partner meint sie hätte mehr von sex mit einem zusätzlichen partner... sollte ich mich nicht fragen ob ich ihr alleine genüge?

nein das sehe ich anders... natürlich würde dann auch sonst kein einzelner partner genügen, weil man entweder auf fremde haut steht oder nicht... in diesem fall würde sie mir nicht genügen eine beziehung mit ihr zu führen. weil ich einfach anders gestrickt bin. und das hat nix mit dem dämlichen bielefelder doppelmoralposting zu tun. ich habe keine moral...

nur ne grenze die ich nicht überschreite. da helfen keine filme und sonst keine neutrale vorgehensweisen. idealerweise klärt man sowas im vorfeld der beziehung ab und ist ehrlich mit seiner/ihrer affinition. es gibt viele deren vorliebe für diese spielerei rein aus der motivation besteht, im günstigen fall, dem partner zu gefallen... sind dabei aber kreuzunglücklich... andere sind leidensfähiger und wiederum andere finden gefallen daran.

diesen schuh würde ich niemanden anziehen wollen... geschweige denn, dass ich ihn mir überstülpen lasse. aber so muss ja nicht jeder funktionieren... 1000 menschen sind bis zu 500 verschiedene beziehungsentwürfe...

have fun notme


Geschrieben

Notme4pearl: angenommen, Deine Partnerin würde sich zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlen, würdest Du Dich dann dezent zurückhalten oder gar den Raum verlassen?


trachi
Geschrieben

Was tust du denn dann hier ? Es scheint dich ja doch zu interessieren ? Oder ? Sonst wärst du mit Sicherheit nicht hier. Oder willst du hier nur den billigen Fi... finden ? Ganz schöne Doppelmoral...



ließ meine 2. post, dann weist du was ich hier mache!


Geschrieben

Notme4pearl: angenommen, Deine Partnerin würde sich zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlen, würdest Du Dich dann dezent zurückhalten oder gar den Raum verlassen?



öhmm... ganz ehrlich? keine ahnung! was ich aufjedenfall nicht machen wollte, wäre aktiv dabei sein... ich hatte das schon mal und nunja, mögen andere eine stärkere libido haben... ich fand die reizüberflutung nur stressig... überhaupt nicht so wie in allgemein anzutreffenden männerphantasien.^^ insofern zurückhalten ja... auf jeden fall!

den raum verlassen? hmmm... das is eher eine akademische betrachtungsweise, da so ein retorten-szenario erfahrungsgemäss eher unwahrscheinlich eintritt.

es käme mit sicherheit darauf an: wenn ich das gefühl hätte, ich würde stören. zumal ich mir vorstellen kann, dass sich die eigene partnerin dabei ihrer und meiner schon sehr sicher sein sollte. ich kann mir nicht vorstellen, dass es viel spass macht, wenn die befürchtung aufkommen würde, dass die andere mir evtl. besser gefallen könnte. ich bin zwar ned sonderlich emphatisch, aber in diesem fall könnte ich damit leben mir nebenan ein fussballspiel im fernsehen anzuschauen, am möppie zu schrauben oder zur not auch holz hacken...^^

was wiederum gar nicht geht sind.... hmm... dates... die ohne mich stattfinden... oder schlimmer... heimlich von statten gehen. ich lege auch bei dieser spielerei wert darauf, dass die sexualpartnerin von meinem wouldbe-bi-weib weiss, spürt und ohne einschränkung akzeptiert... dass es hier nur einen partner gibt! icke und sonst niemand!

so... ich geh jetzt mal holz hacken^^

@trachi
mach dir nix draus, verbuche dieses dämliche posting unter: "hauptsache dumm geschwätzt"


Geschrieben

mach nicht den selben Fehler wie ich. Ich habe es meinem Mann wärend der Autofahrt (er ist gefahren) gesagt . . . .

Er war erst schon etwas "schockiert". Habe ihm gesagt, das er jetzt noch nichts darauf sagen muss einfach mal drüber nachdenken paar Tage und dann bereden wir es noch mal. Da er ein Mann ist, hat er mich trotzdem den ganzen Abend löcher in den Bauch gefragt. (warum ich das will, ob ich was vermisse, wie ich es mir vorstelle usw.) auf paar Fragen wusste ich selber keine Antwort.

Aber nach 2 Tagen stimmte er mir zu.

Babsi


Delphin18
Geschrieben

ich wollte einfach mal so in die runde Fragen wie ihr es eurem Partner erzählt habt, dass ihr gerne mal was mit einem anderen Paar/Sie/Er zusammen treiben möchtet? Da es ja doch nicht so eine alltägliche Frage ist und der Partner ja auch denkt das er im Bett Langweilig ist....



Ehrlich gesagt verstehe ich das Problem nicht. Wir jeden öfter mal über das Thema. Sag´s ihr einfach und Du wirst sehen wie sie reagiert. Warum sollte sie denken, dass sie langweilig im Bett ist, solange Du es ihr nicht in der Weise auf die Nase bindest.

Sie wird Dir schon sagen was sie davon hält. Nur musst Du dann auch ihre Antwort akzeptieren.


Bielefeld39
Geschrieben

ließ meine 2. post, dann weist du was ich hier mache!



ja klar ich weiß du bist nur rein informativ hier...so wie alle anderen auch...du suchst nix zum poppen...


×