Jump to content
droracle

HIV und Co. Lügen und Übertreibungen allerortens

Empfohlener Beitrag

droracle
Geschrieben

Guten Tag,

Seit mind. 20 Jahren wird vor der großen Aids Gefahr gewarnt und auch in Deutschland
hat wohl fast jeder schon den Eindruck gewonnen dass wir da ein Riesenproblem damit
haben müssen (zumindest wenn man mal das gekreische als Indikator ansetzt).

Die Tatsachen sind jedoch viel ernüchternder.

Tatsächlich sind wir weit über (80 Millionen) 80.000.000 Menschen in der BRD,
wovon

Die Neuinfektionsrate im Jahr 2006 betrug (2.643 Personen) und 2007 waren
es (2.752 Neudiagnosen). Aktuell leben in Deutschland 59.000 HIV-Infizierte.

34.000 Personen davon sind Homosexuelle Männer (65 %) die sich im Homoumfeld angesteckt haben, ca. 7000 davon haben sich durch verunreinigte Spritzen aus dem Drogenmilleu angesteckt und der kleine Rest durch ungeschützten Heterosex, (der
wohl wesentlich öfter in DE praktiziert wird als das es Drogenabhängige gibt).
Und selbst von diesen Heterokontakten haben die meisten im interkulturellen
Bereich stattgefunden. Soll heissen: Wer mit einem Afrikaner/ oder Asiatin
ungeschützt fickt, setzt sich einem besonders hohen Risiko aus. Wenn Deutsche
mit Deutschen ficken kann man nur sagen, freihe Fahrt für alle!

HIV-Infizierte haben mit aktuellen Medis eine Durchschnittslebenserwartung
von 49,3 Jahren zu erwarten, allerdings verändern sich gerade diese Zahlen drastisch,
da ein äußerst vielversprechender Impfschutz gegen HIV in der Erprobung ist,
der auch nach der Infekion (auch Jahre später) verabreicht werden kann, der HIV
Infektionen zukünftig heilbar werden lässt.

Fazit:
Sich in Deutschland mit HIV anzustecken ist schon nahezu unmöglich, eher stürtzt Du mit dem Flugzeug ab oder wirst auif der Strasse bem überqueren der strasse gekillt (in Deutschland sterben mehr Menschen an Autounfällen als an HIV und Co).

Gehen wir deswegen nicht mehr nach draussen?
Fliegen wir nicht mehr??

Jeder sollte sich angesichts dieser Zahlen mal fragen wie sehr er sich von priatmedialer
Panikmache und dem breitangelegten schüren von Ängsten in dieser Richtung hat manipulieren lassen (ist natürlich nicht jedem möglich).


bangbangladash
Geschrieben

Und was wird das jetzt?
Ein Aufruf zum ungeschützen Sex, oder wie darf man das verstehen?


Geschrieben

Kondome schützen...

...und zwar nicht nur vor HIV.

Leichtsinnigkeit, nur weil eine Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, halte ich in dem Bereich für sehr gefährlich.


griselda
Geschrieben

Die Infektionsrate ist wohl gerade wegen solcher Ignoranzaufforderungen wieder gestiegen.

Ferner schützt ein Kondom nicht nur vor HIV, aber das ist dem TE ja sicher egal, weil er eine schöne Statistik finden wird, die ihm vorgaukelt, dass alle sexuell übertragbaren Krankheiten komplett überbewertet werden.


Geschrieben

Sollte jeder Bundesbürger diesem Aufruf des TE in Zukunft nachgehen, dürften es nächstes Jahr sehr viel mehr als 59.000 Bürger sein, die HIV-infiziert sind.

Abgesehen davon finde ich die Zahl von über 2.000 Neuinfizierungen immer noch erschreckend hoch und wer sagt mir, daß ich nicht ausgerechnet mit einem dieser 2.000 Männern gerade ungeschützten Verkehr habe? Wenn ich nun wiederum danach ungeschützt mit 5 weiteren Männern Sex habe, die jeweils wiederum mit 5 anderen Frauen und diese ebenfalls mit 5 weiteren Frauen... und peng, ist die Lawine wieder am Rollen...


Geschrieben


Fazit:
Sich in Deutschland mit HIV anzustecken ist schon nahezu unmöglich, eher stürtzt Du mit dem Flugzeug ab oder wirst auif der Strasse bem überqueren der strasse gekillt (in Deutschland sterben mehr Menschen an Autounfällen als an HIV und Co).

Gehen wir deswegen nicht mehr nach draussen?
Fliegen wir nicht mehr??

Jeder sollte sich angesichts dieser Zahlen mal fragen wie sehr er sich von priatmedialer
Panikmache und dem breitangelegten schüren von Ängsten in dieser Richtung hat manipulieren lassen (ist natürlich nicht jedem möglich).


Wie kann man nur solch einen Schwachsinn von sich geben?


Geschrieben


Die Neuinfektionsrate im Jahr 2006 betrug (2.643 Personen) und 2007 waren
es (2.752 Neudiagnosen). Aktuell leben in Deutschland 59.000 HIV-Infizierte.


Kennste auch die Dunkelziffer? Die wohl anhand solcher Personen wie du bestimmt immens hoch ist!
Gibt es nur HIV?Was ist mit Hepatitis,Feigwarzen und was es noch so alles an niedlichen nicht beachtenswerten Nettigkeiten in den Bereich gibt?
Und warum sind wohl sind die Zahlen der HIV Infizierten rückläufig(seit 2007 übrigens wieder steigend)? Weil alle ohne Kondom vögeln?


Geschrieben

Das eigentliche Problem ist die vorsorgliche Eindämmung einer möglichen Pandemie, welche ohne die Warnhinweise und die Berichterstattung über die Medien auch in Deutschland sehr schnell ausbrechen könnte. Noch ist AIDS nicht heilbar. Der Verlauf dieser Ansteckung endet tragisch und tödlich und birgt die Gefahr, Andere mit in den Tod zu reißen.

Ein AIDS- Patient kostet den Krankenkassen erhebliche Summen. Gäbe es nicht die Warnung vor AIDS und den Aufruf, nur geschützt mit wechselnden Partnern zu verkehren, hätten sich seit dem weltweiten Ausbruch dieser tückischen Krankheit in den 80-ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts bereits Millionen Menschen in Deutschland infiziert. Das Krankenkassensystem stünde vor dem Kollaps und könnte die Versorgung der Patienten nicht mehr gewährleisten.

Es geht also nicht nur um Menschenleben. In erster Linie geht es um viel Geld, welches woanders dringend gebraucht wird und nicht aufgrund einer Leichtsinnigkeit verpulvert werden soll.

Kein Mensch käme auf die Idee, nach Afrika in den Busch in eine ganz bestimmte Region zu fliegen, von der bekannt ist, daß dort Ebola an der Tagesordnung ist und die Ansteckungsgefahr bei 99,9% liegt. Genauso sollte man sich vorher genau überlegen, wie wahrscheinlich die Ansteckungsgefahr eines anonymen und schnellen Sexkontaktes ist.

Lieber einmal zuviel das Gummi übergezogen, als einmal zu wenig und damit vielleicht das allerletzte Mal.


Geschrieben (bearbeitet)


In erster Linie geht es um viel Geld


Das hat die Pharmaindustrie auch erkannt und scheffelt Milliarden mit Medikamenten,die den Krankheitsverlauf zwar verlangsamen,aber nicht eindämmen.

Zyniker könnten zu der Erkenntnis kommen,daß dieser Industriezweig gar kein Interesse an der Produktion von Medikamenten hat,die AIDS schnell und vollständig heilen könnten,da so weniger an den Infizierten verdient wäre...


bearbeitet von Wolforsheep72
Geschrieben (bearbeitet)

hallo Leute , wacht doch bitte mal auf .....diese ganzen Krankheiten gibts schon teilweise sehr viel länger als 20 Jahre und im übrigen den erste HIV Kranken nachweislich 1961 In Afrika sind wahrscheinlich schon viel früher daran Menschen gestorben bevor es die Leute bemerkt haben, nur das man es irgendwelch anderen Seuchen zugeordnet hat und das ist Fakt!!!! ich weis es daher so genau , da ich in der Familie einen Arzt habe. Das Restrisiko mit einem Kondom ist nicht geringer als wie wenn einer einen aktuellen Test hat, im Gegenteil es wäre Heuchelei zu behaupten man würde mit jemanden in die Kiste springen, wenn man wüsste er wäre krank aber er benutzt einen Kondom, Nein, das würde man nämlich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht tun auch wenn er einen Kondom benutzt, der Gummi ist schlichtweg eine reine Alibi-Funktion und klar bei Kontakt mit wildfremden Personen auch nicht verkehrt, denn besser als nix. Aber die Menschen haben bis vor 20 Jahren überhaupt nicht an die Dinger gedacht und sind immer noch auf dem Planeten und nur weil plötzlich die Medien mal drauf hingewiesen haben, drehen einige gleich völlig ab. Ich sage es mal so man sollte im Leben immer einen guten Mittelweg wählen mit gesundem Menschenverstand und nicht übervorsichtig sein, aber auch nicht zu leichtsinnig, sonst macht es nämlich irgendwann keinen Spass mehr....im übrigen, die Leutchens die immer so vernünftig tun, sind nämlich die schlimmsten....und übrigends hat man das Thema auch langsam über, durch ewiges durchkauen wird man die Leute auch nicht verändern oder nach seiner Fasson beeinflussen, oder wie war das mit den 20 Jahren????Jeder hat das anrecht auf sein eigenes Leben und auf seine sexuelle Freiheit. Und wenn 2 es so oder so möchten ist es deren Sache, alles klar.
Ich glaube auch die Leute sind genug aufgeklärt, nur sind sie auch in der Lage selber zu entscheiden was ie wollen und was nicht.....ganz ausmerzen wird man irgendwelche Krankheiten wohl niemals, aber das die ganze Menschheit dahingerottet wird, wie es vor 20 Jahren behauptet wurde oder vor kurzem bei BSE, is ja wohl nicht eingetroffen. Und an alle Moralapostel, esst auch kein Rindfleisch mehr.


bearbeitet von musicman2007
lonesome50
Geschrieben

... Wenn Deutsche mit Deutschen ficken kann man nur sagen, freihe Fahrt für alle!


Schützt ja auch vor der möglichen Verseuchung und Unterwanderung des Volkes mit minderwertigen Genen, oder wie darf man das verstehen ?

Ich bin auch für klare, einfache Regeln zumindest für einfach gestrickte Geister.


SamG
Geschrieben

Ich habe nicht vor zu früh zu sterben, egal ob durch einen Autounfall, ein Flugzeugabsturz oder HIV.


Feuchterhase20
Geschrieben

Öhm ich dachte ich beherrsche mich mal aber nein ich muss meinen senf dazu abgeben.

Ich finde es echt abschreckend gerade für mich junges ding zu hier zu lesen wie das thema auseinander genommen wird und vorallem meiner meinung nach verharmlost wird.

In der schule, im fernsehen, in der Ausbildung und zu hause überall ist HIV oder generell geschlechtskrankheiten ein großes Thema mit viel Aufklärung und genau aus diesem Grund denke ich sind die Zahlen auch "noch so niedrig".

Gerade bei Geschichten wie Poppen.de ist es für mich oberste Priorität Kondome zu verwenden und das nicht nur wegen HIV. Und ich für mich kann nur sagen wenn ich im tv die neuansteckungen höre werde ich nicht Ängstlich doch finde ich es gut denn das stößt einen immer wieder an nicht nachlässig mit dem thema umzugehen....


und das die Wahrscheinlichkeit größer ist mit dem Flugzeug abzustürzen ist in meinen augen schwachsinn... denn bist du am falschen ort zur falschen zeit mit dem falschen menschen und das ohne Kondome gehts schneller als du denkst und du hast eine Krankheit die dir vielleicht das leben nimmt....

MKan sollte sich vielleicht mal bewusst machen das die hinterbliebenen sagen müssen der ist an Aids gestorben, ich meine die welt ist genug voll scheiße... krebs tumore fettleibigkeit demenz usw... das sind teilweiße krankheiten die wir nicht beeinflussen können.... doch und da sind wir beim punkt HIV kannst du beeinflussen... in dem du dich von vornherein schützt......


Geschrieben

(in Deutschland sterben mehr Menschen an Autounfällen als an HIV und Co).

Falls das überhaupt stimmt, liegt es bestimmt nicht daran, dass wir ohne Sicherheitsgurte und Airbags fahren. Sondern daran, dass wir uns schützen.

Aids ist immer noch nicht heilbar. Und ganz prinzipiell steigt die Durchseuchung mit ständig wachsender Geschwindigkeit. Und zwar um so schneller, je mehr unverantwortliche Menschen die Gefahren verharmlosen wollen.

Nette Zahlen. Nur 59.000 Infizierte. Davon 32.000 tatsächlich an AIDS erkrankt. Und die 26.000, die bereits verstorben sind, wollen wir doch bitte auch erwähnen!

Zum Glück haben wir im Hetero-Bereich noch nicht eine so massive Durchseuchung wie manche afrikanische Länder. Damit das so bleibt, muss man sich schüzten.

Die Zahl der Neuinfektionen steigt in den letzten Jahren wieder. Kein Grund zur Verharmlosung. Ganz im Gegenteil!


zoe24DO
Geschrieben

Profiltextzitat von droracle : "Lebe den Moment."

*unfassbares Kopfgeschüttel*


Geschrieben

Meine Güte, dass es heutzutage immer noch Menschen gibt die bei so schwerwiegenden Krankheiten immer noch so tun, als wenn das nur mal schnell ne Grippe wäre und morgen ist wieder alles gut, kann und will ich nicht verstehen.
Ca. 2000 Neuinfizierte jedes Jahr sind für dich [COLOR=blue]droracle vielleicht nicht viel, für mich, und viele andere normal denkende Menschen sind es eindeutig zuviele.[/COLOR]

Liebster [COLOR=blue]droracle, ich wünsche dir nichts schlechtes, aber wie würdest du darüber denken wenn du zum Arzt gehst und er dir völlig unvorbereitet sagt das du leider an HIV erkrankt bist?!?[/COLOR]
Vielleicht denkst du dann ein wenig menschlicher über das Thema und ersparst dir/ uns solche völlig sinnentleerten Threads!

Der weibliche Part.


Geschrieben


Liebster [COLOR=blue]droracle, aber wie würdest du darüber denken wenn du zum Arzt gehst und er dir völlig unvorbereitet sagt das du leider an HIV erkrankt bist?!?[/COLOR]


Ironie exe on..........So what?Shit happens ! Ich lebe nur einmal, also her mit der nächsten die sich ohne pimpern lässt, sind eh prozentual gesehen ,zu wenige angesteckt......Ironie exe off


Geschrieben



Fazit:
Sich in Deutschland mit HIV anzustecken ist schon nahezu unmöglich, eher stürtzt Du mit dem Flugzeug ab oder wirst auif der Strasse bem überqueren der strasse gekillt (in Deutschland sterben mehr Menschen an Autounfällen als an HIV und Co).

Gehen wir deswegen nicht mehr nach draussen?
Fliegen wir nicht mehr??



achso..ja ne klar....auf leute ohne gummi...weil, da alle nach malle fliegen und nicht zu hause verweilen kriegen se och keen aids...*vogelzeich*....wie desinteressiert am gegenüber muss man sein, um damit das poppen ohne gummi jedem aufbrummen zu wollen.

im überingen:

Aids-Neuinfektionen nehmen weltweit zu
Mi, 07.03.2007


Die Bundesregierung verstärkt ihren Kampf gegen die Ausbreitung der Immunschwächekrankheit Aids. In Deutschland und weltweit. Für das laufende Jahr hat das Kabinett die Mittel dafür auf 400 Millionen Euro erhöht.
Das Bundeskabinett nahm einen neuen Aktionsplan zur Bekämpfung von HIV/Aids an. Damit werden die bisherigen Mittel für den Kampf gegen die Immunschwäche um ein Drittel aufgestockt.

25 Jahre nach der Entdeckung des Virus nimmt die Zahl der HIV-Infizierten in vielen Teilen der Welt weiter zu. 2006 waren weltweit fast 40 Millionen Menschen infiziert. Weitere 4,3 Millionen steckten sich neu an. Seit Beginn der HIV/Aids-Epidemie sind rund 30 Miliionen Menschen an der Krankheit gestorben.

Auch in Deutschland stieg die Zahl der Neuinfektionen. Hauptgrund dafür ist nach den Worten von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt ein abnehmendes Risikobewusstsein, besonders bei jungen Menschen.


quelle: aids neuinfektionen 2007 deutschland - bei google eingeben und erster punkt


aber jeder wie er will, wer meint.......er poppt sicherer als er fliegt...soll dies tun


GVpurpaar
Geschrieben

ist schon sehr witzig hier, alle schreien hier rum "nur mit Gummi" wenn man dann die schreiben sieht "wir würden gerne ohne", oder die aufrufe im forum................. ach man könnte endlos aufzählen.

fast euch alle an die eigene nase und überlegt ob ihr nicht alle schon ohne gummi gefickt habt!!!!

natürlich ist es bei überedeten personen weniger zu vermuten, da die auch keinen spaß daran haben. alle anderen die wirklich geil werden und sich fallen lassen können........... ach was solls, hier wird eh alles runter gemacht.

die ganzen moral apostel haben hier eigendlich nichts zu suchen, denn war swingen vor 50 jahren moralisch????

naja, jeder wie er mag, und darum..................................


wir ficken ohne!!!!!!!!!!!!!!!



P.S. @ droracle super beitrag




SO NUN KANN WEITER GEMAULT WERDEN


Geschrieben



fast euch alle an die eigene nase und überlegt ob ihr nicht alle schon ohne gummi gefickt habt!!!!



mach ich.......nein, seitdem ich mir der verantwortung auch für irgendeinen dahergelaufen notgeilen trottligen gegenüber bewußt bin, und mein kind noch minderjährig ist, wenn dann zu der zeit, wo es aussm haus ist, kein aids mehr gibt, kannste nochmals nachfragen


GVpurpaar
Geschrieben

kannste nochmals nachfragen



nein Danke lass mal gut sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Geschrieben

@GVpurpaar, nasicher poppen hier einige auch ohne Gummi, ist doch keine Frage, nur es kommt mal wieder auf viele kleine Umstände an.
Beziehung? Seitensprung? Affäre? ONS?
In einer langjährigen Beziehung, wo beide regelmäßig zum Arzt gehen und sich durchchecken lassen, werden wohl die meisten ohne Gummi poppen-ist ja auch das normalste der Welt.
Aber bei einem wildfremden Menschen könnt ihr mir nicht erzählen das ihr ohne Gummi poppen würdet?!?
Wenn doch, kann ich nicht in Worte fassen wie unsagbar bekloppt ihr seid.
Wenn euch eure Gesundheit so egal ist....meinetwegen...jeder wie er mag...aber denkt vielleicht auch mal an die Unschuldigen die an ihrem Leben hängen...denn immer dran denken...HIV ist nicht nur durchs poppen zu übertragen!


Geschrieben

nein Danke lass mal gut sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



es ging um die reine frage hier im forum nicht um sonst was..schmunzel......oder lebste denn nicht mehr??


Geschrieben

Ich denke da ist der Knackpunkt.
Ginge es nur darum sich selbst an zu stecken, würde ich auch sagen "iss jedem seine eigene Sache"
Es geht doch aber darum das man halt andere evtl unwissentlich auch ansteckt.Wenn ich mir vorstelle meine Kinder würden irgendeine Krankheit die vielleicht noch tödlich verläuft bekommen, nur weil ich wahllos ohne Gummi in der Weltgeschichte rumvögle...nicht aus zu denken.
Ja, manchmal ist es wirklich nervig im herrlichsten Eifer des Gefechtes nen Gummi druff zu fummeln, das will ich überhaupt nicht bestreiten,empfinde ich selbst so.


×