Jump to content

Karriere-Typen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Guten Tag liebe Gemeinde,

mich interessiert Folgendes. 

Angelehnt an meinen Erwerbslosigkeits-Thread möchte ich heute umgekehrt fragen.

Haben Menschen, die beruflich sehr erfolgreich sind, automatisch bessere Erfolgsaussichten, einen Partner kennenzulernen?

Stehen Frauen auf "Macht" bei Männern? 

Die Männer möchte ich fragen, ob es euch wichtig ist, dass euch eine Partnerin intellektuell nicht überlegen sein darf. Machen euch besonders kluge Frauen vielleicht sogar Angst?

Inwiefern ist das Denken, dass der Mann der Versorger und Ernährer sein soll, noch zeitgemäß? Ist es schlimm für das Ego eines Mannes, wenn die Frau mehr verdient?

Über Antworten, Meinungen und Erfahrungen bin ich wie immer dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard, der Erbe

bearbeitet von BeyondGodlike
  • Gefällt mir 1
wahnsinns-beute
Geschrieben

Erfolg macht Sexy !

  • Gefällt mir 3
Gutzuvöeln
Geschrieben

So ein Schwachsinn, was hat das denn damit zu tun?

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

So ein Driss..definiere Erfolg??

  • Gefällt mir 1
saschax
Geschrieben

Doch das ist so. Gibt es Studien drüber. Vielleicht nicht wenn's "bloß" um's Poppen geht. Aber bei der Partnerwahl für eine Beziehung spielen bei Frauen auch u.a. die Aspekte "soziale Sicherheit" und "Familien-Ernährung" eine Rolle.

  • Gefällt mir 3
bidreams69
Geschrieben

Aus eigener Erfahrung: stimmt. Frauen stehen auf erfolgreiche Männer. lg, Rob

DerMitDerZunge
Geschrieben

Ich würde mal sagen, dass es an der persönlichen Einstellung und dem Auftreten gemessen wird. Es ist nicht schlimm, wenn man ohne Tätigkeit ist...find ich. So was passiert halt, mir ging es ne Zeit lang nicht anders. Wichtig ist nur, dass du dennoch auf dein Aussehen achtest und nicht komplett zu Hause versumpfst.

  • Gefällt mir 2
blueant
Geschrieben

Guggst Du dann siehst Du.

Guggst Du nach Amerika dann weißt Du das es nicht von der Hand zuweisen ist aber längst nicht die gesamte weibliche Weltbevölkerung denkt und handelt so.

Erbe Reinhard wann gehen wir Kaffee trinken?

Blueant die Goldgräberin

 

  • Gefällt mir 1
Arxes
Geschrieben

Das große Problem der Karriere ist die Zeit! Bist du erfolgreich hast du wenig Zeit, weil jeder immer etwas von dir will. Zwei Dinge bleiben bei einer sehr guten Karriere in der heutigen Zeit auf der Strecke. Das Zwischenmenschliche und deine Gesundheit. Wenn du viel beruflich unterwegs bist, brauchst du eine starke Partnerin. Die sich um das was hinter dir ist kümmert. Intellektuell ist es da völlig egal welchen Stellenwert sie gegenüber dir hat. Vertrauen und liebe ist das Stichwort. Wer wieviel verdient und wer der "Versorger" der Familie ist spielt ja nun wirklich heut zu Tage keine Rolle mehr! Wenn du dir was leisten willst müssen eben beide Geld verdienen. Wenn dann die Frau mehr verdient als mann selbst dann ist das völlig ok. Eine Frau würde das eh nie zur Sprache bringen weil sie aus genau den gleichen Beweggründen mit dir zusammen ost nämlich Vertrauen und liebe. Schöne Wochenende, ich muss WannaCry bekämpfen.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Schau mal in den Medien so herum ........ da haben wirklich hübsche, sexy Frauen einen Mann an ihrer Seite, den normalerweise auf der Strasse keine anschauen würde. Und wer ist es ? Ein Macht-Mensch oder einer mit reichlich "Kohle". Gibts da noch mehr zu zu sagen ?

  • Gefällt mir 3
Soulsister008
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Romantik-Hanno:

Schau mal in den Medien so herum ........ da haben wirklich hübsche, sexy Frauen einen Mann an ihrer Seite, den normalerweise auf der Strasse keine anschauen würde. Und wer ist es ? Ein Macht-Mensch oder einer mit reichlich "Kohle". Gibts da noch mehr zu zu sagen ?

Also, ich orientiere mich nicht an den Medien, von daher kann ich das auch nicht beurteilen, denn es interessiert mich nicht, wer mit wem aus welchem Grund zusammen ist...

Für mich spielen andere Kriterien bei einer Partnerwahl eine Rolle, als beruflicher Erfolg.

Das liegt uA auch daran, dass ich denke, dass ein sehr erfolgreicher Mann zum Einen wenig Zeit für private Dinge hat und sehrwahrscheinlich auch im Allgemeinen andere Prioritäten in seinem Leben setzt, als ich es tue.

Sicher, es ist sehr angenehm, wenn man genug Geld hat um einen möglichst angenehmen Lebensstandard zu führen..

das ist wohl nicht abzustreiten..

mir persönlich sind andere Dinge bei einem Mann wichitger als der berufliche Erfolg!

In diesem Sinne ..Jeder wie er mag!

  • Gefällt mir 4
Pug84
Geschrieben

Welche Frau will schon mit einen Normalen Malocher zusammen sein, der vlt 1500€/mon Verdient? Wie steht sie den da, wenn sie ihre Kollegin erzählen muss das man nur einmal im Jahr in Urlaub fliegt?

Statt 3-4 mal wie es das Fernsehen vorgibt ?

  • Gefällt mir 2
Seelenwanderin
Geschrieben (bearbeitet)

Ach, und was mir dazu noch einfällt................Karrieretypen und Medien. Schau Dir mal die Regenbogenpresse an und die dort berühmten Paare. OK, zwar sind beide erfolgreich und optisch ansehlich, doch auch bei denen funktioniert dieser Status "reich und berühmt" nicht, siehe Brangelina  ;)

Also sind die Medien für mich völlig unerheblich, was wer wo mit wem ....

bearbeitet von Seelenwanderin
Korrektur
  • Gefällt mir 4
Geschrieben

manchmal ist es ja auch so, dass sich menschen im laufe der Beziehung verändern: mit 20 beide jung und schlank, noch in Ausbildung oder Studium. mit 40 hat einer von beiden deutlich zugelegt aber trotzdem einen guten Job gefunden. Einer der beiden kümmert sich um die Kinder und kann deshalb seine Karriere nicht verfolgen.

 

Vieles ist möglich. Ich hab mir noch nie darüber Gedanken gemacht, wieso ein hässlicher Mann eine hübsche Frau hat, oder umgekehrt.

 

Im übrigen liegt Schönheit im Auge des Betrachters.

  • Gefällt mir 5
3steps
Geschrieben

Nee, für Frauen zählen NUR die inneren Werte ... was ist schon ne Yacht, ein Ferrari o.ä. ... es geht doch immer nur um Liebe ... In was für einer Welt lebst du denn eigentlich? Mittelerde?

Geschrieben

Also wenn man viel Geld hat oder zumindest su tut als hätte man es bekommt man definitiv mehr Frauen ab . Die frage ist nur ob man mit solchen Frauen eine ernsthafte Beziehung führen möchte? Diese sind bestimmt nicht in schlechten Zeiten für dich da .Hmm und wenn dir Frau wesentlich mehr verdient ist das für mein Ego schon etwas gefährlich aber aber das ist halt heutzutage so das sowas öfter vorkommt und kann mich auch damit arrangieren. Dann brauche ich mir wenigstens keinen Kopf machen mit welchem Geld ich mein Haus umbaue :) . Und intelligente Frauen sind schon echt interessant, habe auch schon zwei Beziehungen hinter mir mit Frauen die echt intelligenter waren als ich . Das ist auch echt geil , da man selbst gezwungen ist am Ball zu bleiben aber das Problem war einfach das die Mädels alles Zerdenken, Verplanen und einfach nichts von allein passieren lassen wollen. Das macht auf Dauer keinen spass . Gibt bestimmt auch welche die nicht so sind aber sind eben meine Erfahrungen.

  • Gefällt mir 2
3steps
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Seelenwanderin:

Sorry, doch wenn mich der Typ nicht kickt und ich mich ekeln würde, wenn er mich berührt, dann kann er noch soviel Geld haben, er würde mich nicht reizen...

Mal davon abgesehen, dass es mir schon ähnlich ging und ich heute noch bei meinem bescheidenen Gehalt bin :smiley:

Das siehst du so und paar andere Frauen, aber schlussendlich... kannst deinen Sack als Mann an der Stirn haben, wenn Kohle hast bekommst sie fast alle ... vor allem die jungen Gören,  die sich nen Sugardaddy suchen um ihre Luxusgier zu befriedigen ...

Geschrieben
Gerade eben, schrieb Seelenwanderin:

Mal davon abgesehen, dass es mir schon ähnlich ging und ich heute noch bei meinem bescheidenen Gehalt bin :smiley:

hast:clapping: dich net hochgebumst? :clapping:

  • Gefällt mir 2
FireandFlames98
Geschrieben

Für mich hat Macht nicht unbedingt mit dem Beruf bzw der Karriere zu tun. Ich finde, Macht kann man(n) nur ausstrahlen. Es gibt genügend Bankchefs und andere 'hohe Tiere' die rein gar nichts ausstrahlen.. Aber wenn ein Mann Größe, Anmut und Selbstbewusstsein ausstrahlt, wird mir oft sehr anders (im positiven Sinne), ganz egal ob er nun Handwerker, Bankdirektior oder arbeitssuchend ist.

  • Gefällt mir 2
Seelenwanderin
Geschrieben
Gerade eben, schrieb kuschelsucher01:

hast:clapping: dich net hochgebumst? :clapping:

Hase, ich bumse nicht, ich habe (wenn), guten Sex :P

  • Gefällt mir 2
ProPoetry
Geschrieben

Fakt ist, dass man diesbezüglich nichts pauschalisieren kann/sollte. Dennoch geht meiner Meinung nach, durch den gesellschaftlichen Wandel der Sozialisation von spezifizierten Geschlechterrollen, die teilweise erwünschte Macht, mit dem Aspekt des Geldes einher. Emanzipation hin oder her, Macht steht oft unter dem Einfluss von Kapital. Individuell betrachtet möchte ich schon fast behaupten: "Frauen an die Macht"...ich persönlich finde es sehr erregend, wenn eine besonders kluge Frau mit mir kommuniziert und dabei eventuell sogar noch meinen Horizont erweitert. Daher hätte ich auch kein Problem damit, dass diese Person den Haupternährer meiner/unserer Familie darstellt. Das "Schubladen-Denken" bzgl. des Hineinpresens in besagte Geschlechterrollen, würde ich deshalb durch aktive Partizipation der Frau und zu Gunsten aller am Prozess Beteiligten Personen umgehen. cheers

  • Gefällt mir 3
×