Jump to content
ric18

Virtuose des Windes

Empfohlener Beitrag

ric18

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben (bearbeitet)

 

Virtuose des Windes

Ein lauer Windhauch streift mich,
umschmeichelt meinen Körper.
Er flüstert mir leise, aber bestimmt, ins Ohr.
Aus dem Hauch wird ein Windstoß.
Er zieht mich in seinen Bann.
Bereitwillig und mit vertrauensvoller Hingabe
setze ich mich auf den Wind
und lasse mich empor heben,
immer höher und höher zu dir.
Ich spüre die Kraft und Macht des Windes
mit der Intensität eines Orkans.
Er spielt mit mir,
trägt mich in ungeahnte Höhen,
lässt mich ein Stück weit fallen,
um mich dann wieder empor zu tragen.
Meine Sinne entschwinden,
spielen ihr eigenes Spiel.
Ein Wechselspiel der Wahrnehmung
zwischen Liebe, Leidenschaft und süßem Schmerz.
Langsam, sanft und sicher gleite ich hinab
in deine Hände, die mich beschützend umschließen.
Der Wind hat sich gelegt,
die Sinne kehren zurück,
genährt mit Glückseligkeit und Dankbarkeit.
Bitte spiel weiter mit mir, mein Herr!
Dir allein vertraue ich mich an.

In Liebe und tiefer Dankbarkeit
 

bearbeitet von ric18
  • Gefällt mir 1
×