Jump to content

Tagebuch einer Sub

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Sorry, aber uneigenständig und passiv ist nicht gleich devot. Dieses Bild beleidigt devote Frauen eher. Die devoten Frauen, die ich kenne sind kein Stück verhuschte Mäuschen, denen man das Leben erklären muss.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Welche Zeitschriften liegen denn beim Friseur?

Geschrieben

Moin, da kann ich 77Hagalaz77 nur recht geben! Nur weil eine Frau devot ist, ist sie nicht unselbstständig. Ich bin zum Beispiel beruflich sehr angespannt in meinen beiden Posten, habe das sagen, lebe ein geregeltes und manchmal chaotisches Privatleben, aber niemals brauche ich den Mann der mich dauerhaft dirigiert! Devot ausleben, sich führen und leiten lassen, ist oft in der Erotik der Ausgleich zudem, was man im Leben führt, wie in meinem Fall die dominante "Führung" von Mitarbeitern... Wenn alle devoten Frauen unselbstständig wären, dann wäre das ein Chaos pur! Nicht denkbar! Stell dir mal vor, dass alle devoten Frauen eine 24 Stunden SUB-Beratung ihres jeden Schrittes und Ganges brauchen würden... welch eine schauerhafte Gedankenflut. Sicherlich gibt es, ich kenne auch welche, die das wirklich so leben und ausleben und Doms, die ihre Subs im Leben anleiten, aber das sind nur 00,01% - zum Glück. Man kann also nur hoffe, dass es ein "Moment" war der dich überkommen hat, weil du zu viel Chaos hast oder unzufrieden mit deinem Leben bist, durcheinander hat bringen lassen und es dir einfach von der Seele geschrieben hast... nur leider ohne zu berücksichtigen, dass das Wissen von DOM / DEV völlig ungenügend ist!

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Beschreibt meine bekannte voll und ganz !

Torni69
Geschrieben
vor 51 Minuten, schrieb Max-Munster:

Welche Zeitschriften liegen denn beim Friseur?

Die, die der Lesezirkel gerade da gelassen hat... 

Geschrieben

ich warte auf die fortsetzung der geschichte bevor ich hier meinen "oberschlauen senf" sofort dazugebe.

 

hier geht es um erotische geschichten und gedichte und nicht um die definition von DEVOT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb raptormax:

ich warte auf die fortsetzung der geschichte bevor ich hier meinen "oberschlauen senf" sofort dazugebe.

 

hier geht es um erotische geschichten und gedichte und nicht um die definition von DEVOT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 

Danke, es fühlen sich alle maximal belehrt  - für manche zünden Geschichten auf schlechter Basis im Kopf nunmal nicht, sonst könnte man auch 50 Shades geil finden. ;)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb 77Hagalaz77:

Danke, es fühlen sich alle maximal belehrt  - für manche zünden Geschichten auf schlechter Basis im Kopf nunmal nicht, sonst könnte man auch 50 Shades geil finden. ;)

dann auf, auf. eine eigene geschichte schreiben und es vermeintlich besser machen.

kritiker die alles besser wissen und selbst nichts auf die platte bekommen gibt es genug hier.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 11.4.2017 at 14:42, schrieb MichaelaSub:

Nun las ich es schwarz auf weiß , ich bin Devote, ich brauche einen Partner der für mich alles regelt, für mich entscheidet und dem ich dienen kann. Der mir sagt, was ich zu tun und zu lassen habe. 

Also nachdem Satz... bin ich sowas von raus.

Hoffentlich ist das wirklich nur eine Geschichte. Klar... Leben und Leben lassen, aber manchmal fällt es einem doch schwer, sich nicht zu wundern.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 11.4.2017 at 16:21, schrieb raptormax:

hier geht es um erotische geschichten und gedichte und nicht um die definition von DEVOT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Du hast zwar Recht, dass es "nur" um eine erotische Geschichte geht. Aber seitdem bekannten Kitschroman, ist man mit einer ähnlichen Vorlieben stets und ständig mit diesem Klischee behaftet und das nervt. Deswegen reagieren hier einige (einschl. mir) auf diese "Geschichte".

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb raptormax:

dann auf, auf. eine eigene geschichte schreiben und es vermeintlich besser machen.

kritiker die alles besser wissen und selbst nichts auf die platte bekommen gibt es genug hier.

Ich habe hier vor Urzeiten schon eine gepostet und die kam auch gut an. Doof ne ;)

Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb DevoteMolli:

Du hast zwar Recht, dass es "nur" um eine erotische Geschichte geht. Aber seitdem bekannten Kitschroman, ist man mit einer ähnlichen Vorlieben stets und ständig mit diesem Klischee behaftet und das nervt. Deswegen reagieren hier einige (einschl. mir) auf diese "Geschichte".

diese art der kommentare sind der niedergang der kunst. menschen die mit erhobenen zeigefinger ihre sicht der welt und der dazugehörigen verhaltensmustern als das einzig richtige ansehen. 

ich ziehe vor jedem den hut , der sich hinsetzt und eine geschichte aufschreibt, gedanken ordnet, formulierungen sucht und den mut hat es zu veröffentlichen.

für diese geschichten ist dieses forum erstellt worden

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb raptormax:

diese art der kommentare sind der niedergang der kunst. menschen die mit erhobenen zeigefinger ihre sicht der welt und der dazugehörigen verhaltensmustern als das einzig richtige ansehen. 

ich ziehe vor jedem den hut , der sich hinsetzt und eine geschichte aufschreibt, gedanken ordnet, formulierungen sucht und den mut hat es zu veröffentlichen.

für diese geschichten ist dieses forum erstellt worden

Wer fifty shades of grey ernsthaft als Kunst bezeichnet... sry, dann liegt der Niedergang der Kunst schon in der Vergangenheit!

Und wo siehst du den erhobenen Zeigefinger? Und wenn man etwas veröffentlicht, dann kann man auch nicht nur mit Applaus rechnen. Viele Künstler unterhalten sich im übrigen gerne mit Kritikern, da sie sich so weiterentwickeln können, was daran grundsätzlich schlecht sein soll, erschließt sich mir überhaupt nicht.

×