Jump to content
ZügelloseZunge

Ad absurdum bei Ausnahmen der AGB in Beschreibung?!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Du erwartest nun keine logische Antwort von Menschen die sich zwar auf Datenschutz berufen, aber unlogisch handeln indem sie sich hier registrieren? Wenn meine persönlichen Daten mir ein soooo heiliges Gut wären, wäre ich nicht in Sozial Media vertreten. Denn jeder weiß daß man hier keine Daten "sicher " hinterlegen kann.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Versteh ich auch nicht. Warum stellt jemand gewisse Inhalte ins Internet wenn er doch eigentlich gar nicht will dass irgendjemand anderes das sieht bzw. die jeweilige Person wiedererkennt. Man sollte seine Privatsphäre schützen

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

... nicht in jedem Fall geht es um die AGBs und Poppen selbst ... es gibt aber auch User die Profile (Bilder / Texte) kopieren und das ist für mich dann noch einmal eine komplett andere Rechtslage und deshalb werden hier von mir keine Nacktbilder mit erkennbarem Gesicht erscheinen.

  • Gefällt mir 3
weiche_haende
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb EAT1981:

... nicht in jedem Fall geht es um die AGBs und Poppen selbst ... es gibt aber auch User die Profile (Bilder / Texte) kopieren und das ist für mich dann noch einmal eine komplett andere Rechtslage und deshalb werden hier von mir keine Nacktbilder mit erkennbarem Gesicht erscheinen.

Doch, der TE hat sich auf diesen tollen Satz mit den AGB und BDSG bezogen.

Deinen Einwand kann ich zwar verstehen, der hat aber nichts mit diesem supertollen, geistreichen Satz zu tun ;)

Dickes_Weib_53
Geschrieben

Na dann such mal deinen nick über google....

  • Gefällt mir 3
Hades638
Geschrieben

Ist so ähnlich wie , .... ich mache einen Führerschein , und wenn ich ihn habe ,widerspreche ich den Verkehrsregeln....... ich kann doch auch keine Eintrittskarte kaufen, in die Örtlichkeit gehen , und danach dem Hausrecht widersprechen.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

ich finds gar nicht so dumm obwohl ich es nicht in meinem profil habe und auch nicht reinschreiben werde.

  • Gefällt mir 3
weiche_haende
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb Dickes_Weib_53:

Na dann such mal deinen nick über google....

Du kannst hier einstellen, ob dein Nick über Suchmaschinen gefunden wird oder nicht.

Wer das nicht tut, selbst schuld. Unwissenheit schützt eben nicht vor "Strafe".

bearbeitet von weiche_haende
  • Gefällt mir 2
erbi69
Geschrieben

Frage mich auch, warum der ein oder andere so vehement widerspricht ... , echt lustig. Entweder ja, dann drin, oder nein, dann draussen - wie im echten Leben :)

  • Gefällt mir 2
bimichabonn
Geschrieben

Wer Google nutzt ist selbst schuld.

  • Gefällt mir 1
weiche_haende
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Minuten, schrieb bimichabonn:

Wer Google nutzt ist selbst schuld.

MetaGer kennt nicht jeder.

Das Android aber auch von Google ist, sollte dir bekannt sein ;)

bearbeitet von weiche_haende
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Hi Das ist halt wie bei Facebook. Da wird der Widerspruch gepostet und die Leute denken, jetzt hab ich es geschafft. Dass sie genauso gut ein Bild mit ner Bratwurst posten könnten, scheint denen einfach nicht klar zu sein. ;-)

  • Gefällt mir 3
SunfireX
Geschrieben

Wäre ich der Betreiber dieser Seiten wo die Mitglieder es in ihren Profilen widersprechen,

Würde ich jeden einzelnen löschen. Denn dieser widerspricht ja gegen meinen AGBs "Hausordnung". 

Somit hat er da nichts mehr auf meinen Seiten zu suchen. Und AGBs sind nichts anderes wie eine "Hausordnung".

Und jeder der sich in meinen Räumlichkeiten (ja, Webseiten gehören auch dazu) hat sich daran zu halten, solange er sich

in diesen Räumlichkeiten aufhält.

  • Gefällt mir 2
schwandorfer01
Geschrieben

Einer fängt mit so einem Schwachsinn an und schon springt eine ganze Horde auf den Zug mit auf!

  • Gefällt mir 5
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden, schrieb SunfireX:

Wäre ich der Betreiber dieser Seiten wo die Mitglieder es in ihren Profilen widersprechen,

Würde ich jeden einzelnen löschen. Denn dieser widerspricht ja gegen meinen AGBs "Hausordnung".  

 

Warum loeschen , wenn dieser Widerspruch nichts Negatives bewirkt ? Der Betreiber steht doch in einem guten Licht da ,  wenn er fuer einige Unwissende scheinbar widerspruch zulässt !

bearbeitet von tina410
m
  • Gefällt mir 2
×