Jump to content
wowbagger242

Was wurde eigentlich aus....

Empfohlener Beitrag

WilderWein69
Geschrieben

Guten Abend. Du sprichst mir aus dem Herzen. Genau das habe ich hier seit vielen vielen Monaten auch schon festgestellt....

Rampart1
Geschrieben

Herzlich willkommen in der Welt der medialen Übersexualisierung....

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Nun ja, ich hab zwar noch nicht so die Lebenserfahrung aber man sieht schon das sich die Gesellschaft in Sachen Sex Richtung BDSM entwickelt. Nun, das liegt zum einen vielleicht darum das es früher nicht so gesellschaftsfähig war. Durch 50 shades of Grey wurde das ganze schließlich Mainstream. Und der trend hält bis heute an. Aber ich denke das auch das teilweise wieder abnehmen wird, und durch was anderes abgelöst wird.

  • Gefällt mir 1
OneNo
Geschrieben (bearbeitet)

Polarisierende Aussagen sind immer so schön, da man sie in beide Richtungen bewegen kann. Wie wäre es mit dieser:

Der Grund dafür, daß Du hier nur noch jene Extreme findest, ist der, daß die Normalen (um einfach einmal das Wort, welches Dir nicht über die Finger kam, auszusprechen) ihre Partner gefunden haben und zufrieden sind. Übrig blieb die Randgruppe, für die sich niemand interessierte und die nun noch immer hier sucht.

Na, klingt das polarisierend genug?

Wie auch immer: Dein Eindruck täuscht. Rufe einfach wahllos Profile in Deinem Umkreis auf (oder alle) und Dir wird auffallen, daß eher die Profile überwiegen, welche jene Dinge bevorzugen, die auch Du Dir wünschst. Weshalb Du nun jedoch den Eindruck gewannst? Da sich die expliziteren Wünsche einer größeren Toleranz erfreuen als noch vor einigen Jahren. Die Leute tauschen sich nun nicht mehr verstohlen in dunklen Ecken über ihre Vorlieben aus, sondern gehen offen damit um.

Und ist es so auch nicht besser?

bearbeitet von OneNo
  • Gefällt mir 2
Force666
Geschrieben

Das was du da beschreibst sind Wünsche und Phantasien. Du willst nicht wissen was die Realität ist :D Genau das was du suchst. Nur auf Dauer.... Ist das einfach nur langweilig.... Ausser man wechselt täglich den Körper aus. Glaub mir eins.... Vor ein paar Jahren dachte ich mir das ich krank bin das ich extrem harten Sex mag. Heute sehe ich aber auch das es Frauen gibt die zu mir passen. Sprich so" unglücklich " wie du war ich vor paar Jahren. Schade nur das die meisten einen Kerl zu Hause sitzen haben der beim Sex nach 10 min einschläft. ( Sarkasmus)

  • Gefällt mir 1
Lilly5575
Geschrieben

Ich weiß zwar nicht was GF ist,aber ganz normaler Sex mit Kuscheln und allem drum und dran,find ich nach wie vor toll.Es gibt auch noch Frauen (und Männer sicher auch) die das mögen und praktizieren.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben (bearbeitet)

vielleicht sollte man einfach mal die leute aussortieren die sogar beim sex danach schielen ob sie dem "trend" folgen, oder die die sich aus irgendeinem grund interressant machen wollen usw. usw... ich bin beim sex einfach ich selbst und wenn mein partner das auch ist passt das ganz prima und dann ist sex auch immer wieder geil und spannend. ich sollte eigentlich gar nicht mehr auf so etwas antworten, denn so langsam bin ich echt für den sex-führerschein. und wenn ich schon diesen shades of grey kram lese, was bitte ist von leuten zu ertwarten die diesen mist ernst nehmen??? die neigung zu bdsm in welcher form auch immer hat frau/mann in sich, das ist nichts was man sich anliest oder antrainiert. und das kann auch nicht "geheilt" werden :smiley: wozu auch? wenn es richtig da ist und passt ist es sehr geil!

bearbeitet von badgirlinside
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb wowbagger242:

nur das neumodische

"Ficken wie Karnickel mit Pferdepenes (<-ja, so heißt die Mehrzahl wirklich^^)"  zelebrieren?

 

 

Wie steht ihr dazu?

Ist das so neumodisch ? :coffee_happy: 

  • Gefällt mir 1
RobertMüsli
Geschrieben

Herrgott Junge

Geschrieben

Das sind sehr interessante Ansichten bisher. Schon mal einen herrlichen Dank für eure Posts. Bin gespannt was noch an Meinungen kommt :)

Darki7680
Geschrieben

Tja, ich kenne es auch noch so. Jedes WE war was gelaufen. Man kannte sich über Jahre und keiner war Böse darüber. Wir nannten es einen "freundschaftlichen Fick". Es tat gut, war schön und es hat uns tiefer verbunden als jede herkömmliche Freundschaft. Was soll man noch dazu sagen?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Das Problem ist, dass du denkst, wir Frauen würden so auf Sachen wie die schwanzgröße achten

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke nicht ;)

ich gebe wieder was ich in Profiltext,Datinggesuchen usw. zu lesen bekomme 

bearbeitet von wowbagger242
Geschrieben

Naja ich sag mal so... die Erfahrung bei poppen.de lehrt doch, dass bei allzu offensiv verfassten Profilen meistens ein pubertierender Junge auf der anderen Seite sitzt. Ich finde es super, wenn jemand offen ist und seine Vorlieben äußert. Die dürfen ja gern auch mal deftiger sein. Aber dann bitte auch sauber formuliert. Geht es nur um irgendwelche sexuellen Superlative bin ich eher skeptisch und denke über sowas wie ein Anschreiben gar nicht erst nach.

  • Gefällt mir 2
samaris2603
Geschrieben

texte_lilly einige frauen ( oder zumindest frauenprofile) lassen darauf deuten das tatsächlich eher fury als n mann gesucht wird^^

  • Gefällt mir 2
Devotin9
Geschrieben

Wieso stellst du deine online Erfahrung mit der Realität gleich? Schonmal überlegt, wieviele von den Frauen, die übertriebene Vorstellungen haben, ernsthaft an realen Treffen interessiert sind oder gar auf Nachrichten reagieren? Auch ist es so, dass sie in der Regel "gut versorgt" sind, haben Affären oder Ähnliches, und suchen online nur noch das, was sonst schwierig zu finden ist und online kann man eher fündig werden. Das ist völlig legitim! Das heißt nicht, dass sie allgemein Girlfriend-Sex ablehnen, aber dafür haben sie bereits Kontakte "im realen Leben".

  • Gefällt mir 3
Kaputtmacherin
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb texte_lilly:

Das Problem ist, dass du denkst, wir Frauen würden so auf Sachen wie die schwanzgröße achten

Quatsch, das bekommt er von mir schon seit Jahren eingetrichtert^^ 😉😆 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Das ist natürlich alles eine Frage der Vorlieben und des Geschmackes! Ich persönlich mag den, wie Du es bezeichnest GFS sehr, weil ich meinem Gegenüber gern nah bin und sie ausgiebig verwöhnen möchte. Natürlich darf es dabei auch gerne mal extatisch, tabulos und/oder härter zugehen.....eben so wie es beide mögen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wieso kombiniert ihr nicht einfach beides? Nur "GFS" oder nur "BDSM" ist doch langweilig.

Ich versuche mit meinen Partnern, alle Variationen durchzuspielen. Also mal ganz zart anfangen, sich langsam steigern, wieder etwas sanfter, dann mal etwas versauter, usw.

Zuckerbrot und Peitsche nennt man dies wohl. Aber wie man es abkürzt? Keine Ahnung...

Vielleicht ZBuP oder doch nur ZBP? ;)

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich trau mich auch fast behaupten das Männer nicht besser sind. Was ich an Mails bekomme von Männern die nach den ersten drei Sätzen gleich Ficken? schreiben. Es gibt vereinzelte Männer die denken wir wären freiwild!! Ich steh auch auf Kuschelsex aber es kommt auf die Situation an wenn ich es brauche dann möchte ich nicht mal ein langes Vorspiel.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Meine Vermutung zu dem Thema ist folgende. Viele Menschen wollen nur noch ihren Trieb ausleben, haben übertriebene Vorstellungen und/oder wenig Sozialkompetenz. Das findet sich mittlerweile in vielen Bereichen der sogenannten moderenen Welt heutzutage.

Dabei ist Sex, und vorallem Kuschelsex, eine wunderbare Sache. Es ist mehr als nur den Trieb "abrammeln".

Aber jeder hat nunmal eigene Vorlieben. Und die Menschen verändern sich zur Zeit sehr schnell. Wie man diese Veränderung auffast bleibt allerdings einem selber überlassen.

BBWBellyDonna
Geschrieben

Die Frauen haben sich einfach angepasst :D

Geschrieben

Warum soll Mensch nicht die Freiheit haben nur Sex zu suchen. Und wer auf wildes rammeln steht ist auch ok.

  • Gefällt mir 2
×