Jump to content
Subausbildung

Tabuzone?

Empfohlener Beitrag

Subausbildung
Geschrieben

Hallo, mir wurde neulich die Frage gestellt, ob es in D nicht nur Clubs/Kinos gibt, wo körperlich Behinderte nicht nur geduldet werden, sondern auch welche, die behindertengerecht angelegt sind. Ich konnte diese Frage leider nicht beantworten. Hat jemand eine passende Antwort, oder gar mehrere?

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Suchmaschine! !?

meroinger
Geschrieben

Hab ich auch noch nirgends feststellen können, scheitert meist schon an keiner Barrierefreiheit am Eingang... umso größer der Laden umso größer die Chance vermute ich... Viel Erfolg bei der Suche!

Geschrieben

ich stell mir das schwierig vor... auch: wenn man schon nicht laufen kann, wieso will man dann wohin gehen, wo es ums tanzen geht? Das wird wohl aus oben genanntem Grund nicht mal in erwägung gezogen. Vielleicht hat man glück, wenn der club im erdgeschoss ist, wenn er dann noch keine zu große schwelle an der tür hat...Vielleicht hilft einem ja auch der türsteher, wenn er grad gut drauf ist, bei ner kleineren schwelle den rollstuhl drüber zu lupfen? wenn dann müsste man da sicher vorort kucken...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Das Thema ist allgegenwärtig im Alltag. Meine Frau ist Gehbehinderte und wir stoßen so oft auf diese Grenzen, die von der Gesellschaft aus Intoleranz oder Ignoranz gesteckt sind. Mich ärgert das. Meine Frau nimmt es locker. 

".. auch: wenn man schon nicht laufen kann, wieso will man dann wohin gehen, wo es ums tanzen geht?"

Ist nicht die Ernst? Wieviele Typen stEhen Kopf nickend an der Theke, haben ihren Spaß und noch keiner von denen hat nur ein Mal getanzt! Wieso sollte jemand, der nicht tanzen kann (zumindest nicht so wie die Anderen), aber trotzdem seinen Spaß haben will,  nicht trotzdem einen Club besuchen dürfen? 

Oder habe ich dich da falsch verstanden? 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Und um die ursprüngliche Frage zu beantworten: Nein, ich habe d noch nichts wirklich taugendes gefunden!  

Geschrieben

Das größte Problem dürfte sein einem Club zu finden der Behinderten gerecht ist. 

 

Es wird leider nicht daran gedacht das auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen auch ein Sex leben haben.

Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Crissi_x3:

wenn man schon nicht laufen kann, wieso will man dann wohin gehen, wo es ums tanzen geht?

Ööööm ... mal im Ernst: Ein Klub ist doch weitaus mehr als ein Ort für "zu Fuß Gehende", an dem ebendiese ihre tänzelnden Beine zur Schau zu stellen. :clapping:

... Bekannte treffen, neue Leute kennenlernen, schnacken, feiern ... SPASS HABEN ... Poppen!? ...Darum gehts doch! :heart_eyes:

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Spontan fallen mir da gleich 3 Läden in Hannover ein...
Der Weidendamm, die Oshodisko, das DAX. Wobei ich das DAX am ehesten als "Behindertengerecht" einstufen würde.
Aus eigener Erfahrung sind im Weidendamm eigentlich jedes Wochenende Menschen mit Einschränkungen am Mit- und Abfeiern.

Alles andere lässt sich im Vorfeld abklären: Anrufen, fragen, feiern!

... Und "geduldet" wird da schonmal niemand: Das sind alles Gäste. Bums.

Im schlimmsten Fall kann der Betreiber / Veranstalter den Zutritt aus bautechnischen Gegebenheiten verweigern, denke ich mir.

  • Gefällt mir 2
bi4fun1970
Geschrieben

Ich kenne ehrlich gesagt keinen Laden der Behinderte nicht willkommen heißt. Selbst wenn es nicht Barrierefrei ist so sind immer genug Leute da um beim überwinden von Stufen oder ähnlichem zu helfen

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Leider kann ich der Antwort von bi4fun1970 kein Gewicht geben !!! Es gibt mittlerweile recht viele Locations die behinderten gerecht sind ! Und es gibt auch recht viele Leute die helfen !!!

Landgard
Geschrieben

Wenn ich hier so lese, sollte man es seiner Frau vielleicht doch nicht offenbaren, die Mehrheit ist wohl dagegen.

Geschrieben

Landgard was meinst du was hat das mit den Thema zu tun

ich kann mir nicht vorstellen das es viele Leute gibt die was gegen Behinderte haben

meinNickistMark
Geschrieben

Was soll an einer Behinderung schlimm sein? Für uns ist das kein Problem. Wir würden auch gerne jemanden mitnehmen und entsprechend helfen.

Der Auhof ist zwar jetzt nicht behindertengerecht ausgebaut, aber im EG kann man sich doch frei bewegen. Dort sind auch die Spielwiesen. Sauna, Dampfbad und SM Studio sind im Keller, aber einen Mangel an helfenden Händen sollte es nicht geben.

  • Gefällt mir 1
Sonja_Fossy
Geschrieben

Also in Bielefeld gibt es einen relativ kleinen SC. Der ist zwar nicht direkt Behindertengerecht gestaltet, aber man kommt da ohne Probleme mit einem Rolli hinein, zur Theke, zum Essen, zum Außenbereich, zum WC / Dusche / Wanne, und zu den im EG gelegenen Räumlichkeiten. Lediglich der untere kleine Bereich ist dann eben nicht zugänglich. Willkommen ist man dort als Rollifahrer jederzeit und man trifft dort auch regelmäßig welche an.

Manchmal sind es eben eher die kleineren Clubs, welche solche Möglichkeiten bieten.


×