Jump to content
Gracieux1981

Vergebene Sexpartner

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Gerade eben, schrieb ron971:

Wusste Gar nicht, dass es "Gemeinschaften" gibt, in denen nicht fremd gegangen wird...

Wenn man in seiner Partnerschaft völlig offen miteinander redet, Wünsche und Fantasien solange ausdiskutiert, bis beide auf einen Nenner kommen und sie GEMEINSAM auslebt, dann braucht keiner *fremd* gehen ... 

ron971
Geschrieben

"Lug und Betrug" jibbet ooch nur bei uns...😁😅😂

Geschrieben

.....es ist nicht der Reiz des verbotenen sondern einfach das es zwar nicht so einfach ist mit den Dates aber dafür ist klar das es nur um Sex geht und es in den meisten Fällen eben unverbindlich bleibt und der Lustbefriedigung dient

X-I_Want_You-X
Geschrieben

ja .. jaa .. macht doch wie ihr wollt .... bin ja ruhig ...

Halt .... noch was ... ne Affäre bedeudet doch nicht das einer von beiden vergeben ist ... oder doch ? ... muss ich mein Profil korrigieren ;)

webmarker
Geschrieben

Ich setze vorraus das vergebene Personen genau das suchen und auch erwarten was sie möchten, nähmlich, unkomplizierten geilen Sex, mit allem was dazu gehört und was man zu hause vielleicht nicht bekommt. Ps.: geklettet wird natürlich auch nicht ;o))).

X-I_Want_You-X
Geschrieben

nein bedeudet es nicht ... Skandal kann auch etwas anderes bedeuten , sagt Google ;)

Geschrieben (bearbeitet)

Haben wir nicht mal wieder gelernt,dass es richtig und falsch nicht gibt !? Jede(r) interpretiert etwas für SICH.Das für SICH Richtige.

Niemand kann Umfeld,Leben,Prioritäten,Ehre,Verpflichtung,Trieb,Alltag oder Hormonhaushalt eines anderen Menschen beurteilen.

Akzeptanz und Verständnis gerade bei...Hallo !!!! poppen.de :-) Mögen wir nicht gerade diese Vielfalt ? Statt dessen werden Leute immer wieder selbst unter der Rubrik "perverse Phantasien"für einfachste Abweichungen belächelt.Macht euch frei.

"Meine Meinung ist soundso......." Das passt.Aber alles andere beruht auf Besserwisserei und Vorurteilen.

Dem Verfasser der Frage ein Kompliment ;-)

 

bearbeitet von Martin727
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb X-I_Want_You-X:

ja .. jaa .. macht doch wie ihr wollt .... bin ja ruhig ...

Halt .... noch was ... ne Affäre bedeudet doch nicht das einer von beiden vergeben ist ... oder doch ? ... muss ich mein Profil korrigieren ;)

Landläufig gesprochen bedeutet Affäre schon, dass einer oder beide vergeben sind.

Sternchen935
Geschrieben

Sorry für die Tippfehler. Handytastatur 😊

sveni1971
Geschrieben

Ich finde immer erstaunlich, wie viele hier vergeben sind und das mit Erlaubnis ihres Partners, weil der aus welchen Gründen auch immer, an der Ausübung der gemeinsamen Sexualität gehindert oder sonst wie eingeschränkt ist.

Ich finde es grundsätzlich nicht schlimm, wenn jemand vergeben ist, eher gut, dass der andere Beteiligte weiß, woran er ist. Es sollte aber vermieden werden, sich hier als armer Sanmariter darzustellen, dem hier die letzte Möglichkeit bleibt sich auszuleben, das verkehrt meist das Bild.

Wenn jemand Sex sucht, hat er einfach seine Gründe und damit sollte es gut sein. Es mag Leute geben, die bevorzugen vielleicht gebunde Menschen, weil sie selbst keine Beziehung möchten, aber nicht auf Sex verzichten wollen. Aber auch das muss nicht unbedingt funktionieren.

Gebunde Menschen sind einfach hier, weil wir nicht monogam geboren, sondern dazu erzogen werden und manche das eben ändern möchten.

X-I_Want_You-X
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Landläufig gesprochen bedeutet Affäre schon, dass einer oder beide vergeben sind.

Lebe aber in einer Stadt ;)

Geschrieben

Von vergebenen Personen lasse ich prinzipiell die Finger. Sollte man erwischt werden, hat man ne Beziehung oder gar ne Familie gekillt. Das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Ich war selbst zu oft in der Position der Betrogenen. Von daher nicht meins.

Geschrieben

Ich persönlich finde es OK wenn der andere auch vergeben ist. Was ich nicht mag ist wenn die Partner belogen WErden. Ich bin ja auch ehrlich zu meinem Mann. Was ich persönlich mit den belogenen Partnern erlebt habe beschreibt allerdings was für Vollpfosten auf dieser Welt wandeln. Als wenn ich deren Partner für mehr wollte...Ne Danke auf Lügner kann ich verzichten. Was mich an vergebenen Männern reizt? Nichts....ergibt sich so.

SevenSinsXL
Geschrieben
Gerade eben, schrieb xxLilithXX:

Von vergebenen Personen lasse ich prinzipiell die Finger. Sollte man erwischt werden, hat man ne Beziehung oder gar ne Familie gekillt. Das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Ich war selbst zu oft in der Position der Betrogenen. Von daher nicht meins.

Das sehe ich anders. "Gekillt" hat da nur der betrügende Part. Der/die Geliebte hat zwar indirekt dazu beigetragen, aber die Verantwortung liegt eindeutig beim Betrügenden. Es muss ja auch nicht immer so sein, dass man/frau als Geliebte/r überhaupt weiß, dass der Andere gebunden ist.....

X-I_Want_You-X
Geschrieben

Bravo ... @MadameIvy  ,  xxLilithXX  ;) 

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb SevenSinsXL:

Das sehe ich anders. "Gekillt" hat da nur der betrügende Part. Der/die Geliebte hat zwar indirekt dazu beigetragen, aber die Verantwortung liegt eindeutig beim Betrügenden. Es muss ja auch nicht immer so sein, dass man/frau als Geliebte/r überhaupt weiß, dass der Andere gebunden ist.....

Ja das mag sein, aber welche Frau die betrogen wurde, sieht das so rational und macht "die andere Frau" dafür nicht verantwortlich?! 

Mir persönlich ist das zu heikel und solange ich es weiß, ist es für mich Tabu. Sollte der Mann dahingehend lügen, sind beide Frauen die Betrogenen

NerdPimmel
Geschrieben

Ohne gegenseitigem Einvernehmen des Partners finde ich daran nichts reizvoll! Aber vielleicht finden es ja viele so toll weil es aufregend erwischt zu werden! Und dann kommen die Probleme!

sapphire01
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Gracieux1981:

was reizt euch an einer Person, die vergeben ist?

Ich muss sagen mir würde eine vergebene Person eher passen als ein singel. Warum? 
Weil ich denke es würde entspannter laufen mit weniger Komplikationen, sie würde eher verstehen dass man nicht immer Zeit hat, sie weiß was sie will. Sie ist eher darauf bedacht keine Metzchen zu veranstalten sondern auf Spaßoptimierung ;)

SevenSinsXL
Geschrieben
vor 16 Minuten, schrieb xxLilithXX:

Ja das mag sein, aber welche Frau die betrogen wurde, sieht das so rational und macht "die andere Frau" dafür nicht verantwortlich?!

Ich bin da wohl eine Ausnahme. Wenn mein Partner mich betrügen würde, wäre meine erste Frage an ihn "Warum", die zweite an mich "Was hab ich falsch gemacht, dass es ihn zu einer Anderen zieht". An die andere Frau würde ich keinen Gedanken verschwenden, denn sie kann mir nicht helfen, das Problem zu lösen.

Geschrieben

Abgesehen davon, ob Mann/Frau das Ganz nun billigt oder nicht (denn das ist hier doch nicht die Frage), denke ich, dass eine Affäre mit jemandem der auch liiert ist, meistens stressfreier ist. Singles möchten oft gerne ausgehen oder Wochenend- Trips zusammen unternehmen, Sauna, Club etc. Für Leute mit wenig Zeit oder Partnerschaft ist das aber oft nicht machbar. Oder man möchte einfach der Gefahr vorbeugen, dass sich das Gegenüber allzu leicht verliebt oder ständig anruft, simst, nervt o.ä. Und mal ehrlich betrachtet: viele stecken hier in Partnerschaften, obwohl ihr Status sie als "Single" ausweist - auch nicht viel besser!

Befana
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

An die andere Frau würde ich keinen Gedanken verschwenden, denn sie kann mir nicht helfen, das Problem zu lösen.

Kommt immer darauf an, ob die andere Frau, im Vorfeld wußte, dass der Mann vergeben ist! Auch, ob es jemand aus dem Bekanntenkreis ist, oder ob es jemand völlig Fremdes ist. Eine fremde Frau, könnte ich komplett außen vor lassen, aber wenn es z.B. jemand aus dem Freundeskreis ist, dann könnte ich sie definitiv nicht außen vor lassen, da sie ja wußte, mit wem sie sich einläßt und was sie zerstört! Kommt immer auf die Situation an. ;)

roguesam
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb mein_Geheimnis:

Ich mache mal eine Gegenstellung: Soll ich, nur weil meine Partnerin nach über 25 Jahren Zweisamkeit, mit dem Thema durch ist, alles aufgebaute hinwerfen?! Und glaubt mir, es ist alles versucht worden bzw. das Thema wiederholt sich täglich, da hat sich nichts auseinander gelebt und körperlich ist auch alles i.O. Freue mich auf eure guten Ratschläge aber bitte was neues, kann die alte Leier nicht mehr hören ;-)

Mit dem Thema durch heißt, für sie ist Sex uninteressant und kein Thema mehr? Schön, dass es bei Dir 25 Jahre gedauert hat, bei mir wurde es nach einem Jahr Beziehung deutlich weniger und mit Zeit weiter abnehmend, wenn auch noch nicht komplett stillgelegt.

Wahrscheinlich ist da guter Rat teuer, wenn man nicht auf Polyamorie oder geheimes Fremdficken steht :). Und ab einem bestimmten Punkt hilft auch das Reden über das Ewiggleiche nicht mehr und turnt nur weiter ab.

SilentHill_
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Kismet60:

Weil..... man kann die Dinge nicht verallgemeinern, wie man nicht verhindern kann in wen man sich verliebt.

 

vor einer Stunde, schrieb Kismet60:

Ich kann über meine Taten bestimmen aber doch nicht über meine Gefühle.

keine Taten in Richtung verheiratete Männer....keine Gefühle....

×