Jump to content
Mannbli

Sicher online Shops

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Woran erkenne ich sicher Shops das heißt das ich die Ware bekomme die ich bestellt habe und dass meine Konto/Kreditkarte daten geheim bleiben und nicht zusätzliche Gebühren kommen 

bdsm-plz30890
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb mannbl428:

Woran erkenne ich sicher Shops das heißt das ich die Ware bekomme die ich bestellt habe und dass meine Konto/Kreditkarte daten geheim bleiben und nicht zusätzliche Gebühren kommen 

Ich benutze PayPal mit Käuferschutz.

Ansonsten mit dem Firmennamen aus dem Impressum mal Googeln.

Oder nur bei Markenshops kaufen wie Orion oder Beate Uhse

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

ich habe mir bis her nur bei einen Shop mit A...... und bei Sachen beim x-box Store geholt

es geht nicht nur um sex Spielzeug  umd bestimmte SM/BDSM Sachen

richi176
Geschrieben

Wenn Sie das Siegel "Trusted Shops" tragen.                           (trustedshops.de)

  • Gefällt mir 1
Nutz-Stute
Geschrieben

Wer sich auf "Gütesiegel" wie Trustedshops verlässt, ist verlassen. Sorry, aber es gibt keines, das wirklich was taugt. Die Siegel sind einzig und alleine eine Momentaufnahme. Vor 2 Jahren das Siegel bekommen, da war alles okay. Und 2 Wochen danach gings Bergab. Gängige Praxis.

 

Woran du einen seriösen Shop erkennst? 

1. er hat eine ladungsfähige Adresse in Deutschland. Alles andere ist Bullshit, es sei denn es handelt sich um bekannte Größen. Die können auch mal im Ausland sitzen (Amazon z.b. in Luxemburg).

2. Der "Laden" ist nicht erst seit gestern da. Je älter, desto wahrscheinlicher ist es, dass er seriös ist. Unseriöse Webseiten halten sich in aller Regel unter einem Jahr, bevor sie dicht machen.

3. Gebühren müssen in Deutschland komplett aufgelistet werden. Was nicht auf der Rechnung stand, bevor du auf "bezahlen" geklickt hast, gibt es nicht. Wird dennoch mehr abgerechnet, ab zum Anwalt damit. (Darum ladungsfähige Adresse)

4. Informier dich, über dir unbekannte Shops, allgemein im Internet. Findest du z.B. bei Google, direkt auf der 1. Seite nur negatives -> Finger weg.

  • Gefällt mir 5
richi176
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb Nutz-Stute:

Wer sich auf "Gütesiegel" wie Trustedshops verlässt, ist verlassen. Sorry, aber es gibt keines, das wirklich was taugt. Die Siegel sind einzig und alleine eine Momentaufnahme. Vor 2 Jahren das Siegel bekommen, da war alles okay. Und 2 Wochen danach gings Bergab. Gängige Praxis.

 

Schon toll, wie du dich auskennst. Nur dass es bei Trusted Shops einen Käuferschutz gibt, der bei Nichtlieferung oder Nichterstattung einspringt.

Da ist dann egal, ob der Shop das Siegel noch wert ist, oder sogar insolvent. Der Käuferschutz greift immer!

 

Erst lesen - dann denken - dann schreiben

Geschrieben

bei manchen Shops steht das sie eine SSL Verschlüsselung machen ist das gut

Nutz-Stute
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb mannbl428:

bei manchen Shops steht das sie eine SSL Verschlüsselung machen ist das gut

Grundsätzlich ja. 

Grundsätzlich muss ich allerdings auch folgendes sagen:

Du bist 38 Jahre alt. Man hat dir, mit ziemlicher Sicherheit beigebracht, wie man Informationen erlangt. Du gehörst noch nicht zu der vollkommen verblödeten Smartphone-Generation, die der Meinung ist, sie müsse nichts mehr wissen, weil der Taschencomputer ja alles weiss.

Wenn dich die Thematik interessiert, dann lies dich ein. Das Netz, Onlineshops und Verschlüsselung gibt es nicht erst seit gestern. Und nein, hier reden wir noch gar nicht vom hochtechnischem Zeug. Du musst nicht wissen WIE SSL funktioniert. Du solltest aber eine Ahnung haben WAS SSl ist.

 

Und da fragen sich die Leute immer wieder, warum ich einen Internetführerschein fordere...

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Wenn man jetzt mal bedenkt, dass tausende von Amazon-Händlern die Konten geklaut wurden, über die jetzt ziemlich viel betrügerischer Reibach gemacht wird (und Amazon kann nicht viel dagegen tun): 100 % Sicherheit gibt's einfach nicht. Bei Kreditkarten-Transaktionen hilft gern mal eine 2-Faktor-Authentifizierung. MasterCard-Securecode oder Verified by Visa. Damit ist dann zumindest ein bisschen sicherer, dass nicht einfach jeder mit der Kreditkarte irgendwo einkaufen kann. Aber auch nur ein bisschen - denn viele kleine ausländische Shops in denen geklaute Kreditkartendaten benutzt werden unterstützen das System gar nicht und oftmals geht die Transaktion auch einfach so durch.

Woran man nun einen sicheren Shop erkennt? Keine Ahnung. Aber die Bank ist gegen Kreditkartenmissbrauch versichert. Wenn mir die Kartendaten geklaut werden und plötzlich tausende von Euros verschwinden, auch wenn ich alle Sicherheitsmaßnahmen ergriffen habe - naja, dann is das nich mein Problem und ich order einfach ne neue Kreditkarte. Ist noch nie passiert (auch wenn ich schon in den großen Hacking-Töpfen von Sony und Co. drin war) - aber wenn's mal passiert, schlaf ich trotzdem ziemlich ruhig damit. :D

primer
Geschrieben

Es gibt keine Sicherheit, im Internet schon gar nicht. Das ist wie immer eine Gefühlssache!

Natürlich gibt es vernünftige Handlungsweisen, aber die hat Nutz-Stute ja schon ausführlich erwähnt.

Aber wer mit der Mentalität "Hilfe ich will nix wissen sondern beschützt werden" in der Welt oder im Internet unterwegs ist, der/die ist schlicht leichte Beute.

 

schwandorfer01
Geschrieben

Man liest leider immer wieder, dass manche Gauner eine seriöse Händlerseite täuschend echt kopieren. Wenn man da bestellt und bezahlt bekommt man leider keine Ware und das Geld ist weg.

Vielleicht hat der TE ja sowas gemeint!

  • Gefällt mir 1
Nutz-Stute
Geschrieben
Am 18.3.2017 at 00:09, schrieb mannbl428:

 

Bitte das Zitieren ignorieren, das Forum zickt hier leider ab und an, und ich kanns nicht rauslöschen.

Zum Thema:

Dann sag doch, was du meinst....

Solche nachgebauten Shops erkennt man, indem man liest.

Beispiel:

Amazon.de <- Original

Amazzon.de <- Nicht Original

Besonders perfide sind dann L und I vertauscht: lamettashop.de Iamettashop.de -> Den Unterschied sieht man nicht sofort

Die besten 2 Methoden sind: Selbst die Adresse eingeben, oder Speichern, und nur den Bookmark aufrufen.

Und wenn man Mails bekommt, die von sich behaupten, sie wären von Onlineshop XYZ (wegen Sonderangeboten etc.) nicht auf die Links klicken, die in der Mail enthalten sind. Zumindest nicht solange man nicht 10x geprüft hat, ob die Mail echt ist. Wenn man nicht weiss, worauf man da achten muss: Finger weg.

vor 2 Stunden, schrieb mannbl428:

 

DerHeld44
Geschrieben (bearbeitet)
Am 15.3.2017 at 06:35, schrieb richi176:

Erst lesen - dann denken - dann schreiben

Dein Wort in vieler Leute Gehörgang! 

bearbeitet von DerHeld44
×