Jump to content
Gracieux1981

Vergebene Sexpartner

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Monogamie ist von der Natur nicht vorgesehen und basiert auf menschgemachten Konventionen. Wenn ich vergeben bin und mein Partner weiß, dass ich auch andere sexpartner habe und der Partner dies akzeptiert (ggf. genauso macht)... was spricht dann dagegen? Entscheidend ist also wohl eher die frage ob heimlicher betrug oder offen kommuniziert.

MMS_MannMitStil
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb lolita324:

vor allem meine Frau weiss das ich hier angemeldet bin und sie hatt nix dagegen, 

kann sein aber nicht glaubhaft für mich

Dann gibt es nur eine Möglichkeit:

treffe Dich mit dem Paar und frage sie selbst. Oder rufe an. 

Mit uns uns geht das. Dann weisst Du es und musst weder glauben noch zweifeln.

MMS_MannMitStil
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Analonly72:

Monogamie ist von der Natur nicht vorgesehen und basiert auf menschgemachten Konventionen. Wenn ich vergeben bin und mein Partner weiß, dass ich auch andere sexpartner habe und der Partner dies akzeptiert (ggf. genauso macht)... was spricht dann dagegen? Entscheidend ist also wohl eher die frage ob heimlicher betrug oder offen kommuniziert.

Meine Worte!

Vielen Dank für Deinen Beitrag, dem ich 100% zustimme.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 28 Minuten, schrieb Devotin9:

Ich kenne Männer, die es total antörnt, was mit einer verheirateten Frau zu haben, am besten sogar im Ehebett...Das bestätigt ihr Ego, weil sie somit angeblich besser wären als die Ehemänner.

Komisch! Hier wir permanent von Männern gesprochen die Fremdgehen....*Blödguck*

Ohne die Frauen, die sich mit gebundenen im Ehebett rumwälzen ginge es für die ach so böse Männerwelt doch nicht! Weib und Mann tun sich in der Quote nichts. Nur die Frauen prahlen damit nicht rum, sondern machen einfach.

bearbeitet von Softundhart0815
Devotin9
Geschrieben

@Softundhart0815 Bevor du mein Zitat mittendrin abschneidest, ließ weiter...Danach erwähne ich auch die Frauen, die genauso ticken ;-)

Geschrieben

Natürlich hat Jede(r) eigene Motive.

Mit einem Ring am Finger wissen alle Beteiligten das es nur um Sex geht.

Aber : Wenn eine Frau dem Lover sagt ,ihr Mann würde zuschauen,oder per Skype/Telefon dabei sein,dann ist die Hölle los im Bett !  Laut einer guten Freundin gibt ein Lover dann 120 % :-)

Also da entscheidet Jeder nach Erfahrung und Charakter.Vielleicht sogar ein wenig nach Fetisch.

 

Mister_FZJ
Geschrieben

@playmoon: Ich kann da jetzt nur für mich sprechen. Alles schon versucht. Reden ... neu Dinge probieren etc. ... half alles nichts. Und da ich meine Familie dennoch liebe, würde ich sie deswegen nicht verlassen. Klar kann man seiner Frau nun mitteilen, dass man sich anderweitig vergnügt, aber ich denke dass dies der Beziehung nicht wirklich gut tut. Aber das kommt natürlich auch immer auf den Partner an. Es kann bestimmt auch bei einigen zu einem "umdenken" führen ;-)

Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Minuten, schrieb Devotin9:

@Softundhart0815 Bevor du mein Zitat mittendrin abschneidest, ließ weiter...Danach erwähne ich auch die Frauen, die genauso ticken ;-)

Sorry, ich  habe das schon noch gelesen! Aber nur deinen Text Zitiert.Es sind mehrere Lady's die mal wieder die Männerwelt anprangert.(Warscheinlich vergebene)

Ich Persönlich finde es widerlich/Ekelhaft und unterste Schublade im Ehebett jemand anders zu Vögeln. Fremdgehen unterstütze, und will ich nicht.Verurteile es aber auch nicht. Muss jeder für sich entscheiden und verantworten.

bearbeitet von Softundhart0815
Geschrieben

Ich selbst bin leider NOCH verheiratet und habe 3 Kinder. 

12,5 Jahre treu gewesen...aber kein Grund weiterhin so leben zu müssen.

Niemand kann mir erzählen, dass eine Beziehung oder Ehe gut laufen kann, wenn der Sex scheisse ist. Da bringen selbst Gespräche nichts mehr.

Übrigens würde ich mich niemals, genau wie viele andere Frauen auch, mit einem Typen treffen, der vergeben ist und es auch bleiben will. 

Geschrieben

Ich selbst habe mit diesem Thema, vergeben zu sein und hier nach Kontakten zu suchen überhaupt kein Problem. Privat läuft es seit mehr als 10 Jahren nicht mehr, also gemeinsam sich auf eine offene Beziehung heeinigt. Jeder Partner hat seinen Freiraum und das Recht nach neuen Kontakten zu suchen. Ob die Frau nun vergeben ist oder nicht spielt keine Rolle, wenn man sich einig ist. Natürlich rede ich mit der Partnerin ganz offendarüber warum ich hier suche und was ich erwarte damit es keine Mißverständnisse gibt.

FireandFlames98
Geschrieben

Für mich macht es keinen Unterschied ob mein Sexpartner oder potentieller Sexpartner in einer festen Beziehung lebt. Es reizt mich nicht besonders, es schreckt mich auch nicht ab.

MMS_MannMitStil
Geschrieben (bearbeitet)
vor 50 Minuten, schrieb lolita324:

auch vergebene personenverlieben sich, weil wenn er glücklich wär und einerfülltes sexleben hätte wär nicht hier, viele können gefühle und sex nicht trennen

Ich möchte keinen Sex ohne Gefühle! Aber es muss zwischen der Partnerschaft/Lebensgemeinschaft und einer Affäre unterschieden werden.

Mir fällt übrigens auf, das Du in Deinen Posts immer nur von "er oder ihm" sprichst. Es gehen gottseidank auch immer mehr emanzipierte Frauen aus ihren Beziehungen und darben eben nicht mehr unbefriedigt bis an ihr Lebensende. Du darfst also auch ruhig mal von "sie oder ihr" sprechen.

 

bearbeitet von MMS_MannMitStil
Devotin9
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Softundhart0815:

Sorry, ich  habe das schon noch gelesen! Aber nur deinen Text Zitiert.Es sind mehrere Lady's die mal wieder die Männerwelt anprangert.(Warscheinlich vergebene)

Ich Persönlich finde es widerlich/Ekelhaft und unterste Schublade im Ehebett jemand anders zu Vögeln. Fremdgehen unterstütze, und will ich nicht.Verurteile es aber auch nicht. Muss jeder für sich entscheiden und verantworten.

In dem von mir genannten Beispiel wäre sogar der Ehemann das Opfer, die Frau die Betrügerin...Habe also keinesfalls Männerwelt damit angeprangert...

Ist nicht das Thema, sehe es aber genauso.

Betrug ist für mich eine viel zu große Erniedrigung, die ich nicht einmal meinen größten Feinden wünschen würde. 

Und das sollte ich meiner Liebe antun? 

Sorry, wenn ich liebe, aber selber unzufrieden bin, lasse ich los, damit der Andere was Besseres finden kann. Liebe ist, für das Glück des Anderen Opfer bringen zu können, auch wenn man sich selbst dafür entsorgen müsste. 

Cunnix
Geschrieben

Also, wenn ich weiß, dass betreffende Dame einen Mann bzw. einen Freund hat, dann spielt sich unter uns beiden nichts sexuelles ab. Ich kenne das miese Gefühl, wenn man hintergangen wurde! Sollte es nur um Sex gehen, dann kann ich auch eine Hure besuchen. 

Christian-
Geschrieben

Jeder hat seine Meinung. Und was ich aufs Spiel setze, oder nicht, geht mal niemanden etwas an. Jeder hat das Recht "nein" zu sagen. Aber das ich mir auf einer Seite wie hier noch Moralpredigten anhören soll, geht zu weit.

X-I_Want_You-X
Geschrieben

letzendlich ist es wichtig ehrlich zu sein ... wer mit anderen rum macht in einer Beziehung und seinem Partner davon nicht erzählt ist das einfach nur nieder trächtig , nivuelos und feige ... wenn es sich dabei noch um eine Ehe handelt in der Kinder im Spiel sind ... ganz ehrlich .... ziemlich skrupelos ... hauptsache man ist nicht selbst der Bertrogene ja ?.... ich könnte niemals mehr in den Spiegel schauen oder gar in das Gesicht meiner Tochter hätte ich damals meine (Ex)Frau betrogen ... geht gar nicht !!So ziemlich das aller letzte !!!

Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb MMS_MannMitStil:

Dann gibt es nur eine Möglichkeit:

treffe Dich mit dem Paar und frage sie selbst. Oder rufe an. 

Mit uns uns geht das. Dann weisst Du es und musst weder glauben noch zweifeln.

nein nein spiele keine polizei jeder für sich, 

was er tut selber verantwortlich,, aber wir sind alt genug um zu es merken wenn jemand lügt oder nicht :)

Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb MMS_MannMitStil:

Ich möchte keinen Sex ohne Gefühle! Aber es muss zwischen der Partnerschaft/Lebensgemeinschaft und einer Affäre unterschieden werden.

Mir fällt übrigens auf, das Du in Deinen Posts immer nur von "er oder ihm" sprichst. Es gehen gottseidank auch immer mehr emanzipierte Frauen aus ihren Beziehungen und darben eben nicht mehr unbefriedigt bis an ihr Lebensende. Du darfst also auch ruhig mal von "sie oder ihr" sprechen.

 

meine posts( komentare ) sind nicht auf mich persönlich sonder ich rede nur von allgemein muss nicht heissen das ich gemeint bin

Cunnix
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Analonly72:

Der hurenvergleich hinkt. 

Mir ging es nicht um das Bezahlen!

Liebe ich eine Frau, dann ficke ich nicht fremd. Und wenn ich in der Gegend rumvögeln will, kann ich auch zu einer Hure gehen! Da besteht nicht die Gefahr, dass ich sie nachher auch noch anrufen soll. 

MMS_MannMitStil
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb lolita324:

meine posts( komentare ) sind nicht auf mich persönlich sonder ich rede nur von allgemein muss nicht heissen das ich gemeint bin

Das habe ich auch nicht geschrieben. Du solltest aber geschlechts-neutral schreiben und nicht nur Männer als Beispiel nehmen.

Ja bitte.... allgemein bleiben... Ist sympathischer 

×