Jump to content

zeitverschwendung???

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

was haltet ihr von der kennlernphase... zeitverschwendung oder wichtig??

man trifft sich, versteht sich gut... man unternimmt öfter was zusammen,
aber dann bekommt man -immer- wieder von der gegenseite zu hören: "wir passen einfach nicht zusammen" oder "lass uns einfach freunde bleiben".


Geschrieben

kommt auf ziel an, oder ?

sollte es eine beziehung werden und man hat echtes interesse an der person,ist ein kennen lernen wohl die basis


griselda
Geschrieben

Das Kennenlernen ist niemals Zeitverschwendung, weil man sonst nie feststellen könnte, ob man seine Zeit verschwendet.

Okay, und jetzt ohne Witzchen: Wie soll man denn wissen, ob man was auch immer mit einander zu tun haben möchte, wenn man sich nicht kennenlernt???

p. s.: Frisst dieser schlüpfende Vogel Fliegen, Oppa?


Geschrieben

das ziel ist immer gleich, die suche nach der einen..... die antworten aber auch, siehe oben.


griselda
Geschrieben

Und wie willst Du DIE EINE finden, ohne sie kennenzulernen? Du verwirrst mich...


Geschrieben

Ich verstehe die Frage nicht ganz.
Kein Kennenlernen sondern erst ordentlich poppen, damit weiß, ob das Kennenlernen auch lohnt? Oder wie?

Übrigens kann eine Aussage vom Typ 'wir sind zu verschieden' auch eine Aufforderung zum Weitermachen bedeuten. Nach dem Motto, 'überzeug mich doch vom Gegenteil'.

Mir ist es zumindest passiert, dass ein Mädel erst meinte, dass wir 'auf keinen Fall... ', 'zu verschieden...' u.s.w. später (als es zu spät war) jedoch gestand sie mir, dass sie mich ja wollte, es mir aber nicht zu leicht machen wollte, mir nicht wie eine reife Frucht in den Schoß fallen wollte.
Tja. Vielleicht auch besser so. Zumindest ziehe ich es vor, wenn Menschen zu ihren Gefühlen stehen, statt zu erwarten, dass andere ihre Gedanken erraten.


Geschrieben

andere frage: warum sollte man sich immer wieder auf dates einlassen, wenn das ende doch immer wieder das selbe ist??


Geschrieben

Tja, die Lösung wäre dann nur, du ließest dich von deinen Eltern verheiraten. Dannhast du eine Frau OHNE vorheriges kennenlernen


Geschrieben

leben wir in der türkei??? ausserdem wer will schon heiraten ohne das geld für die scheidung zusammen zu haben *fg*.. *scherz*


Geschrieben

dann fällt mir auch nichts mehr ein ent- oder weder!


Geschrieben

Also ich bekomme nicht immer von der Gegenseite zu hören "lass uns Freunde bleiben".
Da machst du wohl irgendwas falsch.

Ich würde auch mal die Art des Kennenlernens von deiner Grundmotivation abhängig machen; willst du nur ( was heißt nur ) poppen dann musst du dein Gegenüber nicht unbedingt zig mal Daten. Aber wenn du jemanden kennenlernen willst um mit diesem Menschen evtl. längerer Zeit zusammenzuleben solltest du dir doch Zeit nehmen!


Geschrieben

Klingt ein wenig pessimistisch - ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nie suchen sollte. Der zwanghaft Suchende ist meist wenig entspannt, und das verleiht dem Kennenlernen eine unangenehme Note. Desweiteren sollte man immer mehrgleisig fahren. Das ist interessanter und lebensfüllender, und es macht nichts, wenn die eine oder andere Strecke in der Sackgasse landet. Bei der Mehrgleisigkeit habe ich es immer so gehalten, zu völlig verschiedenen Frauentypen Kontakt zu haben; die eine ist toll im Bett aber ansonsten inakzeptabel, mit der anderen kann man nächtelang durch Kneipen ziehen und Spass haben, wieder eine andere ist für die sonntägliche Museumsführung geeignet und die letzte bekocht einen. Auf diese Weise haben ich es geschaft, seit meinem 20sten Lebensjahr nie Single zu sein, außer im Urlaub mit guten Freunden. Pessimismus ist das größte Hindernis.


Geschrieben

Genau, Frauen stehen auf Mehrgleisigkeit. Vor allem, die die einen "bekocht", dazu muss mann sich aber eine besonders dumme Kuh suchen!


Geschrieben

Hi,
ich würde nie mit jemandem poppen ohne ihr vorher kennengelernt zu haben.
Einige tiefgründige Gespräche sind Voraussetzung
Gruß Gaby


Geschrieben

Essen und Trinken sind auch pure Zeitverschwendung,landet doch auch nur wieder im Lokus......Ohne Investitionen läuft nun mal nix,ob nun Zeit oder Moneten Willste nix anlegen,mußt es halt selber machen,wo ist das Problem


Susi


TitusohneTizia
Geschrieben

Warum sollte es Zeitveschwendung sein, jemanden kennenzulernen?

Verschieden ist nur, wie lange das Kennenlernen dauert. Manchmal weiß man nach 7 Sekunden alles, was man wissen möchte, manchmal dauert es ein ganzes Leben.
Solange würde ich mit dem Poppen allerdings nicht warten wollen, in der Grube ist es dafür doch zu eng!


Geschrieben

Ich werde jetzt einfach mal ne Frage in den Thread...

Klar ohne Kennenlernen geht gar nicht, dass steht außer Frage, nur kann es auch sein, dass die Kennlernphase zu lange dauern kann und man sich zu Tode kennenlernt????

Und man dann doch nur noch Freund bleibt, obwohl beide etwas anderes möchten...


TitusohneTizia
Geschrieben

Ich denke, das liegt dann an anderen Gründen, nicht an der Dauer des Kennenlernens.


Geschrieben

Auf diese Weise haben ich es geschaft, seit meinem 20sten Lebensjahr nie Single zu sein, außer im Urlaub mit guten Freunden. Pessimismus ist das größte Hindernis.






genau das ist der Grund, warum Frauen immer mißtrauisch sind, und alles hinterfragen.




Geschrieben



......... alles hinterfragen.





Da stimme ich dir voll zu! Aber auch der, der meint, Frauen nur "benutzen" zu können, verpasst eine Menge in seinem Leben.


Geschrieben

Ich finde kennenlernen wichtig, allerdings finde ich es zeitverschwendung, wenn man sich nur oberflächlich unterhält und nix über den anderen erfährt.
z.b wenn nach 2 Std unterhaltung sie sich immer rausgeredet hat, welche hobbies sie macht, oder womit sie gerne ihre Freizeit verbringt, ob sie mich sexy findet(Stimme/aussehen), welche Vorstellung sie von ihrem Mr. Right hat, welche sexuellen Vorlieben sie hat, wie oft diejenige gerne Sex/Selbstbefriedigung macht.
ich denke mal innerhalb 2 Std ne direkte ehrliche offene Frau von einer Frau wo ich aufpassen muss unterscheiden zu können.


marccgn
Geschrieben

Ich finde kennenlernen wichtig, allerdings finde ich es zeitverschwendung, wenn man sich nur oberflächlich unterhält und nix über den anderen erfährt.
z.b wenn nach 2 Std unterhaltung sie sich immer rausgeredet hat, ob sie mich sexy findet(Stimme/aussehen), welche sexuellen Vorlieben sie hat, wie oft diejenige gerne Sex/Selbstbefriedigung macht. ich denke mal innerhalb 2 Std ne direkte ehrliche offene Frau von einer Frau wo ich aufpassen muss unterscheiden zu können.



keine Sorge LZ

Wenn Du von einer Frau generell schon in den ersten 2 Stunden des Kennenlernens eine Liste ihrer sexuellen Vorlieben und eine Statistik über ihre (gewünschten) Sex und Selbstbefriedigungsfrequenz erwartest, dann dürfte die Frage nach der Zeitverschwendung recht einfach zu beantworten sein ;o)

Zumindest die Frau braucht dann sicher keine 2 Stunden, um Dich näher kennen zu lernen....

Marc

P.S. Ironie off: L_Z eine Frau "redet sich nie raus", ob sie einen Mann sexy findet. Sie zeigt es ihm - oder eben nicht. Wenn sie es nicht zeigt und auf Nachbohren nicht mit einem Nein antwortet, dann ist sie höflich und nicht oberflächlich.


Geschrieben (bearbeitet)

nur leider ist das mit der Körpersprache so eine sache.Ist nicht eindeutig.versteht nicht jeder. Ich schon garnicht.
Ich habe irgendwie das Gefühl viele Frauen sind geil auf mich im real life.Ich fühle mich wie der womanizer.
Das ist kein Scherz, ich weis auch nicht warum ich mir das einbilde, ist aber so.man kann bestimmt nicht davon ausgehen, wenn man von einer Frau angelächelt wird und die nett ist, die will was von einem oder gar Sex.
Natürlich spreche ich auch keine an, weil ich eben weis, mein Gefühl ist total falsch.
naja ich nutze das gefühl aber zum träumen und stelle mir vor, was ich alles mit der Frau erlebe
bei dem gläserreiben, ich hätte dann nachgefragt, wieso sie so offensichtlich das Glas reibt.
ne ehrliche offene Frau hätte darauf auch geantwortet.und andre suche ich auch nicht, weil ich der Meinung bin, die fraulische Körpersprache versteh ich eh nicht, aber ich denke das trifft auf andere Männer genauso zu.


bearbeitet von lang_zaertlich
Ixforqu
Geschrieben

@ Netterboy_WR:

Ich rate jetzt einfach mal:
Du fällst weder beim ersten noch beim zweiten Treffen mit der Tür ins Haus, sondern gehst seeehr behutsam vor und hoffst darauf, daß sich im Laufe der Kennlernphase zwischen ihr und Dir eine Annäherung quasi von selbst ergibt, sie vielleicht sogar von IHR ausgeht? Du, nicht SIE, bist stets derjenige, der sich um laaaange Kennlernphasen bemüht?

Es könnte sein, daß die jeweilige SIE sich von Dir mehr Initiative erwartet, daß ihre Anspielungen auf eure "Verschiedenheit" im Grunde eine versteckte Aufforderung an Dich ist, IHR zu zeigen, daß ihr entweder nicht sooo verschieden seid oder daß SIE trotz aller Verschiedenheit bei Dir Chancen hat. Das mit dem "Freunde bleiben" kann entweder bedeuten, daß sie dabei ist, die Hoffnung aufzugeben, daß Du mal in die Puschen kommst oder daß sie aufgehört hat, sich bei Dir Chancen zu geben.

Ein Problem kann dabei auch sein, daß Du nach DER Einen suchst. DIE Eine kann man finden, resp. darauf hoffen, daß man es rechtzeitig merkt..., aber man kann sie eigentlich nicht suchen. Mit DER Einen verbindest Du vermutlich auch bestimmte Vorstellungen, die, wenn Du schon länger danach suchst, vielleicht ziemlich starr geworden sind. Daß Du DIE Eine suchst, spüren oder wissen aber auch alle Frauen, mit denen Du zu tun hast. Ob Du nun willst oder nicht, Du mißt die jeweilige SIE an Deinem Wunsch nach DER Einen und jeder Kontakt wird von der Frage begleitet, OB sie DIE Eine ist. Von diesem hohen Anspruch fühlt sich sicher manche Frau unterschwellig unter Druck gesetzt und sie wird sich zugleich beunruhigt fragen, wie flexibel Du bist, wenn sich irgendwann herausstellt, daß SIE in diesem oder jenem Punkt nicht Deinen Idealvorstellungen von DER Einen entspricht.

Dir mitzuteilen, "zu verschieden zu sein" und lieber "Freunde bleiben" zu wollen, kann einfach nur eine Reaktion darauf sein, daß SIE entweder zu glauben beginnt, Deinen Vorstellungen nicht gewachsen zu sein oder Deine Vorstellungen von DER Einen für zu starr hält, um sich auf Dauer daran messen zu wollen. In gewisser Weise wird Dein Idealbild von DER Einen vielleicht alsbald für jede Frau, die Du kennenlernst, zu einer Art Konkurrenz. Jeder Mensch möchte vom Beziehungspartner als er/sie selbst gesehen und wertgeschätzt werden - und nicht ständig mit einem Gespenst konkurrieren müssen, seien es nun irgendwelche Ex oder eben das Idealbild von der eierlegenden Wollmilchsau (DIE/DER Eine).



@ L_Z:

Körpersprache ist außerhalb horizontaler Situationen NIE absolut eindeutig, aber wenn Du Dich nicht auf Signale durch Körpersprache verstehst, dann sag' IHR das doch vorher - oder frage SIE offen, was sie gerade will. Gibt dann natürlich Körbe, aber nicht von allen - manche Frauen verstehen durchaus, daß man(n) kein Hellseher ist. Bedenke nur, daß "offen und ehrlich" bei Frau nicht unbedingt dasselbe heißt wie bei Mann. Frauen kommunizieren anders - und mitunter auf seltsame (äh, indirekte) Weise. Ist eben so...

.


×