Jump to content

Wie würdet ihr auf solch eine Mail reagieren ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Vor ein paar Tagen erhielt ich diese Mail und ich weiß nicht recht was ich davon halten soll.
Ich bin nebenbei bemerkt vollkommen einverstanden wenn jmd sagt er nimmt eine Kostenbeteiligung, um zB Gangbangtreffen nicht aus eigener Tasche finanzieren zu müssen aber dieses sogenannte Taschengeld hier, macht mich schon etwas stutzig. Wäre dankbar für Statements !

[PR]**** EDIT BY MOD, bitte keine Veröffentlichung von privaten PN- oder Mailinhalten im Forum ****[/PR]


bearbeitet von Prickel
Geschrieben

Vom Profil her scheinst du intelligent und eloquent genug zu sein, um diese mail zu beantworten. Sollte FI im Profil nicht angegeben sein, würde ich es einfach melden.

by the way: wir hatten mal einen thread, in dem gesagt wurde, dass es niveaulos sei, private mails zu veröffentlichen.


Geschrieben

Naja, wenn jemand Geld nimmt ist das eindeutig Prostitution. Das legt den üblen Verdacht nahe, dass der- oder diejenige das nicht aus Spaß, sondern nur wegen des "TG" macht.


jeano2
Geschrieben

genau das geht in richtung hurenlohn. wer sich dafür nicht zu schade ist, bitte schön.

mich stört daran das dieses wort "darfst" enthalten ist. Es zeug meines Erachtens von einer überheblichen Sicht von Seiten der Anbietenden. Das brauch ich persönlich schon gar nicht. Repekt und gegeneseitige Achtung sollte da schon vorhanden sein.


Geschrieben

Kommt drauf an für was Geld verlangt wird oder zahlt ihr wenn ihr ne gangbang macht für ich übertreib mal und es kämmen tatsächlich 40 leute.Finde gangbang zwar auch toll möchte aber nicht unbedingt allein das ganze essen und trinken zahlen.Wenn nur für das geld verlangt wird und es im rahmen liegt so dass nur die unkosten gedeckt sind finde ich es ok.Ansonsten ist wie einige vorher schon geschrieben haben FI.Dann sollten die natürlich gemeldet werden.

gruss jean-paul


CaraVirt
Geschrieben

Finde gangbang zwar auch toll möchte aber nicht unbedingt allein das ganze essen und trinken zahlen.Wenn nur für das geld verlangt wird und es im rahmen liegt so dass nur die unkosten gedeckt sind finde ich es ok.


(Mal "leicht" offTopic) So sehe ich persönlich das auch. Und es wurde hier bei Poppen früher auch so gehandhabt: ein Unkostenbeitrag bei einer GB-Party (oder ähnlichen Events) bis 30 Euro war ok und wurde nicht als Finanzielles Interesse gewertet.

Aber da auch dieser "Spielraum" dann häufig "sehr intensiv" von einigen Usern genutzt - z.B. dann jedes WE oder 2 - 3 mal pro Woche eine Party veranstaltet wurde, gibt es aktuell die ganz klare "Null-Regelung": Wer eine solche Party privat und ohne FI-Profil anbietet, darf dafür null Euro von den Teilnehmern verlangen. Oder er stellt sein Profil auf FI um.

Aber man kann sich ja ganz gut auch anders behelfen - z.B. das Ganze als "Mitbring-Party" organisieren, so dass keine Kosten entstehen. Oder ähnliches ... mehr Details führen hier jetzt zu weit weg vom eigentlichen Thema.

OnTopic:
lotusbooster, du liegst m.E. richtig, wenn dir solche Mails suspekt vorkommen. Sowas sollte hier nicht vorkommen, gibt es aber leider allzuoft. Viele versuchen aus dem Männerüberschuß hier verdeckt Kapital zu schlagen, indem sie dann in "kleines TG" für ein Treffen verlangen.

Das ist ok, wenn jeder darüber Bescheid weiß - also FI im Profil steht, denn dann kann man(n) vor dem Kontakt entscheiden, ob er das in Anspruch nehmen will oder nicht.

Aber wenn es heimlich gemacht wird, ist das hier nicht erlaubt. Und dann solltest du ein solches Profil auch im SupportCenter melden. Denn hier soll nicht mit "verdeckten Karten" gearbeitet werden und Finanzielle Interessen müssen angegeben werden. Denn solche User versuchen durch das heimliche Vorgehen zusätzlich noch, den wesentlich höheren Beitrag, der hier für eine FI-Mitgliedschaft gezahlt werden muss, zu "umgehen".

CaraVirt
Team Poppen.de


Geschrieben

Ich wurde hier auch schon von sogenannten "Veranstaltern" eingeladen, mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass ich als Frau nichts zahlen müsste.Würde ich aber einen Mann mitbringen wollen, müsste der 40 Tacken löhnen.
Auf meine Frage hin , wie die Herrschaften eigentlich auf mich gekommen sind (habe nix von Gangbang im Profil stehen,hat mich auch noch nie interessiert),bekam ich keine Antwort mehr.
Hauptsache irgendwie Fickfleisch beischaffen, dachte ich so bei mir.
Schade dass das mit der Unkostenbeteiligung missbraucht wurde.
Im Umkehrschluss heisst das schon fast, die Leute die auf Gangbangs stehen und sie veranstalten wollen, dürfen unter Umständen tief in die Tasche greifen.


Geschrieben

genau das geht in richtung hurenlohn. wer sich dafür nicht zu schade ist, bitte schön.



Meinst Du kleiner Moralapostel tatsächlich, dass FI-Frauen bzw. Huren sich schämen sollten ?


Geschrieben

wenn man hier überhaupt von "schämen" reden kann, dann sollten das diejenigen, die für sex bezahlen müssen/wollen und sich nach dem grund fragen


Geschrieben

Achherjeh.

Auch die nicht. Es gibt durchaus verantwortungs- und sinnvolle Gründe dafür. Mit "dafür bezahlen müssen" hat das (bei manchen mags so sein) absolut nichts zu tun.
Aber das ist ein Thema, so alt wie das Gewerbe selbst. Und "Normalfrau" will das auch gar nicht erkennen oder verstehen, da sie sich und ihr Tun bzw. Nichttun dann ja selbst infrage stellen müßte.

TM


Geschrieben

Du kleiner Moralapostel.....



lies den thread mal genau, es geht nämlich darum, dass FI-Interessen verschwiegen werden.


Geschrieben

Es ging auch nicht um Hurenlohn sondern um Kostenbeteiligung.
Um welchen Betrag es da ging , weiss ich nicht, da war das Post schon editiert.
Wenn jemand so etwas veranstaltet und sagt er nimmt pro Kopf 10 Euro Unkostenbeteiligung (Getränke,Kondome,Snack etc.) finde ich das ok.
Wäre da die Rede von 30 Euro und aufwärts, käme das für mich dann schon eher Swingerclubgebahren ähnlicher.
@taunusmann auch wenn du dich als Rächer,Verteidiger oder sontwas siehst.Kein Mensch hat hier etwas gegen Huren,FI Damen oder wie ihr sie sonst noch nennen wollt, gesagt.


Geschrieben


Und "Normalfrau" will das auch gar nicht erkennen oder verstehen, da sie sich und ihr Tun bzw. Nichttun dann ja selbst infrage stellen müßte.

TM



kannst du das für "normalfrau" so schreiben, dass sie es auch versteht und dadurch einschätzen kann, ob sie ihr nichttun in frage stellen müßte...


jeano2
Geschrieben

Wieviel Sinn macht dieser fred wenn der Disskusionsgrund nicht mehr nachlesbar ist?

Aber egal es ging meines erachtens darum das er nur über sie drüber steigen "dürfte" wenn er was locker machen würde und kein wort von "Kostenbeteiligung".
Das unter dem Deckmantel von einem Kontakt ohne Fi. So hab ich das verstanden.

@Taunus.. ich kann auch groß moralaposteln, aber allein meine anwesenheit hier sollte deinem posting über meine moral den grund entziehen können.


Geschrieben

Na ,wenn das so war Jeano, finde ich es durchaus legitim von "Hurenlohn" zu sprechen.
Oder was ist Sex gegen Kohle sonst?


jeano2
Geschrieben

........Oder was ist Sex gegen Kohle sonst?


Zum Einen möglicherweise ein Weg um sich ein paar extra Wünsche zu erfüllen oder den Lebensunterhalt zu bestreiten.
Zum Anderen evtl. die Möglichkeit trotz mangeldem Selbstbewußstsein oder hübschem Näschen mal mit ner geilen Maus zu poppen.


CaraVirt
Geschrieben

evtl. die Möglichkeit trotz mangeldem Selbstbewußstsein oder hübschem Näschen mal mit ner geilen Maus zu poppen.


Ja, aber die "geile Maus" sollte das dann auch deutlich angeben und nicht "verdeckt" versuchen, aus Schwächen oder niedrigeren Chancen eines solchen Mannes Kapital zu ziehen.


jeano2
Geschrieben

@ cara das sehe ich ebenso ich wollte nur die frage mal rausgreifen und als antworten etwas vorgeben ne persönliche Stellung wollte ich da nicht direkt zu nehmen.

Ist nämlich schade wenn die Disskusionsgrundlage gelöscht wird. Worauf soll man sich denn da noch beziehen? Wobei ich nicht ganz nachvollziehen kann aus welchem grund man eine pn, die nicht personalisiert war, als regelverstoß ansieht.
Ist kein versuch hier modentscheidungen zu kristisieren, sondern nur mal halblaut gedacht.


×