Jump to content
ChrisNrw1986

Was tun wenn meine Freundin mich seit knapp 10 Jahren immer wieder betrügt und fallen lässt, mit dem Wissen das ich abhängig von der Liebe zu ihr und meiner Tochter bin und so mir alles gefallen lasse

Empfohlener Beitrag

mein-dejavue
Geschrieben (bearbeitet)

Sei einfach ehrlich zu dir und denke über "Abhängigkeit" nach (hat nie was mit Liebe zu tun!). Ein guter Vater kann man auch sein, ohne mit der Mutter unter einem Dach zu wohnen. Manchmal ist man sogar ein schlechterer Vater, wenn man aus den falschen Gründen in einer Situation ausharrt, anstatt sie aus den richtigen Gründen zu ändern. Und gestatte mir diese Anmerkung: p..de ist die falsche Plattform, um eine Lösung zu bekommen, da du hier keine professionelle Hilfe bekommen kannst (was auch gut so ist!). Und auch wenn du es in deinem Profiltext negierst, ob du (bereits) depressiv bist, kann dir ein Arzt das mit Gewissheit sagen, ich würde es jedenfalls mutmaßen. Egal. Fakt ist, wenn du deine Kinder als Alibi nutzt, um in dieser (lt. deinen Aussagen) toxischen Beziehung auszuharren, brauchst du DRINGEND Hilfe von außern. Warum? Na, wie sollen in einer solchen Atmosphäre psychisch gesunde Kinder heran wachsen???

Und noch etwas: wenn ich mich nicht irre, ist das nicht das erste Mal, dass du einen Beitrag mit ähnlichem Tenor erstellst : meinst du wirklich, hier Hilfe zu bekommen oder ist das deine Art, auf dich aufmerksam zu machen, um dieses Defizit aus dem privaten Bereich zu kompensieren? Ich meine diese Frage wirklich ernst! In jedem Fall erscheint es mir überaus bedenklich, hier zu texten, anstatt in der realen Welt nach tatkräftiger, effektiver, professioneller und realer Hilfe zu suchen, besonders in Hinblick auf deine Kinder!!!

bearbeitet von mein-dejavue
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Dir fehlen dir Eier in der Hose!

Trenn dich, kümmer dich an deinen tagen um dein Tochter und hör auf zu heulen.

Ich
Geschrieben

Hey Chris,

bin gerade erst auf deinen Beitrag gestoßen. Ich habe soetwas ähnliches erlebt. Nur das ich nicht der Ehemann war sondern die Affäre. Hat sich bei mir aber erst später rausgestellt, denn ich würde mit einer verheirateten Frau, die ihren Mann aus Abhängigkeit und zum ausnutzen niemals verlassen würde, etwas anfangen.

Einen Rat an dich!!! Überlege dir, was diese Frau dir alles angetan hat. Mach dir eine Liste oder sonst was. Überlege dir mal genau, ob du diese Frau überhaupt noch liebst oder ob du nur die Familie (weil auch Kind/Kinder) eine Rolle spielen, nur nicht kapput machen willst. Und wenn du dein Kind/Kinder sehr liebst und nur das Beste für sie willst, dann trenne dich verdammt nochmal von dieser Frau. Also was hier welche Schreiben von wegen Paartherapie usw. halte ich komplett für aussichtslos wenn das schon über 10 Jahre so geht. Du sagst, du bist ein inneres Wrack durch die Dinge auch die deine Frau tut. Und das soll Liebe sein??? Ich dachte eher am Partner wächst man und wird nicht kleiner. Und wie gesagt. Denk an deine Kind/Kinder. Denen wird es zu Anfang sicherlich nicht leicht fallen wenn ihr auseinander bleibt. Aber deine Kinder wollen einen glücklichen Papa haben und nicht das, was du jetzt bist. 

LG Mario

  • Gefällt mir 1
Benny016
Geschrieben
Am 20.3.2017 at 13:15, schrieb ChrisNrw1986:

Guten Tag zusammen. Ich bin Christian,grade 30 Jahre alt geworden und innerlich ein Wrack. Der Grund dafür sind Geschehnisse in meiner knapp 10 jährigen Beziehung zu meiner Freundin . Ich liebe sie abgöttisch genau wie unsere gemeinsame Tochter. Ich gebe mir alle Mühe ein guter Vater und Mann zu sein, Gehe arbeiten , versorge meine Familie mit allem was sie sich wünschen und bin auch so ,denke ich zumindest ein ganz netter und sympathischer typ. Auch sexuell bin ich aufgeschlossen und für jeden Spaß zu haben.hört sich erst mal ganz normal an.


Leidern nicht! 

In den letzten 10 Jahren unsere Beziehunge traten immer wieder Situationen auf an dem urplötzlich ich abserviert wurde. 5 mal musste ich eine gemeinsame Wohnung aufgeben da meine Freundin mit unsere gemeinsamen Tochter abgehauen ist und mich hat stehen lassen. Sie trifft sich urplötzlich mit "alten Kollegen" , ist dann ein WE wieder Weck, lässt mich zuhause sitzen , Danach zweifelt sie an unserer Beziehung und ist wie ein Mensch ohne Herz und Gewissen. Ich habe versucht mit ihr eine Lösung zu finden,ihr alternatives gezeigt....und und und. Nichts! Auch jetzt wieder wir sind gerade in eine neue Wohnung gezogen fast fertig mit renovieren was mega viel Arbeit war und viel Geld gekostet hat. und Jetzt! Alles wieder vorbei. Diese Situation frisst meine Seele auf und mir wird weil es so oft schon war alles gleichgültig. ich kann keine klaren Gedanken mehr Fasen bin hilflos wie ein kleines Kind weil ich meine kleine Familie zum Leben brauche. Sie sind der Antrieb meiner Lebens. Was soll ich nur tun, was kann ich tun. Ich hab doch auch ein recht auf ein normales Leben und eine Person die so fühlt wie ich. Nur liebe ich sie so sehr das ich mich komplett abschotte und verkrieche in dieser Situationen so das sie mich wohl wissend in der Hand hat und mit mir Puppentheater spielen kann. Liebe Leute bitte helft mir . teilt mir idden, Lösungen und Alternativen mit. damit ich aus diesem Teufelskreis fliehen kann. Ich danke euch schon mal im Voraus.

 

 

Du musst dich von dieser Person unbedingt fern halten glaube ich weiß wie es dir geht hatte schon längst die selbe Situation wie du zwar nicht ganz so extrem wie bei dir da meine ex mich nie betrogen hat aber ab und zu hatte sie ihren Tick und hat ohne Grund immer Schluss gemacht war kalt und herzlos und wenn ich das Gespräch mit ihr suchte sagte sie einfach nur schalt es ab hab ich auch das hat sie mir drei mal angetan und ich erkannte wie egoistisch sie war sie war Gift für mich und wenn ich so eine persohn weiterhin lieben würde würde mich das zum größten trottel aller Zeiten machen und bevor es ein viertes Mal vorkam habe ich die Nummer mit der abgezogen und eiskalt auf sie geschissen .. und du sagst auch noch das Sie danach direkt mit anderen Jungs schläft alter Sry aber wach mal auf die Frau ist für dich schlimmer als heroin deine Tochter ist dein Blut deine Familie aber nicht so eine Frau sie macht das weil du es mit dir machen lässt tut mir leid das ich so direkt bin aber wie kannst du der noch hinterher egal wie sehr du sie liebst sofern du kein masohist bist solltest du genug Selbstachtung haben das  ein Schlussstrich ziehst 

Geschrieben
Am 14.5.2017 at 20:05, schrieb Ich:

Hey Chris,

bin gerade erst auf deinen Beitrag gestoßen. Ich habe soetwas ähnliches erlebt. Nur das ich nicht der Ehemann war sondern die Affäre. Hat sich bei mir aber erst später rausgestellt, denn ich würde mit einer verheirateten Frau, die ihren Mann aus Abhängigkeit und zum ausnutzen niemals verlassen würde, etwas anfangen.

Einen Rat an dich!!! Überlege dir, was diese Frau dir alles angetan hat. Mach dir eine Liste oder sonst was. Überlege dir mal genau, ob du diese Frau überhaupt noch liebst oder ob du nur die Familie (weil auch Kind/Kinder) eine Rolle spielen, nur nicht kapput machen willst. Und wenn du dein Kind/Kinder sehr liebst und nur das Beste für sie willst, dann trenne dich verdammt nochmal von dieser Frau. Also was hier welche Schreiben von wegen Paartherapie usw. halte ich komplett für aussichtslos wenn das schon über 10 Jahre so geht. Du sagst, du bist ein inneres Wrack durch die Dinge auch die deine Frau tut. Und das soll Liebe sein??? Ich dachte eher am Partner wächst man und wird nicht kleiner. Und wie gesagt. Denk an deine Kind/Kinder. Denen wird es zu Anfang sicherlich nicht leicht fallen wenn ihr auseinander bleibt. Aber deine Kinder wollen einen glücklichen Papa haben und nicht das, was du jetzt bist. 

LG Mario

Das kann ich so unterschreiben, mir erging es ähnlich. Ich habe meine Exfrau geliebt, obwohl ich wusste, dass sie regelmässig fremd geht. Alles Reden brachte rein gar nichts, eine Paartherapie war damit gar nicht umsetzbar. Ich hätte mich längst von ihr trennen müssen, wach geworden bin ich erst, als unsere Tochter mich fragte, wie lange ich mir das noch gefallen lassen möchte. Das war der Auslöser, dass ich mich trennte und ich habe es bis heute nicht bereut. Manchmal ertappe ich mich dabei, dass ich mich ein wenig ärgere, es nicht schon eher getan zu haben.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

@themenersteller

 

Was passiert denn da ? Sie trennt sich, läßt sich von nem andern ficken und kommt dann reumütig zurück und das ganze kostet ne Menge Geld ?

 

Daß das emotional weh tut, ist klar, nur tut das nur deshalb emotional weh, weil Du mit dem Kopf nicht hinter das Problem kommst.

 

Deswegen:

 

1) Such Dir einen Fachanwalt für Familienrecht und kläre mit ihm im Rahmen einer Erstberatung was es für Dich kostet, Dich zu trennen (Unterhalt).

 

2) Es kann nicht sein, daß Du die Kosten hast und sie sich fremdficken läßt und immer dann, wenn sie keinen hat, der sie fremdfickt, bei Dir nach Liebe, Unterkunft und Geld anklopft. Eliminiere es durch geeignete rechtliche Konstruktionen, daß das, was sie tut, Dein Geld kostet (frag den Fachanwalt für Familienrecht).

 

3) Was will sie eigentlich ? Dich verletzen ? Bei Dir bleiben oder sich trennen ? Man kann eine Beziehung auf Dauer nicht in manchen Zeiten als Getrennt lebende Personen und zur andern Zeit als Beziehung führen. Das Problem liegt wohl darin, daß sie genau weiß, daß sie mit Dir alles machen kann und daß sie sich jederzeit fremdficken lassen kann. Weiß sie nicht, wie  weh Dir das tut ?

 

4) Eine Frau, die Dir finanziell und emotional weh tut, kann nicht die Richtige sein, doch wird das Problem sein, daß Du dies nicht wahr haben willst und daß sie das hemmungslos ausnutzt. Dir sei gesagt: Schalte Deinen Kopf ein und mach Dir klar, daß es eine gibt, die weh tut und einen, der sich weh tun läßt und daß Du auf den Grundsatz achten solltest: Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

 

Das bedeutet: Der Mensch ist nur dann glücklich, wenn er sich allem trennt, was ihm belastet. Deswegen: Zurück zu Los, also zu 1) - und erarbeite Dir eine Strategie unter Einsatz Deiner ratio.

 

 

 

 

 

 

  • Gefällt mir 5
LuckyJack77
Geschrieben

Servus 

ich denke es gibt 2 möglichkeiten entweder steht deine Lady auf fremd gehen :( wenn sie wieder kommt Vögelt ihr dan ? 

Oder sie ist unter -bzw Vögelst du sie nicht gute schön egal wie mann es nennt du tutst es nicht richtig "

das soll nicht an massend aber Frauen wollen beim Vögeln abschalten können wenn sie zurück kommt Schläft sie dann nicht mit dir ? 

70-88% einer gut laufenden Beziehung is Vögel ohn gutes Vögeln geht nix 

paar Therapi hift oft 

und mit ernandrr red reden reden

grus Jack

Geschrieben
Am 3.6.2017 at 22:13, schrieb real-kontakt:

@themenersteller

 

Was passiert denn da ? Sie trennt sich, läßt sich von nem andern ficken und kommt dann reumütig zurück und das ganze kostet ne Menge Geld ?

 

Daß das emotional weh tut, ist klar, nur tut das nur deshalb emotional weh, weil Du mit dem Kopf nicht hinter das Problem kommst.

 

Deswegen:

(...)

 

Ich hab oben eines vergessen: Woher willst Du sicher wissen, daß die Tochter bei so einer Frau von Dir ist ?

 

tommie42781
Geschrieben

Du lügst. Entweder hier in deinem "Hilferuf" oder in deinem Profil, wo du über dich schreibst: "Ach so, eins bzw. acht noch. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder und einen Neffen. Hmm, irgendwas ist jetzt faul an diesem Satz. Scheiß spontanes Alzheimer. Ich komme schon noch drauf. Ach ja, ich habe meine zwei ständigen parallelen Freunde vergessen. ;-)"

 

Falls irgendwas dran sein sollte, an der Geschichte mit deiner "Freundin": Meine Ferndiagnose lautet bipolare Störung früher auch als manisch-depressiv bekannt. Einziger Rat: Abstand gewinnen und das Weite suchen. 

Die einzigen, die dem Helfersyndrom beikommen können: Ein guter Therapeut und ein Rechtsanwalt. 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich habe mir nochmals Deinen Text und heute auch Dein Profil angeschaut.

Glaubst Du ernsthaft, dass es für Deine Ehefrau/Freundin auch nur einen einzigen Grund geben sollte, Dich ernst zu nehmen?

Einmal schreibst Du von einem gemeinsamen Kind, dann wieder von drei Kindern. Sind die beiden anderen etwa die Betriebsunfälle Deiner Ehefrau/Freundin?

Da schließt sich dann auch gleich der Kreis zu meinem ersten Beitrag im April. Wer keine Grenzen setzt und sie auch selbst akzeptiert, darf nicht erwarten, dass seine Mitmenschen Grenzen akzeptieren. Wozu denn auch???

 

Gleich und gleich gesellt sich gern. Aber in dieser Form kann es lebensgefährlich werden....

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Am 20.3.2017 at 16:22, schrieb retlaw141:

Kompletter Stumpfsinn.... laut Profilangaben "Single"... laut Profiltext "verheiratet"... usw. usw. .... alles Märchen..... da ist wohl jemandem langweilig...... leidet an gespaltener Persönlichkeit... jammert hier herum..... stimmt doch alles nicht mit dem Profil zusammen.... dringende psychologische Hilfe angeraten....

Dr.Sommer passt !:-)

  • Gefällt mir 1
Joe_2016
Geschrieben
Am 20.3.2017 at 13:15, schrieb ChrisNrw1986:

Nur liebe ich sie so sehr

Ob das Liebe ist? - das hört sich für mich eher nach einer Art Abhängigkeit an. 

Ich würde mich trennen und mir dafür Unterstützung von Freunden (oder auch professionelle) suchen.

Nähe
Geschrieben

Es ist einfach aus der Distanz etwas zu sagen:

- Trenne dich. Sofort und endgültig. 

- Ausbrüche wie die deinerPartnerin passieren nur, wenn auch sieunglücklich ist. Sprich mit ihr darüber.  Helft euch beide dabei,  in Zukunft wieder glücklich zu sein.

- Wichtig: klärt eure Konflikte ohne die Tochter. Sie darf gerne erleben,  dass Mutter und Vater sich trennen und dennoch vernünftig miteinander umgehen. Zeigt ihr beide,  dass ihr dennoch für sie da seid.

- Neue, eigene Wohnung suchen.

- Arbeite vor allem an der Beziehung zu deiner Tochter. Erkläre ihr, warum du gegangen bist. Zeig ihr, dass du die liebst und weiter für sie da bist. Unternimm viel mit ihr.

 

Das alles sagt sich leicht, ist aber unendlich schwer wenn es um das eigene Leben geht. Ich glaube aber, dass du nur so Heilung finden wirst.

×