Jump to content
Cuntholz

BDSM ein Volkssport?!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo ihr lieben,

ich habe das Gefühl das seit ein paar Jahren immer mehr vorallem junge Frauen ab 18 Jahren auf fesselspiele, BDSM usw stehen... ich bin der festen Meinung das es was mit den "Shades" Filmen zu tuen hat oder was meint ihr? Ich kann mir jedenfalls nicht anders erklären warum heutzutage BDSM so der gefragt ist und vor ein paar Jahren wollte man davon nix wissen?! Was meint ihr dazu? 

 

bearbeitet von Capncook
  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich denke, dass die "Dunkelziffer" auch vor einigen Jahren höher war, aber niemand drüber gesprochen hat. Ich beobachte, dass immer offener über Sex gesprochen wird. Die Gesellschaft ist aufgeschlossener. Liegt vielleicht mitunter an den ganzen sozialen Medien. Ein paar Klicks und man bekommt alle nötigen Infos.

  • Gefällt mir 3
seacouple96
Geschrieben

Naja, Das Buch 50 Shades of Grey, ist von einer Frau ohne Ahnung geschrieben worden, für Frauen mit noch weniger Ahnung. Und jeder der dieses Buch gelesen hat ist schlagartig ein DOM oder eine SUB.

  • Gefällt mir 5
OutdoorPaar099
Geschrieben

Natürlich hat es auch mit den Romanen und Filmen zu tun. Vorher war es etwas verwerfliches was perverse getan haben...erst dadurch hat jeder gesehen das BDSM auch softer sein kann,im Alltag integriert und sogar gefühlvoll sein kann... Mensch halt!

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

100 pro kommt dies von den Filmen ,eine hälfte neugierig die anderen nachahmer von dingen von denen sie nichts wissen ein Boom halt wie mit allem

DOMausHamm
Geschrieben

Ich lebte bis vor ca. 13 Jahren schon eine 6-jährige D/s-Beziehung aus. Also das fing vor ca. 20 Jahren an. Da gab es schon eine gute Szene.

  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben

Oh, Frauen wollen selbstbewusst was ausprobieren? Na, verdammt. Das geht ja gar nicht. Wäre es nicht dieser Film, wäre es ein anderer. So what?

  • Gefällt mir 4
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Wat is daran so schlimm, wenn man es durch die Reihe probieren will? Gibt schlimmeres! Warum sollten Frauen es nicht tun?Männer nehmen sich doch och Filme als Inspiration.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich denke schon, das die "Shades"-Manie etwas damit zu tun hat. Vielleicht ist den Damen aber auch einfach nur langweilig, weil es ihr Kerl nicht bringt. Ich befürchte nur, das 75% derer die den Hype leben lassen sich nicht wirklich damit identifizieren, denn die meisten jammern ja schon wenn sie den kleinen Finger im Po haben.

  • Gefällt mir 2
Detlef796
Geschrieben

Gabs schon ommer...

Geschrieben

Weil Dank 50 Shades Of Schnulli BDSM endlich cool ist ... braucht kein Mensch ...

  • Gefällt mir 2
slowjoe
Geschrieben

Vielleicht liegt es auch daran das die Frauen immer mehr dazu stehen und selbstbewusst ihre sehnsucht nach Unterwerfung ausleben können und wollen? Denke also eher das die Bücher ubd Filme trittbrettfahrer sind und sich dem Trend anschließend??

  • Gefällt mir 1
Boing2
Geschrieben

Soll ja angeblich bei den nächsten Sommerspielen sogar olympische Disziplin werden .... 😎😂👍

  • Gefällt mir 5
slowjoe
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb CockringJack:

Ich denke schon, das die "Shades"-Manie etwas damit zu tun hat. Vielleicht ist den Damen aber auch einfach nur langweilig, weil es ihr Kerl nicht bringt. Ich befürchte nur, das 75% derer die den Hype leben lassen sich nicht wirklich damit identifizieren, denn die meisten jammern ja schon wenn sie den kleinen Finger im Po haben.

Was ist das denn für ein einseitiger machoblick? Du hast von diesen Thema keine Ahnung..... und es sind nicht nur frauen!

 

Shakeera
Geschrieben

Durch Shades Filme ist das Thema ...sag mal so...neutralisiert worden, weniger verwerflich als davor. Es wird offener über fetsich geredet als zuvor , eher akzeptiert. Und das ist es warum Frauen jeden alters offener und selbstbewußter umgehen damit.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb 77Hagalaz77:

Der Film spielt schon rein. Bereits nach dem ersten Teil war hier sehr offensichtlich, dass jeder Hans und Franz plötzlich eine Sklavin suchte. Solche Hypes haben auch immer negative Begleiteffekte. Dummdoms gab es vorher schon reichlich, die haben endlich neues Kanonenfutter, weil viel Unbedarftes in die Szene schwappt. Das finde ich bedenklicher, als das alle Welt plötzlich drüber redet. 

Mäuschen wenn das deine Meinung ist.. dann ist es so ....Aber die Leute die es nur als "Hype" sehen ,werden auch schnell wieder verstummen.DIE die es schon ewig ausführen sind die wahren !!! Das ist der Unterschied und damit hat rein nix der Film zu tun ausser das etwas mehr drüber geredet wird ohne die Hand vor den Mund zu halten .

Geschrieben

Ich steh schon seid 23jahren auf mein sexverhalten !!! Und bestimmt nicht weils jetzt nen trend is .. Und vor allem hab ich weder die bücher noch die filme gesehn ... Was fürn schwachsinn ... Ohman leute solangsam wirds nervig und gescheite themen hat hier wohl auch keiner mehr zu bieten

  • Gefällt mir 3
BerlinerMaedchen
Geschrieben

@mySecretLove....Ganz schön vermessen, hier Leute als die wahren im BDSM darzustellen. ..Nur weil jemand durch den Film dazu gekommen ist, ist er nicht falsch!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb slowjoe:

Was ist das denn für ein einseitiger machoblick? Du hast von diesen Thema keine Ahnung..... und es sind nicht nur frauen!

 

Das ist korrekt. Ich hab wirklich keine Ahnung und dazu stehe ich. 

Horny-cock-slut
Geschrieben

Also bin auch der Meinung das viele Frauen und auch Männer sich nun trauen offen darüber zu reden, was vorher ja nicht so ging weil doch einige dies für ein Tabuthema hielten.

Klar mag es auch Trittbrettfahrer geben die sich ausprobieren wollen und sich nach dem Buch/Film richten. Obwohl sie sich dann doch eher bessere Lektüre anschaffen sollten, wenn sie wirklich in die Materie einsteigen wollen.

Von daher sollen sich doch alle ausprobieren und schauen ob es Ihnen Lust bereitet. Wer es nicht mag lässt es dann auch irgendwann bleiben und da nützt dann auch kein weiteres Buch oder ein weiterer Film. 

Sunnydream
Geschrieben (bearbeitet)

Bdsm und ein bisschen fesseln ist ein großer Unterschied, shades of Grey gab kleine Anstupser zum darüber reden, aber hat mit der Materie wenig zu tun

bearbeitet von Sunnydaydream
  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich kenne ein par Leute die das Jahre, Jahrzehnte praktiziert haben und anscheinend nicht mehr soo oft machen. Braucht man nicht mehr so oft halt. Und auch bei mir gibt es Phasen in denen ich Lust drauf habe und Zeiten, wo mir der ganze bdsm Kram gestohlen bleiben kann. 

Wenn das ein par Frauen ausprobieren möchten und der Film sie dazu gebracht hat, dazu zu stehen, ist das doch schön.

Muss für einen "echten" Dom aber schlimm sein, wenn sein Glaube nun von ungläubigen "verwässert" wird ;)

 

  • Gefällt mir 2
×