Jump to content

Mailbewertung, oder auch: Das Böse in mir?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Liebe Poppen.de Freunde,

ich hätte eine fast schon retorische Frage:

Wie ist es mir möglich meine “Mailbewertung” aufzubessern?

Sporadisch stieß ich bereits auf ansprechende Profile, konnte aufgrund meiner “schlechten Mailbewertung” jedoch keinen Kontakt aufnehmen. :confused:

Das respektiere ich!

Nachdem meine Nachrichten jedoch der Art und Qualität meiner Foren-Postings und Profil-Beschreibung entsprechen, bin ich doch etwas über die Sinnhaftigkeit des Qualitätsmerkmals “Mailbewertung” verwundert - und auch verärgert.

Tatsächlich bin ich stets aufrichtig, freundlich, auf das Profil und die Person bezogen, ehrlich und niemals aufdringlich oder plump. Keiner meiner Kommunikations-Verläufe endete abrupt mit einem Block, Ärgernis oder dergleichen.

Und trotzdem scheint mein Karma gleich derart übel zu sein das die “Mailbewertung” im Keller bleibt.

Wenn niemand willens ist Bewertungen zu vergeben (ohne  darum betteln zu müssen), warum denken andere wiederum hierin das Allheilmittel und Qualitätsmerkmal zu finden? :coffee_morning:

  • Wie haltet ihr das?
  • Muss ich wirklich darum betteln und dafür "kämpfen"?
Aktiver2012
Geschrieben

Ich würde mich an deiner Stelle nicht an solchen Kriterien festbeissen. Dort wo bewertet wird, wird es auch immer "Ungerechtigkeiten" geben, denn viele Bewertungen sind nicht zwangsläufig neutral und fair.

Oft bekommt man die "Rache" der Bewerter "zu spüren".....sei es, weil jemand ein NEIN nicht akzeptiert oder wegen eines Kommentares im Forum oder warum auch immer. Bewertungen wirst du nie wirklich nachvollziehen oder beeinflussen können.

Andererseits würde ICH keinen Wert auf Kontakt zu Personen legen, denen dieses Kriterium als Maßstab dient, andere zu beurteilen und den Kontakt davon abhängig zu machen, ob jemand eine gute Mailbewertung hat. Das ist in den meisten Fällen realitätsfremd und zeigt mir, dass die-/derjenige eine sehr eingeschränkte Sichtweise sein eigen nennt. Und das wiederum ist mir ein wichtiger Maßstab, jemanden erst gar nicht kennenlernen zu wollen.

Und schon gar nicht würde ich aufgrund gewisser Bewertungen versuchen, mich hier anders darzustellen als ich bin.....so zu sein, wie andere es gerne hätten, nur um "Erfolg" zu haben.

 

  • Gefällt mir 3
elegance4u
Geschrieben

Sehe es wie mein Vorposter.

Ich kann mich auch an einen Thread erinnern, der schon einige Zeit her ist. Da ging es auch um Mailbewertungen und der Tenor der meisten Frauen war, das sie den Mailbewertungsfilter nicht nutzen, da ja Geschmäcker was mails angeht verschieden sind und Rachebewertungen etc da einfliessen und man sich doch gerne ein eigenes Bild machen mag.

Denke, das Du da an eine der wenigen Ausnahmen geraten bist, die den Filter aktiviert hatte.

 

  • Gefällt mir 1
×