Jump to content
Hirundo

„Wieso Frauen keine netten Kerle lieben"

Empfohlener Beitrag

Hirundo
Geschrieben

Hand hoch! Wie viele verzweifelte Männer gibt es da draußen, die sich selbst
als nett, verständnisvoll und zärtlich einstufen und trotzdem Sonntagabend
alleine vor dem Fernseher sitzen und ihrem Vorbild (ein
augenscheinlich netter, verständnisvoller, aber trotzdem auch ein Frauentyp)
die Frage ihres Lebens stellen: "Warum will mich keine Frau?"

Bevor ich das beantworte, definieren wir mal die typischen Merkmale eines Mr.
Nice Guy. Nur damit sich auch die Männer wiedererkennen, die sich morgens in
grenzenloser Selbstleugnung mit einem Poster von Silvester Stallone vor dem
Badezimmerspiegel rasieren. Du hast in Deinem Freundeskreis Unmengen von
hübschen, intelligenten Frauen, von denen Du jede einzelne irgendwann einmal
begehrt hast. Jede dieser Frauen hat Dein Geständnis - vorgetragen in einem
edlen italienischen Restaurant, in der Hand ein Strauss mit 1.000 roten Rosen
(mindestens!) - folgendermaßen quittiert:

"Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund".

Und weil Du so ein echt netter Kerl bist... hast Du Dich der Bitte "Lass uns
doch weiterhin Freunde bleiben, ja?" gebeugt, anstatt ihr klar zu machen, dass du kein Interesse hast, wenn sie nicht mit dir ins Bett gehen will.

Zum Beispiel so, wie sie es für ihren monatlich wechselnden Idioten von Freund
tut, der sie mindestens zweimal die Woche verprügelt und außerdem mit ihrer
besten Freundin fremdgeht. Woher Du das weißt? Du bist schließlich ihre
Telefonseelsorge. Deine Nummer ist bei Deiner Freundin ganz oben auf den
Schnellwahltasten ihres Telefons gespeichert. Natürlich unter "Oma" oder
"Tanja", denn die südländischen Macker, mit denen sie derzeit herumhängt, sind
rasend eifersüchtig. Meistens ruft sie nachts um 3 an, wenn das Veilchen
gerade frisch blüht und sie ungeachtet dessen noch vor 5 Minuten
Versöhnungs-Sex mit ihm hatte. In schöner Regelmäßigkeit stößt sie Dir mit

"Wenn er doch nur ein bisschen so wäre wie Du!"

die verrostete Nagelfeile tiefer ins Herz, während sie Dir Dein Hemd mit wasser-
und waschmittelfester Wimperntusche verschmiert.

Ein bisschen so wie Du? Mädel, hier sitzen 100%, warum bekommst Du das nicht
in Deinen dummen Schädel? Trotzdem wartest Du, denn Du bist Dir ganz
sicher, dass sie irgendwann dieses muskelbepackte Wanzenhirn abschießen wird und
merkt, dass DU der Richtige bist. Ja, und die Zeit gibt Dir in einem
Punkt recht: eines Tages steht sie vor Deiner Tür und heult, bis sich Dein
Laminatboden wellt. Er ist weg, durchgebrannt, ein Arsch der nur mit seinem
Schwanz denken kann und Du hättest ja so recht gehabt und überhaupt. Du bist
sozusagen seit Jahren bereit zur Übernahme und krempelst schon die Ärmel hoch,
da sagt sie plötzlich:

"Du, Dein Freund, der Ralf... ist der eigentlich noch solo?".
Und in genau dem Moment wünscht Du dir die Hexennacht zurück.

Aber weil Du ein echt netter Kerl bist....
Gibst du ihr seine Telefonnummer und bist Du ihr Trauzeuge, wenn sie nächsten Monat Ralf heiratet.

Deine Exfreundinnen, die sich für kurze Zeit in einem Anfall von Mitleid in Dein Leben verirrt
haben, reden ausnahmslos nur Gutes über Dich. Und zwar, dass Du zärtlich,
verständnisvoll und ein guter Zuhörer bist und immer für sie da warst, wenn
sie Dich brauchten. Und dass Du natürlich der beste Partner bist, den eine
Frau sich wünschen kann. Doch den Satz "Du bist mein bester Kumpel und der
einzige, der mich wirklich versteht!" hast Du so oft gehört, dass Du
inzwischen das Copyright darauf haben müsstest. Auf die Frage, warum sie Dich
dann verlassen haben, sagen sie, dass sie es selbst nicht wissen und es
wahrscheinlich irgendwann bereuen werden... Alle Welt denkt jetzt, dass Du
eine riesengroße Niete im Bett bist. Du bereust, dass Du in eurer Beziehung
deine Sado-Maso-Phantasien aus Rücksichtsnahme nicht ausgelebt hast.

In der Disco führst Du oft lange und ernste Gespräche mit Frauen. Du hast
Ihnen nach einer hitzigen Tanzphase ein Glas Wasser gereicht und Ihnen
Komplimente über ihre Ausstrahlung und ihre Ohrringe gemacht. Jede ist
beeindruckt von Deiner Intelligenz, Deinem Wissen, Deinem Humor und Deiner
zurückhaltenden Art. Sie freut sich über Dein Interesse an dem was sie tut und
was sie bewegt. Alle anderen Männer, die sie sonst ansprechen würden, seien
nämlich nur auf das Eine aus. Wenige Minuten später verlässt sie mit dem
dubios aussehenden Typen, der eure Unterhaltung mit den Worten "Du hast einen
geilen Arsch! Kommst Du noch mit zu mir?" unterbrochen hat, die Disco.

Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... läufst Du ihr hinterher und wartest
vor dem baufälligen Plattenbau in einer Gegend, in der Du nichtmal einer
80jährigen Nonne über den Weg trauen würdest, dass sie wieder heraus kommt. Im
Morgengrauen verlässt sie mit verheultem Gesicht und zerrissenen Klamotten
panikartig das Gebäude. Du begleitest das zitternde Häufchen Elend nach Hause
und sie verspricht dankbar, sich bei Dir zu melden. Ca. 7km Rückweg vergehen,
bis Dir klar wird, dass ihr eure Telefonnummern gar nicht ausgetauscht habt.

Du hast Dich wiedererkannt? Du rufst seit 10 Minuten: "Ja, genau! Aber warum ist das so?"

Grund 1: Jemand, der einer Frau zu jeder Tages- und Nachtzeit so gut zuhören
kann wie Du, ist selten. Und das ist Dein Todesurteil, denn um es mal mit den
Worten einer Bulemikerin auszudrücken: "Ich esse nie dort wo ich kotze". Das
heißt für Dich, dass sie zwar gerne ihre Sorgen bei Dir ablädt, sich ihren
Spaß aber woanders und nicht bei Dir - ihrer seelischen Müllhalde - holen
wird.

Grund 2: Nette Männer sind langweilig. Sie verbreiten nicht dieses prickelnde
Versprechen eines aufregenden Marlboro-Man-mit-Drei-Tage-Bart- Abenteuers.
Frauen sind Pferdeflüsterinnen; sie wollen wilde Hengste zähmen und nicht auf
dem Pony-Karussel reiten.

Grund 3: Frauen wissen nicht, was sie wollen und sind dankbar, wenn ihnen
jemand die Entscheidung abnimmt. Männer wie Du, die Ihnen alle Wege offen
lassen und ihnen signalisieren "Es wird so ausgehn, wie Du es magst, ich werde
all das tun was Du sagst, ich werde da sein, wenn Du nach mir fragst" werden
leider auch irgendwann fragen müssen "Äh...Wo willst Du hin?" wenn ihre
Angebetete mit dem Kerl abzieht, der ihr sagt "Du willst mit mir ins Bett,
gibs zu!".

Grund 4: Wohl der entscheidende Faktor ist die Tatsache, dass irgendwo in dem
grossen Buch der menschlichen Geschichte verankert ist, dass nette Männer
nicht mit netten Frauen zusammen kommen dürfen."


..und darum bleibe ich so wie ich bin.
Harder than your husband.. ;-)


Geschrieben

Jo, und n schönen Gruß an deine Frau und meine Kinder!


Geschrieben

Dazu fällt mir die wunderebare Kolumne bei der Sueddeutschen ein: Luft und Liebe

Da gibts die Folge "Er muss ein Schwein sein!" wo genau das beschrieben wird. Ansonsten erkenne ich mich teilweise wieder und muß leider sagen: ja da ist was dran :-(


Geschrieben

Welcome back Turm Hast aber lange ohne uns ausgehalten.

Wieso Frauen keine netten Kerle lieben? weil alles was leicht zu haben ist, uninteressant wird. Und nette Kerle sind nun mal nett, für eine... und eine andere sind nicht nett.. daher auch reizend

Meine Meinung, es gibt eben keine netten oder unnetten.


jeano2
Geschrieben

och menno , wer liest denn so einen riesen eingangs text? du bist doch nicht gescheit.

mein senf bitteschön....

weil nette kerle ihnen alles recht machen. Eine solcher netter kerl vererbt nur schei... gene und hat den ruf sich nicht durchsetzen zu können, womit seine nachkommen wenige chancen haben. Bei frau tickt genau diese logik ohne das sie davon wissen.
deshalb nehmen sie den badboy ---> sorgen mit ihm für nachkommen ---> sie werden von ihm verlasssen oder sie schmeissen ihn raus weil er nicht lieb zu ihnen ist ---> nun braucht frau wieder einen netten Kerl um die Kids lieb und nett zu erziehen und frau nun alles recht zu machen. Das nett sich Realität. Ausnahmen gibts aber immer.


Geschrieben



Wieso Frauen keine netten Kerle lieben? weil alles was leicht zu haben ist, uninteressant wird.



den Zusammenhang zwischen "nett" und leicht zu haben musste mir mal erklären. Ich mag vielleicht in die Kategorie der "netten" fallen aber leicht zu haben bin ich definitiv nicht


Hirundo
Geschrieben

@jeano2:

Na DU zum Beispiel ;-)

..und wie MANN (!) sieht..
LESEN bildet.. :-)


Geschrieben

Tyrm, sobald dir eine Frau gefällt und du sie haben willst, bist du automatisch nett daher auch leicht zu haben. Für eine andere Frau dagegen, die dich haben möchte, aber nicht kann, weil du es z.B. nicht möchtest, bist nicht mehr nett, sondern ein "Arschloch", das sie immer wieder unbewusst "verletzt" .....


marccgn
Geschrieben

Gähn wenn Du schon Uraltwitze aus dem Netz abkupferst und sie ohne Quellenangabe als Deine eigenen Ergüsse (no pun intendet) ausgibst, um hier Dein Image des netten humorvollen Mannes aufzupolieren, dann doch bitte nicht sooo olle Kamellen....


Marc - liefert noch die Quellenangabe nach: Der besagte Text ist eine Leihgabe des Museums für Prähistorische Humorfunde....


Geschrieben

Für eine andere Frau dagegen, die dich haben möchte, aber nicht kann, weil du es z.B. nicht möchtest, bist nicht mehr nett, sondern ein "Arschloch", das sie immer wieder unbewusst "verletzt" .....



also wenn dann bin ich ein "richtiges Arschloch" weil ich ihr auch noch direkt sage das ich nix von ihr will. Da kann man dann immerwieder extrem interessante Reaktionen beobachten. Aber das ist dann eher was für FSK18

und ich denke das "nett" werde ich mir persönlich abgewöhnen. Nachdem ich erst gestern mal wieder versetzt wurde, pack ich auch mal den bösen Buben aus ...


jeano2
Geschrieben

Na DU zum Beispiel ;-)

nö hab nur zwei absätze gelesen und der zweite kam mir irgendwie bekannt vor.


Geschrieben

gut kopierter text und nun???

von der frauen suchen arschlöcher-masche halte ich nichts...

letzten endes ist jeder so wie er ist und sollte zu seiner art stehen... und wird damit auch beim passenden menschen gut ankommen...


marccgn
Geschrieben

... bist du automatisch nett daher auch leicht zu haben. Für eine andere Frau dagegen, die dich haben möchte, aber nicht kann, weil du es z.B. nicht möchtest, bist nicht mehr nett, sondern ein "Arschloch", .....



Genau Sam, und manchmal sind Männer auch nicht nett und gehen nicht auf Wünsche von Frauen ein und sind trotzdem weder nett noch AL sondern aus dem Blickwinkel der Frau nur Esel. Nich wahr ;o)

Marc


Geschrieben (bearbeitet)

Lieber Marc, ich weiss nicht, ob man einen Esel als nett bezeichnen kann. Die Bezeichung Esel steht eher für stur... D.h. dass der Esel eigentlich was erreichen könnte, aber viel lieber auf seiner Sturrheit beharrt.

Ich überlege gerade, wo da die Paralellen zwischen Esel und AL sind... aber die gibt es bestimmt


bearbeitet von Fakeprofil2008
Geschrieben



Ich überlege gerade, wo da die Paralellen zwischen Esel und AL sind... aber die gibt es bestimmt



Weil sowohl der Esel wie auch das AL überzeugt davon sind, das richtige zu tun und nicht die Fähigkeit zur Selbstreflektion besitzen


CostaAl
Geschrieben

Genau so ist es.
Und das schon seit Jahrtausenden


marccgn
Geschrieben


Ich überlege gerade, wo da die Paralellen zwischen Esel und AL sind... aber die gibt es bestimmt



Liebste Sam das ist doch ganz einfach. Wenn Du einen Esel von hinten betrachtest und sich der Schwanz hebt, siehst Du auch nur das AL. Alles eine Frage der Perspektive.
Genauso was die Frage nach Sturheit, Prinzipientreue oder einfach der Willigkeit oder Unwilligkeit für kleine oder größere Spiele mit Macht oder Dominanz betrifft.

Alles eine Frage des Blickwinkels.

Was der Esel erreichen könnte und was der Esel erreichen will ist aus der Sicht des Esels vielleicht einfach anders. Ein Hund gilt als klug, wenn er schnell neue Tricks lernt und auf Kommando tut was man ihm sagt, eine Katze wäre nie so blöd zu tun was man ihr sagt ;o)

Marc

Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal und Esel haben ....


×