Jump to content

vertraut mir nich!?!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

zur anmekung: ich liebe meinen bruder über alles (nicht falsch verstehen ;-)). doch heute war mal wieder, ein beweis: dass mein stiefvater mir nicht vertraut. ich wollte nur mit meinem bruder vorhin nach dem grillen allein nach hause gehen, doch mein stiefvater sagte "nein".

ich verbringe aus beruflichen gründen schon zu wenig zeit mt ihm. was kann ich dagegen tun???

ps.: meine mutter hatte nichts dagegen.


original sms:

ich:
waurm durfte ich nicht mit ............. nach hause gehen? ich sehe ihn so selten.

mutter: ich weiss es leider nicht.

ich: dann find es mal raus. ich hatte ebend das gefühl ............ vertraut mir nicht.

mutter:

das schon, aber teufel alkohol nun mal ebend vieles benebelt und unrealistisch. ich wünsche dir eine gute nacht.

ich:
tolle antwaort, danke auch!


was meint ihr dazu???


bearbeitet von NetterBoy_WR

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Äh, da gehen mir sofort viele Fragen durch den Kopf:

Wie alt ist Dein Bruder?
Ist Dein Vater gewohnt, daß wenn Ihr zwei zusammen seid, nur Katastrophen passieren?
Ist Dein Stiefvater vielleicht einfach nur ein Despot?

Fragen über Fragen....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

mein bruder ist 12.

dazu gesagt, ist dass ich noch nie mit meinem stiefvater gut konnte. man hatte zwar gute zeiten, aber iregendwie konnte ich ihn nie richtig akzepzieren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben



vertraut mir nich!?!




na denn los....erzähl die vorgeschichte, wie es dazu kam, kommt ja nicht aus heiterem himmel


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

kurze geschichte. mein richtiger vater ließ meine mutter sitzen, nachdem er erfahren hat, dass sie mit mir schwanger war..... blah blah blah...... 1991 lernte sie meinen jetztigen stiefvater kennen, mit dem sie auch heute noch verheiratet ist.... doch eine wirklich gute beziehung zu ihm hatte ich nie, obwohl er ganz ok ist und ich mit im (ganz gut) klar komme (manchmal)... 1995 kam mein bruder auf die welt, den ich auch nicht mehr missen möchte. doch immer wenn ich heute was "großartiges" mit ihm unternehmen möchte macht mir jemand ein strich durch die rechnung.... ich hatte mit meinem bruder dieses jahr ein urlaub geplant, doch ich glaube das fällt auch flach, weil mein so genannter stiefvater was dagegen hat.


aber mit seinem sohn und seiner tochter (sprich mit meinen Stiefgeschwistern), darf mein bruder alles machen, da hat er nichts dagegen.


bearbeitet von NetterBoy_WR

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
griselda
Geschrieben

Der einzige Mensch, der darauf eine Antwort weiß, ist Dein Stiefvater. Den solltest Du ansprechen, aber bitte ruhig und freundlich, wir kennen jetzt zwar einen winzigen Auszug aus Deiner Familiengeschichte, aber trotzdem kann das hier niemand beurteilen.
Ich verstehe, dass Du mehr Zeit mit Deinem Bruder verbringen möchtest, aber an seinem Vater führt dabei nunmal kein Weg vorbei. Viel Glück.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ruhig bin ich immer. ich will ihn auch nicht schlecht reden, er hat mir auch in vielen lebenssituationen geholfen, aber es ist immer eine distanz zwischen uns.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
jeano2
Geschrieben

naja mir schwebt das sowas in der art vor wie in der Wildnis. Das Löwenmännchen, welches die Rudelführung übernimmt tötet die Nachkommen seines Vorgängers. Damit seine Gene im Rudel vorherrschen und nicht die des Exrivalen.

Bevor hier jetzt gleich was von Mord und Totschlag geschrien wird, mal weiterlesen.

Dein Stiefvater ist der neue Rudelführer. Er wird dich natürlich nicht auffressen, aber für ihn symbolisierst du die Nachkommenschaft eines sozusagen Rivalen. Er hat evtl. eine schlechte Meinung von deinem Erzeuger und transportiert dies nun auf dich. Deinen Erzeuger kann er ja nicht erreichen. Du wirst ihm immer fremd sein, da du nicht sein Nachkomme bist. Durch die Vererbung hast du auch die gene deines vaters in dir und auch seine persönlichkeitsanlagen. somit wird sich der Stiefvater denken das du so wie dein Vater dich aus dem staub machen könntest oder unzuverlässig bist oder sonst was in der art. Dementpsrechend entsteht eine emotionale Distanz. Es ist auch denkbar das er dir deswegen nicht vertrauen kann und somit seine eigenen Kinder nicht in deine Obhut gegeben will.

So an die andern Hobby-Pyschologen das hab ich mir nur mal so zusammen gesponnen, ich brauch dazu weder entkräftende links noch die nennung von nachschlagewerken oder sowas.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ist das nicht etwas ungewöhnlich, dass ein 26-jähriger mit seinem 12-jährigen bruder in urlaub fahren will???

also ich als 12-jähriger hätte nicht mit meinem ältesten bruder in urlaub fahren wollen...

warum stellst du so eine frage bei poppen.de??? niemand, der eure familienverhältnisse nicht genauer kennt, wird dazu groß was sagen können...

irgendwie ergeben sich da seltsame gedankenverbindungen...

bezog sich das mit dem alkohol auf dich oder deinen stiefvater???

du schreibst nirgends, ob dein bruder diese gemeinsamen unternehmungen überhaupt möchte...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

doch das mit dem in urlaub fahren haben wir schon lange geplant, bzw. habe ich ihm schon lange versprochen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TheCuriosity
Geschrieben

mutter:

das schon, aber teufel alkohol nun mal ebend vieles benebelt und unrealistisch. ich wünsche dir eine gute nacht.



Wer hat denn damit ein Prob? Vielleicht ist da ja schon die Antwort zu finden....



Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

lag bestimmt daran, dass ich gestern ein bier mehr getrunken habe .... sprich 3. ;-)


bearbeitet von NetterBoy_WR

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

warum möchtest du denn unbedingt mit deinem stiefbruder alleine nach hause gehen, zeit verbringen, in urlaub fahren???

willst du eine quasi-vater-rolle einnehmen???

mir kommt das alles spanisch vor...

wenn deine mutter nichts dagegen hat, aber dich schon auf das thema alkohol anspricht solltest du dir darüber mal gedanken machen...

insofern die geschichte überhaupt so ist und korrekt dargestellt wurde...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

warum möchtest du denn unbedingt mit deinem stiefbruder alleine nach hause gehen, zeit verbringen, in urlaub fahren???

willst du eine quasi-vater-rolle einnehmen???

mir kommt das alles spanisch vor...



warum sollte man nicht mit seinem bruder etwas mehr zeit verbringen wollen?? dazu hat man geschwister, machen doch andere auch. ich weiss zwar nicht wie es in der beziehung in deiner familie zugeht, aber ich verstehe mich mit meinem bruder bestens.



und was kommt dir daran spanisch?


wenn deine mutter nichts dagegen hat, aber dich schon auf das thema alkohol anspricht solltest du dir darüber mal gedanken machen...



wozu? wenn ich nur am we mal ein-zwei bierchen trinke.


bearbeitet von NetterBoy_WR

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

das ein 26-jähriger auf einer seite wie poppen.de diskutieren möchte, warum er nicht mit seinem 12-jährigen bruder in urlaub fahren darf...

ich habe auch brüder... wir verstehen uns auch sehr gut... aber das bedeutet nicht, dass ich mit denen in urlaub fahren wollte und mit 12 jahren hätte ich das vermutlich noch viel weniger gewollt...

wenn es denn real sein sollte, vermute ich mal, dass du den ersatzvater zu spielen versuchst und die eltern des jungen, dich als nicht dafür geeignet ansehen...

und die art, wie du diesen thread aufgezogen hast, macht ihn nicht gerade glaubwürdig... für mich...

dein eingangsposting ist so wirr, dass da durchaus die bierchen schuld sein können...

sprich mit deiner mutter oder deinem stiefvater über die geschichte, hier im forum findest du sicher keine lösung...



in der sms spricht sie aber davon, dass der alkohol etwas benebelt hätte, was auch immer das heißen mag... das schreibt man nicht, wenn jemand mal ein bier trinkt... und genau diese dingen, machen deinen beitrag hier unglaubwürdig...

du wolltest also mit 3 bierchen benebelt, alleine mit ihm nach hause gehen...


bearbeitet von powerpassion

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hallo gehts dir noch gut, ich will nicht den ersatzvater spielen, das habe ich auch mit keinem wort erwähnt.

das eingangsthema ist nicht wirr, andere verstehen es auch.



thema kann geschlossen werden!!!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

wer hat es denn verstanden???

genauso wie, die aussage, dass du mit deinem stiefvater noch nie gut auskamst, er dir aber in vielen lebenssituationen geholfen hat...

vielleicht liegt die distanz, das misstrauen auch in deiner person begründet???

beim grillen hast du doch auch zeit mit ihm verbracht???

wenn du etwas in einem forum zur diskussion stellst, musst du auch mit den reaktionen leben... und da kommen sicher nicht nur zustimmende reaktionen, sondern auch kritische...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

also..ich als mutter eines 13jährigen kindes........würde auch nach einem grillfest...mein kind...sehr ungerne mit einer 26igjährigen person unter alkoholeinfluss [wobei hier die diskussioen um den grill rum nicht bekannt sind] mitgehen lassen, egal wie weit oder ob nur in die heimische wohnung....da würde ich mir auch lieber und mit wahrer begeisterung den zorn meines kindes und der 26igjährigen person auf mich ziehen

und in urlaub fahren...in dem alter...ohne eltern...schon gleich garnicht, auch wenns die eignen verwandten wären, das hat einfach was mit der aufsichtspflicht zu tun, wenn die verletzt, ich mir als elternteil ein lebenlang vorwürfe machen würde.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Suspekt suspekt suspekt..........wenn mein Sohn seine minderjährige Schwester mit in Urlaub nehmen wollte, hätte er erst mal bei mir nach zu fragen und nicht alles aus zu machen und dann erst fragen.Obwohl dewr wüsste eh das ich nein sagen würde aus den gleichen Gründen dieampaarbln schon angeführt hat.
Warum ist es so immens wichtig halb oder ganz besoffen mit dem kleinen alleine nach Hause zu gehen?
Um das umfassend diskutieren zu können müsstest du uns schon die ganze Geschichte erzählen. Aus Fetzen heraus ist das nicht möglich


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ts, noch so eine die das eingangsthema nicht verstanden hat...

*grins*


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Auch wenn Du alt geung bist, dass Du eigene Kinder haben könntest, so trägst Du nicht die Verantwortung für den Bruder und kannst es auch nicht. (Sorry, klingt jetzt etwas hart, ist aber praktisch gesehen so.) Daher kann ich die Eltern gut verstehen, dass sie an einigen Stellen nein sagen, auch wenn es vielleicht häufiger ist, als Du es gern hättest. Ich kann mir auch nicht vorstellen, die Aufsicht für einen 12-Jährigen als Vater abzugeben. Schon gar nicht für die Dauer eines Urlaubes. Das ist keine Frage des Vertrauens, sondern eher eine der Logik und ... des Instinkts.

Na ja. Eltern-Kinder-Gespräche sind meist weder logisch noch wirklich offen und selten einfach.

Versuch es doch so zu sehen: Hauptsache ist, dass Du Dich mit Deinem Bruder gut verstehst. Und die paar Jahre schaffst Du auch. Danach könnt Ihr dann untereinander ausmachen, wie Euer Verhältnis aussieht und wie viel Zeit Ihr miteinander verbringen wollt. Bei einem so großen Altersunterschied ist das auch nicht ganz einfach.


bearbeitet von Achim_Mano

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Hmm ...
Ich hab keine eigenen Kinder , hatte aber die Tochter einer Freundin knapp 2 Wochen mit im Urlaub , als die " Kleine " knapp 12 Jahre alt war .
Passieren kann immer und überall was und ich denke , wenn man verantwortungsbewusst ist , dann kann man auch ein " fremdes " Kind mit in den Urlaub nehmen .
Das nur am Rande

Und zum eigentlichen Thema ...
Mal drüber nachgedacht , daß der Vater des 12 jährigen seinen Sohn nicht jemandem anvertrauen wollte , der Alkohol konsumiert hat ( egal in welchen Mengen ) ?!?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Mir ist klar @Geile, dass viele das lockerer sehen. Aber ich kann eben nicht aus meiner Haut raus. Deswegen habe ich als 2. Faktor Instinkt angeführt. Vermutlich gehört er aber 3-4 Plätze weiter nach vorn.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×