Jump to content

Trennungs Floskeln

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Durch Fotos Abschieds Floskel thread inspiriert möchte ich gern mal wissen, wie ernst Floskeln zu nehmen sind, bzw was sie bedeuten, wenn eine Beziehung beendet wird.
Nur salbungsvolles blabla, um sich selbst nicht wie ein A***loch zu fühlen ? Warum werden überhaupt Floskeln gebraucht, und nicht die Wahrheit gesagt ?
Gestern Abend aus heiterem Himmel zu hören bekommen, nach 5 innigen Monaten mit Zukunftsplänen und allem was dazu gehört:
Du bist ein sehr wertvoller Mensch, die Zeit mit dir war wunderschön, ich werde immer gern an dich zurückdenken, und dich im Herzen haben, wir hatten so viel Spass, aber eine Kollegin hat mich verführt, und um dich nicht weiter zu hintergehen, und dir nicht noch mehr weh zu tun, werden wir uns nicht wieder sehen ! Es tut mir so leid ! Aber wir können ja Freunde bleiben...


Ich könnte kotzen....sorry...Da wird frau einfach mal ausgetauscht, aber mit netten Floskeln verabschiedet.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Floskeln .... sie beinhalten auch immer Wahrheit denke ich. Ich möchte einen Menschen den ich mal geliebt habe nicht verletzen ... obwohl ich es unweigerlich tuen werde und deshalb ist es eine Milchmädchenrechnung.... deshalb versuche ich es so zu verpacken, dass der andere nicht zu verletzt ist.

Allerdings können Floskeln auch schlimme Dinge auslösen ... sie schüren Hoffnung und sorgen dafür, dass man nicht loslassen kann, denn "er hat doch beim Abschied gesagt, dass er noch nie jemanden so geliebt hat wie mich" ... bla bla.

Ich finde es besser, wenn man mir die schonungslose Wahrheit sagt... wenn dies nicht mündlich geht, dann von mir aus via Telefon oder Brief. Aber ich möchte nicht mit Floskeln verabschiedet werden. Einfach sagen so wie es ist .... lieber kurz und schmerzhaft als eventuell falsche Hoffnungen schüren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Es klingt ja im ersten Moment sehr heldenhaft von ihm, die Beziehung aufzugeben, um Dir nicht weiter zu hintergehen.

Aber Sumse hat da sehr recht, so kannst Du nicht abschließen. Die Worte "ich hab mich in eine andere Frau verliebt" wären ehrlicher gewesen und hätten für Dich und ihn eine bessere Ausgangschance geschaffen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lonesome50
Geschrieben

Ja, ja die pöhsen Männers.
Ich hätte da früher die Neue noch 'ne Zeitlang ausprobiert, bevor ich mich vielleicht von der Alten sang und klanglos verabschiedet hätte.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Ja, das sind die schönsten Floskeln. Da könnte ich auch kotzen. Um bloß nicht dazustehen wie ein Schwein, wird geschleimt am Ende, was das Zeug hält. Allerdings dann noch zu behaupten, daß er von einer Kollegin verführt wurde, finde ich ziemlich unreif. Denn zur Verführung gehören schließlich zwei dazu. Der eine, der verführt, und der andere, der sich verführen läßt. Also, Mädchen, nicht weiter Trübsal blasen, sondern sich ein schönes Leben machen. Schieß ihn in den Wind. Sollte er wiederkommen wollen, mußt Du man sagen, sorry, aber ich bin verführt worden!
Im Endeffekt ist diese Floskel nur ein Hintertürchen, damit er, falls seine Arbeitskollegin nicht mehr mag, wieder zu Dir zurückkriechen kann.


bearbeitet von RoterMond30
Nachtrag

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja, ja die pöhsen Männers.
Ich hätte da früher die Neue noch 'ne Zeitlang ausprobiert, bevor ich mich vielleicht von der Alten sang und klanglos verabschiedet hätte.



böse oder herzlos! Aber wenn sie gefühllos sind, verpassen sie auch was! Auch ich habe schon Männern hinterher geheult - aber ich bedauer das nicht! Dafür können wir Frauen auch die Verliebtheit mit allen Sinnen genießen und auf Wolke schweben - Männer verpassen da wirklich was!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wobei man sagen muss, dass dies kein Geschlechtsspezifisches Problem ist. Frauen benutzen genau so Floskeln, wenn sie sich sauber aus der Affäre ziehen wollen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

wie hättest du dich denn gefühlt, wenn er nur gesagt hätte:"ich hab ne neue, machs gut!" ...
diese floskeln lassen dich wenigstens nicht ganz an den letzten monaten zweifeln


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TheCuriosity
Geschrieben




Ich find dieses "wir können ja Freunde bleiben" immer Klasse Freunde hintergehen mich nicht, und wenn sie es tun waren wir die längste Zeit Freunde! Auch eine Freundschaft nach einer Beziehung muss neu wachsen... weil sie auf einer anderen Ebene statt findet.

Was mich oft wundert ist, wie wenig Zeit bei vielen (Mann wie Frau) zwischen Zukunftsplänen, inniger Liebe und dem Schluss machen vergeht... oft sind es nur ein paar Tage... SOOO innig kann das ganze denn wohl doch nicht gewesen sein...


Nimm das WE um in Selbstmitleid zu schwelgen (tut meist sehr gut), lümmel dich auf die Couch und hasse die Männer und in ein paar Tagen (ja, meist geht es schneller vorbei als man denkt) biste froh ihn los zu sein
Denn zu jedem Typen gehört irgendwo eine Frau die froh ist ihn los zu sein


Ach ja... ich kann das nur aus dieser Sichtweise erzählen.. weil ich nun mal 'ne Frau bin



Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

danke euch allen für eure Antworten !
Mir wäre ein Abschied ohne Floskeln lieber gewesen, und vor allem gleich, und nicht erst nach 1 Woche Schauspielerei...
Jetzt bin ich nicht nur traurig, sondern fühle mich auch noch verarscht...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Mir sind Floskeln lieber. Die versteh ich sehr gut und kann oft besser damit umgehen als mit der "Wahrheit", die eh immer subjektiv ist.

Ich finde, dass er versucht, sich mit Anstand zu verabschieden.
Eine Wahrheit könnte nämlich auch folgende sein.
"Mit dir war es in letzter Zeit langweilig. Die Kollegin ist spannender, sie ist im Bett um Längen besser als du, sie ist jünger und sieht besser aus."
Das will ich persönlich wirklich nicht hören.

Mach doch mal hier einen guten Vorschlag, was er hätte sagen sollen und womit du besser klar gekommen wärst.
Wie hätte er denn formulieren sollen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

er hätte gleich sagen sollen, das er gehen will, weil er jemand anderen kennen gelernt hat, und nicht durch dieses rumgesülze versuchen sollen, es sich selbst leichter zu machen.
Wenn er gesagt hätte, die andere ist besser, könnte ich jetzt wenigstens wütend sein, aber er hat es geschafft, das ich fast Mitleid mit dem armen zerissenen Jungen hatte.
btw. während seiner ganzen Ansprache hat er meine Hand gestreichelt...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich war ja nicht dabei.

Aber es könnte ja - rein theoretisch - sein, dass er es nicht (nur) sich, sondern auch dir leichter machen wollte. Das Handstreicheln spricht meiner Meinung nach dafür.
Aber das ist natürlich Interpretationssache.

Ich weiß nicht, ob er dich so gut kennt. Aber woher sollte er wissen, dass es dir mit Wut leichter fällt, dich zu trennen?

Ich denke, eine Trennung ist immer schmerzhaft, wenn man der verlassene Part ist.
Ich bin nicht der Typ, der mit und in der Wut viel anfangen kann. Die Agression hilft mir nicht weiter. Ich brauche die Trauer, um den innerlichen Schnitt machen zu können und Abstand zu bekommen. Ich leide einfach eine Zeit, heule mich nächteweise durch und dann ist es irgendwann auch mal wieder gut.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich muss hier der Alten recht geben!
Vielleicht siehst du es heute noch nicht so, aber wieviele Verlassene bekommen nicht einmal eine Erklärung und werden durch eine SMS abgespeist oder er meldet sich einfach nicht mehr!
Hab ich alles schon erlebt.
Es schmerzt und ich denke, dass egal was er auch gesagt hätte, es hätte dich verletzt.
Versetz dich doch einmal in seine Lage!
Seine Gefühle haben sich für dich geändert und wahrscheinlich war es nicht einmal geplant und dann muss er einen Weg und die passenden Worte finden, die zwar auch weh tun, die aber das Ganze ein wenig abfedern!
Glaub mir, die brutale Wahrheit ist nicht immer die bessere Lösung!
Klar, dass du sauer und wütend auf ihn bist und dies ist auch gut so, denn nur so kann man diesen Schmerz verabreiten.
Wünsche dir, dass du recht bald wieder fröhlicher in die Zukunft schaust und ein Mann vorbeikommt, der dir wieder ein Lächeln in dein Gesicht zaubert!
Wir wissen doch alle, dass es dauert, aber der Schmerz wird auch irgendwann weniger.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ganz einfach: Wenn er Dich nicht will, dann hat er Dich nicht verdient!!!!

.....denk nur an diesen Satz wenn er nochmals auftauchen sollte und sich die Sache mit seiner Kollegin erledigt hat.....dann hat er Dich nämlich immer noch nicht verdient...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Zicke, was machst Du heute Abend? Soll ich vorbei kommen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

danke goldie

ich geh nachher zum geburtstag...und bin froh darüber


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja, das ist eine gute Abwechslung! Wenn Dir danach ist, sag einfach bescheid, ok!!!

Fühl Dich ganz doll gedrückt meine Liebe!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Topi
Geschrieben

[tr]Ein lieber, lieber Bekannter hat mir mal eine Liedzeile aus einem Songtext genannt, die auch zu Dir hervorragend passt:

"Don't know, what you got, till it's gone"

Er wird irgendwann merken, was er hatte ... aber ... das Leben geht weiter .. und irgendwann kommt der nächste .. mach es so, wie Curi gesagt hat.

für ... er weiß schon wer [/tr]


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ach ja.... *seufz* .... ebensowenig, wie man sich vorsätzlich verliebt, ENTliebt man sich mit absicht... beides passiert, einfach so.
aber wenn man von letzterem betroffen ist, tut es immer weh, egal, wie es einem beigebracht wird.
und es gibt kein patentrezept, wie man es am besten übersteht.... nur die lebenserfahrung, daß es vorbeigeht und - so banal es klingt - die zeit die wunden heilt. is so....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich kenne noch jemandem, dem so was passiert ist...gerade eben am Telefon!
Er hat genau das gemacht, dass du dir gewünscht hast...er hat die Fakten auf den Tisch gebracht, ohne viele Floskeln und gesagt, dass er ja nichts dafür kann und es nun mal so ist!
Ist von einem auf den anderen Tag so passiert...zwischen Sonntag und Dienstag..., dass er sich von seiner Frau trennt, die Geliebte verlässt und sich in eine 3. Frau von heute auf morgen verliebt hat...einfach so.
Aber einen Wunsch hatte er noch..."Bitte sag meiner Ehefrau nichts, die ist eh schon am Boden!"
Eine Geliebte hat doch dafür Verständnis...gelle!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SweetArsch
Geschrieben

So als Floskel fällt mir ein: "Hab Dich schon so oft gefiggt, jetzt brauch ich mal was anderes."


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Die Situation der Trennung ermöglicht einem ja auch positive Dinge. Nun hat man die Möglichkeit jemanden zu finden der wirklich zu einem paßt. Das lustigste ist ja, dass man sich bei vielen Männern (Frauen mit Sicherheit auch ) hinterher fragt was man an dem gut fand . Mir geht das mit 90% der Männer so ... unabhängig davon ob ich verlassen wurde oder verlassen habe ... und ich bin mir sicher denen geht es mit mir genauso *gg*.

Für den Moment ist das immer wenig Trost aber im Endeffekt wissen wir alle das es so läuft. Nachdem die Welt untergegangen ist und man den Katzenjammer ausgelebt hat kommt dann irgendwann das Gefühl frei zu sein (im Besten Fall ... es gibt auch Menschen die hängen sich Jahre an Exkisten).

Ehrlich gesagt finde ich es auch nicht einfach sich zu trennen. Es gibt in dem Sinne keine saubere Trennung. Für einen selber ist es ja auch nicht einfach zu sagen "geh scheuern ich hab nen anderen". Egal welche Worte man wählt, ob direkt und klar oder verschnörkelt und bemüht vorsichtig um den anderen nicht zu verletzen, es ist immer hart, es tut immer weh und es ist nie richtig.

Was ich dabei am wichtigsten finde ist die Variante, dass es wenigstens halbwegs ehrlich zugeht. Man sucht es sich ja nicht aus, dass man sich neu verliebt. Oftmals passiert es ungewollt und man macht auch nicht sofort Schluß, weil man denkt, dass es vielleicht vorüber geht. Ich verurteile das nicht. Ich finde nur Lügen nicht gut .... man muss ja nicht sagen "ich hab ne andere gefunden die geiler im Bett ist" ... man muss auch nicht sagen "du wirst immer was besonderes in meinem Leben sein aber ich kann nicht mehr mit dir zusammen sein" ... es gibt ja immer etwas in der Mitte ... was keine Hoffnungen schürrt und was nicht hammerhart ehrlich ist.

Das schönste was mir mal passiert ist (mit nem Kerl von p.de) ... war "Ich liebe dich aber ich komm mit der Entfernung nicht klar" und in Realität war er schon einen Monat mit seiner "besten Freundin" liiert ... sowas ist natürlich Arsch mit Ohren und geht gar nicht. Ehrlich kann man sein auch ohne zu verletzen und vor allem ohne Hoffnungen zu schüren.

Gut ist, wenn man es mit der Zeit mit Humor nehmen kann und sich nicht von dem Schmerz zerfressen läßt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich muss mich jetzt nochmal ganz doll bei Euch Allen für Eure Antworten bedanken !!!

Hat mir wirklich geholfen !!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Nur salbungsvolles blabla, um sich selbst nicht wie ein A***loch zu fühlen ? Warum werden überhaupt Floskeln gebraucht, und nicht die Wahrheit gesagt ?..

hm, frage zurück. wieso ist das so, was denkst du?

ich glaube wer am "ende" so denkt, der hat im vorfeld nicht die wahrheit gesagt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×