Jump to content

Deutschland & Poppen.de

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)


bearbeitet von teufelchenW

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn es denn so einfach wäre.. das wäre schön.

Schaue Dir zunächst mal die neueren Haftungshintergründe für Forenbetreiber an..
und halte Dir zu dem vor Augen, dass der/die Betreiber schlicht und einfach die Regeln aufstellen nach denen gespielt werden darf...

Und das schöne ist doch.. wem das nicht paßt.. kann sofort ein eigenes Board aufmachen
und alles anders und besser machen


bearbeitet von dreamwaver2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

PRO Diskussion: Meinungen mit Begründungen sachlich verbreiten
Kontra TE: Polemik, also Irgend etwas in den Raum ohne jegliche Begründung werfen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das Hausrecht obliegt Poppen.de und sonst niemand...

Die Aufgabe eines Mods besteht darin, eine Unterhaltung und auch Diskussion im Sinne der User und des Website-Betreibers zu steuern.

Meinungen, Haltungen die nicht sachdienlich einer stilvollen Unterhaltung beitragen, sind auch zu löschen.

Hinzu kommt die bereits genannte Forenhaftung die sich im letzten Jahr noch mehr verschärft hat. Eine Abmahnung bezüglich eines Threads kann sehr teuer werden.

Kritik muss sich der Forenbetreiber gefallen lassen sofern sie begründet ist. Nur mal so aus der Laune heraus geschrieben, braucht sich das niemand gefallen zu lassen.

Ich bin sehr zwiegespalten was das Forum von Poppen.de anbelangt.

Einerseits lassen sie Usern doch recht viel Freiraum, andererseits werden Threads gelöscht die harmlos im Auge des Betrachters erscheinen.


MfG

M*S*S


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich kanns nicht mehr hören.....diese ewige Diskussion immer ums gleiche Thema....

Von irgendwelchen Forenhaftungen habe ich zwar keine Ahnung aber versetzt Euch mal in die Situation der Mods. Ey, die sitzten da, müssen alles durchgucken und die Sache in vernünftigen Bahnen halten...
Sie würden manchmal sicherlich gern mit dem normalen Fori tauschen
Bei einer großen Gemeinschaft bleibt es nun mal nicht aus, dass einige sich ungerecht behandelt fühlen. Das gibt es auch in der Demokratie.


Ich will auch nicht, dass der Spritt so teuer ist ....aber die Steuern machen die Minister in deren Land ich lebe, die wir gewählt haben. Und Scheiße geht es uns ja nun wirklich nicht....keinem von uns.....auch nicht im Forum


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@teufelchen:

Man darf sich auch in ganz Deutschland frei bewegen aber Du lässt nicht alle in Deine Wohnung und wenn, dann machst Du die Spielregeln – oder? Das Forum hier ist nicht die BRD, sondern p.de.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Po..

die letzten Punkte kann man aber nicht unbedingt den Mods anlasten.. auch wenn es sich grade anbietet .

Eigentlich fehlt mir noch das so oft gequälte Wort "Zensur" *löööööööl


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Sicher darf nicht jeder in mein Haus, doch auch da darf jeder seine Meinung haben
Zensur Smile konnte ich mir gerade noch verkneifen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

doch auch da darf jeder seine Meinung haben

Wie lange? Bis er negativ über Dich her zieht? Bis er Dir auf die Nerven geht? Und Du erlaubst vorher ob er überhaupt rein darf. Das ist jetzt nicht wirklich außergewöhnlich. Aber darf das nur für Dich gelten?

In seltenen Fällen wird hier mal etwas übereilt gelöscht aber i.d.R. passt es schon.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

jeder hat bei mir das Recht seine Meinung zusagen. Auch wenn sie sicher nicht immer meine ist.
Ja auch negativ über meine Person!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

[...] Ja auch negativ über meine Person!


Diese Einstellung ehrt Dich natürlich, aber ich wage zu bezweifeln, dass betreffende Person jederzeit zu Dir kommen darf, wenn er immer wieder negatives über Dich erzählt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich habe es immer so gehalten, wenn mir was nicht passt, muss ich gehen!
Entweder passe ich mich den Gepflogenheiten dieser Seite an oder ich suche mir eine für mich attraktivere Seite.
Von mir aus dürfte durch dieses Forum mal eine richtige Flutwelle gehen, denn wenn ich hier manche Threads lese und die Postings von einigen Usern, dann kann ich die Mod´s verstehen.
Auch, wenn ich mich wiederholen mag, finde ich die Art wie hier manche das Forum zur Selbstdarstellung nutzen einfach zum kotzen!
Ich bin seit fast 4 Jahren bei Poppen und schreibe seit gut 2 Jahren im Forum, aber was in letzter Zeit hier abgeht hat mit Spass nix mehr zu tun!
Wenn man konstruktive Kritik an dieser Seite äussert, dann sollte man diese an die richtige Stelle richten, denn dann sind Löschungen nicht von Nöten.
Auch ich habe mich hier und da oft geärgert, aber ich sage mir, wenn´s mir nicht passt...
"Einfach mal die Fresse halten!"
Hoffe mein Post kann ich noch abschicken bevor es gelöscht wird!

In diesem Sinne noch allen viel Spass im Forum!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Fehler bitte per Pn Melden!!!



Warum dieser Hinweis?
Weil eben doch nicht alles ins Forum gehört?

Denk mal drüber nach!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
jeano2
Geschrieben

.....Hoffe mein Post kann ich noch abschicken bevor es gelöscht wird! ...............

is dat jetzte ne versteckte Äußerung zu einer zukünftigen Mod entscheidung?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Warum dieser Hinweis?
Weil eben doch nicht alles ins Forum gehört?

Denk mal drüber nach!


Nein da es um meine Frage geht und nicht um die Fehler in meinen Text doch wer dazu nix zusagen hat versucht es auf diesen Wege!!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Pro: in Deutschland darf jeder seine Meinung sagen wenn diese keine Beleidigung enthält

Das stimmt selbst im allgemeinen nicht ganz. (üble Nachrede, Auschwitzlüge, Volksverhetzung,...) Aber darum geht es Dir vielleicht gar nicht.

Zu den verfassungsrechtlichen Aspekten des Spannungsfeldes zwischen freier Meinungsäußerung und Hausrecht hat DerGoettinger seinerzeit eine kleine Betrachtung hier im Forum veröffentlicht.

Quintessenz: Hausrecht kann der Redefreiheit Grenzen setzten. Das ist auch hier im Forum so. Z.B. ist Sodomie hier im Forum geächtetes Thema.


Falls es um kindsköpfische Beiträge und deren berechtigte Löschungen wie z.B. von gestern Abend gehen sollte:

Jeder Versuch, dazu eine Diskussion anzuleiern, ist entweder scheinheilig, oder entspringt mangelnder Einsichtsfähigkeit. In beiden Fällen ist eine weitere Diskussion erkennbar fruchtlos.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

doch wer dazu nix zusagen hat versucht es auf diesen Wege!!!



Habe ich bereits mein Statement zu abgegeben, warum soll ich mich widerholen?
Guggst Du hier: http://www.poppen.de/forum/showthread.php?t=945857

Edit: Vielleicht einfach mal Lesen und nochmal nachdenken. Ansonsten unterschreibe ich das Posting von Sommerbrise.


bearbeitet von VegasFan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
schrumpel
Geschrieben

Zur Meinungsäußerungsfreiheit gehört auch ihr Gegenstück:

Du darfst zwar in der Öffentlichkeit deine Meinung frei äußern, aber niemand darf gezwungen werden, sich diese auch tatsächlich anzuhören. Ganz besonders nicht in seinem Privatbereich (in seiner eigenen Wohnung oder auf der eigenen Web-Site).

Anders als in den meisten Ländern ist diese Freiheit des Empfängers zur Empfangsverweigerung in Deutschland sogar ganz explizit im Grundgesetz festgeschrieben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Ixforqu
Geschrieben

@ Alle:

Jeder Leser kann einer Zeitung einen Leserbrief schicken, aber die Zeitungsredaktion entscheidet, ob und in welcher Länge der Brief veröffentlicht wird. Abgesehen von Ausnahmen wie Gegendarstellungen, gibt es kein einklagbares Recht auf Veröffentlichung von Leserbriefen.

Die Betreiber von P.de haben auch im Forum das Hausrecht auf ihrer Seite. Soweit es die Meinungsfreiheit im Forum betrifft, sind die Forenregeln übergeordnetes Gesetz und ihre Auslegung und Umsetzung Sache der Admins und Moderatoren. Da es hier keine Redaktion gibt, die Themen und Beiträge nach Prüfung freischaltet, kann jeder erst einmal schreiben, was er will und wie er gerade lustig ist. OB es stehenbleibt, editiert oder gelöscht wird, ist eine andere Frage.

Es gibt un-, halb- und vollkommerzielle Seiten, auf denen keinerlei Kritik an den Betreibern, an der Technik der Seite oder ihren Serviceleistungen sowie an Admins und Moderatoren im Forum erlaubt ist, sondern Meldungen und Beschwerden ausschließlich an den Support zu richten sind. Das ist teilweise verständlich, denn Kritik kann, wenn sie überhand nimmt, geschäftsschädigend sein. Forendiskussionen zur Technik und dem Service einer Seite ziehen Kreise und rufen rasch weitere Kritik hervor und weitere eifrige Kritiker auf den Plan. Manchmal ist deren Kritik berechtigt, manchmal ist Kritik aber nur eine Frage der Interpretation und manchmal ... nun, wer kritisieren will, findet immer einen Grund. Und während von Admins und Moderatoren als Selbstverständlichkeit erwartet wird, fair und unparteiisch zu entscheiden und in Diskussionen höflich zu bleiben, ist Kritik oft teilweise unfair oder wird in einem Ton geäußert, der im Widerspruch zu den Netiquetteregeln steht.

.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
devilfire
Geschrieben

ixforqu hat es eigentlich auf den Punkt gebracht....

Wenn man selber von einer Aktion betroffen ist, dann sieht man nur das was vor einem liegt...Moderatoren und Admins müssen aber vorrausschaunder denken und auch handeln.
Wichtig bei sowas ist immer nur, das persönliches aussen vor bleibt und man neutral handelt und reagiert als Moderator.

@teufelchenW wenn hier nicht ein bisschen für Ordnung gesorgt würde, dann würdest du dich irgendwann nicht mehr im Forum zurechtfinden, es dir keinen Spass mehr machen zu lesen und zu schreiben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Schlüppadieb
Geschrieben

Da es hier keine Redaktion gibt, die Themen und Beiträge nach Prüfung freischaltet, kann jeder erst einmal schreiben, was er will und wie er gerade lustig ist.



Viele Forenprogramme sehen durchaus vor, das Beiträge erst nach "Freischaltung" durch einen Admin oder MOD ggf. gefiltert veröffentlich werden.

Darauf zu verzichten, zeigt aber auch, das man dem User durchaus zutraut, mündig damit umzugehen.

Allerdings ist es so, wie oft im richtigen Leben, man kennt es ja gern von kleinen Kindern (exemplarisches Beispiel ), manche müssen erst einmal ausloten, wo die Grenzen gesteckt sind, um dann empört fest zu stellen, das diese auch durchgesetzt werden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Für Kinder (jeden Alters) sind solche Phasen des Auslotens völlig normale Punkte der Entwicklung. Diese Phasen sind sogar notwendig für die Entwicklung der Persönlichkeit.


bearbeitet von SommerBrise
Zitat eingekürzt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×