Jump to content
Kismet60

Auch Männer täuschen einen Orgasmus vor

Empfohlener Beitrag

Kismet60
Geschrieben

Das 'Journal of Sex Research' veröffentlichte eine Studie, der zufolge jeder vierte Mann schon mindestens ein Mal einen Orgasmus vorgetäuscht hat.

Das es bei Frauen aus denn verschiedensten Gründen  nicht unüblich ist, ist mir bekannt.

Aber warum machen Männer das ?

  • Gefällt mir 5
FunBun
Geschrieben

Nun ja, aus verschiedensten Gründen wie bei Frauen auch, Stress, Müdigkeit, Lustlosigkeit...

Geschrieben

Ich versuche mich da gerade reinzuversetzen. Ich persönlich hatte das noch nie nötig. Ich denke grundvoraussetzung ist es, ein kondom zu nutzen. Andernfalls würde es ja sofort auffallen. ich kann mir vorstellen, dass manche männer, bspw. nach alkoholkonsum potenzprobleme dahingehend bekommen, dass sie nicht mehr kommen können, und darum irgendwann das spiel beenden wollen. naja, alles in allem würde ich sagen, egal wer einen Orgasmus vortäuscht, das ist wirklich ein armutszeugnis für diese person. man kann doch auch einfach ehrlich sein und sagen was los ist. wem wurde jemals ein strick daraus gedreht? ich bin sowieso der meinung, das ein realistisches selbstbild, angemessene selbstkritik und das zu sich selbst stehen und bodenständig sein am besten rüber kommt. duckmäuseriches orgasmusvorstäuschen ist nur peinlich und wird sicher nie als besonders männlich oder weiblich angesehen.

  • Gefällt mir 3
viva1312
Geschrieben

Habe es tatsächlich einmal (bewusst) gemacht. 

 

Vermute mal ähnliche Gründe wie bei der Frau? 

 

In meinem Fall muss ich sagen, dass ich einfach keine Lust mehr hatte. Die Frau ist schon gekommen. Habe dann so getan, als wäre es bei mir auch der Fall.

  • Gefällt mir 2
aw181074
Geschrieben

Also ehrlich gesagt, kann ich mir das nicht richtig vorstellen. Ich sehe es als recht schwierig einen Orgasmus vorzutäuschen. Bei mir ist es so das wenn ich "KOMME" dann bekommt die Frau das mit.

blueant
Geschrieben

Um Fragen und Diskussionen aus dem Weg zu gehen a'la Schatz wir müssen reden .....denke ich

Geschrieben

Wahrscheinlich weil sie keinen Bock mehr haben und es einfacher ist so zu tun, als seien sie fertig, anstatt einer Frau (die ja bekannt dafür sind sowieso Selbstzweifel zu haben) erklären zu müssen, wieso sie keinen Bock mehr haben.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Das soll mal einer bei mir versuchen. Beim Mann ist das schon was anderes. Kein Orgasmus keine Besamung. Frau ist nicht dumm - ich würde es sofort mitbekommen.

TransMia
Geschrieben

Aus den gleichen Gründen wie Frauen...und die sind genau so falsch.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Also das mit dem Kondom.... Für wie unempfindlich halten eine die Männer?

Das merkt man selbst im Po mit Kondom wenn man(n) kommt.

 

Das es Männer machen - obwohl der Schwindel sofort auffällt - weiss ich. Warum sie es machen, keine Ahnung.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Also, ich kenne die Studie nicht und ich stelle es mir als Mann auch recht schwierig vor meinem Sexualpartner zu erklären oder vorzutäuschen, dass ich gekommen bin. Den warmen Samenerguss sollte doch eine Frau wahrnehmen oder liege ich da total falsch...???

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Die Gründe sind mit Sicherheit vielseitig, auch beim Mann. Ich frage mich jedoch gerade, wie das funktioniert. Selbst mit Gummi, spürt die Frau den warmen Erguss des Mannes. Mann kann nur erahnen wenn Frau was vorspielt, aber die Frauen haben sozusagen ja handfeste Beweise, wenn Mann so tut als ob.

MasterB888
Geschrieben

Also die wenigsten Frauen gucken vermutlich nach, ob auch alles im Gummi ist und wenn doch kann man das schnell verschwinden lassen. Vielleicht gefiel ihm dem Mann, der den Orgasmus, der Sex nicht oder kann nicht (was auch immer). Aber ich denke er tut dann so als wäre er gekommen um die Partnerin nicht zu enttäuschen, also eine Frau nicht zum Orgasmus zu kriegen ist ja nochmal was anderes. Ich glaube wenig Frauen kommen immer beim Sex zum Orgasmus. Aber wenn ein Mann nicht zum Orgasmus kommt ist das eher die Ausnahme. Er wird sich evtl. schämen und die Frau wird auch nicht gerade denken "Joa ich habs drauf..." Vielleicht sowas in die Richtung?!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Also ich weiß nicht so genau, was man da körperlich merken soll. 

Ich habe noch nie in mir gespürt, wenn ein Mann gekommen ist.

und weil ich sowas schon öfter mal gelesen habe, hab ich mal rumgefragt. Und keine meiner Freundinnen hat jemals das "spritzen" gespürt.

Dazu kommt, dass bei mein Freund zum Beispiel recht wenig kommt, wenn er kommt und ich immer extrem nass bin. 

Da kann ich hinterher kaum merken ob da nun von ihm was dabei ist^^ 

  • Gefällt mir 3
OneNo
Geschrieben

Antwort: Gleichberechtigung.

Der emanzipierte Mann von heute hat eben auch Migräne und fühlt sich an bestimmten Tagen im Monat unpässlich. Da darf er ruhig auch ein paar Orgasmen vortäuschen.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Das nennt man dann wohl "Emannze"

  • Gefällt mir 4
Jonnypdm66
Geschrieben

Ganz einfach, wenn man geschlagene 30min (oder länger) vögelt und beide nur noch transpirierend daran arbeiten, dass er endlich kommt kommt man(n) auch mal auf den Gedanken so zu tun als ob mal gekommen ist. Will sagen, wenn die "Pfeife" schon glüht will man nicht mehr, ist froh, dass Frau ihrem mehrfachen Spaß hatte und nimmt sich eine "Kunstpause". Das hab ich gelegentlich schon gemacht. Aber normalerweise nicht, weil ich mit der Dame meiner Begierde durchaus reden kann und dies auch tue. Es gibt also keine Veranlassung.

  • Gefällt mir 2
Hitzesuchend
Geschrieben

Ohne all zu lange zu überlegen, aus denselben Gründen die Frauen haben....

Sun53t
Geschrieben

Wenn ich so darüber nachdenke, hatte ich sowas noch nicht oft , und selbst da bin ich ehrlich. Wenn Frau schon gekommen ist und es bei mir gerade mal nicht geht und ich keine lust mehr habe, sag ich das einfach :).

  • Gefällt mir 4
BigWhite78
Geschrieben

Frauen sind oft enttäuscht wenn "Mann" nicht kommt, sie empfinden das dann als ob sie nicht attraktiv oder sexuell erregned wären. Für mich als jemand der dieses Problem des nicht kommens hat stellt sich dann die Frage was tun wenn ich genau merke das sie eigentlich nicht mehr will/kann aber mir zuliebe weiter macht damit ich auch komme. Bei einer guten Freundin die mich kennt würde ich mir dann einfach einen runter holen und es beenden aber bei z. B. einer neuen Bekanntschaft wenn ich es eh mit Gummi mache hab ich auch schon vorgetäuscht um es zu beenden.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Viellicht nur heiße Luft im Sack. ;) Mein Unterleib zuckt ziemlich heftig, wenn ich komme. Frau wird's schon merken, wenn ich beim Orgasmus cheate.

  • Gefällt mir 1
Sun53t
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb prinzenträger:

Viellicht nur heiße Luft im Sack

Eher nicht so, aber ab und an bekommt man halt den kopf nicht frei vom alltag und dann gehts eben nicht ... Wenn Frau nach 2 min fertig ist und Man(n) sich ansträngen muss zu kommen, weils nach 30 min immer noch nicht geklappt hat, dann sag ich einfach ... geht heute nicht sry und fertig is ... da kann sie im dreieck springen wie sie will :)

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Um ggf. nicht als Versager dazustehen....ich kann sie verstehen.

Marcelpz
Geschrieben

Auch bei mir kommt es Vor das ich nicht komme, aber deswegen Spiele ich meiner Partnerin doch nichts vor. Wenn Sie bereits gekommen ist und ich selbst merke das ich nicht kommen werde, dann höre ich eben auf, kuschel mich noch bei ihr ein und dan ist gut. Sie brauch da auch nicht denken, ob Sie was falsch gemacht hat, denn das hat Sie ha nicht. Einfach positiv sehen, wenn es dan nächsten Tag klappt, ist es umso schöner. Vom Orgasmus Vortäuschen halte ich jeden fall nichts. und Sex kann auch ohne Höhepunkt Spass machen.

  • Gefällt mir 3
Eisi751
Geschrieben

Ich frage mich trotzdem wie ein Mann das vortäuschen möchte. Wenn nichts im Gummi ist, dann gab es wohl keinen und wenn ich mit meinem Partner ohne Gummi schlafe, dann spüre ich zwar in diesem Moment nicht den Samenerguss aber dafür kurz danach... irgendwie läuft man dann doch aus 😏. .. Bitte erklärt mir wie ein Mann das vortäuscht?

  • Gefällt mir 2
×