Jump to content

Meine devote Freundin... Part 1

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Schön geschrieben.. sehr geil

Geschrieben

Sehr geil, freu mich auf dir Fortsetzung

Geschrieben

Eine sehr schöne Geschichte, ich freu mich schon auf die Fortsetzung. Es ist sicher mit viel Arbeit verbunden, wenn man hier Geschichten veröffentlicht, aber trotzdem würde ich mich freuen, wenn die Fortsetzung etwas flüssiger und mit weniger Rechtschreibfehlern geschrieben wird. Das soll Dich aber keineswegs entmutigen, ist auf jeden Fall eine geile Story.

Geschrieben

schön, bitte weiter

  • Gefällt mir 1
Micchelino
Geschrieben

So muss es sein .

sunny1508
Geschrieben
Am 21.4.2017 at 00:06, schrieb DonMarkus75:

Ich möchte Euch erzählen wie ich meine Partnerin zu einer tabulosen und devoten Sau gemacht habe und was ich mit Ihr bis heute so erlebte. Denn mir war sehr schnell klar, dass Sie mir sexuell sehr hörig ist.

Ihr Wunsch war es einen Dreier zu erleben. Ich habe damit kein Problem, ganz im Gegenteil, ich stehe sogar darauf zu sehen wie meine Partnerin mit anderen fickt. Alleine schon die Vorstellung das Sie fremd vögeln würde macht mich an.

 

Wir suchten uns gemeinsam einen netten Herrn auf bekannten Seiten heraus, nach kurzem Email-Kontakt trafen wir uns mit Ihm bei Ihm zu Hause.....vor dem Treffen fragte Sie mich noch was Sie anziehen sollte. Schweigend ging ich ins Schlafzimmer legte Ihr nur Halter lose schwarze Strümpfe, Ihre schwarzen hohen Schuhe, einen schwarzen Knie langen Rock und eine geblümte aber sehr dünne Bluse hin. „Ich habe Dir Sachen dahin gelegt“ sagte ich Ihr. Sie verschwand und zog sich an..... „Gefalle ich Dir“... fragte Sie etwas schüchtern.... ich trat auf Sie zu küsste Sie und massierte erst Ihre Brust um zu kontrollieren das Sie keine BH trägt. Dann griff ich Ihr an den Hintern und fühlte ob Sie auch keinen Slip trug. „Sehr schön“ sagte ich und grinste Sie an. Wir fuhren los, Sie schon etwas nervös, aber ich beruhigte Sie. Als wir bei Ihm ankamen, legte sich recht schnell Ihre Nervösität. Er war sehr sympatisch. Die beiden tranken Wein und Er reichte kleine Häppchen. Sie saß zwischen uns Männern. Sie fing an uns Männern an den Beinen zu streicheln und ich streichelte Ihren Rücken. Dann fing Sie an Ihn innig zu küssen... seine Hand wanderte langsam unter Ihrem Rock hoch.... Ich küsste Ihren Hals und Nacken... öffnete Ihre Bluse und massierte Ihre Brüste..... dann zog ich mich etwas zurück um Sie zu beobachten.....Er zog sich aus und stellte sich vor Sie hin... Sie war schon sehr von Ihn angetan.... Dann zog Er Sie weiter aus..... und ließ nur Ihre Halterlosen an..... Ich stand auf und ging auf die Terrasse um eine Zigarette zu rauchen und um von dort aus weiter zu beobachten. „Willst Du mich jetzt spüren“ sagte Er zu Ihr.... und Sie hauchte „Jaa“.... als ich auf die Terrasse trat..... Ich grinste von einem Ohr zum andern und schaute erst mal zu....Dieser Anblick von draußen, wie Er Sie auf die Couch legte, Ihre Beine weit auf spreizte und begann in Sie ein zu dringen..... ich merkte wie hart mein Schwanz wurde bei dem Anblick... dann ging ich wieder hinein.... und stellte mich hinter Ihm um genau zu sehen wie sein praller Schwanz die Fotze von Ihr fickte.... Ihr stöhnen zu hören, zu sehen und zu hören wie nass Sie ist, das Gulpen zu hören wenn Er Sie stieß, brachte mich da schon fast zum Orgasmus...... zu sehen wie Sein Schwanz Sie ausfüllte.... dann setzte ich mich hinter Ihrem Kopf.... Sie reckte Ihre Arme in meine Richtung, ich hielt Sie mit einer Hand fest und mit der anderen begann ich Ihre Brüste zu massieren und kneten.... Ich merkte das Sie kurz vorm kommen war.. Ihre Brüste waren straff und Ihre Nippel standen steil auf..... ich begann Ihre Nippel fester zu kneten... fester und fester bis diese nahezu platt zusammen gedrückt waren.... Sie stand da sehr drauf feste angefasst zu werden.... dann riss Sie Ihre Augen und Ihren Mund weit auf und kam zum Orgasmus..... Wenige Stöße später kam auch Er... Er zog seinen Schwanz aus Ihr... striff schnell das Gummi ab und spritze seine Ladung über Ihren Bauch bis hin zu Ihren Brüsten.... Ich verrieb seine Ladung über Ihren Körper und Ihren Brüsten und Sie leckte im Anschluss genüsslich meine Finger ab.... Dann ging Sie kurz sich frisch machen... und als Sie wieder aus dem Bad kam, stand Sein Schwanz wieder steil auf.... Ich grinste Sie hämisch an...“los, reite Ihn ab“..... sagte ich im harsch zu Ihr.... ohne Umschweife oder Wiederworte ging Sie zu Ihm und wollte gerade ein Kondom nehmen.... „NEIN“ rief ich... „das machst Du jetzt Ohne“.... Sie schaute mich erschrocken und erstaunt an.. „ ja aber“ stammelte Sie.. „ Nichts aber“ fuhr ich Sie an.... Er grinste nun auch hämisch.... Was Sie nicht wusste, dass wir zwei uns vor ab bereits abgestimmt hatten und er im laufe der Woche zu vor einen Test hat machen lassen und Ihn mir kurz nach unserer Ankunft gezeigt hatte....Dann zog Er Sie zu sich..... etwas erschrocken setzte Sie sich auf Ihn.... Er rückte Sie sich zu rechte und stieß mit seinem Schwanz in Sie hinein....Er hielt Ihre Hüften und fing an Sie zu bewegen... Ich ging hin und packte Ihren Schopf.... schaute Ihr tief in die Augen..... „los Du kleine Hure, fick den Schwanz jetzt richtig ab“.... und küsste Sie dann innig.... langsam begann Sie Ihre Hüften zu bewegen...... Er presste Ihre Titten feste zusammen, saugte und leckte an Ihren Nippeln..... Ihre Bewegungen wurden immer intensiver... Ich schaute Ihr wieder tief in die Augen und grinste „geht doch Du Luder“ ….. dann stellte ich dahinter und sah zu wie Sie seinen Schwanz in sich auf nahm..... ich sah und hörte wieder wie nass Sie war, und das Sie begann zu stöhnen.... ´dann spreizte ich Ihren Po aus einander um noch besser zu sehen zu können.... ich heizte Sie weiter an... „ los fester Du Stück“... und klatschte Ihr mit der flachen Hand auf den Arsch..... das wiederholte ich und merkte das Sie dadurch noch geiler wurde.... dann merkte ich das Er in Ihr kam..... sein Saft lief bei jedem stoß etwas aus Ihr heraus.... „ kannst aufhören“ befahl ich Ihr..... Sie stiegt ohne ein Wort von Ihm runter..... Ihre Möse war nass, genau wie Ihre Schenkel.... „Ich geh mich dann mal...“.. „Du machst jetzt gar nix“ raunzte ich Sie an.... Ich reichte Ihr Ihren Rock und die Bluse.... „ Zieh Dich an“ befahl ich Ihr.... während Sie sich an zog unterhielten wir Kerle uns noch..... Dann verabschiedeten wir uns und gingen zum Auto..... Im Auto sagte dann klein laut“ irgendwie fühle ich mich total beschämt, das ich mich habe so gehen lassen bei einem fremden“..... ich lachte Sie an“ ja und Du wolltest es doch so“... „ ja aber“ ..“ nichts ja aber, habe doch gemerkt wie man Dich anheizen kann. Das Du total auf befehlen stehst“... Sie schaute mich mit großen Augen an und wäre es dunkel gewesen hätte man Ihre Charmes Röte leuchten sehen...“ ja, stimmt schon“ sagte Sie dann kleinlaut..... „Nun, dann musst Du wohl gleich noch für Deine Unzüchtigkeit bestraft werden“ grinste ich Sie an....Und wir fuhren nach Hause.....

 

 

Fortsetzung folgt

 

Ein Traum, wunderschön geschrieben

  • Gefällt mir 3
×