Jump to content
Punk_BLN

Atemspiele - Lust und Vorsicht

Empfohlener Beitrag

Punk_BLN
Geschrieben

Ich würde mich mit Euch gerne über Atemspiele austauschen. Zuerst möchte ich aber erklären, dass es sich bei der Art von Atemspielen über die ich reden will NUR um solche Spiele handelt, bei der jeder Mitspieler eingewilligt hat und jederzeit  das Spiel abbrechen kann.

Wird während des Sex für wenige Sekunden Mund und Nase vom Partner zugehalten, kann das für beide sehr erregend sein. Aber wird sich zum Beispiel niedergerungen, und die Seiten des Halses werden abgedrückt, kann es zu einer unbemerkten Bewustlosigkeit kommen.

Juristisch:

Wird eine Bewustlosigkeit herbeigeführt oder in die Richtung gearbeitet, ob ausversehen oder gewollt, so befindet man sich in der Gefahr sich strafbar zu machen. Der Spielpartner kann seinen Willen und eventuelles Missfallen ja nicht äussern.  Da ich aus dem Kampfsport komme, kenne ich die Risiken von einigen Techniken, die bei Atemspielen Anwendung finden. Hier gibt es z.B. den Rear Naked Choke, einen Würgegriff - bei diesem ist eine 10-Sekunden-regel angebracht. Gibt der Gegner nämlich nach 10 Sekunden nicht auf, dann sotzt der Griff nämlich nicht oder der Gegner ist TROTZ Bewegungen bewustlos - was  den Abbruch des Kampfes bedeutet.

Und ich habe das wirklich schon gesehen und auch im Sport selbst erlebt. Der Gegner hat sich vollkommen normal bewegt, war aber vollkommen weggetreten - nicht bei Bewustsein.

Und das ist gefährlich. Denn dies kann körperliche Schädigungen verursachen. Darum kann ich nur dringend abraten bei Atemspielen Praktiken und Griffe zu verwenden, bei denen man nicht bemerken kann, ob etwas schief geht. Und das ist manchmal schwerer als gedacht. Wenn man z.B. eine Partnerin hat, die immer mehr fordert - ohne auf die eigene Gesundheit acht zu geben. Hier muss ein erfahrener Sado die Spielpartnerin zurechtweisen!

Mich interessiert von Euch: Wo musstet ihr Euer Spiel abbrechen? Gab es Situationen, die ihr unterschätzt habt?

Mein Lieblingsspiel ist ein ausgedehnter Blowjob an einer gefüllten Badewanne. Wenn meine Spielpartnerin ohne Probleme 40 Sekunden die Luft anhalten kann - und das wird vorher von ihr allein getestet - dann lasse ich meine Spielpartnerin mir vor der Badewanne einen Blasen. Dann drücke ich ihren Kopf 5 Sekunden unter Wasser. Sofort nach dem Auftauchen muss sie wieder Blasen. Das Steigere ich maximal bis zur Hälfte der Zeit wie sie allein tauchen kann. Immer wieder variiert. 

Was sind Eure liebsten Atemspiele? 

  • Gefällt mir 1
Cranium67
Geschrieben

Möchtest du mit deiner Freundin Sex haben ? Ich denke eher, du willst sie foltern.

  • Gefällt mir 4
Dickmadame79
Geschrieben

OMG...das soll Spass machen????😲

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Naja ..ich aeussere mich jetzt auch mal .. Also atemspiele koennen was geiles sein , wenn mann es kann ! Unter wasser druecken find ich jetzt bissel naja ....is nicht meins ! Und bewustlos würgen gehört auch einiges dazu ... Kann nur für mich sprechen bis jetzt wurd ich noch nicht bewusstlos gewuergt oder dabei verletzt ...... Es gibt viele varianten nicht nur das wuergen sonder zb sinneskontrolle per ansage atmen oder eben nicht atem ... Aber es muss vertrauen und aufeinander eingehen und auch verantwortung bestehen ....

  • Gefällt mir 2
Hades638
Geschrieben

MissSerioes, du meinst David Carradine. Dieser war aber alleine. Du sprichst hier auch den Paragraphen 228 an , Einwilligung ! ( sittenwidrigkeit von Körperverletzung ....)

  • Gefällt mir 1
Trallala66
Geschrieben

Okay, das Ganze kann klappen und wird, bei entsprechender Neigung sicher als total geil und abgefahren empfunden. Andererseits wäre es für mich ziemlich sinnfrei, mich für eine Schwerstmehrfachbehinderung oder ( in schlimmsten Fall) das plötzlich und unerwartete Versterben meines Sexpartners verantworten zu müssen, wenn dann mal beim " seitlichen" Halsabdrücken was nicht so nach Katalog geklappt hat. Frei nach dem Motto: Höher, schneller, weiter. Es muss sicherlich nicht alles immer wieder getoppt werden oder neue....."andere" ....Sexpraktiken ausprobiert werden um den Kick zu bekommen. Gut, das ich so einfach gestrickt bin und mich alleine der Anblick meines Partners beim Sex kickt...:kissing_heart:

  • Gefällt mir 2
MissSerioes
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb Hades638:

MissSerioes, du meinst David Carradine. Dieser war aber alleine. Du sprichst hier auch den Paragraphen 228 an , Einwilligung ! ( sittenwidrigkeit von Körperverletzung ....)

schmunzel..Ja er war allein...

weil er wohl auf der Schnelle kein fand...der ihn den Gürtel oder das Seil um den Hals zu zog tat er es allein....

mit Ergebnis....Jetzt braucht er keinen mehr der ihn hilft!!!:confused:

bearbeitet von MissSerioes
  • Gefällt mir 1
Hades638
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb MissSerioes:

schmunzel..Ja er war allein...

weil er wohl auf der Schnelle kein fand...der ihn den Gürtel oder das Seil um den Hals zu zog tat er es allein....

mit Ergebnis....Jetzt braucht er keinen mehr der ihn hilft!!!:confused:

Wollte nur darauf hinaus das er selbst sich die Zufuhr "reguliert " hat . Und in dem bespiel hier es eine zweite Person gibt . 

 

 

( glaube der war im hotelschrank gefunden worden , wenn ich mich recht erinnere )

Geschrieben

Also erstes ich steh zwar auf Atemspiele, aber was ich hier lese..ist gefährlich 40 sec...kann nicht gut sein für die Hirn sein, da nach 20 sec schon die ersten Aktivitäten sich einschränken..nach 2 min sogar schon Schäden..und du drückst sie unter Wasser..wo bleibt da die Kontrolle..was ich nicht verstehe, warum probierst es nicht mal selbst aus 40 sec nicht zu atmen und dabei unter Wasser gedrückt zu werden.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Deine Freundin sollte Tauchen gehen ohne Flasche..... Da ich nicht dermassen erfahren bin belasse ich es lediglich bei strangulationen oder würgen solange derjenige das zulässt oder will. Der Punkt an dem derjenige zusammensacken könnte ist der Punkt an dem ich aufhöre. Weiter will ich nicht gehen. Auch wenn ich durch Fachleute in Kursen das nötige Rüstzeug in Erste Hilfe erlernen durfte hab ich mich dafür entschieden So zu handeln. Und dämliche Kommentare dazu erspart mir bitte.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 33 Minuten, schrieb Gattaca266:

.....dann würde ich mal vorschlagen, die Experten eines bestimmten “Fachgebietes“ tauschen sich lieber auf entsprechenden Fetischseiten aus...da ist man unter sich, da die Nichtwissenden solche Seiten eher meiden. Hier wird im Grunde jeder angesprochen, da öffentlich. Und fast jeder hat dazu vielleicht auch eine Meinung, die er hoffentlich auch kundtun darf...hat was mit Meinungsfreiheit zu tun.....

was für ein dummes zeug hier losgelassen wird. lesen bildet bekanntlich. wir sind hier in forum: !!!! Fetisch- und BDSM !!! ausserdem geht es um Atemspiele - Lust und Vorsicht  !!!!  lesen VORSICHT = AUFPASSEN

 

es ist immer wieder erschreckend wie intolerant und inkompetend menschen sind , die sich auf einer seite rumtreiben um jemamden zum ficken zu finden. dieses meistens anonym machen um nicht erkannt zu werden und dann über andere urteilen.

 

zum thema: was ihr beiden, du mit deiner freundin machst, passiert ja wahrscheinlich in beiderseitigem einverständnis. so macht doch einfach was euch beiden gefällt wenn ihr euch der gefahren bewusst seid.

 

ich hatte eine partnerin, die auch auf atemkontrolle stand. sie hatte dabei klare vorstellungen. an die wand gedrückt....... griff an den hals..und dabei... ich erspare euch den rest.

problem: zwischen dem absolutem höhepunkt für sie und der bewusstlosigkeit ist ein ganz ganz schmaler grad. und wenn man diesen punkt überschritten hat musst du sie im wahrsten sinne des wortes auffangen. was nicht so einfach ist. ausserdem bekommt man(n) eine scheissangst 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Manchmal glaube ich, dass nicht richtig gelesen wird!

vor 5 Stunden, schrieb Punk_BLN:



Und das ist gefährlich. Denn dies kann körperliche Schädigungen verursachen. Darum kann ich nur dringend abraten bei Atemspielen Praktiken und Griffe zu verwenden, bei denen man nicht bemerken kann, ob etwas schief geht. Und das ist manchmal schwerer als gedacht. Wenn man z.B. eine Partnerin hat, die immer mehr fordert - ohne auf die eigene Gesundheit acht zu geben. Hier muss ein erfahrener Sado die Spielpartnerin zurechtweisen!

Mich interessiert von Euch: Wo musstet ihr Euer Spiel abbrechen? Gab es der  Situationen, die ihr unterschätzt habt?

 

Genau davor warnt der TE doch, vor euren Bedenken. Nein, es wird nur aus dem Kontext gerissen und mal eben dem TE mind. eine psychische Krankheit/Störung diagnostiziert.

Diese "Art des SM" ist überhaupt keine Seltenheit, und war sogar schon in diversen "Hausfrauen-Erotik-Gedöns" (Fifty Shades of Grey/ 9 1/2 Wochen usw.) zu sehen, natürlich die "sanftere Variante".

Bitte dann auch noch einmal nachschauen in welchem Bereich der TE sein Thema eingestellt hat; richtig - Fetisch und BDSM - . Wir bieten diesen Bereich an, wir geben solche Themen frei, also darf darüber auch diskutiert werden.

Das man dem Ganzen nichts abgewinnen kann, völlig legitim, aber dann halte ich mich aus solchen Themen raus.

Gruß

Brisanz 

Team-poppen.de

 

P.S. NEIN, dieses Statement ist keine "Einladung" zu einer Diskussion ob nun "richtig oder falsch"!

 

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Weil es ein längerer Beitrag wird, noch als "EDIT" hinzu:

Vor allem was hilft am Besten wenn etwas gefährlich ist/sein kann? Richtig; Wissen, Erfahrung, Aufklärung!

Genau deswegen sind solche Themen "wichtig". Die AIDS-Kampagne in den 80-er/90-er Jahren ist das beste Beispiel dafür. Wenn man etwas nicht weiß, ist die Gefahr viel höher einzuschätzen etwas "Falsches" zu tun als wenn etwas "verschwiegen" wird, weil man etwas nicht begreifen kann/will.

Nehmt solche Themen als Aufklärung.

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb MadameAmour:

Also erstes ich steh zwar auf Atemspiele, aber was ich hier lese..ist gefährlich 40 sec...kann nicht gut sein für die Hirn sein, da nach 20 sec schon die ersten Aktivitäten sich einschränken..nach 2 min sogar schon Schäden..und du drückst sie unter Wasser..wo bleibt da die Kontrolle..was ich nicht verstehe, warum probierst es nicht mal selbst aus 40 sec nicht zu atmen und dabei unter Wasser gedrückt zu werden.

Der Schweizer Peter Colat hat einen neuen Weltrekord im Luftanhalten aufgestellt. Mit 21 Minuten und 33 Sekunden überbot der Freitaucher die bisherige Bestmarke um 72 Sekunden.

 

Ich denke wenn Sie immer wieder übt, dann kommen 40 sekunden schon gut hiN :)

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb DanielSan7:

Der Schweizer Peter Colat hat einen neuen Weltrekord im Luftanhalten aufgestellt. Mit 21 Minuten und 33 Sekunden überbot der Freitaucher die bisherige Bestmarke um 72 Sekunden.

 

Ich denke wenn Sie immer wieder übt, dann kommen 40 sekunden schon gut hiN :)

Es geht darum, dass er sie unter Wasser drückt..

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb MadameAmour:

Es geht darum, dass er sie unter Wasser drückt..

Ja klar, ist ja so ausgemacht hat er geschrieben.. Sie ist darauf eingestellt. Also so habe ich das zumindest verstanden. Und dann auch nur maximal 20 Sek.

  • Gefällt mir 1
Punk_BLN
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Cranium67:

Möchtest du mit deiner Freundin Sex haben ? Ich denke eher, du willst sie foltern.

Ja und nein. Bei SM geht es (mir) vordergründig nicht um Sex. Aber nein, ich mag mit Partnerinnen auch gerne Sex haben.

 

vor 3 Stunden, schrieb Dickmadame79:

OMG...das soll Spass machen????😲

Ja. Es gibt Frauen und Männer, und anders selbstdefinierte Menschen, denen macht es Spass sowas zu empfangen und/oder auszuteilen. Ich selbst mag solche Rollenspiele/Spiele. Wobei man, wie bei jeder sexuellen Handlung das Gesetz ein Auge im Schlafzummer hat. Darum sollte man sich im Bezug auf jeder Sexualpraktik juristisch schlau machen. Ich war bspw. in der Türkei. Was ist, wenn Oralverkehr dort strafbar wäre? Da sollte man sich vorher informieren.

 

vor 3 Stunden, schrieb Trallala66:

Andererseits wäre es für mich ziemlich sinnfrei, mich für eine Schwerstmehrfachbehinderung oder ( in schlimmsten Fall) das plötzlich und unerwartete Versterben meines Sexpartners verantworten zu müssen, wenn dann mal beim " seitlichen" Halsabdrücken was nicht so nach Katalog geklappt hat. Frei nach dem Motto: Höher, schneller, weiter. Es muss sicherlich nicht alles immer wieder getoppt werden oder neue....."andere" ....Sexpraktiken ausprobiert werden um den Kick zu bekommen. 

 Ja, das stimmt. Alles was mit Hals zu tun hat, kann ganz schnell zum Tod führen. Da gebe ich Dir recht. Darum nichts damit machen oder es erlernen. Im Bezug auf das Thema interessierte mich aber, wo sich Leute in Puncto Sicherheit überschätzt haben. Das Beispiel mit dem Rear Naked Choke habe ich ja schon gebracht, wo sich die Person trotz Bewustlosigkeit noch ganz normal bewegt. D.h. es ist kaum zu erkenenn, ob eine Person noch bewusst entscheiden kann.

Bei meiner Spielpraxis mit der Badewanne gibt es aber auch Punkte zum Absichern. So z.B. ein Abklopfen mit der Hand (Tap), wenn jemand nicht mehr will und nicht reden kann - dann ist sofort Schluss + ein fehlendes ähnliches Signal - dann weiss man, etwas stimmt nicht und hört auf.
 

vor 3 Stunden, schrieb MadameAmour:

aber was ich hier lese..ist gefährlich 40 sec...kann nicht gut sein für die Hirn sein, da nach 20 sec schon die ersten Aktivitäten sich einschränken..nach 2 min sogar schon Schäden..und du drückst sie unter Wasser..wo bleibt da die Kontrolle..was ich nicht verstehe, warum probierst es nicht mal selbst aus 40 sec nicht zu atmen und dabei unter Wasser gedrückt zu werden.


Ich schrieb übrigens nicht von 40 Sekunden, sonder nvon der Hälfte der selbst getesteten Tauchfitness als Maximum. Was in dem Beispiel 20 Sekunden waren.

Zur Kontrolle habe ich vor dem Zitat etwas geschrieben. Tap und Totmann-Zeichen.

Geschrieben
Gerade eben, schrieb DanielSan7:

Ja klar, ist ja so ausgemacht hat er geschrieben.. Sie ist darauf eingestellt. Also so habe ich das zumindest verstanden. Und dann auch nur maximal 20 Sek.

Und dann gleich den Schwanz tief in die Kehle..wo bleibt das Atmen..

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Devotin9:

BDSM kann mal aufregende Sache sein, aber Atemspiele gehen nunmal garnicht! Ein Menschleben ist zu kostbar, um es so zu riskieren. Die Todesfälle, die bei Atemspielen passieren, sind nicht selten... Würdest du dann reines Gewissens in den Spiegel schauen können? Deinen Alltag friedlich weiterführen und morgens entspannt frühstücken, Kaffee trinken können? Wieder lächeln können?

Das sehe ich grundsätzlich auch so! Da ich Deinen Namen von letzter Woche noch kenne, würde ich mich bei dir, ja ich weiss OT und so, trotzdem entschuldigen, falls ich Dich mit irgendwas verletzt habe :) Tut mir Leid! Und nun back to Topic :)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb MadameAmour:

Und dann gleich den Schwanz tief in die Kehle..wo bleibt das Atmen..

Also ich hab noch nie geblasen aber ich würde sagen kurz vorm reinstecken des S. in den Mund und dann noch parallel? Oder bekommt man dann keine Luft mehr?! Wie gesagt, keine Ahnung ...abe rich kann mir nicht vorstellen, dass Sie dann garkeine Luft mehr bekommt.

Punk_BLN
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb MadameAmour:

Er hat was von 40 sec geredet..lese mal Fachbereiche was nach 20 sec anfängt..Außerdem denke ich, dass der Verfasser nur Aufmerksamkeit will..lese mal seine anderen Beiträge

Ich habe von 20 Sekunden als Maximum geschrieben. Und das schon zwei Mal. Mitz zwei verschiedenen Absicherungen. Und auf ein ganz spezielles, individuelles Geschehen. 

Bitte leg mir nichts in den Mund, was ich nicht gesagt oder geschrieben habe!

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb MadameAmour:

Er hat was von 40 sec geredet..lese mal Fachbereiche was nach 20 sec anfängt..Außerdem denke ich, dass der Verfasser nur Aufmerksamkeit will..lese mal seine anderen Beiträge

Nun ja ich denke NICHT, dass er Aufmerksamkeit will bzw erhofft. So detailiert und fachlich niedergeschrieben, das ist meines Erachtens nach nur Interesse in einem Bereich in dem er sich halt gut auskennt und andere Wege gehen möchte. Wenn ich mal andere angucke, die auf KV und so stehen... Oder Ballpunshing oder wie des heisst... gibt schlimmeres....hmmmmm Ich denke es ist grundsätzlich wichtig bei ALLEN Praktiken einfach aufzupassen.... Und so wie er schreibt macht er das meines Erachtens nach....

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb MOD-Brisanz:

Weil es ein längerer Beitrag wird, noch als "EDIT" hinzu:

Vor allem was hilft am Besten wenn etwas gefährlich ist/sein kann? Richtig; Wissen, Erfahrung, Aufklärung!

Genau deswegen sind solche Themen "wichtig". Die AIDS-Kampagne in den 80-er/90-er Jahren ist das beste Beispiel dafür. Wenn man etwas nicht weiß, ist die Gefahr viel höher einzuschätzen etwas "Falsches" zu tun als wenn etwas "verschwiegen" wird, weil man etwas nicht begreifen kann/will.

Nehmt solche Themen als Aufklärung.

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

Ich zitiere mich ungern selber, aber in diesem Fall.

 

  • Gefällt mir 1
×