Jump to content

Liebe machen...oder doch nur poppen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Liebe machen

Was gibt es Schöneres,
als zusammen mit einem Menschen,
mit dem man körperlich wie geistig
im Einklang ist "Liebe" zu machen!
Nicht höher, tiefer, schneller...Erster!
Kuscheln, küssen und streicheln,
warme weiche Haut spüren, schmecken,
ertasten und dann vereinigen.
Dieses Gefühl, dass einem einen Kloss im Hals verursacht
und man nicht weiss, ob man lachen oder
weinen soll.
Sich festhalten, als würde man ohne
den Anderen ertrinken,
eng umschlungen in den Armen liegen,
den Anderen necken, kitzeln und
eine Kissenschlacht vorher,
bis man vor lachen aufhören muss um nicht zu ersticken an diesem Glück und
dann vor lauter Lust und Sehnsucht
in einem langen leidenschaftlichen Kuss versinkt
....man sich plötzlich ganz still
und voneinander gebannt in die Augen schaut
und weiss, dass dieser Moment
einer der schönsten werden kann.
Wenn plötzlich ohne Ankündigung
der Zeitpunkt kommt,
wo der Verstand aussetzt und nur noch die Leidenschaft zwei Menschen packt
...wo man sich alles und nichts vorstellen kann
...es passiert einfach nur
...sich treiben lassen
und mit allen Sinnen geniessen.
Und später zusammen einschlafen
...ganz nah angekuschelt und
einen urplötzlich der Gedanke übermannt,
wie es wohl ohne den anderen wäre
und alleine diese Vorstellung
einen eine Träne verdrücken lässt.

Das ist Liebe machen

Gibt es diese Art des Zusammenseins noch oder ist es out und nicht mehr gewünscht.
Stehen Frauen (wie ich z.Bsp.) nur noch drauf oder gibt es auch Männer die es geniessen können und es sich ab und an auch mal wünschen.
Ist dies Blümchensex, wenn man Gefühle zulässt oder Schwäche, wenn man zugibt es nicht immer schneller, höher, tiefer haben zu müssen?!

Danke schon jetzt für eure Postings!

Sinnlich40(e) Grüsse


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich will jetzt für Männer nicht reden, aber all die, die hier oder sonst wo behaupten, dass die nur Sex suchen... Alle suchen nur die eigene beste Hälfte um all das zu erleben, was Du in deinem Eröffnungsposting geschrieben hast.

Für mich gibt es kein "Liebe machen" ohne Gefühle....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

oder gibt es auch Männer die es geniessen können und es sich ab und an auch mal wünschen.



Ja, ich. Bin aber im Moment noch nicht wieder bereit für, daher mein "bescheuertes" Profil.


bearbeitet von VegasFan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

eine wunderschöne Beschreibung von Liebe machen

so sollte es sein !!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Gibt es diese Art des Zusammenseins noch oder ist es out und nicht mehr gewünscht.



Wenn diese Art des Zusammenseins out sein sollte, bin ich gerne absolut out.

Schön geschrieben, Sinnlich(e)!

Nichts ist schöner als Sex mit Liebe, mit tiefen Gefühlen, Herzklopfen, Gänsehaut. Wenn man sich küsst und es einem den Verstand raubt, wenn man wacklige Knie bekommt, wenn man an den anderen denkt, wenn man am liebsten in den anderen hineinkriechen mag und soviel Haut wie nur irgendwie möglich berühren und spüren möchte, wenn man ein extrem inniges und vertrautes Gefühl hat - das befriedigt nicht nur meinen Körper, sondern auch mein Herz und mein Hirn.

Ich denke, für die meisten wird die Idealvorstellung Sex mit Liebe sein - nur ist Liebe nicht so einfach zu finden und ein seltenes Gut (im Gegensatz zum Sex).


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Natürlich gibt es das noch!

Aber ich bringe das nicht mit "Liebe machen" zusammen. Diese Worte werden zu oft einfach als Ersatz verwendet, wenn der reine Geschlechtsakt gemeint ist.

"Sich der Liebe hingeben"


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Und auch hier wird mir der Begriff " Liebe " wieder zu schnell betont .
Meine Meinung

Sowas kann ich auch mit einem Menschen haben , den ich achte , schätze , begehre , mag , lieb habe , aber dazu bedarf es nicht
" der Liebe " .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@Sinnlich40: Du hast es - wie man es nicht anders von dir kennt - einmal mehr exakt auf den Punkt gebracht.

Ja, das ist die höchste Form des Glücks, des Glücklichseins. Das zu erleben...alleine dafür lohnt es sich zu leben (Sagt mir jetzt mein (langes) Leben ).

GlG xray666


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe den Begriff "Liebe machen" extra gewählt, um den Unterschied zum einfachen Poppen "begrifflich" zu machen.
Für mich braucht es schon mehr, damit ich eine Träne verdrücke, wenn ich mir vorstelle, dass ich diesen Menschen mit dem ich gerade diese Gefühle ausgetauscht habe verlieren könnte.
Mir geht es hier wirklich ums "Liebe machen" und zwar mit einem Menschen den ich liebe und nicht nur poppe!
Es ging mir darum, ob es MANN und FRAU nur noch ums Poppen und nicht mehr um wirkliche Gefühle geht!
Wird der Sex zur Massenware?
Lassen wir aus Angst vor Bindung und Verantwortung Gefühle wissentlich aus dem Spiel und wird es zur Sucht von einem zum nächsten (Sex)Partner zu hüpfen, mit dem Gedanken, dass sich nicht doch noch etwas Besseres findet?
Mir geht es bei meinem Post um die "wahre" und nicht WARE Liebe!


bearbeitet von Sinnlich40

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Ich habe den gewählten Begriff schon richtig verstanden .

Nuuuuuuuuur ...
Am Anfang , wenn man jemanden kennenlernt , dann ist`s das , wie ich es beschrieb ( in meinen Augen ) .
Liebe ist etwas was wachsen muss , was nicht " HopplaHopp " einfach da ist .

Achtung , Schätzung , Respekt und Ehrlichkeit sind auch Gefühle . Diese erwarte ich von meinem Gegenüber , mit dem ich sexuell verkehre und dies gebe ich auch .
Aber deswegen " liebe " ich den anderen noch nicht gleich .

So verständlicher wie ich es meine ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ geli

Meine Erfahrungen in den letzen Jahren waren aber die, dass die meisten Männer (da ich hetero bin, gehen meine Erfahrungen nur in diese Richtung) erst gar keine Gefühle zulassen, damit es erst so weit kommen kann!
Sicher weiss ich mit meinen fast 42 Jahren auch, dass aus verlieben erst ein Lieben werden muss und dies nicht von heute auf morgen passiert, aber um diesen Weg zu gehen muss ich bereit dazu sein.
MANN redet von Gefühlen und meint Sex, weil es bei uns Frauen besser ankommt, aber fängt Frau darauf hin tiefere Gefühle zuzulassen, weil sie glaubt einen Adressaten dafür gefunden zu haben, dann macht MANN wieder dicht!
Ja, ich weiss und es ist müssig hier anmerken zu müssen, dass natürlich nicht alle Männer so sind und ich schreibe ja hier auch nur über MEINE Erfahrungen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Natürlich gibt es noch Menschen, die nach wahrer Liebe suchen oder sich zumindest nach sehnen. Und auch genau so wie Du es beschrieben hast!

Aber ich bin sicher, nur die wenigsten Menschen kommen in ihrem Leben überhaupt in den Genuß, solche überwältigen Gefühle der Liebe wirklich erleben zu dürfen. Bei den meisten wird es wohl bei den Schmetterlingen im Bauch bleiben.
Zumindest bei den Männern. Frauen sind da denke ich offener für.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

die Tussen mit TG-Interesse, mit denen kann man schon mal Liebe machen wagen, aber die Anderen, die nur wegen der Liebe Liebe machen, die würd ich dann liebert so lieben, als wenn sie unverschämte TG-Interessen hätten


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das gibt es definitiv noch! Und eigentlich ist es auch das Ziel, so jemanden zu finden, bei dem man genau diese Gefühle hat, genau diese Nähe spürt. Zumindest für mich

Ich könnte so ein Gefühl nicht mit einem Mann erleben, den ich nicht liebe. Natürlich gäbe es auch da Nähe und Hingabe und Zärtlichkeit, aber es wäre dennoch was anderes.
Für mich gibt es da ganz klare Unterschiede:
Es gibt Männer, die machen mich einfach geil. Rein körperlich. Die sehen toll aus, riechen toll, haben eine tolle Ausstrahlung, einen Knackarsch, wasweißich... da möchte ich dann einfach nur mal richtig geil und nett mit diesem Kerl poppen. Und da kann es dann gerne sehr leidenschaftlich und laut und verschwitzt und heiß hergehen. Das hat aber nichts mit Gefühlen (außer Lust) zu tun.
Dann gibt es Männer, die ich einfach sehr gerne mag. Die mich mental ansprechen, die einfach menschlich toll sind, mit denen ich mich gut verstehe, denen ich mich nahe fühle. Da kann es natürlich genauso leidenschaftlich und heiß zugehen, aber ich bin dann "weicher", lasse mehr Zärtlichkeit, mehr Gefühl zu.

Aber das, was Du im Eingangsposting beschrieben hast, könnte ich nur mit einem Mann erleben, den ich wirklich liebe. Das ist dann die Vereinigung von allem. Von Leidenschaft, Geilheit, Gier, Lust, Hingabe, Zärtlichkeit, das Ineinanderkriechen wollen, den anderen aufsaugen, aussaugen, riechen, schmecken, ertasten, sich so nahe fühlen, dass es kaum auszuhalten ist und beim Orgasmus Tränen in den Augen zu haben, weil die Gefühle einfach so stark sind, dass man sie anders nicht mehr ausdrücken kann.

Ich habe das einmal in meinem Leben erlebt... dieses Gefühl. Aber wer weiß, vielleicht bekomme ich diese Chance ja nochmal? Ich hoffe auf jeden Fall darauf...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ein_gentleman
Geschrieben

Auch dieser Bereich hat unendlich viele Facetten.
Klar macht Sex Spaß.
Klar macht Sex mehr Spaß mit jemandem, den man mag.
Und ganz klar ist, dass es umso besser wird, je mehr Liebe im Spiel ist oder ins Spiel kommt.

Weil es dann mehr wird als Sex, weil dann eine vollendete Kommunikation stattfindet.

Und ich denke, das ist bei normalen Männern nicht anders als bei Frauen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TodesFee
Geschrieben

wenn man es so, auf diese art erlebt, ist das was wirklich tolles ... und ich denke nicht das das "out" ist ...
allerdings denke ich, das man sowas nicht mit jemanden haben kann den man grad 5 mails lang kennt und sich dann trifft ..

und was männer und gefühle und sowas zuzulassen angeht ... das frag ich mich grad auch...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Danke euch für eure offenen Postings und ich freue mich, dass der Thread doch noch in Gang kommt und nicht nur in eine Richtung tendiert.
Sicher weiss ich, dass man auf einer Seite wie Poppen nicht auf die Suche nach derartigen Gefühlen gehen darf oder besser ausgedrückt, dass man diese hier nicht erwarten sollte.
Was mich halt in den letzten Jahren stutzig gemacht hat ist, dass Männer sich gerne zu Anfang auf dieses "Gefühlsspiel" einlassen und dann, wenn sich das Gefühlskarussell in einem Tempo befindet, wo ein Absprung unvermeidbar zu Verletzungen führen muss, sind sie weg!
Da fragt Frau sich doch, ob diese Gefühle gespielt sind um schneller ans Ziel zu kommen oder dass die Jungs plötzlich kalte Füsse bekommen und lieber wieder auf Beutezug gehen um eine neue "Herzensdame" zu erobern.
Mir liegt es fern hier alle Männer über eine Kamm zu scheren oder dieses Verhalten schlecht zu diskutieren...ich will es einfach nur verstehen!

Wäre schön, wenn sich einige Männer in diese Richtung äussern könnten, aber auch Frauen, die vielleicht ähnlich Erfahrungen in diese Richtung gemacht haben!

Noch allen viel Spass mit gaaaanz viel Gefühl!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Solche gefühle zu zeigen ist weder blümchensex noch schwäche.Sowas erlebt man auch nur einmal mit der/dem richtigen partner/in.Sprich wenn es die grosse liebe ist.Ich hatte sie,doch vor 11 jahren leider verstorben.Solche liebe ist bei mir bisher nicht mehr vorgekommen.

gruss jean-paul


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TodesFee
Geschrieben

was ich gar nicht verstehe .... wenn sie doch wissen das sie jemanden haben können, wieso machen sie es sich kaputt und suchen lieber weiter, nach was anderem, nach was neuen? sich jemand anderen zu suchen ist doch stress. diese ewigen fragespielchen vorher, das erste treffen (wenn es denn dazu kommt) ... etc
sind männer so sehr "jäger" das sie nicht anders können??? oder ist das eher eine art wettstreit, wieviele frauen manN doch aufreissen kann ??
kann man dieses verhalten überhaupt diskutieren? aber es beruhigt mich, das nicht nur ich nicht verstehe wieso das so abläuft ...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Was mich halt in den letzten Jahren stutzig gemacht hat ist, dass Männer sich gerne zu Anfang auf dieses "Gefühlsspiel" einlassen und dann, wenn sich das Gefühlskarussell in einem Tempo befindet, wo ein Absprung unvermeidbar zu Verletzungen führen muss, sind sie weg!
Da fragt Frau sich doch, ob diese Gefühle gespielt sind um schneller ans Ziel zu kommen oder dass die Jungs plötzlich kalte Füsse bekommen und lieber wieder auf Beutezug gehen um eine neue "Herzensdame" zu erobern.



Das ist eine sehr gute Frage. Ich hab das auch schon erlebt, dass Männer, obwohl ich selbst nur von einer Affäre und nie von Liebe oder tieferen Gefühlen gesprochen habe, eben mit selbigem anfingen. Wie toll ich doch wäre, eine Traumfrau, sie hätten Schmetterlinge im Bauch, es war von Verliebtheit die Rede, etc. pp. Und dann, gerade dann, als ich anfing, mich auch darauf einzulassen... nix mehr. Weg. Ende. Plötzlich war das Handy ständig aus, auf SMS kam nix mehr, der Mann war wie vom Erdboden verschluckt. Da frag ich mich doch, was das soll? Ich hab doch nie sowas von ihnen erwartet und im Bett hatten sie mich ja schon. Also warum das ganze? Und warum dann plötzlich wieder von 100 auf Null?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

@juxair

Aber kann es vielleicht sein, dass wenn man diese Gefühle so schon einmal erlebt hat mit späteren Partnern garnicht mehr erleben kann, weil man immer im Hinterkopf hat, wie es mit dieser einen bestimmten Person war?!
Kann man diese Gefühle mit anderen Partnern auch noch erleben oder gibt es so etwas nur einmal im Leben?
Hat man evtl. auch Angst, dass dadurch die tiefen Gefühle die man in der Vergangenheit hatte degradiert werden, wenn man feststellt, dass man auch mit einem anderen Partner all das erleben kann!
Stehen einem dann diese Gedanken im Weg um sich wieder auf neue, vielleicht andere, aber auch so intensive Gefühle einzulassen?


was ich gar nicht verstehe .... wenn sie doch wissen das sie jemanden haben können, wieso machen sie es sich kaputt und suchen lieber weiter...



Diese Frage habe ich mir nicht nur einmal gestellt!
Es ist schön und man verbringt eine wundervolle Zeit miteinander ohne Stress und Streit und plötzlich wird der Kontakt von einem auf den anderen Moment beendet!
Ist mir hier bisher 2x passiert und es gab weder einen Grund noch Anzeichen dafür, dass man sich nicht auf eine harmonische Geschichte hätte einlassen können.

sind männer so sehr "jäger" das sie nicht anders können??? oder ist das eher eine art wettstreit, wieviele frauen manN doch aufreissen kann ??
kann man dieses verhalten überhaupt diskutieren? aber es beruhigt mich, das nicht nur ich nicht verstehe wieso das so abläuft ...



Anders kann ich es mir auch nicht erklären!
Es muss der Jagdrieb sein oder das Gefühl der Anerkennung, dass MANN Chancen hat und diese nicht ungenutzt lassen möchte!
Vielleicht aber auch, dass sie selber auf der Suche nach was sind, nur sie wissen nicht nach was, weil sie es selber noch nie erlebt haben, da sie es auch erst garnicht so weit kommen lassen um dort anzukommen.


bearbeitet von Sinnlich40

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Sinnlich40

Es kann sehr gut sein dass vieles von dem zutrifft was du geschrieben hast.Trifft mit sicherheit auch vieles zu.Bestimmt liegt es auch an einem selber die gleichen gefühle wieder zu zulassen.Ehrlich gesagt kann ich es nicht sagen.Jede liebe ist immer irgendwie anders.Jeder mensch ist ja auch anders.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

für mich machst du hier ein persönliches quotenjagen auf einsamkeitseinfältigkeit.

du arme!

mach dir gedanken warum man sehr schnell die lust bekommt anderen ärschen hinterher zu schauen und das altägliche in seiner phantasie hin und wieder und immer häufiger gegen etwas unbekanntes reizendes austauschen möchte.

liebe machen wie du sagst und poppen bleiben zwei dinge.

mir ist es noch nie vorgekommen, dass sich das eine mit dem anderen verbindet. immer sind und bleiben es unterschiede und ich könnte drauf schwören es geht jedem so.

best
tom


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@TheRealGone

Ich bedanke mich auch für deinen Beitrag, wobei ich weder arm noch auf Quotenjagd bin und wenn du alle Posts gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass hier niemand etwas anderes behauptet, als dass poppen und liebe machen zweierlei paar Schuhe sind!

Für mich sind Menschen die keine Verantwortung für Gefühle übernehmen bindungsunfähig und werden nie erleben was es heisst wirklich tiefe Empfindungen zu erfahren.

Arme Menschen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

dann war ich wohl zu schnell und du? ich glaub ... ne...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×